• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Mein nächster wird sicher ein elektrischer

georg357

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster II, TCe 130 GPF Prestige 2WD
Baujahr
2019
Ich habe mir schon mal vorsorglich eine Ladestation für meinen Tiefgaragen-Stellplatz bestellt. Ich werde sie auch einbauen lassen um eben vorausschauend reagieren zu können.
Ich habe aber das Gefühl, da werden vermutlich noch viele viele Jahre vergehen bis da ein vernünftiges, bezahlbares und kostengünstiges Fahrzeug-System auf den Markt kommt.
Zumindest hab ich dann schon mal ne Steckdose um meinen Staubsauger anzuschließen :dance: ... da wir mehr als 20 TG Stellplätze haben :( ... wird es wohl für die Hälfte von uns in derTG wegen der dann erforderlichen Stromkapazität her nicht ausreichen um einen ebenfalls Stromanschluss erhalten zu können <_<
 

sponti68

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
@Bgld logan :

Was genau meinst du damit?
Welche Probleme mit der Batterie?

Unser letzter Verbrennerkauf war vor einem Jahr der Dacia Dokker.

Vor einem Monat haben wir unseren alten Ford Fiesta gegen einen neuen Hyundai Kona Elektro ausgetauscht. Bestellt am 20.4. abgeholt am 30.4.

IMG_20190530_143138.jpg
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
Vor 3 Jahren hat die Firma E - go angefangen
Immerhin möchten sie nun den Quatsch der Post aufkaufen, die sich von ihrem auch so tollen Projekt trennen möchte, weil das Produkt letztlich ein Griff ins Klo war.

Immerhin hat man das nun gemerkt, nachdem man alle Hersteller für unfähig erklärt hat und zum Beweis sein eigenes Fahrzeug gebaut hat, was nun vor dem aus steht.
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
@Bgld logan :

Was genau meinst du damit?
Welche Probleme mit der Batterie?

Unser letzter Verbrennerkauf war vor einem Jahr der Dacia Dokker.

Vor einem Monat haben wir unseren alten Ford Fiesta gegen einen neuen Hyundai Kona Elektro ausgetauscht. Bestellt am 20.4. abgeholt am 30.4.

Anhang anzeigen 77923
Naja ist ja wirklich ein schönes Auto,..aber leider für viele Leute mit weit über 30000€ unerschwinglich, wie fast alle EAutos, obwohl sie angeblich umweltschonend sein sollen.
Das fängt nämlich schon beim täglichem Batterieladen und der fehlenden Ladestationen die dafür nötig sind an.
Solche Ladestationen für ca. 5000 Autos bei uns im Stadtteil müssen erst mal vorhanden sein.
Und dann wird der Strompreis wohl nicht mehr der selbe sein wenn alle auf Strom wechseln.
 

sponti68

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
@Drupi,

das Einstiegsmodell beim Hyundai Kona Elektro liegt beim Listenpreis 34.600.
Mit Nachlass, Herstellerrabatt und staatlicher Förderung bekommt man den Kona ab 25.000 Euro.

Das Premium Modell mit kompletter Sonderausstattung haben wir für 37k bestellt.

Das kleinere Modell das wir kurzfristig bekommen konnten lag bei 30k.

Klar, es gibt Händler die mehr verlangen, aber bei denen muss man ja nicht bestellen.

Beim Kona ist das Ladekabel für die "normale Steckdose" schon dabei, Zusätzlich ist bei den meisten Modellen auch das Ladekabel für die Wallbox bis 22 kW schon mit dabei.

Über Nacht aufladen mit 3,7 kW x 12 Stunden daheim an der Steckdose ist so bereits für über 40 kWh, etwa 300 km möglich.

Bis tatsächlich "Alle" elektrisch fahren vergehen sicher noch viele Jahre.
Beim aktuellen "Stresstest" von E.on, oder auch letztes Jahr von EnBW kam jedesmal heraus, die Stromleitungen halten es problemlos aus. Der Strombedarf könnte bereits jetzt für 50 Millionen Fahrzeuge gedeckt werden, ohne Zusatzkosten.

Der Strompreis, wird unabhängig davon, weiter steigen. Der Energiebedarf steigt, unabhängig vom Energieträger. Deswegen werden auch alle anderen Energieträger teurer werden.
Benzin, Diesel, Gas, ...

Da haben wir mit eigener Photovoltaik einen Vorteil. Unser Strompreis bleibt dadurch kostenlos, soweit wir keinen dazu kaufen müssen. Je höher die Energiepreise steigen, desto günstiger für uns.
Da sind Grundstückseigentümer klar im Vorteil.
Aber auch Mieter haben die Möglichkeit sich an entsprechenden erneuerbaren Energiegesellschaften zu beteiligen.
Die hohe Dividende macht nach weniger als 10 Jahren die komplette Investition, nach 20 Jahren hat man bereits etwa 8 % Dividende und nach 30 Jahren kommt man auf eine Dividende von 10%.

Egal ob man Pro oder Contra zum Thema steht, es wird in den nächsten Jahrzehnten ein spannendes Thema bleiben.
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Trafic dCi 145 - "Spaceclass Cargo"
Baujahr
2019
Immerhin hat man das nun gemerkt, nachdem man alle Hersteller für unfähig erklärt hat und zum Beweis sein eigenes Fahrzeug gebaut hat, was nun vor dem aus steht.
Zitat:
"Die Probleme mit dem Elektrowagen sollen aus Sicht der Konzernzentrale der Post in Bonn nicht an die Öffentlichkeit dringen."

Hauptsache schön hochgejubelt 4 Jahre lang diese fahrenden Schrottkisten und sich als innovativer Hersteller feiern lassen. Die Wahrheit sieht nun einmal ganz anders aus. Probleme über Probleme die schön unter den Teppich gekehrt wurden und weiter werden.


@sponti68: Deine Umstände sind einigermassen nachvollziehbar um den Kauf einer E-Kiste zu verstehen. Eigener Strom, Grund und Boden mit eigener Ladestruktur und wahrscheinlich überschaubare Strecken am Tag. Ob es sich am Ende lohnt muss man mit sich selber ausmachen.

Ich bleibe aber beim Diesel. Ich kann nur mit dem Antrieb mein Geld verdienen. Das bedeutet schnelles auftanken in 3 Minuten, große Reichweiten um 900 km pro Füllung, sparsamer Umgang mit dem Brennstoff und effektiv mehr Klimaschutz als die derzeitigen E-Fahrzeuge.
 

Mullek

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 2 Sce 115 LPG Sahara
Baujahr
2019
Stresstest" von E.on, oder auch letztes Jahr von EnBW kam jedesmal heraus, die Stromleitungen halten es problemlos
Kannst du mir dazu Quellen geben, kommt mir spanisch vor.


Da haben wir mit eigener Photovoltaik einen Vorteil. Unser Strompreis bleibt dadurch kostenlos, soweit wir keinen dazu kaufen müssen. Je höher die Energiepreise steigen, desto günstiger für uns.
Glaubst du allen allen Ernstes, das sich der Fiskus die Steuereinnahmen von den Selbsterzeugern entgehen lässt. In Deutschland mal sicher nicht.
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Trafic dCi 145 - "Spaceclass Cargo"
Baujahr
2019
Glaubst du allen allen Ernstes, das sich der Fiskus die Steuereinnahmen von den Selbsterzeugern entgehen lässt. In Deutschland mal sicher nicht.
Ich wollte nicht die gute Laune verderben :D Natürlich wird zukünftig Strom für KFZ in irgendeiner Weise besteuert werden. Das haben sie bisher mit allen alternativen Kraftstoffen wie Pflanzenöl etc. auch gemacht. Wer trotzdem "normalen" Strom tankt wird schlicht zum Steuerhinterzieher.
 

Bredi1

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
Warum fahre ich einen Dacia ? Weil ich ich Auto habe das vom Preis-Leistungsverhältniss einfach gut ist.
Diese schaffen E-Autos momentan nicht annähernd. Kombis werden noch gar nicht angeboten, mit einem etwas schweren Anhänger oder Wohnwagen ziehen geht auch nicht. Für den Kona könnte ich mir 3 Sanderos mit guter Ausstattung kaufen.
Ich will den Kona absolut nicht schlecht machen, mir wäre der mindestens 15000€ zu teuer.
 

Mullek

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 2 Sce 115 LPG Sahara
Baujahr
2019
Beim aktuellen "Stresstest" von E.on, oder auch letztes Jahr von EnBW kam jedesmal heraus, die Stromleitungen halten es problemlos aus. Der Strombedarf könnte bereits jetzt für 50 Millionen Fahrzeuge gedeckt werden, ohne Zusatzkosten.

Hab mich dann selber halt mal bemüht da was herauszufinden.

Eon gibt an bis 2045 alle 6,5 mio Autos in ihrem Gebiet versorgen zu können.
Die Überschriften der von mir gelesenen Artikel sagen natürlich das es schon heute kein Problem ist. Wer liest schon den Artikel.

EnBw hat einen Test laufen, mit sage und schreibe 11 e-Autos, irgendwo in der
Provinz im Ländle. Ergebnis bis heute: Mehr als 4 Fahrzeuge waren nie am Netz
und von denen soll man dann 30% versorgen können. Also ca.1,5 e-Autos.
Weitere Parameter der Teilnehmer konnte ich nicht finden. Wahrscheinlich besser so.

Alles in allem gesunder Hurra-Journalismus. "Überholen ohne einzuholen"
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
Kann einer von den Experten hier vielleicht mal ausrechnen, wie viel Strom im Monat zusätzlich bereitgestellt werden muss, um z. B. bei uns in der relativ kleinen Stadt ca. 50000 Elektroautos zusätzlich mit Strom zu versorgen, wenn die etwa jeden 2. Tag alle vollgetankt werden müssen
Ich glaube dann hat man erst einen Überblick was in ganz Deutschland bereitgestellt werden muss.:think:
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Trafic dCi 145 - "Spaceclass Cargo"
Baujahr
2019
um z. B. bei uns in der relativ kleinen Stadt ca. 50000 Elektroautos zusätzlich mit Strom zu versorgen, wenn die etwa jeden 2. Tag alle vollgetankt werden müssen
Das funktioniert mit der derzeitigen Infrastruktur nicht. Aber das sind die kleinen Dinge die aus gewissen Richtungen niemand hören möchte.
 

MartinH67

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Ich habe es schon mal komplett ausgerechnet, dass die Gesamtstromproduktion in Deutschland um ca. 18% erhöht werden muss, wenn alle KFZ auf Elektro umgestellt werden. Da das nicht über Nacht geschieht, sondern mindestens 1 bis 1 1/2 Jahrzehnte dauert bedingt das eine Steigerung der Stromproduktion zwischen 1 bis 2% jährlich über diesen Zeitraum. Das ist keine große Herausforderung.
Ich kann die genau Rechnung heute Abend heraussuchen.
Die Frage nach der lokalen Infrastruktur ist natürlich wieder eine andere.
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
Das funktioniert mit der derzeitigen Infrastruktur nicht. Aber das sind die kleinen Dinge die aus gewissen Richtungen niemand hören möchte.
Ach so....das funktioniert mit der derzeitigen Infrastruktur nicht.
Naja dann bin ich erst mal beruhigt was Elektroautos angeht.
Deshalb wird die Autoindustrie wohl auch auf ihren EAutos in den nächsten 30 Jahren sitzen bleiben, wenn der Ausbau genau so schnell gemacht wird wie der Berliner Flughafen.
Nämlich nie!!!
 

Mullek

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 2 Sce 115 LPG Sahara
Baujahr
2019
Ich habe es schon mal komplett ausgerechnet, dass die Gesamtstromproduktion in Deutschland um ca. 18% erhöht werden muss, wenn alle KFZ auf Elektro umgestellt werden. Da das nicht über Nacht geschieht, sondern mindestens 1 bis 1 1/2 Jahrzehnte dauert bedingt das eine Steigerung der Stromproduktion zwischen 1 bis 2% jährlich über diesen Zeitraum. Das ist keine große Herausforderung.
Ich kann die genau Rechnung heute Abend heraussuchen.
Die Frage nach der lokalen Infrastruktur ist natürlich wieder eine andere.
Denk daran das noch Atomkraftwerke und ein Schwung Kohlekraftwerke wegfallen.
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Trafic dCi 145 - "Spaceclass Cargo"
Baujahr
2019
Die grünen Freunde werden sicherlich für alles eine gute Lösung haben.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 58 4,8%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 230 19,0%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 328 27,1%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 235 19,4%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 244 20,2%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 97 8,0%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 17 1,4%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!