• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Frage zum Öl


Maddin83

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II
Baujahr
2018
#62
Und welchem Teil deiner Aussage habe ich widersprochen?
Mal abgesehen davon, dass es völlig wumpe ist, von wem die Norm erstellt wurde haben sich die Autohersteller UNABHÄNGIG ihrer Freigaben daran zu halten.
Ansonsten könnten Ölhersteller den Laden zu machen...
An was sollen sich denn die AUTOhersteller halten??? Die ACEA Norm wurde von den AUTOherstellern formuliert und die ÖLhersteller müssen nach dieser Norm Öle liefern.
 

Papa_Dravet73

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.2 TCE
Baujahr
2017
#67
Im Grunde ist die Ölnorm und Freigabe doch egal für uns Kunden. Uns geht es doch zu mind. 95% um die Kostenübernahme im Garantiefall, oder zumindest um die teilweise Kostenübernahme im Kulanzfall.
Daher haben wir Besitzer nunmal auch die Pflicht das Öl ein zu füllen was der Autohersteller vorschreibt. Machen wir das nicht, weil wir denken das ein anderes Öl gleichartiger Norm auch passen würde, dann brauchen wir uns nicht wundern und Verwünschungen aus zu sprechen wenn Dacia das ablehnt!
Lieber ein paar Euros mehr ausgeben im Wissen alles nach Dacia-Norm gemacht zu haben und am Ende können wir uns freuen wenn sie unserer Kostenübernahme zustimmen. Das ist doch der eigentliche Fakt auf den es ankommt.
 

DaciaBastler

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
#68
Ob man nun das, was ein Hersteller vorschreibt als Norm oder als Spezifikation versteht, wichtig ist, dass es eine Anforderung ist.
Daher haben wir Besitzer nunmal auch die Pflicht das Öl ein zu füllen was der Autohersteller vorschreibt. Machen wir das nicht, weil wir denken das ein anderes Öl gleichartiger Norm auch passen würde, dann brauchen wir uns nicht wundern und Verwünschungen aus zu sprechen wenn Dacia das ablehnt!
Das ist genau das was zählt! @R.4. handelt ja genau richtig, wenn er sich an Dacia wendet und eine schriftliche Bestätigung anfordert.
Abgesehen davon. ACEA (Associaton des Constructeurs Européens d'Automobiles) gibt nur Basisanforderungen vor. Jeder Hersteller kann darüberhinausgehende Anforderungen festlegen, die auch deutlich strenger sein können als die ACEA, z.B. bei Wartungsintervallverlängerung oder auch bzgl. der Scherstabilität. Ein Extrembeispiel dazu ist z.B. die VW-Norm 506.01. Diese Öl ist zwingend zu verwenden für PD-Diesel R5 und V10 mit WIV bis MJ 2006. Übrigens, richtig gelesen, Norm! VW selbst spricht von einer Norm, hier, unter "Öl-Kürzel, endlich verständlich" ist sogar auf dem Bild des Gebindes der Ausdruck "Norm" aufgedruckt.
Von seiten der Ölhersteller kann natürlich ein Öl von vielen Motorenherstellern namentlich nach einem Test freigegeben werden. Das enthaltene Additivpaket kann ja so breit wirken, dass das Öl die Anforderungen vieler Hersteller erfüllen kann. Übrigens, damit das Öl von Herstellern namentlich genannt wird, dafür müssen die Ölhersteller zahlen und das nicht zu knapp!
Ach ja, bzgl. der Weiterentwicklung der Öle ist Mercedes vorbildlich, denn sie aktualisieren nicht nur ihre Ölspezifikationen sondern auch die Bedienungsanleitungen der Fahrzeuge die dann online runtergeladen werden können. Darin steht dann auch jeweils das z.Zt. zu verwendende Öl. Hier dazu ein Link zur MB BeVo.
 

Firestone

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Kia Rio und Honda CRV, bin aber auch Dacia Fan
#69
Das ist doch alles Blödsinn

Mich haben Ölfreigaben noch nie interessiert. Ich habe mich immer nur an die Angaben im Handbuch angegebenen Fließeigenschaften und der ACEA Klassifikation gehalten. Alles andere ist Humbug.
 

DaciaBastler

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
#70
Du kannst bzgl. des Öls es handhaben wie Du es für richtig hältst. In der Garantie-/Gewährleistungszeit würde zumindest ich es nicht machen, sondern streng nach Herstellervorschrift handeln. Wenn die zwingend eine eigene Norm vorgeben (nicht unbedingt bei Dacia, sondern generell gesprochen) dann ist es halt so. Nach Ablauf der Garantiezeit kann es jeder so handhaben, wie er es für richtig hält.
 

R.4

Mitglied
Fahrzeug
Lodgy 1.6 SCe LPG
Baujahr
2017
#71
Nun hat der DACIA-Berg gekreisst, und eine Antwort geboren:
"… nach Überprüfung in unserem System, ist die Anwendung des Motoröls 5W30 (1L) seitens des Renault Partnerbetriebes hinterlegt. Diese Maßnahme hat keinerlei negative Auswirkungen im Zusammenhang Ihrer Neuwagengarantie bis … 2020."
Na bitte, mehr wollte ich doch gar nicht.
 
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Baujahr
2017
#72
Hallo zusammen,

bei meiner letzten Wartung (42000KM 2te Wartung) wurde für meinen TCE90 10W40 genommen. Laut Datenblatt save allerdings ist das 5W40 soviel besser? Wie sind da eure Erfahrungen? Sollte ich das Öl lieber nochmal tauschen?

MfG
Pascal
 

camelffm

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
Baujahr
2007
#73
Nein, brauchst Du nicht. Es wird ja nun wieder wärmer. Das 10W ist nur für kalte Winter schlechter als das 5W.
Im Sommer ist das 10W besser.
 

Sandero Pate

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero TCe 90
Baujahr
2015
#74
Ein 5W40er Öl durchölt den Motor beim Kaltstart schneller wie ein 10W40er Öl. Ist auch abhängig von der Außentemperatur. Solange Du nicht mit extremen Minusgraden kämpft wird nichts passieren!
 

camelffm

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
Baujahr
2007
#75
Ein 5W ist im Sommer aber auch sehr viel Dünner und die Oelpumpe braucht länger um Druck aufzubauen.
Deswegen ist das 10W für den Sommer besser. Hat auch bessere Notlaufeigenschaften weil es langsamer aus den lagerstellen verschwindet.
 

Hanie

Mitglied
Fahrzeug
Opel 1.4
#76
Das ist doch alles Blödsinn

Mich haben Ölfreigaben noch nie interessiert. Ich habe mich immer nur an die Angaben im Handbuch angegebenen Fließeigenschaften und der ACEA Klassifikation gehalten. Alles andere ist Humbug.

die Freigaben für jedes Modell zu beantragen kosten den Herstellern viel Geld
ich habe mich noch niemals danach gerichtet
ich nehme immer das billigste 5W 30 Öl volls. Öl und der Wagen schnurrt seit 80 Tkm
ohne nur ein ml. Öl zu verbrauchen
bei Temperaturen die wir letzte Jahr im Sommer hatten kann man schon an ein
5W 40 denken
aber ein 10 W40 is bei Temperaturen unter 0 C einfach zu dickflüssig im kalten Zustand
damit werden irgendwann wenn man viel Kurzstrecken fährt die Hydrostössel tackern
 

camelffm

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
Baujahr
2007
#77
Die Hydrostößel werden bei laufendem Motor wenn Nötig mit Motoroel aufgepumpt. Das Oel läuft da nicht wieder raus. Das wäre schön wenn dem so wäre das es rausläuft, dann hätte ich bei Zylinderkopfreparaturen an den 16V Motore (K4M oder F4R z.B.) mit Hydros weniger Arbeit gehabt. Das Oel da raus zu bekommen ist nicht ganz Einfach und es dauert halt auch entsprechend. Dickeres Oel würde noch schlechter wieder da raus gehen. Dünnes Oel geht da schneller raus. Bei den ersten K4M 1,6 16V mit 105PS haben die angefangen im Leerlauf zu klappern wenn man ein 5W30 eingefüllt hatte. Da gab es dann eine Technische Note von Renault (Intern) das keinesfalls das ELF Solaris 5W30 Oel da eingefüllt werden darf wegen dieser Probleme.
Es wurde ein 10W Oel verwendet. Ganz schlimm war das bei Motoren wo Extraschlaue Rennfahrer meinten sie müssen da ein 0W einfüllen. Nähmaschinengleicher Klang im Leerlauf.
Bei anheben der Drehzahl ging das Rasselklappern dann langsam weg und kam langsam wieder im Leerlauf.
 

GeorgX

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V SCe 115 LPG
Baujahr
2017
#79
Am Öl kann es nicht liegen.......





Denn es ist nichts drin!:doh::doh::doh::doh:

Georg, der zu dem Thema Öl (ausser dem Ruf JEHOVA:doh::angel::angel::angel::angel::doh:) eine eigene Meinung hat!
 

Sandero Pate

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero TCe 90
Baujahr
2015
#80
10W40 beim Kaltstart immer schlechter wie ein 0W40 oder ein 5W40er.
Bei Betriebstemperatur allerdings ist ein 10W40 fast genau so gut.
Die 0W40er oder 5W40er sind oft Teilsynthetisch der wenn es spitzen Öle sind sogar vollsynthetisch.
Die Eben genannten können mehr ab wie ein normales 10W40, welches oft nur mineralisch ist oder bestenfalls
teilsynthetisch. Ein vollsynthetisches 10W40 gibt es meines Wissens nicht.

Das ein 10W40 bei Wärme besser ist... Da gehe ich nicht mit. Die zweite Zahl ist hier der Macher. Ein 10W60 oder ein 5W50 würde besser sein.. Ist aber beim Dacia nicht von Nöten.
Ein gutes 5W40er ist immer besser wie ein 10W40er.
Allerdings wird der Dacia auch das 10W40 verkraften, es sei denn er wird in Sibirien gefahren und Dauervollgas gefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Mit welchem Reifentyp bist du im Winter auf deinem Dacia unterwegs?

  • Winterreifen

    Stimmen: 680 60,8%
  • Ganzjahresreifen

    Stimmen: 426 38,1%
  • Sommerreifen

    Stimmen: 13 1,2%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung! - Dominik