• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Felgendesign werkseitiges Ersatzrad Duster 2


Expresstreiber

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Jogger TCe 100 ECO-G
Baujahr
2022
Im Falle des Duster weiß ich es nicht. Das ist doch der Nissan Allradantrieb, oder ? Hab ich mich nie damit auseinandergesetzt, weil der 4x4 nicht mit LPG zu haben ist und er somit von meinem "Schirm" verschwand.
Aber ich wage zu behaupten dass es einen Drehzahlausgleich von VA und HA geben sollte...

Gerade gesucht und gefunden:
Wie funktioniert Allradantrieb beim Dacia Duster?
Der Allradantrieb funktioniert automatisch, der reicht für leichtes Gelände und Winter. Ein Drehregler auf der Mittelkonsole stellt festen oder variablen Kraftschluss zwischen den Achsen her, auch reiner Frontantrieb ist möglich.

Somit, wenn beides möglich ist MUSS es ein Diff geben, sonst verspannt sich der Wagen auf Asphalt.
 

Duster 13

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Somit, wenn beides möglich ist MUSS es ein Diff geben, sonst verspannt sich der Wagen auf Asphalt.
Aber nur in Kurven. Deshalb soll der Wagen auch nicht im 4WD Lock auf der Straße gefahren werden. Bei "Auto" gibt es solch einen Hinweis nicht.
Im Automatikbetrieb kuppelt die Hinterachse nur ein, wenn vorne die Räder keinen oder unterschiedlichen Halt haben.Auf trockenem Asphalt also eher irrelevant.
 

Joe_User

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster TCE 100 eco-g
Baujahr
2020
Daher mei

Welches Mitteldifferential hat der Duster ? (diese Frage hat bisher niemand beantwortet)
Vermutlich weil es keines gibt?

Dann würde aber das Achsdifferential die Aufgabe zum Teil übernehmen. Wenn Vorder- und Hinterachse nicht hundertprozentig synchron laufen, muss das irgendwer ausgleichen. Die teilen sich schließlich einen Antrieb...
 

Duster-6811

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster II TCE
Baujahr
2020
3. Da ich wie erwähnt gerne und viel im Gelände unterwegs bin, auch mal auf längeren Urlaubsfahrten, möchte ich das vollwertige Ersatzrad gerne in Fahrbereifung haben, damit man es im Falle eines Falles im Gelände auch gebrauchen kann.
Ich denke mal, da kommt die Pannenset-Lösung ohne Reserverad noch weniger für dich infrage.
:D
Aber die Standard-Ausrüstung ist eben die 17-Zoll-Bereifung auf Alu und 16-Zoll-Ersatzrad in Stahl.
Wenn du das nun gerne anders haben möchtest mit einheitlicher Bereifung auf gleichen Felgen, dann sollte das Autohaus doch eigentlich erfüllen können. Mit entsprechenen Aufpreis wäre dabei wohl zu rechnen.
 
B

ByeBye 79170

  • Themenstarter Themenstarter
  • #35
Ich denke mal, da kommt die Pannenset-Lösung ohne Reserverad noch weniger für dich infrage.
:D
Aber die Standard-Ausrüstung ist eben die 17-Zoll-Bereifung auf Alu und 16-Zoll-Ersatzrad in Stahl.
Wenn du das nun gerne anders haben möchtest mit einheitlicher Bereifung auf gleichen Felgen, dann sollte das Autohaus doch eigentlich erfüllen können. Mit entsprechenen Aufpreis wäre dabei wohl zu rechnen.
Das ist wohl wahr. Pannenset ist für mich keine Option.

Das Problem ist nicht das einheitlich zu gestalten, das mache ich dann selbst. Kommt mich günstiger und einfacher, da ich selbst in nem Autohaus arbeite, halt nur nicht Dacia.

Mir ging es nur darum, ob jemand, der in den letzten Tage einen Duster Extreme mit Werksoption Ersatzrad bekommen hat, ein Foto dieses eben einstellen könnte, damit ich mir Stahlfelgen im passenden Design bestellen kann.

Aber von dieser einfachen Frage sind wir nun bereits über viele Diskussionen auf nunmehr 3 Seiten angelangt... ich warte einfach bis das Auto da ist, und bestelle dann...
 

OldStyler

Mitglied Silber
Fahrzeug
Logan PickUp 2010 + aktuell 6 andere mit 4 Rädern
Somit, wenn beides möglich ist MUSS es ein Diff geben, sonst verspannt sich der Wagen auf Asphalt.

Die simplen Allradsyteme von VW hatten anfangs eine Viscokupplung als Verbindung nach hinten, kein Differential. (ölgefüllte Lamellendose)
Der Duster wird auch nur ein 'Bedarfsallradsystem' haben ohne Mitteldifferential, daher frage ich ja was dazwischen steckt, mein V40 hat ein Torsen Ausgleichsgetriebe vor der Huinterachse das die Verbindung bei Bedarf herstellt, der CX-3 ebenso kein Mitteldifferential sondern vor dem Differential hinten eine 'Dose' (
Electronic control active torque control coupling unit genannt) also auch elektronisch gesteuert bei Bedarf.

Permanenten Allrad mit Mitteldifferential haben die möchtegerne Allradler allesamt keinen, daher gibt es auch keinen Verschleiß im Mitteldifferntial wenn vo/hi unterschiedliche Profitiefen vorhanden sind, ist ein Gschichtl.

LG Rob
 

Duster 13

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Mir ging es nur darum, ob jemand, der in den letzten Tage einen Duster Extreme mit Werksoption Ersatzrad bekommen hat, ein Foto dieses eben einstellen könnte, damit ich mir Stahlfelgen im passenden Design bestellen kann.
Selbst dann kann es sein, dass Du ein anderes Ersatzrad bekommst.
 

dkw

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster2 125 TCe 4x4
Kannst Du nicht in Deinem Dacia-AH in die Ausstellung gehen und nachsehen?
Ist bestimmt schneller und einfacher als hier ne Frage zu stellen, die gerne alle beantworten, die Dir nicht helfen können.
Ich kann auch nur mit dem 2018er dienen.
 

Anhänge

  • 20210315_155248.jpg
    20210315_155248.jpg
    315,2 KB · Aufrufe: 11
B

ByeBye 79170

  • Themenstarter Themenstarter
  • #39
Kannst Du nicht in Deinem Dacia-AH in die Ausstellung gehen und nachsehen?
Ist bestimmt schneller und einfacher als hier ne Frage zu stellen, die gerne alle beantworten, die Dir nicht helfen können.
Ich kann auch nur mit dem 2018er dienen.
Das habe ich getan, leider ist dort aktuell kein Duster mit Ersatzradoption vorhanden. Sonst hätte ich nicht im Netz gefragt. :)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die simplen Allradsyteme von VW hatten anfangs eine Viscokupplung als Verbindung nach hinten, kein Differential. (ölgefüllte Lamellendose)
Der Duster wird auch nur ein 'Bedarfsallradsystem' haben ohne Mitteldifferential, daher frage ich ja was dazwischen steckt, mein V40 hat ein Torsen Ausgleichsgetriebe vor der Huinterachse das die Verbindung bei Bedarf herstellt, der CX-3 ebenso kein Mitteldifferential sondern vor dem Differential hinten eine 'Dose' (
Electronic control active torque control coupling unit genannt) also auch elektronisch gesteuert bei Bedarf.

Permanenten Allrad mit Mitteldifferential haben die möchtegerne Allradler allesamt keinen, daher gibt es auch keinen Verschleiß im Mitteldifferntial wenn vo/hi unterschiedliche Profitiefen vorhanden sind, ist ein Gschichtl.

LG Rob

Selbst die Winkelgetriebe / angeflanschten "Dosen" bei Jeep heißen diese PTU.. nehmen auf Dauer Schaden, die Teile sind mit einer Vorspannung programmiert. Und gearbeitet wird über Raddrehzahl.. ausgeglichen werden kann eine bestimmte Differenz...ist der Abrollumfang zu different arbeitet die PTU über dem Limit und nimmt auf Dauer Schaden
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Es kann dann aber durchaus sein, daß das Ersatzrad dann nur bis 120km/h zugelassen sein wird.

Es kommt doch eh ein anderer Reifen drauf, damit erübrigt sich das dann wieder ;-)
 
  • Danke
Reaktionen: dkw

OldStyler

Mitglied Silber
Fahrzeug
Logan PickUp 2010 + aktuell 6 andere mit 4 Rädern
Selbst die Winkelgetriebe / angeflanschten "Dosen" bei Jeep heißen diese PTU.. nehmen auf Dauer Schaden, die Teile sind mit einer Vorspannung programmiert. Und gearbeitet wird über Raddrehzahl.. ausgeglichen werden kann eine bestimmte Differenz...ist der Abrollumfang zu different arbeitet die PTU über dem Limit und nimmt auf Dauer Schaden

Da die PTU aber nur bei Bedarf die Hinterachse dazuschaltet ist der Einsatz des Allradantriebes nur bei Bedarf vorhanden, da es keine mechanische 'Steuerung' gibt (die Dinger werden doch rein elektisch angesteuert) kommt der Unterschied zw. Abrollumfang vo/hi nur selten zu tragen und um welchen Unterschied vo/hi (kritisch) reden wir da die ganze Zeit ?

Das ESP würde bei großer Differenz vo/hi auch 'meckern' und eingreifen.

LG Rob
 

OldStyler

Mitglied Silber
Fahrzeug
Logan PickUp 2010 + aktuell 6 andere mit 4 Rädern
Überhaupt keines soweit ich weiß. Allrad wird wohl elektronisch ein- und ausgeschaltet, z.B. bei engeren Kurven.
Grundsätzlich schon, nur elektronisch wird was geschalten, TorsenDiff oder Viskokupplung oder ??? denn ein mechanisches Mitteldiff (mit oder ohne Sperre) haben meist nur die 'echten' Offroader, das Ding beim Duster wird vor dem hinteren Diff sitzen und den Vortrieb zuschalten sobald von vorne die Meldung 'Grip fehlt' oder ein Schalter umgelegt wird.

Mich würde nur in dem Zusammenhang interessieren was da wirklich verbaut ist.

LG Rob
 

SideKick

Mitglied
Fahrzeug
Duster dCi 4x4
Moin,
was liefert denn Dacia bei den aktuellen 4x4 Modellen als Ersatzrad, sofern mitbestellt ?
Werkseitig steht er ja auf Allwetterreifen.
 

jogo

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster SCe 115 4WD
Baujahr
05.2019
Hallo zusammen,
bei unserer Lieferung war es ein Sommerreifen auf Stahlfelge, allerdings 5/2019

Allen allzeit gute fahrt
Gruß jogo
 

Tom_4WD

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster2 4x4 TCe150 Prestige
Moin,
was liefert denn Dacia bei den aktuellen 4x4 Modellen als Ersatzrad, sofern mitbestellt ?
Werkseitig steht er ja auf Allwetterreifen.

Servus, mein 4x4 ist mit einem vollwertigen Ersatzrad ausgeliefert, also kein Pannenrad mit 80 oder 120 kmh.
So wie ich es auch bestellt habe bei Neukauf.

Stahlfelge schwarz, mit 215/65R16 Bridgestone Sommerreifen.

Und um das mit dem allrad auch gleich zu klären, da die meisten wieder nur vermuten und Panik schieben :

2WD = Rein Frontantrieb
4WD Auto = Hinterachse wird mittels trockenkupplung je nach Bedarf dazugeschaltet, wenn an der Vorderachse übermäßig schlupf entsteht. (die kupplung wird elektrisch geschaltet und KANN NUR 2 STELLUNGEN : 100 % geschlossen oder 100% geöffnet. Das heißt sie wird vom STG angetaktet. Auch enge kurven könnt ihr fahren im Auto Modus, da ja die raddrehzahlen kontinuierlich abgeglichen werden vom STG.

4WD Lock: Trockenkupplung wird zu 100% geschaltet und ist dann geschlossen, beide Achsen treiben dann mit gleicher Power an. Auf losem Untergrund, Schnee, Matsch, sind kurven und auch engere kurven bedenkenlos zu fahren. Nur bei trockenem Untergrund zu meiden, da es sonsd zu Schäden kommen kann, da bei enger kurvenfahrt jedes Rad eine andere Strecke zurück legt.
4WD LOCK schaltet sich zu dem selbständig bei Geschwindigkeiten über 80 kmh ab und es wird der AUTO MODUS aktiviert.

Es gibt kein Mittel Differential, lediglich ein winkelgetriebe, dass rechts am Schaltgetriebe angeschraubt wird, wo wiederum in dieses die rechte vordere Antriebswelle eingeschoben wird.
Vom winkelgetriebe aus geht dann die kardanwelle direkt zur hinteren trockenkupplung (das in dem länglichen Teil vorm diff).

Im hinteren differential sitzt auch keine mechanische sperre.

Die "Sperre" wird über abs/esp gesteuert/simuliert, in dem die Räder über die bremse abgebremst werden, so dass jedes Rad gleich schnell oder langsam dreht.
Was aber, wie bei mir schon öfters getestet, tadellos funktioniert. 2 Autos schon im Winter aus dem graben, bzw Im Feld, rausgezogen. 4WD lock, 1.gang, und los geht's.

Das alles kann man aber auch mit paar Minuten Zeitaufwand selber raus finden.

Hoffe,ich konnte euch allen damit helfen.

Das einzigste an diesem forum was allmählich nervt, sind immer aufgrund von Unwissenheit diverse Vermutungen und Theorien, die dann aber keiner, bzw selten jemand zu 100% vernünftig erklären kann.

Wer also explizit etwas über den 4 wd antrieb wissen möchte, den tce 130/150, anzugsdrehmomente, olffüllmengen, Teilenummer, was auch immer, kann sich trotzdem gerne melden, bin da an erster Quelle.
Gruß
 

Statistik des Forums

Themen
37.317
Beiträge
916.233
Mitglieder
63.159
Neuestes Mitglied
NeueKarre