• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Duster 2 dci 115 4wd


Steirerbua

Neumitglied
Fahrzeug
Duster 2
Guten Morgen.
Ich würde euch gerne um Erfahrungs Werte bitten.
Ich will mir den Duster 2 dci 115 4wd celebration Ausstattung kaufen.
Wie anfällig ist er?
Was muss ich beim Kauf achten?
Welche Schwachstellen gibt es?

Dankeschön für eure Antworten
 

fs*!

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 110
Baujahr
2017
Über den Duster kann ich Dir leider nichts erzählen da ich noch keinen habe, aber sonst bin ich mit Renault/Dacia sehr zufrieden. Wir hatten vorher den 1,5 DCI mit 90 PS im Kangoo. Den haben wir gegen den Lodgy 1,5 DCI 110 PS getauscht. Bei Lodgy war jetzt der Hauptwellenring defekt. Der wurde noch auf Garantie gemacht.
 

LH2312

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster Adventure TCE150 4WD
Baujahr
2020
Über den Duster kann ich Dir leider nichts erzählen da ich noch keinen habe, aber sonst bin ich mit Renault/Dacia sehr zufrieden. Wir hatten vorher den 1,5 DCI mit 90 PS im Kangoo. Den haben wir gegen den Lodgy 1,5 DCI 110 PS getauscht. Bei Lodgy war jetzt der Hauptwellenring defekt. Der wurde noch auf Garantie gemacht.
Das hat er alles nicht gefragt, sondern nach Erfahrungen mit dem Duster II dci 115 4WD.
 

Meta

Mitglied
Fahrzeug
Duster Prestige Blue dCi 115 4WD
Baujahr
2019
Moin,
Ich hab nen Duster 2 dci 115 4wd in der Prestige Ausstattung.
Bekommen ende Februar 2019
Km 2019 knapp 25000
Km 2020 knapp 15000
Erstes Jahr
Bisher bin ich sehr zufrieden.
Gut der Verbrauch mit Anhänger in den Bergen und über 100 Km/h ist gigantisch, aber das war meine eigene Schuld. Bis 100 Km/ ist der Verbrauch für mich OK.
Bei Spritmonitor.de kannst Du meine Verbräuche unter Metabuster nachschauen)

4WD wurde bisher nur bei einem Offroadtraining des ADAC gefordert(Mein Auto kann mehr als ICH mich traue, also das gleiche wie bei meinem Mopped.)[ Habe den als 4WD geholt, weil ich damit mein Mopped in den Urlaub mitnehmen kann(Alpen/Pyrenäen) und man woanders für so wenig Aufschlag keinen 4WD bekommt.
Die Abblendlichter wurden gegen Osram Nightbreaker getauscht nachdem nach knapp einen Jahr eine Originalbirne den Geist aufgegeben hat.

Ich hab die Keyless Variante und da stört mich nur das die elektrischen Fensterheber nur funktionieren wenn der Motor an ist(+ x Sekunden nach Ausschalten)
Bis jetzt funktioniert alles tadellos(Auf Holz Klopf)

Der erste Gang ist extrem kurz, aber ich schaffe es nicht mir anzugewöhnen im 2. anzufahren.

Viele Grüße
Jörg
 

plattfuss26

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker Blue DCI
Baujahr
2020
Hallo,
wie machst du das @Meta - das du 2020 weniger KM drauf hast wieschon in 2019 ? bist nur noch Rückwärts gefahren ;)
Ich bin nur im zweiten Gang angefahren, ist ja quasi der Erste, der wirkliche Erste ist ja zum Anfahren im Gelände, habe nur wenige male benutzt.
Das mit elektrischen Fenstern stimmt allerdings.

@Steirerbua
Ich hatte bis Vorgestern den Duster 2 DCI 4WD Prestige mit allem was die Bestellliste hergab
-Leder
-Keyeless Hands Free
-Sitzheizung vorne
-360 grad Kamera

ob ich nun wirklich alles aufgelistet habe weiß ich nicht mal.
Ich habe den Duster 7.2019 bekommen und Vorgestern mit 49540 KM abgegeben, ich habe nur den Service nach 30 000 km gemacht, ansonst keinerlei Probleme, der Duster hat riesen Spaß gemnacht, ich hatte nie ein Problem irgendwo durchzukommen und keinerlei Ausfälle - nur die zwei Ablendlicht Glühlampen waren durchgebrannt und habe erneuert.
Eigentlich bin ich sehr traurig das mein Duster nun weg ist, habe ich gemacht um noch einen der letzten Dokker zu bekommen, Den ich zum Minicamper umbauen will, wenn Er denn endlich mal ankommt.
Ich hoffe das der Dokker mir so viel Spaß macht wie mein Duster.. Der steht nun zum Verkauf bei meinem Autohaus.
Ich hoffe konnte dir ein wenig helfen.

viele Grüße aus Nordhessen
Normen
 

Skandinavienfan

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster 2 Prestige dci 115 4x4, BJ 2019
Duster 2 Prestige, dci 115 4WD, 12/2019, jetzt 18000 km
Kann mich meinem Vorredner in vielen Sachen anschließen, habe neben den Nightbreakern (leider Dank Firmenphilisophie von Renault kein ordentliches Licht lieferbar, genauso wenig wie eine Automatik) noch eine 3cm - Höherlegung und BF Goodrich AT-Reifen verbaut.
Die Geländefähigkeiten sind trotz fehlender Untersetzung dank sehr guter Winkel und geringem Gewicht im Vergleich zu meinen bisherigen Allradler (Vitara, Freelander 2 und Jeep Grand Cherokee) außergewöhnlich gut.

Das mit den Fensterhebern stört mich ebenfalls, genau wie die nicht elektrisch anklappbaren Spiegel. Die ständig beim Aufschließen und Motor abstellen anspringende Kofferraumleuchte wurde mittels Zusatzschalter ebenso ruhig gestellt wie das nervende Gehupe beim Abschließen des Autos (Überbrückungsschalter in des Kabel eingesetzt).
Die von Feinmechaniker angesprochen Probleme mit der Kupplung und den Getriebegeräuschen habe ich (bis jetzt) nicht.
Nächste Pläne sind Frontbügel mit Lazerlamps und evtl. ein Dachzelt...
Mit dem Verbrauch von ca. 6 l habe ich mich im vergleich zum Jeep um 4 l verbessert.

Ich kann dir nur zuraten, zumal es eh bald keinen Diesel mehr geben wird, wie es bei vielen anderen Herstellern jetzt schon Realität ist.

Gruß SF
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hallo,
wie machst du das @Meta - das du 2020 weniger KM drauf hast wieschon in 2019 ? bist nur noch Rückwärts gefahren ;)
Ich bin nur im zweiten Gang angefahren, ist ja quasi der Erste, der wirkliche Erste ist ja zum Anfahren im Gelände, habe nur wenige male benutzt.
Das mit elektrischen Fenstern stimmt allerdings.

@Steirerbua
Ich hatte bis Vorgestern den Duster 2 DCI 4WD Prestige mit allem was die Bestellliste hergab
-Leder
-Keyeless Hands Free
-Sitzheizung vorne
-360 grad Kamera

ob ich nun wirklich alles aufgelistet habe weiß ich nicht mal.
Ich habe den Duster 7.2019 bekommen und Vorgestern mit 49540 KM abgegeben, ich habe nur den Service nach 30 000 km gemacht, ansonst keinerlei Probleme, der Duster hat riesen Spaß gemnacht, ich hatte nie ein Problem irgendwo durchzukommen und keinerlei Ausfälle - nur die zwei Ablendlicht Glühlampen waren durchgebrannt und habe erneuert.
Eigentlich bin ich sehr traurig das mein Duster nun weg ist, habe ich gemacht um noch einen der letzten Dokker zu bekommen, Den ich zum Minicamper umbauen will, wenn Er denn endlich mal ankommt.
Ich hoffe das der Dokker mir so viel Spaß macht wie mein Duster.. Der steht nun zum Verkauf bei meinem Autohaus.
Ich hoffe konnte dir ein wenig helfen.

viele Grüße aus Nordhessen
Normen
Hast den Allrad gegen mehr Platz eingetauscht???:o
Da hätte ich dann eher über einen Caddy 4 motion nachgedacht, obwohl ich auf VW nicht gut zu sprechen bin...
 

Wahlbrandenburger

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 115dci AWD
Baujahr
2019
Erstzulassung 19.09.2019 jetzt 42000km auf der Uhr und keine Probleme bisher. Etwas ungewöhnlich war die kurze Spreizung der Gänge aber man gewöhnt sich daran. Genauso wie mit dem 2 zum anfahren. Verbrauch ist für mich auch ok. Aber ab ca 130 wird er zum Säufer( für meine Verhältnisse)
 

Steirerbua

Neumitglied
Fahrzeug
Duster 2
  • Themenstarter Themenstarter
  • #12
Hatte ja einen zum testen und hatte keine Geräusche die Störten usw.
Für mich machte es in großen und ganzen einen sehr guten Eindruck. Den 4x4 brauchen wir in der Steiermark öfter wen man im Winter auf den Berg will .
Ich frage wirklich nach Erfahrungen wo man aufpassen muss oder wo es Probleme gibt (addblue usw).
Was mir abgeht ist die lade unter dem Beifahrer sitz bzw das bei der Sonnenblende keine Abdeckung ist für den Spiegel.
 

Archimedes

Mitglied
Fahrzeug
Duster 2 dCi Adblue 4WD
Guten Morgen.
Ich würde euch gerne um Erfahrungs Werte bitten.
Ich will mir den Duster 2 dci 115 4wd celebration Ausstattung kaufen.
Wie anfällig ist er?
Was muss ich beim Kauf achten?
Welche Schwachstellen gibt es?

Dankeschön für eure Antworten
Gerne ein paar Antworten dazu von "Archimedes":
1. Duster 2 4WD Ultimate AdBlue, 115 PS, d.h. alles ausser "Leder", Bj. 5/2019, bis heute 50.000 km (die "Celebration"-Ausstattung ist vermutlich etwas geringer...)
2. Verbrauch: ca. 5.5 ltr/100 km, mit WoWa (Eriba Touring) ca. 7.5. Der Wagen wurde nach ca. 10.000 km deutlich spritziger und fährt sich seitdem hervorragend, auch mit WoWa. Der Diesel ist wirklich klasse, sein AdBlue-Verbrauch (geschätzt): eine Tankfüllung mit 14.5 ltr reicht für ca. 20.000 - 30. 000 km, das ist im Alltag völlig vernachlässigbar.
3. Ein anfängliches Getriebeheulen wurde beseitigt durch Tausch des Getriebes bei 19.000 km (Garantie). Das Getriebe ist nun tadellos und ausgezeichnet zu schalten (viel besser als in meinem 3er BMW!).
4. Einziges aktuelles Manko: Der Fahrersitz wackelt (nur) in tiefster Stellung etwas. Offensichtlich eine schlechte Konstruktion, da mehrmaliger Ersatz keine Verbesserung brachte. Ich warte dazu nun auf eine Antwort von Dacia selbst. In der ersten Erhöhungsstufe ist das Wackeln fast schon weg.
5. Kleiner erster Gang: der ist nur fürs Gelände, zum Anfahren am steilen Berg oder mit WoWa sowie zum Rangieren. Dafür ist er erstklassig geeignet, sonst stets Anfahren im 2. Gang. Eine absolut clevere Lösung, finde ich. Meist fahre im mit 2WD, nur bei rutschigen Strassen, Schnee, Matsch, auf-der-Wiese-Anfahren mit WoWa usw. mit 4WD oder sogar "Lock". Dann zieht er wie ein Traktor und hält unglaublich die Spur.
6. Prima Cockpit mit super Navi und Bedienbarkeit, grosser und gut geschnittener Fahrgast- und Kofferraum (mit vollwertigem Reserverad keine Ladekante!), ordentlich geräumig, komfortabel und leise.
7. Vier kleinere Schwachstellen und deren Verbesserungen für den Alltag: Die Schalter der Sitzheizung habe ich ans Armaturenbrett verlegt (Sitzheizung | Seite 4 | Dacianer.de), eine stufenlose Wischerfunktion eingebaut (Regensensor AWS16 Einbau | Seite 8 | Dacianer.de), fahrerseitig(!) einen Scheibenwischer mit 600 mm eingesetzt (statt 550 mm; jetzt ist das Wischfeld deutlich grösser) und die serienmässige "Kindertrompete" durch ein ordentliches 2-Klanghorn ersetzt (Doppeltonhorn? | Seite 7 | Dacianer.de). Jetzt ist alles prima und ich bastele ja auch ganz gerne :) .
8. Das Keyless-Go ist absolut klasse, selbst von sog. Premium-Marken kenne ich so etwas Gutes nicht. Einfach super im Alltag.
9. Empfehlenswert ist bei DEM Kaufpreis auch die 6-jährige bzw. 150.000 km-Garantieverlängerung --> völlig sorgloses Fahren.
10. Im Schnee und im (leichteren) Gelände ist der Wagen absolut hervorragend, d.h. besser geht's in dieser Klasse nimmer (ich wohne in den Alpen). Auch die Bergabfahr-Hilfe ist sehr nützlich, wenn's mal steil und rutschig wird.
11: Sein sehr kleiner Wendekreis und die weit öffnenden Türen sind im Alltag äusserst nützlich, ebenso die kompakten Abmessungen ("innen gross, aussen klein") und die super Bodenfreiheit sowie die grossen Böschungswinkel. Nur die Übersichtlichkeit nach hinten ist - wie heute bei fast allen Autos - nicht so gut.
12. Die 4 Kameras bügeln das aber mehr als aus und sind auch sonst ausgesprochen hilfreich.

Fazit:
Er hat alles, was man braucht (und noch ein bisschen mehr), ist ein herrlicher, sparsamer und sauberer Allrounder, bringt einen gelassen überall hin, und hat auch mit WoWa absolut genügend Power. Kurz: ein derart gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es m.E. sonst nirgends und ich fahre ihn ausgesprochen gerne. Mehr Auto braucht man nicht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Gerne ein paar Antworten dazu von "Archimedes":
1. Duster 2 4WD Ultimate AdBlue, 115 PS, d.h. alles ausser "Leder", Bj. 5/2019, bis heute 50.000 km (die "Celebration"-Ausstattung ist vermutlich etwas geringer...)
2. Verbrauch: ca. 5.5 ltr/100 km, mit WoWa (Eriba Touring) ca. 7.5. Der Wagen wurde nach ca. 10.000 km deutlich spritziger und fährt sich seitdem hervorragend, auch mit WoWa. Der Diesel ist wirklich klasse, sein AdBlue-Verbrauch (geschätzt): eine Tankfüllung mit 14.5 ltr reicht für ca. 20.000 - 30. 000 km, das ist im Alltag völlig vernachlässigbar.
3. Ein anfängliches Getriebeheulen wurde beseitigt durch Tausch des Getriebes bei 19.000 km (Garantie). Das Getriebe ist nun tadellos und ausgezeichnet zu schalten (viel besser als in meinem 3er BMW!).
4. Einziges aktuelles Manko: Der Fahrersitz wackelt (nur) in tiefster Stellung etwas. Offensichtlich eine schlechte Konstruktion, da mehrmaliger Ersatz keine Verbesserung brachte. Ich warte dazu nun auf eine Antwort von Dacia selbst. In der ersten Erhöhungsstufe ist das Wackeln fast schon weg.
5. Kleiner erster Gang: der ist nur fürs Gelände, zum Anfahren am steilen Berg oder mit WoWa sowie zum Rangieren. Dafür ist er erstklassig geeignet, sonst stets Anfahren im 2. Gang. Eine absolut clevere Lösung, finde ich. Meist fahre im mit 2WD, nur bei rutschigen Strassen, Schnee, Matsch, auf-der-Wiese-Anfahren mit WoWa usw. mit 4WD oder sogar "Lock". Dann zieht er wie ein Traktor und hält unglaublich die Spur.
6. Prima Cockpit mit super Navi und Bedienbarkeit, grosser und gut geschnittener Fahrgast- und Kofferraum (mit vollwertigem Reserverad keine Ladekante!), ordentlich geräumig, komfortabel und leise.
7. Vier kleinere Schwachstellen und deren Verbesserungen für den Alltag: Die Schalter der Sitzheizung habe ich ans Armaturenbrett verlegt (Sitzheizung | Seite 4 | Dacianer.de), eine stufenlose Wischerfunktion eingebaut (Regensensor AWS16 Einbau | Seite 8 | Dacianer.de), fahrerseitig(!) einen Scheibenwischer mit 600 mm eingesetzt (statt 550 mm; jetzt ist das Wischfeld deutlich grösser) und die serienmässige "Kindertrompete" durch ein ordentliches 2-Klanghorn ersetzt (Doppeltonhorn? | Seite 7 | Dacianer.de). Jetzt ist alles prima und ich bastele ja auch ganz gerne :) .
8. Das Keyless-Go ist absolut klasse, selbst von sog. Premium-Marken kenne ich so etwas Gutes nicht. Einfach super im Alltag.
9. Empfehlenswert ist bei DEM Kaufpreis auch die 6-jährige bzw. 150.000 km-Garantieverlängerung --> völlig sorgloses Fahren.
10. Im Schnee und im (leichteren) Gelände ist der Wagen absolut hervorragend, d.h. besser geht's in dieser Klasse nimmer (ich wohne in den Alpen). Auch die Bergabfahr-Hilfe ist sehr nützlich, wenn's mal steil und rutschig wird.
11: Sein sehr kleiner Wendekreis und die weit öffnenden Türen sind im Alltag äusserst nützlich, ebenso die kompakten Abmessungen ("innen gross, aussen klein") und die super Bodenfreiheit sowie die grossen Böschungswinkel. Nur die Übersichtlichkeit nach hinten ist - wie heute bei fast allen Autos - nicht so gut.
12. Die 4 Kameras bügeln das aber mehr als aus und sind auch sonst ausgesprochen hilfreich.

Fazit:
Er hat alles, was man braucht (und noch ein bisschen mehr), ist ein herrlicher, sparsamer und sauberer Allrounder, bringt einen gelassen überall hin, und hat auch mit WoWa absolut genügend Power. Kurz: ein derart gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es m.E. sonst nirgends und ich fahre ihn ausgesprochen gerne. Mehr Auto braucht man nicht.
... ein schweres Manko fällt mir nun doch noch ein: man kann mit dem Duster nicht angeben.
 

Steirerbua

Neumitglied
Fahrzeug
Duster 2
  • Themenstarter Themenstarter
  • #14
Das ist mal eine Antwort
Top und gut beschrieben.
Hat das Auto generell mit dem getriebe Probleme?
Werde nach dem lock down ihn mir holen und freue mich schon so drauf.
Hatte ja das Vergnügen im Schnee schon
Danke noch mal für die Antwort
 

Archimedes

Mitglied
Fahrzeug
Duster 2 dCi Adblue 4WD
Gerne :)!
Ich bin halt gross geworden mit Opel Kadett, Ford Taunus, BMW 1802 usw., also Autos, bei denen man noch die Strasse sah, wenn man die Motorhaube öffnete. Und diesem soliden und einfach-sympathischen Fahreindruck kommt der Duster 2 auf verblüffende Art und Weise und ganz unerwartet wieder nahe. Irgendwie vermittelt er den Eindruck: "Ich bringe Dich unauffällig überall hin, ohne nennenswert Probleme zu machen". Die (z.B.) BMW-X3-Nörgelei über irgendwelche Schalter, die nicht so sexy seien, ist bei diesem Auto einfach lächerlich. Es fährt gut, vermittelt auch bei sehr(!) schlechten Strassenverhältnissen ein ausgesprochen sicheres Fahrgefühl und ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Nutz-Fahr-Zeug.
Die Getriebeprobleme werden zwar des Öfteren beschrieben, ob sie aber bei Dacia gegenüber anderen Marken überdurchschnittlich häufig auftreten, kann ich nicht beurteilen. Bei meinem Duster ist dies jedenfalls nach dem Getriebetausch kein Problem mehr.
PS: Zwei Dinge hatte ich dann noch vergessen, nämlich:
1. die angeblich schlechten Scheinwerfer. Ich habe Osram Nightbreaker (Osram Night Breaker Laser H7 next Generation, +150% mehr Helligkeit, Halogen-Scheinwerferlampe, 64210NL-HCB, 12V PKW, Duo Box (2 Lampen): Amazon.de: Auto) eingesetzt, die vielleicht(!?) etwas heller als die Originalausstattung sind. Viel wichtiger ist mir allerdings, dass ich für ein paar € die Leuchten im Schadensfall selber wechseln kann, und nicht für ein neues Xenon-Steuergerät in die Werkstatt muss - Garantie hin oder her. Zudem sind die scheinwerfer ziemlich hoch angebracht, was die Lichtausbeute stark verbessert. Das mit dem Lampentausch gilt z.B. auch für die mancherorts bemängelten, aber simplen und guten nicht-LED-Heckleuchten, Nebelleuchten etc..
Und 2.: ich habe Unterschutzbleche montiert für Tank und Differential (wahrscheinlich eher überflüssig; beides von www.LZparts.de) sowie für das tatsächlich etwas exponierte AGR-Ventil im Mittelteil der Auspuffanlage des Diesels (www.Taubenreuther.de). Damit passiert bei einem (SEHR späten) Aufsetzen, z.B. auch in tiefem Schnee, garantiert nichts.
So ist das Auto eben: man kann selber noch etwas machen. Und das schätze ich.
Gruss aus der Ostschweiz in die Steiermark :)
PPS: ich werde nicht von Dacia bezahlt.
 

Statistik des Forums

Themen
32.695
Beiträge
784.449
Mitglieder
51.587
Neuestes Mitglied
Ronnor