• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]
Anzeige

Dokker Erfahrung.


Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway Celebration
#21
Mein Dokker ist jetzt einen Monat alt und bislang traten folgende Probleme auf:

Lackabplatzer an zwei Stellen
Hecktür lässt sich nicht mehr öffnen
Motor drehte im Stand ohne Gas bis 2500U/min hoch
Lenkrad steht schief

Und ich bin das Auto jetzt 7! Mal gefahren! Jedes Mal finde ich etwas Neues, worüber ich mich dann ärgern kann.

Ich hatte eigentlich gehofft, einen problemlosen Neuwagen zu erhalten- statt dessen scheint es ein Füllhorn an kleinen Unzulänglichkeiten zu sein, die sich aber zum echten Ärgernis addieren.

Mein Mann tut das als Kleinigkeiten ab, mich hingegen ärgert es.
Das sind einfach Sachen, die man nicht erwartet. Punkt.
Im Moment bin ich so weit, daß ich sage, nach Ablauf der Garantie geht er weg und dann gibt es wieder einen Gebrauchten, der mir spontan zusagt (da rechne ich auch mit kleineren Fehlern, die kann ich dann übersehen oder damit leben)
Hmpf. So war das eigentlich nicht gedacht.

Ich warte jetzt erst mal das Gespräch mit dem Händler ab.

Nun noch kurz die positiven Punkte

Gurt ist lang genug (im Meriva waren die extrem knapp bemessen)
Klima, Heizung, Sitzheizung funktionieren problemlos, zwischen eiskalt und kochend heiss ist alles drin
Navi ist einfach zu bedienen und zeigt sich bislang zuverlässig
Die Sitze sind bequem
Bedienung sämtlicher Schalter, Regler etc ist intuitiv möglich
Motorisierung ist absolut ausreichend, wenn auch eine große Umstellung für mich.
Die Hecktüre sowie das der Motor im Stand hochdrehte hab ich jetzt hier schon verdammt oft gelesen.
Welchen Motor hast du denn?
Genau wie Lack Probleme kommt auch sehr oft vor.
Das sind alles Dinge die man bei einem Neuwagen nicht möchte.
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker Express 1,5 dCi
Baujahr
2017
#22
sowie das der Motor im Stand hochdrehte hab ich jetzt hier schon verdammt oft gelesen
Dann kann ich da noch einen hinzugeben: Hatte letzte Woche einen Tag einen neuen Duster 2 Benziner. Der machte das ständig, dass er auf ca. 2500 hochdrehte, da herumeierte und irgendwann fiel er wieder ab. Vielleicht ein Softwareproblem ein aktuelles? :think:
 

Küstenfeuer

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker, Stepway Celebration, SCe100
#23
Ich habe den SCe100 in der Stepway Ausführung.
Extra nach der Recherche hier gewählt, weil ich das Auto lange fahren wollte.
Favorisiert hatte ich den TCe115, den man jedoch da nicht mehr bestellen konnte.

Könnt ihr vielleicht mal zusammentragen, wo das mit dem Gas im Leerlauf steht?
Das mit den Lackschäden habe ich gefunden, das mit dem Lenkrad auch.
Auch den Post von @wavelow mit dem Test-Duster.

@wavelow : ich habe echt gedacht, ich spinne. Die Fussgänger an der Ampel haben sich schon umgedreht, weil das Auto so lärmte. Ich bin a) froh, daß mein Mann als Zeuge neben mir saß und b) daß du diese Erfahrung als gestandener Forist und Dacianer auch gemacht hast.
Bei mir würde man dann vielleicht doch unterschwellig behaupten, der Fehler läge an der Bedieneinheit. ;)
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker Express 1,5 dCi
Baujahr
2017
#24
Ich bin a) froh, daß mein Mann als Zeuge neben mir saß und b) daß du diese Erfahrung als gestandener Forist und Dacianer auch gemacht hast.
Mir wurde das hier zunächst auch nicht gleich geglaubt. Aber ich habe es nicht erfunden und habe auch zuerst an der Fußmatte geschaut ob was dazwischen klemmte.

Als ich es filmen wollte machte er natürlich dann nicht. Aber auch so sieht man dass was nicht stimmt mit dem Leerlauf des Dusters:
 

Thori71

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
#25
jap, ist gar hoch eingestellt, das Standgas.
Mein 1,6er krebst so bei 750 Umdrehungen rum im Standgas. 1500 is echt ungewöhnlich.

Ach und nach nem knappen Jahr kann ich eigentlich nichts bemängeln.
Vielleicht wurden ja die ganzen Kinderkrankheiten bereits von der Erstbesitzerin meines Dokkers abgestellt.
Türen gehen leicht auf und zu, Spaltmaße sind in Ordnung und der Motor zickt nicht. Einzig, wo es so warm war, musste ich etwas länger orgeln, ehe er ansprang. Das Problem hat aber der Reihensechszylinder Diesel meines Firmenwagens auch ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rostfinger

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker SCe100
#28
Ich habe die Gaspedalmimik angeschaut. Unser Dokker ist 2 Monate jung. Ab in meine Werkstatt und
Teflonspaydose benutzt um dem furztrockenen Gelumpe eine bessere Gleitfähigkeit zu gönnen. Danach
habe ich die Motorhaube geöffnet und Frostschutz in die Scheibenwaschanlage eingefüllt.
 

DL1BMF

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
#29
Nach nun 17.000 km ununterbrochener Europareise (ausschließlich Landstraßen, die oft holprig sind) schwärme ich nur noch vom Auto. Keinerlei messbarer Ölverbrauch! Benzinverbrauch durchweg 5,6l/100km. Rund ums Auto: Keinerlei Beanstandungen. Nun in Portugal hatte ich eine Reifenpanne. Ein Baumstumpf hatte den Reifen beschädigt. Reifensensor hatte schleichenden Luftverlust gemeldet. Ersatzreifen montiert (kann ich nur empfehlen, statt Reparatur-Set). Gestern hatte ein Campingplatzbesitzer für mich einige Orte angerufen die Nexen-Reifen verkaufen. Prompte Zusage. Heute in Vila Real konnte ich einen neuen Reifen innerhalb Minuten montieren lassen. Drucksensor-Anzeige hatte sich sofort beruhigt (aktives System). Das Ganze kostete inkl. Wuchten u. Montage = € 53.
Die Tage bin ich in Porto. Dort wird die erste Inspektion vorgenommen.
Dieses Auto, mit dem schnurrenden und sparsamen Benzinmotor gebe ich nicht wieder her!
 
Zuletzt bearbeitet:

dermike

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Seit 05.07.2018 habe ich ihn, den Dokker Tce 115
Baujahr
2018
#30
Nach nun 17.000 km ununterbrochener Europareise (ausschließlich Landstraßen, die oft holprig sind) schwärme ich nur noch vom Auto. Keinerlei messbarer Ölverbrauch! Benzinverbrauch durchweg 5,6l/100km. Rund ums Auto: Keinerlei Beanstandungen. Nun in Portugal hatte ich eine Reifenpanne. Ein Baumstumpf hatte den Reifen beschädigt. Reifensensor hatte schleichenden Luftverlust gemeldet. Ersatzreifen montiert (kann ich nur empfehlen, statt Reparatur-Set). Gestern hatte ein Campingplatzbesitzer für mich einige Orte angerufen die Nexen-Reifen verkaufen. Prompte Zusage. Heute in Vila Real konnte ich einen neuen Reifen innerhalb Minuten montieren lassen. Drucksensor-Anzeige hatte sich sofort beruhigt (aktives System). Das Ganze kostete inkl. Wuchten u. Montage = € 53.
Die Tage bin ich in Porto. Dort wird die erste Inspektion vorgenommen.
Dieses Auto, mit dem schnurrenden und sparsamen Benzinmotor gebe ich nicht wieder her!

Ich freue mich mit Dir über Deinen zuverlässigen Dokker. Außerdem beneide ich Dich um Deine Europatour, die ich auch gerne machen würde.
Aber Du hast ein neues Auto, noch nicht mal ein Jahr alt. Das muss jede Kiste Mitmachen, egal welcher Hersteller.
Das Lob auf den Dokker scheint mir etwas übertrieben. Fahre mal 5 Jahre mit der Kilometerleistung. Mal sehen, ob Du dann noch so euphorisch klingst.
Nichts für ungut, aber nach nicht mal einem Jahr wäre ich etwas vorsichtiger.
Eventuell gibst Du den Wagen nach Deiner Tour ab und kaufst einen Neuen. Dann ist die Sache einfach.
Immer neu und nie eine ernste Störung, alles bestens.

Weiterhin störungsfreie Fahrt

dermike
 

DL1BMF

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
#31
Richtig, "muss jede Kiste mitmachen", nur bekommt man keine andere Neue, mit allerlei Extras, für nur €14.000 gekauft.

Meine positiven Aussagen ziehe ich bewusst hervor, weil ich den Kummerkasten der Dacianer nicht nachvollziehen kann, mit welchen Sorgen viele schon nach kurzer Zeit mit ihren Autos zu kämpfen haben. Mir scheint, die hier angezeigten Unzulänglichkeiten/Mängel sind nicht repräsentativ, sondern stellen allenfalls die kondensierten Darstellungen einiger Hundert Besitzer dar.
Mein vierwöchiger Aufenthalt quer durch Frankreich gibt mir einen ganz anderen Eindruck. Dort erscheint Dacia mit einem Vielfachen auf den Straßen, was in Deutschland zu sehen ist. Alle diese Besitzer scheinen wiederum zufrieden mit ihren Fahrzeugen zu sein, was mit einem eigenständigen Vertriebs- und Werkstattnetz unterstrichen wird. Erfolg misst sich nämlich auch an der Nachfrage eines Produktes. Dort, in Frankreich wird Dacia, anders als in Deutschland, nicht allein unter dem Deckmantel von Renault vertrieben, sondern dessen Firmenlogos prangern ebenso in großen Lettern über eigenständige Verkaufshäuser vieler Orte. Was für mich ein Indikator der Notwendigkeit darstellt Renault, vom immer größer werdenden Dacia-Markt, zu entlasten.

Die Tage fahre ich bei traumhaftem Herbstwetter die portugiesische Küste entlang, in den Sűden. Im spanischen Algericas werde ich nach Marokko übersetzen. Marrakesch soll u. a. mein Winterdomizil werden, um mich letztendlich im nächsten Frühjahr in Portugal niederzulassen.

Noch ein Wort an die hier mitlesenden Dacia-Interessierten, die noch nicht im Besitz der Marke sind. Ich fing im Oktober 2017 auf dieser Seite an zu lesen. Ich habe mich vom Unmut der hier offen gezeigten Kritiken, die viel über "ich habe gehört/gelesen ..." abgehandelt werden, nicht von einem Dacia Dokker Tce 115 abbringen lassen. Ich habe es bis heute nicht bereut. Auch nicht, dass ich mich gegen einen Dieselmotor entschied.
Bedenkt, die großen deutschen Automarken kochen offenbar auch nur mit Wasser, wenn man deren entsprechenden Internet-Seiten frequentiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

simple_worker

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
#32
Betreffend (mangelhafter) Qualität von Dacias scheint es eine sehr große Streuung von Exemplar zu Exemplar zu geben. Weiters sind die meisten Komponenten eines Dacia sehr grenzwertig ausgelegt, und da Jeder seinen individuellen Stil dabei hat Dinge zu benutzen (dabei aber immer noch im Bereich des "Normalen") lebt bei dem Einen das Zeugs ewig, während beim Anderen es bald bricht. Bei besseren/teureren Autos sind die meisten Komponenten mit mehr Reserven ausgelegt und brechen auch bei gewisser Misshandlung noch nicht.
Also, dass Dein Dokker total problemlos läuft wird auf etwas Glück mit Deinem Exemplar, plus Deiner schonenden Behandlung zurückzuführen sein. Letztere lässt sich schon anhand des sagenhaft niedrigen Benzinverbrauchs nachweisen.
Ein Lob dafür, danke für Deinen Bericht und alles Gute weiterhin!
 

DL1BMF

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
#33
Ja, es ist wie mit allem im Leben, Sensibilität für einen schonendenGebrauch ist die halbe Miete. Und glaube mir, ich bin pingelig wenn es um Qualitätserhaltung geht. Meine Fahrzeuge haben immer bis zum Schluss gehalten, was ich erwartete. Egal ob es eine Citroen 2CV oder ein BMW war. Pflege ist alles, wenn Fahrzeuge Freude machen sollen. Ja, ich habe auch empfohlenes elf-Motoröl dabei, obwohl ich noch keinen Tropfen entnehmen musste.
 

DL1BMF

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
#34
Betreffend (mangelhafter) Qualität von Dacias scheint es eine sehr große Streuung von Exemplar zu Exemplar zu geben. Weiters sind die meisten Komponenten eines Dacia sehr grenzwertig ausgelegt, und da Jeder seinen individuellen Stil dabei hat Dinge zu benutzen (dabei aber immer noch im Bereich des "Normalen") lebt bei dem Einen das Zeugs ewig, während beim Anderen es bald bricht. Bei besseren/teureren Autos sind die meisten Komponenten mit mehr Reserven ausgelegt und brechen auch bei gewisser Misshandlung noch nicht.
Also, dass Dein Dokker total problemlos läuft wird auf etwas Glück mit Deinem Exemplar, plus Deiner schonenden Behandlung zurückzuführen sein. Letztere lässt sich schon anhand des sagenhaft niedrigen Benzinverbrauchs nachweisen.
Ein Lob dafür, danke für Deinen Bericht und alles Gute weiterhin!
Der niedrige Benzin ist Folge schonender Behandlung. Ich fahre stets nach Drehzahlen und strikt nach ECO-Mode, außer ich fahre serpentine Bergstraßen. Drehzahlen über 3000 rpm kommen so gut wie nicht vor. Weshalb auch, ich bin nicht auf der Flucht wie die meisten Autofahrer, die meinen 10 min auf 100 km gewinnen zu müssen. Die sich dann wundern wenn ihre unökonomische Fahrweisen weit über den Herstellerangaben bleiben.
 

Dokkeria

Gesperrt
Fahrzeug
Scheiss Dacia Schrott
#35
Würdet ihr wieder einen Dacia kaufen?
Nicht mal geschenkt oder mit Pistole bedroht würde ich wieder ins Dacia Regal greifen.
Das schlechteste Auto, dass ich je hatte.
Meine letzten Autos vor den beiden Dacias (Neufahrzeuge, Dokker für mich, Sandero für Frauchen) waren allesamt Gebrauchte im 2-stelligen Alter und trotzdem in allen Belangen moderner und fitter als der rumänische Murks.
2 VW Golf IV (1,9 TDI und 2,0 Turbo) ein VW Polo und ein Volvo V40 (Beim Kauf 16 Jahre alt mit fast 300.000 Km).
Danach gibt es wieder richtige Autos mit denen ich raus aus dem automobilen sozialen Abstieg will.
Fiat, Dacia und VW (Fahrzeuge sind Top, der Umgang mit dem Kunden ein No-Go) stehen auf dem Index
 

dermike

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Seit 05.07.2018 habe ich ihn, den Dokker Tce 115
Baujahr
2018
#36
Nicht mal geschenkt oder mit Pistole bedroht würde ich wieder ins Dacia Regal greifen.
Das schlechteste Auto, dass ich je hatte.
Meine letzten Autos vor den beiden Dacias (Neufahrzeuge, Dokker für mich, Sandero für Frauchen) waren allesamt Gebrauchte im 2-stelligen Alter und trotzdem in allen Belangen moderner und fitter als der rumänische Murks.
2 VW Golf IV (1,9 TDI und 2,0 Turbo) ein VW Polo und ein Volvo V40 (Beim Kauf 16 Jahre alt mit fast 300.000 Km).
Danach gibt es wieder richtige Autos mit denen ich raus aus dem automobilen sozialen Abstieg will.
Fiat, Dacia und VW (Fahrzeuge sind Top, der Umgang mit dem Kunden ein No-Go) stehen auf dem Index
Was war denn schlecht ? gib mal Butter bei de Fische.

dermike
 

Dokkeria

Gesperrt
Fahrzeug
Scheiss Dacia Schrott
#37
Was war denn schlecht ? gib mal Butter bei de Fische.

dermike
Warum soll ich mich zum x-ten Mal wiederholen? Hier im Forum gibt es diverse Threads, wo ich die vielen Mängel an meiner Schrottkiste schon beschrieben haben. Es kommen zwar ständig neue hinzu, aber ich hab keine Lust mehr diese auch noch aufzuführen.
1. habe ich hier schon genug dumme Anmache und sogar dummdreiste Unterstellungen erleben müssen bei der Auflistung der Mängel (kannst du auch nachlesen).
2. Es wurde vom TE nach Erfahrungen, Meinungen und ob man wieder Dacia kaufen würde gefragt. Es wurde nicht zur Bedingung gemacht, nur Positives vermelden zu dürfen und ich muss mich für meine Meinung nicht rechtfertigen.
 

Bollermann

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.2 16V LPG
Baujahr
2013
#39
Ich hab den zweiten Dacia, jeweils neu gekauft und hatte absolut noch keine Probleme. Ich würde jederzeit wieder einen Dacia kaufen!
 

DL1BMF

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
#40
Offensichtlich hat Dacia sich zum Besseren weiterentwickelt, nachdem vorangegangene Baureihen öfters Mängel aufzeigten. Die daraus resultierenden Kritiken halten sich leider hartnäckig. Der Tce-Motor wurde z. B. ebenfalls von Nissan übernommen und im Qashqai verbaut. Kann mir nicht vorstellen, dass namhafte jap. Autohersteller Schrott übernehmen.
 

Ähnliche Themen

Würdest du wieder einen Dacia kaufen?

  • Ja, ganz sicher!

    Stimmen: 346 55,6%
  • Wahrscheinlich ja!

    Stimmen: 203 32,6%
  • Unentschieden...

    Stimmen: 35 5,6%
  • Eher nicht...

    Stimmen: 26 4,2%
  • Nein, ganz sicher nicht!

    Stimmen: 12 1,9%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung! - Dominik
Anzeige