• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Dokker Camperausbau ReneKreher2.0 :-)


Chauffeur

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker SCe 100
Baujahr
2016
...
Ich habe noch ein paar Fragen, finde aber keine Möglichkeit dich privat anzuschreiben ...
Frage doch hier im Thread, dann haben alle was davon!

Privat anschreiben: Mit dem Cursor auf den Usernamen gehen und in dem Fenster, das dann aufpoppt, auf "Unterhaltung beginnen" klicken.
 

Paddekono

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker BJ:2019
Guten Abend =)

Ich habe eine Frage zu der Verlängerung der Ablage.
Wie genau ist die befestigt an der B-Säule?

Ist die Ablage auch gleichzeitig gut für Gardinen um die dort zu befestigen?

Mit freundlichen Grüßen
Padde
 

x90cr

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90PS
Baujahr
2016
  • Themenstarter Themenstarter
  • #33
Guten Abend =)

Ich habe eine Frage zu der Verlängerung der Ablage.
Wie genau ist die befestigt an der B-Säule?

Ist die Ablage auch gleichzeitig gut für Gardinen um die dort zu befestigen?

Mit freundlichen Grüßen
Padde

img_20191218_180449-s-jpg.88260
img_20191229_150655-s-jpg.88270

IMG_20200629_082707.jpg

Die Ablage selbst ist aus Aluminium Blech gekantet und ist im Bereich der B-Säule an ein Aluminium "Rohr" genietet.
In diesem Rohr laufen zwei Stangen die in die B-Säule geschoben werden.

Dieses Rohr ist recht Dickwandig, so das ich da direkt die Gardinenhaken eingeschraubt habe.
 

Sadie Sew

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker
Guten Morgen! Ich bin es nochmal :)

Ich werde diese Woche mit dem Ausbau anfangen. Würdest du die von dir gewählten Maße der Bodenplatten veröffentlichen? Ich habe das mit dem Flachstahl auch ich nicht so ganz verstanden. Würde mich freuen, wenn du es für semi handwerklich begabte nochmal erklären könntest ganz vielen Dank!
 

x90cr

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90PS
Baujahr
2016
  • Themenstarter Themenstarter
  • #35
Guten Morgen! Ich bin es nochmal :)

Ich werde diese Woche mit dem Ausbau anfangen. Würdest du die von dir gewählten Maße der Bodenplatten veröffentlichen? Ich habe das mit dem Flachstahl auch ich nicht so ganz verstanden. Würde mich freuen, wenn du es für semi handwerklich begabte nochmal erklären könntest ganz vielen Dank!

Die Maße der Bodenplatte sind in der bereits veröffentlichten dxf zu finden, aber für dich gern nochmal:

Dicke 15mm
- 1140x1120mm
- 900x440mm
- 460x440mm

Noch eindeutiger geht´s mit dem Flachstahl nicht. Leg es dir einfach so hin wie im Bild und schau wie es an die 2 vorhanden Bohrungen passen könnte. :rotate:
 

PaoloH

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker
Die Qualität der Arbeit ist unschlagbar gut.
Aber zeige mal ein Bild wo Du hinten drin am Kochen bist.

Ja das stimmt.
Toll gebaut ist es, aber in der Praxis glaube ich nicht so wirklich tauglich.
Aber bei dem Umbau ist wenigstens das Gute, dass es am Ende dann so ablaufen wird dass einfach hinten nur ein großes Bett aufgebaut bleibt und der Rest nicht benutzt wird....
Denn das was nervt ist immer der Bettenbau bei Wohnmobilen...

Ich glaube auch, auf lange Sicht wird die ganze teure Elektronik immer Probleme bereiten, und dann heißt es auf Fehlersuche gehen.

Wäre mal interessant von Langzeiterfahrungen zu hören bei der ganzen Elektronik.
 

x90cr

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90PS
Baujahr
2016
  • Themenstarter Themenstarter
  • #37
Ja das stimmt.
Toll gebaut ist es, aber in der Praxis glaube ich nicht so wirklich tauglich.
Aber bei dem Umbau ist wenigstens das Gute, dass es am Ende dann so ablaufen wird dass einfach hinten nur ein großes Bett aufgebaut bleibt und der Rest nicht benutzt wird....
Denn das was nervt ist immer der Bettenbau bei Wohnmobilen...

Ich glaube auch, auf lange Sicht wird die ganze teure Elektronik immer Probleme bereiten, und dann heißt es auf Fehlersuche gehen.

Wäre mal interessant von Langzeiterfahrungen zu hören bei der ganzen Elektronik.

Die Praxis sieht momentan eher so aus das die Küche permanent Aufgebaut bleibt. Rene Kreher beweist ja zu gut das dies kein Problem ist. Für mich ist die Teilung abgesehen von der Liegefläche noch besonders wichtig für den Ausbau der so geteilt Problemlos alleine zu machen ist.

So viele Probleme mit der Elektronik sehe ich nicht, da ich alles in einem habe. Damit kann grundsätzlich schon mal weniger kaputt gehen. Wenn man etwas selbst gebaut hat und mit Strom vertraut ist, dann ist die Fehlersuche eigentlich kein Problem.
 

PaoloH

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker
Die Praxis sieht momentan eher so aus das die Küche permanent Aufgebaut bleibt. Rene Kreher beweist ja zu gut das dies kein Problem ist. Für mich ist die Teilung abgesehen von der Liegefläche noch besonders wichtig für den Ausbau der so geteilt Problemlos alleine zu machen ist.

So viele Probleme mit der Elektronik sehe ich nicht, da ich alles in einem habe. Damit kann grundsätzlich schon mal weniger kaputt gehen. Wenn man etwas selbst gebaut hat und mit Strom vertraut ist, dann ist die Fehlersuche eigentlich kein Problem.

Der übernachtet dort - wenn überhaupt - wohl meistens alleine im Wohnmobil...
 

Sadie Sew

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker
Die Maße der Bodenplatte sind in der bereits veröffentlichten dxf zu finden, aber für dich gern nochmal:

Dicke 15mm
- 1140x1120mm
- 900x440mm
- 460x440mm

Noch eindeutiger geht´s mit dem Flachstahl nicht. Leg es dir einfach so hin wie im Bild und schau wie es an die 2 vorhanden Bohrungen passen könnte. :rotate:


Danke! Ich habe eine mistige app gehabt und konnte wie ich gerade festgestellt habe, garnicht die ganze Seite deiner Zeichnung sehen. Deshalb auch meine doofe Frage nach den Maßen.


Eine Sache interessiert mich aber noch :
Wie ich sehe arbeitest du mit Abwassertank und nicht 'Lochinsautoundeinfachuntenraus'. Wie entnimmst du den? Ist die Platte des unteren Küchenblocks mit Klavierband am Korpus befestigt und somit aufklappbar? Oder wie hast du das gelöst?

Vielen Dank für deine Antwort.
 

Thori71

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
Die Ablage selbst ist aus Aluminium Blech gekantet und ist im Bereich der B-Säule an ein Aluminium "Rohr" genietet.
In diesem Rohr laufen zwei Stangen die in die B-Säule geschoben werden.

Verdammte Axt, die Ablage(nverlängerung) sieht wahnsinnig professionell aus.
Machste die evtl. in Kleinserie??????
Ich würd mal zaghaft Interesse bekunden...
 

Sadie Sew

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker
Danke! Ich habe eine mistige app gehabt und konnte wie ich gerade festgestellt habe, garnicht die ganze Seite deiner Zeichnung sehen. Deshalb auch meine doofe Frage nach den Maßen.


Eine Sache interessiert mich aber noch :
Wie ich sehe arbeitest du mit Abwassertank und nicht 'Lochinsautoundeinfachuntenraus'. Wie entnimmst du den? Ist die Platte des unteren Küchenblocks mit Klavierband am Korpus befestigt und somit aufklappbar? Oder wie hast du das gelöst?

Vielen Dank für deine Antwort.


Ps: ich habe gelesen, dass du elektrisch entleerst. Mich interessiert wirklich nur, wie der Deckel zu öffnen ist :)
 

x90cr

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90PS
Baujahr
2016
  • Themenstarter Themenstarter
  • #43
Eine Sache interessiert mich aber noch :
Wie ich sehe arbeitest du mit Abwassertank und nicht 'Lochinsautoundeinfachuntenraus'. Wie entnimmst du den? Ist die Platte des unteren Küchenblocks mit Klavierband am Korpus befestigt und somit aufklappbar? Oder wie hast du das gelöst?

Vielen Dank für deine Antwort.

Den Abwassertank brauche ich ja nicht zu entnehmen, ansonsten sind das 4 Schrauben 2 Gardena Steckanschlüsse und ein Stecker.

Die Platte auf dem unteren Teile wird gesteckt, die hat 4 Leisten die saugend reingehen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Verdammte Axt, die Ablage(nverlängerung) sieht wahnsinnig professionell aus.
Machste die evtl. in Kleinserie??????
Ich würd mal zaghaft Interesse bekunden...

Könnte gar keiner bezahlen und ist eine scheiss Arbeit.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

IMG_20191209_135415-s.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

x90cr

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90PS
Baujahr
2016
  • Themenstarter Themenstarter
  • #44
Da ich außerhalb meines Urlaubes eher selten mit dem Auto unterwegs bin ist die Starterbatterie immer ein Problem was die Selbstentladung betrifft.
Daher habe ich gerade noch den Votronic "StandBy-Charger" nachgerüstet, der mir die Starterbatterie über die Boardbatterie bei laune hält.
Funktioniert soweit wunderbar.

Laut Anleitung ist das Gerät nicht geeigent für die Kombination von Lithium und Blei Batterie.
Nach einer kurzen Suche bin ich aber auf folgende Seite gestoßen die bestätigt das alles funktioniert wie es soll.
„Standby-Charger“ und LiFe(Y)PO4 — geht das?

Der einzige Grund warum davon abgeraten wird, ist die Gefahr einer Tiefenentladung der Lithiumbatterie.
Wie sich das verhält werde ich testen und falls notwendig noch einen zusätzlichen Batteriewächter einbauen der eine Tiefenentladung verhindert.

Meinen Schaltplan habe ich entsprechend angepasst:

Den Batteriewächter habe ich übrigens inzwischen nachgerüstet.

Es gibt auch sonst noch ein paar Feinheiten die noch ergänzt wurde.
 

x90cr

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90PS
Baujahr
2016
  • Themenstarter Themenstarter
  • #45
Dann will ich mal die wesentlichen Neuerungen verkünden. :rotate:

Dachbox mit PV ist seit einem halben Jahr drauf und funktioniert gut.
Dies ist ein Enjoysolar ETFE Marine Semiflexibles Solar Panel mit 100W. Preis 95€

Direkt darunter seit heute ein Pilzlüfter Dometic GY20.
IMG_20200927_154653.jpg

IMG_20200927_121906.jpg

Distanzhalter vom Dach zum Himmel aus Styrodur.
IMG_20200927_121929.jpg

Pilzlüfter geöffnet
IMG_20200927_180312.jpg

Pilzlüfter geschlossen
IMG_20200927_180322.jpg

Netzablage am Himmel ist heute noch dazu gekommen. (Ist von einem Berlingo.)
Und schon etwas länger habe ich die Edelstahlabdeckung (roter Pfeil) über dem Gaswarner.
Da ich auch oft mit Werkzeug und Ladung im Gang unterwegs bin, wurde der Gaswarner gern mal ungewollt eingeschaltet bzw. bestand die Gefahr ihn zu beschädigen.
IMG_20200927_1843221.jpg

Den Pilzlüfter einbauen ging ganz gut, aber noch ein neues Kabel ziehen war da schon unschöner. :wacko:
Bei der Gelegenheit habe ich aber mal noch einen Blick in die untere Kiste vom Küchenblock festgehalten.
IMG_20200927_171702.jpg

Das öffnen der vorderen Kiste habe ich auch noch verändert. Ich hatte es bisher wie Rene auch, so das man im abgebauten Zustand beide Platten gemeinsam aufklappt um in die Kiste zu kommen. Ich habe aber festgestellt, das ich im Urlaub die Platte der vorderen Kiste aber eigentlich immer ausgeklappt lasse.
Da meine Decke in dieser Kiste ist, habe ich es jetzt so geändert, dass beide Platten direkt mit Klavierband an der Kiste sind.

Die Matratze auf der vorderen Kiste habe ich inzwischen zweigeteilt zum klappen, so ist sie jetzt handlicher.
 

Statistik des Forums

Themen
33.409
Beiträge
803.200
Mitglieder
53.533
Neuestes Mitglied
Rockeropa