• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

 Alles über Elektromobilität - Erfahrungen, Technik, Diskussionen und Meinungen

Habt ihr zu Hause die Möglichkeit ein E-Auto zu laden?

  • Ja

    Stimmen: 33 31,7%
  • Nein

    Stimmen: 61 58,7%
  • Noch nicht

    Stimmen: 10 9,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    104
  • Umfrage geschlossen .
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Wenn kostenlose Ladesäulen den einen oder anderen zum E-Auto bringen, finde ich sie gut. Aber eigentlich ist es Augenwischerei, denn "kostenlos" heißt nur, die Kosten sind irgendwo versteckt und werden von irgendjemand anderes getragen.

Wer damit sein E-Auto begründet, dokumentiert nur, dass er nicht nachhaltig und/oder fair kalkuliert.

Das Problem von Ladepunkten ist, dass sie im Regelfall nicht gleichzeitig Parkplatz sind. An den Gedanken, nach dem Ladevorgang das Auto umparken zu müssen, habe ich mich noch nicht gewöhnt.
 

Marius

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Wenn kostenlose Ladesäulen den einen oder anderen zum E-Auto bringen, finde ich sie gut. Aber eigentlich ist es Augenwischerei, denn "kostenlos" heißt nur, die Kosten sind irgendwo versteckt und werden von irgendjemand anderes getragen.

Wer damit sein E-Auto begründet, dokumentiert nur, dass er nicht nachhaltig und/oder fair kalkuliert.

Das Problem von Ladepunkten ist, dass sie im Regelfall nicht gleichzeitig Parkplatz sind. An den Gedanken, nach dem Ladevorgang das Auto umparken zu müssen, habe ich mich noch nicht gewöhnt.
Das begründet natürlich nicht den Kauf. Auch ohne kostenlose Lademöglichkeit wäre das Auto unglaublich günstig in meinem Fall. Aber ich nehme es natürlich gerne mit.

Solltest du mal in den Besitz einer Eschleuder kommen, kannst du ja ganz rebellisch für deinen Strom zahlen :-p
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Hier ein lesenswerter Artikel über Antriebswende / Verkehrswende / E-Mobilität:
Missing Link: Antriebswende – Warum wir eine zweite Elektrifizierung brauchen
Soviel Text ... liest sich doch kaum jemand durch. Ich zitiere mal einen kleinen Teil:

"Lebenszyklus-Analyse von Elektroautos [...] dass Elektroautos in Europa im Durchschnitt fast dreimal weniger CO2 ausstoßen als vergleichbare Benzin- / Dieselautos. [...] Selbst im schlimmsten Fall - ein Fahrzeug mit einer in China produzierten und in Polen gefahrenen Batterie - generiert 22% weniger CO2 als Diesel und 28% weniger als Benzin. Im besten Fall - ein Fahrzeug mit einer in Schweden produzierten und gefahrenen Batterie - generiert 80% weniger als Diesel und Benzin."

Und dann noch diese beiden letzten Absätze:

"Es geht um viel mehr als nur die Privat-PKW [...] Zum einen haben E-Autos den Vorteil, dass sie die Schadstoffbelastung durch den Verkehr in den Städten verringern helfen, sie sind leiser, die Feinstaubbelastung durch Bremsabrieb und Motorbetrieb geringer, ihre Ökobilanz ist insgesamt besser, als die von Verbrennern, und das wird sich in Zukunft noch mehr zu ihren Gunsten entwickeln.

Zweitens besteht die berechtigte Hoffnung, dass eine Elektrifizierung des motorisierten Individualverkehrs auch diejenige des restlichen Straßenverkehr - Busse, Taxis, Lieferwagen, LKW, Motorräder - nach sich ziehen wird ...
"
 
Zuletzt bearbeitet:

mcv2freak

Mitglied
Fahrzeug
MCV2
Naja. Und wieder einmal ein netter Artikel mit der halben Geschichte getoppt von irreführendem Titel.
Die vorgestellte Zelle ist aufgrund ihrer schwachen Leistung für E-Mobilität weder vorgesehen noch entwickelt worden.
Alleine um 200kWh (entsprechend ca 17l Benzin) pro Tag zu rekuperieren, bräuchte man dann in etwa 4,8t dieser Kristalle. Das ganze jetzt noch mit der Hülle und Trägerstruktur rechnen, und dann ist noch nicht mal die notwendige kurzfristige Pufferung der elektrischen Leistung in das Gewicht eingerechnet, da die direkt entnehmbare Strommenge pro Sekunde recht mau ist...

Ende der Fahnenstange für FS B Fahrer.

Und noch dazu mit fast 5t Atommüll pro Fahrzeug rumkurven..... eine Vorstellung die mich schaudern lässt.
Diamant als Hülle mag hart sein, ist aber mechanisch spröde. Keine guten Voraussetzungen.

Freak
 
Zuletzt bearbeitet:

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Aber eigentlich ist es Augenwischerei, denn "kostenlos" heißt nur, die Kosten sind irgendwo versteckt und werden von irgendjemand anderes getragen.
Aber das ist doch nichts neues, außer Luft und Liebe,etc. ist nichts "kostenlos". Kostenlos ist doch nur relativ - und zwar für den, der nichts dafür zahlt.

Lidl macht das natürlich nicht aus karitative Zwecke - das ist nun nicht verwunderlich. Am Ende erhofft man sich aber mehr Gewinn (egal ob über positive PR, oder Lockvogelangebot).

Aber ist es unsere Aufgabe für Lidl und Co. zu kalkulieren? Am Ende geht das Budget evtl. vom Marketing-Budget ab - und ist "kostenloses Laden" evtl. nicht sinnvoller als Fernsehn- Facebook- oder andere Werbung, etc.?
 
Zuletzt bearbeitet:

MartinH67

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Das dauerhafte Abgeben einer Ware unterhalb der Selbstkosten (und die sind nun mal nicht Null) ist aus sehr guten Gründen nicht erlaubt. Im Moment gilt, wo kein Kläger da kein Richter. das wird nicht so bleiben.
 

Omnivor

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI (KEM3 67P-K7M A812-JR5 361)
Baujahr
2014
Das dauerhafte Abgeben einer Ware unterhalb der Selbstkosten (und die sind nun mal nicht Null) ist aus sehr guten Gründen nicht erlaubt. Im Moment gilt, wo kein Kläger da kein Richter. das wird nicht so bleiben.
Bevor Du Dich oder jemand anderes weiter daran festbeißt:
Da verwechselst Du etwas ganz gewaltig.
Da gibt es auch keinen Kläger zu befürchten.

Eine Ware ist etwas was gehandelt oder verkauft wird.
LIDL (als genanntes Beispiel) handelt ja nicht mit Strom, sondern er ist als Teil eines der eingesetzten Betriebsmittel Teil seiner Betriebskosten.
Es ist nicht verboten Teile der Betriebsmittel kostenlos an Kunden abzugeben.

Beispiele gefällig?
Es regt ja auch niemanden auf wenn ein Geschäft einen für den Kunden kostenlosen(!) Desinfektionsspender aufstellt.
Niemand gibt auch am Eingang einen Beitrag für angenehme Heizungsluft, bzw. im Sommer für den Klimaanlageneinsatz ab.
Niemand bezahlt das in den Toiletten zur Verfügung gestellte kostenlose(!) Trinkwasser, oder für die (meist kostenlose) Toilettennutzung überhaupt.
Kostenlose Kundenparkplätze? - gehören auch verboten? - kosten dem Betreiber auch auch eine Menge (Unterhaltungs-)Geld.
Bei Dacia z.B. gibt es kostenlosen Kaffe/Tee/Bonbons/Wasser – gehört verboten?
...usw.
Am Ende fließt all das und noch viel mehr in die Mischkalkulation ein, die natürlich (!) unterm Strich von allen Kunden bezahlt wird, Geld wächst ja nicht im Gemüsebeet – niemand regt sich aber über die genannten Beispiele auf.


Teilweise sind es auch „Werbungskosten“.
 

simple_worker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Sehr interessant auch die Beschreibung, dass ursprünglich E-Autos als Frauenfahrzeuge (weil sehr unkompliziert und zuverlässig) verstanden wurden, während Verbrenner nur was für Männer waren.
 

oredans

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCe 90 Start & Stop Easy-R 2017
Das dauerhafte Abgeben einer Ware unterhalb der Selbstkosten (und die sind nun mal nicht Null) ist aus sehr guten Gründen nicht erlaubt.
Also im handelsrecht kennt man den begriff eines "nicht auskömmlichen Angebotes".

Ich darf als auftraggeber ein solches angebot nicht annehmen wenn mir klar sein muss dass dieses angebot für den anbieter nicht kostendeckend ist.
Also vom erlös z.b. keine sozialen lasten, oder nur unter dem mindestlohn liegende löhne bezahlt werden können.

Das trifft hier aber nicht zu, da die kosten umgelegt werden auf die gesamte preisgestaltung.
 

Rostfinger

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
In Thüringen entsteht ein neues Werk für Lithium-Ionen Batterien. Zwei Autohersteller machen da
gemeinsame Sache. Der Rohbau ist im vollen Gange.
 

MadMax

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker SCe 110 LPG
Baujahr
2019
Waren das nicht die Chinesen und die Autobauer beziehen die Zellen von dem Werk?
 

Polster

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.5 dCi 50 kW (68 PS)
Diese Info ist viel erschreckender ( Steuergeräte, E-Mobilität)

IT-Experten: So rekrutieren VW, Bosch und Continental junge Fachkräfte - WELT

Experten für Software und Hardware werden für die Autohersteller und ihre Zulieferer zum Schlüsselfaktor. Die großen Hersteller rekrutieren auf allen Kanälen – und werfen alte Bildungsmodelle über Bord. Studium und Ausbildung werden plötzlich nebensächlich.

Und das bei der Qualität unserer Schul- und Uniabgänger

ja ja, die alten " bildungsmodelle " sind ja auch sowas von out ! jeder ist experte, nachdem er die apothekenrundschau gelesen hat ! wenn ich mir vorstelle, dass jetzt " angelernte " das autonome fahren entwickeln sollen wird mir angst und bange !

LG Polster

Mod.:
Politikteil entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Diese Info ist viel erschreckender ( Steuergeräte, E-Mobilität)

IT-Experten: So rekrutieren VW, Bosch und Continental junge Fachkräfte - WELT
. . .
Studium und Ausbildung werden plötzlich nebensächlich.
Das ist kein neues Phänomen.

Bereits in den 90ern hatten wir (in meiner damaligen Firma) sehr viele "Quer-Einsteiger" in der Software-Entwicklung.
Aber nebensächlich war, und ist, derren Ausbildung keineswegs. Man braucht halt Leute, die "über den Tellerrand" blicken können. Also nicht nur ihr Fachgebiet (und sonst gar nichts) beherrschen.

Viele verstehen das halt nicht und glauben, man bräuchte, deshalb, keine gute Ausbildung mehr.
.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 106 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 424 18,9%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 616 27,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 470 20,9%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 420 18,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 175 7,8%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 33 1,5%