• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

 Alles über Elektromobilität - Erfahrungen, Technik, Diskussionen und Meinungen

Habt ihr zu Hause die Möglichkeit ein E-Auto zu laden?

  • Ja

    Stimmen: 33 31,7%
  • Nein

    Stimmen: 61 58,7%
  • Noch nicht

    Stimmen: 10 9,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    104
  • Umfrage geschlossen .
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Bredi1

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
So ähnlich sieht es bei uns auch aus........es wurden einfach zwei normale Parkplätze "geklaut" nur weil ab und an mal der "Pizzabote" dort für 2 Std lädt......an Feiertagen oder Markttagen fehlen so zwei Plätze und die Verbrennerfahrer dürfen woanders parken..........grrrrrrrrrrr.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Länger als eine Stunde wird man da wohl auch nicht laden können.
Lidl schreibt dazu etwas ungenau:
"Beim Ausbau der elektrischen Ladeinfrastruktur setzt Lidl auf einen intelligenten Mix aus AC- und DC-Ladepunkten verschiedener Leistungsklassen bis 50 Kilowatt – in Autobahnnähe kommen leistungsstarke DC-Anlagen zum Einsatz. Je nach Standort und Fahrzeugtyp können die Nutzer von E-Fahrzeugen beispielweise während eines dreißigminütigen Einkaufes in der angrenzenden Lidl-Filiale die Reichweite ihres Fahrzeugs um bis zu 200 Kilometer steigern. Der Strom, der an den Lidl-E-Ladesäulen getankt werden kann, stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien."

Leider konnte ich nicht im Netz raus finden, wie lange man nun genau laden darf. Aber 30 Minuten ist für umsonst doch auch OK. Wer nach dem Einkaufen obligatorisch in den Supermarkt fährt wird es freuen. Für mich würde das schon reichen...

Das gibt es bei uns nicht. Müßte zu Aldi 40 km zum Tanken
Lidl (und Kaufland) plant für jede Filiale einen Platz. Bei uns in der Nähe war es die Lidl-Filiale die vor erst einen Monat - nach einer Modernisierungsphase - wiedereröffnet worden ist. Von meine Wohnort, ist diese Filiale mit dem Auto 5,2 Kilometer entfernt. Mein nächster LIDL ist nur 1,2 Kilometer entfernt - aber der wurde erst vor gut 3 Jahren neugemacht, daher erwarte ich hier nicht so schnell eine Ladestation (aber ich habe ja noch ein paar Jahre Zeit ;) ). Wenn ich mich jetzt für eine neues Auto entscheiden müsste, würde der Lidl-Ladepunkt meine Entscheidung zugunsten eine E-Autos in der Tat beeinflussen, weil ich so zusätzlich noch sehr viel Geld sparen könnte.

Lidl schreibt dazu:
"Ab sofort werden Neubauten obligatorisch mit einer E-Ladesäule ausgestattet und auch im Zuge einer Modernisierung erhalten Filialen eine Stromtankstelle. Langfristig werden möglichst viele Standorte mit mindestens zwei Ladepunkten ausgestattet. Darüber hinaus wird Lidl ab sofort an zusätzlichen Filialen in Autobahnnähe sowie in ländlichen Regionen weitere Ladestationen errichten.

Auf diese Weise wird die maximale Entfernung zwischen zwei Lidl-Ladesäulen deutlich verringert. 'Mit diesem Schritt erreichen wir, unser Ladenetz in Deutschland so zu verdichten, dass die maximale Fahrtstrecke zwischen zwei Lidl-Ladesäulen 50 Kilometer beträgt. Durchschnittlich werden es sogar unter 20 Kilometer sein', sagt Tiedemann
."

Also die Chancen

Quelle:
Einfach überall elektrisierend: 400 E-Ladesäulen an Lidl-Filialen bis März 2020 - Lidl Deutschland
 

Dusterchen

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster II
Das gibt es bei uns nicht. Müßte zu Aldi 40 km zum Tanken
Lohnt genauso wenig wie wegen 2 Cent günstiger einen Riesenumweg zu einer anderen Tankstelle machen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

So ähnlich sieht es bei uns auch aus........es wurden einfach zwei normale Parkplätze "geklaut" nur weil ab und an mal der "Pizzabote" dort für 2 Std lädt......an Feiertagen oder Markttagen fehlen so zwei Plätze und die Verbrennerfahrer dürfen woanders parken..........grrrrrrrrrrr.
Genau wie in Mühlacker am Bahnhof, da hat man einfach 2 Parkplätze zu E-Parkplätzen gemacht. Die beiden Car-Sharing Fahrzeuge stehen sich dort jetzt die Beine (Reifen) in den Bauch.
 

elchi07

Moderator
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110 PS)
Baujahr
2013
Auf diese Weise wird die maximale Entfernung zwischen zwei Lidl-Ladesäulen deutlich verringert. 'Mit diesem Schritt erreichen wir, unser Ladenetz in Deutschland so zu verdichten, dass die maximale Fahrtstrecke zwischen zwei Lidl-Ladesäulen 50 Kilometer beträgt. Durchschnittlich werden es sogar unter 20 Kilometer sein', sagt Tiedemann."

Also die Chancen
Die längere Urlaubsfahrt führt dann von Lidl zu Lidl, wo immer nur ein Teil gekauft wird aber umsonst geladen wird. Am Urlaubsort angekommen ist dann alles für den Urlaub besorgt. :D

Das, was Lidl gerade macht, wird auch bei anderen Discountern passieren. Wenn dann die Auslastung der Säulen groß genug ist, wird man auch für den Strom bezahlen müssen. Auf Dauer verschenken wird keiner was.
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
... es wurden einfach zwei normale Parkplätze "geklaut" nur weil ab und an mal der "Pizzabote" dort für 2 Std lädt ... an Feiertagen oder Markttagen fehlen so zwei Plätze und die Verbrennerfahrer dürfen woanders parken ...
Noch viel schlimmer: das gefühlt kostenlose Stromtanken bezahlen alle, die in dem jeweiligen Lidl-Markt einkaufen gehen. Denn die Kosten werden natürlich auf die Preise umgelegt.

So gesehen kann das Stromtanken gefühlt kostenlos bleiben. Auch dann, wenn dort alle Parkplätze einen Ladeanschluss haben und jeder Strom tankt, der einkaufen geht. Er bezahlt es mit der normalen Rechnung an der Kasse.

Skandal? Nein! Einfach nur vernünftig.
 

Stepwayler

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway 1.6 LPG
Baujahr
2012
Da müssen Sie bei Lidl und Aldi 2 verschiedene Preise haben. Bei Märkten mit und ohne Ladesäulen. Die gibt es nur bei den nagelneuen Märkten
 

MartinH67

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Ich bin offen gesagt ein Gegner dieser kostenlosen Säulen, das hat was von Shopping TV an sich und ist auch kein zukunftsweisendes Vorgehen. Die sollen einfach einen akzeptablen Tarif aufrufen, dann lädt der, der wirklich laden will und nicht jeder der schnell noch 50 cent kostenlosen Strom mitnehmen will.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Lohnt genauso wenig wie wegen 2 Cent günstiger einen Riesenumweg zu einer anderen Tankstelle machen.
Richtig, es lohnt sich nur wenn man so oder so dort einkauft - und genau das wäre bei mir auch ja der Fall dann.

So ähnlich sieht es bei uns auch aus........es wurden einfach zwei normale Parkplätze "geklaut" nur weil ab und an mal der "Pizzabote" dort für 2 Std lädt......an Feiertagen oder Markttagen fehlen so zwei Plätze und die Verbrennerfahrer dürfen woanders parken..........grrrrrrrrrrr.
Und was hat das mit den Lidl-Parkplätzen zu tun? Bei uns gibt es immer genügend Parkplätze beim Lidl...
...Lidl hat auch keine öffentliche Parkplätze bei uns.

Das, was Lidl gerade macht, wird auch bei anderen Discountern passieren. Wenn dann die Auslastung der Säulen groß genug ist, wird man auch für den Strom bezahlen müssen. Auf Dauer verschenken wird keiner was.
Das wird evtl. kommen, aber erst wenn sich das E-Auto durchgesetzt hat.
Und wenn hier einige Kommentare lese wird das noch sehr, sehr, sehr, lange noch dauern... :) .

Für diejenigen, der sich jetzt ein E-Auto kauft, dürfen sich noch an viele, viele Gratis-Kilometer erfreuen.

Aber auch danach kann man davon ausgehen, dass man den Strom sehr günstig bzw. subventioniert angeboten wird, man will ja die Menschen damit in den Laden locken.


Lidl dürfte wohl damit zwei Ziele verfolgen:
1. PR-Arbeit
2. Vermeidlich finanzkräftige Kunden in die Läden locken, den E-Autos werden ja noch primär von besser Situierten gefahren.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Da müssen Sie bei Lidl und Aldi 2 verschiedene Preise haben. Bei Märkten mit und ohne Ladesäulen. Die gibt es nur bei den nagelneuen Märkten
Wieso? Das Stromtanken kann doch von allen Märkten getragen werden. Auch von denen, wo es noch keine Ladesäulen gibt. Wird es vermutlich auch.

Kostenloses Stromtanken ist eine vorübergehende Zeiterscheinung. Wenn es nur noch Stromer gibt, wird es das nicht mehr geben. Also sich freuen, wenn man es nutzen kann. Aber nicht damit rechnen.
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
da hat man einfach 2 Parkplätze zu E-Parkplätzen gemacht. Die beiden Car-Sharing Fahrzeuge stehen sich dort jetzt die Beine (Reifen) in den Bauch.
In meiner Gemeinde wurden auch zwei bisher öffentliche (aber im Rahmen der Parkraumbewirtschaftung noch nie kostenfreie) Parkplätze zu E- Ladestellen umfunktioniert. Eine davon ist reserviert für ein Car-Sharing-Auto, die andere ist eien öffentliche Ladesäule. Was ich mir aber so gar nicht vorstellen konnte ist, dass das Car-Sharing-Auto mehr oder weniger ständig genutzt wird. Und das in einer Kleinstadt mit gut 11.000 Einwohnern. Zum anderen wird die zweite Ladestelle auch regelmäßig von verschiedensten Fahrzeugen verwendet. Das funktioniert also.

Da müssen Sie bei Lidl und Aldi 2 verschiedene Preise haben. Bei Märkten mit und ohne Ladesäulen.
Nein, müssen sie nicht, das Zauberwort heißt in diesem Fall "Mischkalkulation". Und genau das ist es, was sie machen.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Was ich mir aber so gar nicht vorstellen konnte ist, dass das Car-Sharing-Auto mehr oder weniger ständig genutzt wird. Und das in einer Kleinstadt mit gut 11.000 Einwohnern. Zum anderen wird die zweite Ladestelle auch regelmäßig von verschiedensten Fahrzeugen verwendet. Das funktioniert also.
Alles eine Sache der Gewöhnung. Mancherorts geht es schneller, anderswo dauert es eben länger.

Dadurch, dass junge Menschen keine Probleme damit haben, kommt es aber so oder so.
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Mancherorts geht es schneller, anderswo dauert es eben länger
Richtig! Und ich muss auch sagen, das E-Car-Sharing-Auto (was für ein Wortgebilde!) nutze ich auch! Warum auch nicht? Es handelt sich um einen Nissan e-NV 200 mit 5-7 Sitzen. Zum Transport sperriger Sachen ist der ideal und die Preisgestaltung macht ein Übriges. V.a. wenn, wie bei meinem Anbieter, die Kilometer und der Ladestrom an der Heimat-Ladesäule frei sind und es keine monatliche Nutzungsgebühr für das Car-Sharing gibt. Des Weiteren hat die Stadt auch dafür gesorgt, dass in unmittelbarer Nähe zum Fahrzeug Fahrradstellplätze vorhanden sind. Und genau diese Kombi aus Fahrrrad und Car-Sharing wird oft genutzt.
 

Oldy

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 LPG
Baujahr
2018
Länger als eine Stunde wird man da wohl auch nicht laden können.
... sagt wer?

By the way:
Warum bist du in Sachen E-Auto eigentlich immer so destruktiv? Tut das Not?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich bin offen gesagt ein Gegner dieser kostenlosen Säulen, das hat was von Shopping TV an sich und ist auch kein zukunftsweisendes Vorgehen. Die sollen einfach einen akzeptablen Tarif aufrufen, dann lädt der, der wirklich laden will und nicht jeder der schnell noch 50 cent kostenlosen Strom mitnehmen will.
Diese „Logik„ kann ich nicht mal Ansatzweise nachvollziehen. :think:
 
Zuletzt bearbeitet:

MartinH67

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Diese „Logik„ kann ich nicht mal Ansatzweise nachvollziehen. :think:
Wir hatten hier zwei Säulen, die waren kostenlos für eine gewisse Zeit, weil sie freigeschalten wurden aber das Abrechnungssystem noch nicht fertig installiert war. Ergebnis in der Realität: Sie waren für die Öffentlichkeit komplett nutzlos. Warum? Weil sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit von den gleichen Fahrzeugen belegt worden sind, die in der Nähe gewohnt haben. Keine illegalen Dauerparker, so schlau waren die schon, dass die die Kisten alle 2 Stunden einmal um den Block gefahren haben.
Eine kostenlose Ladesäule ist aus meiner Sicht eine nicht existierende Ladesäule.

Ergänzung: Schlimmer als nicht existent, denn es behindert den Aufbau von kommerziellen Ladepunkten. Das befördert den Ausbau nicht, es bremst ihn.
Ist einfach meine persönliche Meinung.
 

Marius

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Wir hatten hier zwei Säulen, die waren kostenlos für eine gewisse Zeit, weil sie freigeschalten wurden aber das Abrechnungssystem noch nicht fertig installiert war. Ergebnis in der Realität: Sie waren für die Öffentlichkeit komplett nutzlos. Warum? Weil sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit von den gleichen Fahrzeugen belegt worden sind, die in der Nähe gewohnt haben. Keine illegalen Dauerparker, so schlau waren die schon, dass die die Kisten alle 2 Stunden einmal um den Block gefahren haben.
Eine kostenlose Ladesäule ist aus meiner Sicht eine nicht existierende Ladesäule.

Ergänzung: Schlimmer als nicht existent, denn es behindert den Aufbau von kommerziellen Ladepunkten. Das befördert den Ausbau nicht, es bremst ihn.
Ist einfach meine persönliche Meinung.
Die Säulen bei Kaufland und Lidl sind meist Schnelllader. Selbst wenn von Anwohnern "missbraucht", ist die Karre nach ner Stunde ganz einfach voll. Und das hält dann auch erstmal eine gewisse Zeit
 

Oldy

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 LPG
Baujahr
2018
Wir hatten hier zwei Säulen, die waren kostenlos für eine gewisse Zeit, weil sie freigeschalten wurden aber das Abrechnungssystem noch nicht fertig installiert war. Ergebnis in der Realität: Sie waren für die Öffentlichkeit komplett nutzlos. Warum? Weil sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit von den gleichen Fahrzeugen belegt worden sind, die in der Nähe gewohnt haben. Keine illegalen Dauerparker, so schlau waren die schon, dass die die Kisten alle 2 Stunden einmal um den Block gefahren haben.
Eine kostenlose Ladesäule ist aus meiner Sicht eine nicht existierende Ladesäule.

Ergänzung: Schlimmer als nicht existent, denn es behindert den Aufbau von kommerziellen Ladepunkten. Das befördert den Ausbau nicht, es bremst ihn.
Ist einfach meine persönliche Meinung.
Ich erlebe es oft genug, dass kostenlose Ladesäulen bei Discountern gar nicht belegt sind.
Was sagt das über kostenlose Ladesäulen aus? Genau. Nix.
Deine persönlich Meinung in Ehren, aber der Aufbau von zahlungspflichtigen Ladepunkten schreitet kontinuierlich voran. Ich glaube kaum, das kostenlose Ladepunkte hier bremsen.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Weil sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit von den gleichen Fahrzeugen belegt worden sind, die in der Nähe gewohnt haben. Keine illegalen Dauerparker, so schlau waren die schon, dass die die Kisten alle 2 Stunden einmal um den Block gefahren haben.
Bei unseren Lidl sind die Dinger immer frei - aber ich werde in Zukunft mal mehr darauf achten. Wenn es überhand nimmt, dann werde sich die Discounter und Supermärkte schon was einfallen lassen. Anders als bei den Parkplätze für Familie mit Kind, oder den Behindertenparkplätze, haben hier die Unternehmen wesentlich höheres Interesse an dem Vermeiden des Missbrauches - Strom kostet ja auch Geld ;) . Evtl. koppeln irgendwann auch die Supermärkte.das kostenlose Laden an einen Mindesteinkaufswert, etc., Möglichkeiten gibt es viele.

Schlimmer als nicht existent, denn es behindert den Aufbau von kommerziellen Ladepunkten. Das befördert den Ausbau nicht, es bremst ihn.
Das halte ich für sehr weit hergeholt. Bisher werden fehlende Ladesäule als Hindernis für die E-Mobilität angesehen. Wenn branchenfremde Unternehmen sich plötzlich engagieren, deckt das bei weiten nicht den Bedarf. Ich sehe es sogar umgekehrt. Je besser das Netz an Ladestationen ausgebaut ist, wird die E-Mobilität attraktiver und es werden mehr E-Autos verkauft, was wiederum führt zu einem höheren Bedarf von Ladestationen.

Kurz gesagt: Der Bedarf an Ladesäulen ist jetzt schon höher als diese Verfügbar sind und steigt mit (erwartbarer) zunehmender E-Mobilität weiter an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 104 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 422 19,0%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 611 27,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 463 20,8%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 419 18,8%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 173 7,8%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 33 1,5%