• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

 Alles über Elektromobilität - Erfahrungen, Technik, Diskussionen und Meinungen

Habt ihr zu Hause die Möglichkeit ein E-Auto zu laden?

  • Ja

    Stimmen: 33 31,7%
  • Nein

    Stimmen: 61 58,7%
  • Noch nicht

    Stimmen: 10 9,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    104
  • Umfrage geschlossen .
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Corax

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2016
Hier in diesem Forum fahren hauptsächlich Dacia-Fahrer und fast alle fahren diese Marke weil das "Einkommen" nicht mehr hergibt.
Woher diese Info?
Mag sein, dass es bei einem unbestimmten Anteil so ist.
Aber bei einem weiteren unbestimmten Anteil wird es ähnlich sein, wie bei mir.
Ich hätte mir durchaus ein hochpreisiges Fahrzeug leisten können, wollte es aber nicht. Mir reicht der Dokker. So habe ich noch Geld für wichtige und schöne Dinge zur Verfügung. ;)
 

Dokker17-18

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115 Stepway
Baujahr
2018
...in dem von dir verlinkten Artikel steht doch gar nichts Neues...

Das kann jeder auch hier in den vorhergegangenen Beiträgen lesen.

Wenn hier der harte Kern der E-Mobilitätsbefürworter doch so überzeugt ist und die Autos für ultimativ "preiswert" hält, dann erzählt doch mal: Wann wird denn euer E-Auto geliefert? Wo habt ihr bestellt? Wie lang ist denn für euch die Wartezeit?
 

Corax

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2016

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
....
Wie lang ist denn für euch die Wartezeit?
Lies doch einfach den Artikel. :rolleyes:

Dort steht:
  1. ... Modelle wie der Kia E-Niro und die VW E-up-Familie mit dem Seat Mii electric und Škoda Citigo iV haben Lieferzeiten von einem Jahr. ...
  2. ... beim Peugeot E-208 sind es mindestens sechs Monate. ...
  3. ...Jetzt konnten die Koreaner ihre Lieferfrist beim Hyundai Kona Elektro von einem Jahr auf sechs Wochen Vorlaufzeit reduzieren. ...
.
 

logi

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Mazda 3 BN Skyactive 2,0 120 PS
Baujahr
2017
Interessant wie andere Journalisten die Diskussion ums e-Auto sehen, hier mal ein Artikel auf Golem zur Wasserstofftechnologie:
Golem Artikel
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Die Power-to-Liquid-Forschung wird mit Hochdruck vorangetrieben. Es gibt auch Anwendungen, die sehnlichst darauf warten. Vermutlich werden das nicht unsere PKWs sein, dafür sind E-Autos im Verhältnis viel zu günstig. Außerdem vergeht noch ein Jahrzehnt, bis da mal der Stand erreicht ist, den heute unsere E-Autos haben.
 

dicker61

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCe 90
Baujahr
2017
@Corax, mit den Äußerungen hab ich gerechnet - und trotzdem bleibe ich bei meinen Aussagen. Da werden 30.000 bis 40.000 Euro so in den Raum gestellt als wäre es nichts - und das in einer Zeit wo ungeahnte Bevölkerungsgruppen Angst um ihre einfache soziale Exitenz haben. Die meisten überlegen eher ob sie sich son Billigheimer-Fahrrad vom Discounter holen um mobil zu bleiben. Und hier wird in einer Empathielosigkeit ohne gleichen rumschwadroniert mal ebend so eine E-Auto zum Fantasiepreis zu kaufen.

Als in Frankreich die Menschen wegen dem Brotpreises auf die Straßen gingen soll die Kaiserin gesagt haben: "..wenn das Geld für Brot nicht reicht - sollen sie doch Kuchen essen..".
Kurze Zeit später verlor sie ihren Kopf unterm Fallbeil...

Was mir hier sauer aufstößt - die Wirtschaft der ganzen Welt steht vor einem kollossalen Umbruch, aber hier im Forum wird diskutiert als gäbe es das alles nicht. Wir werden irgendeine Form von Mobilität brauchen und haben, aber sie muß bezahlbar sein und bleiben. Und bei den Preisen für Fahrzeuge und den dazugehörigen Problemen der ganzen Infrastruktur sehe ich keinen einzigen Lösungsansatz.

Darüber sollte man hier mal nachdenken.
 

Corax

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2016
Da werden 30.000 bis 40.000 Euro so in den Raum gestellt als wäre es nichts
Ich kann nicht entdecken, dass dies jemand behauptet hat. Ich zumindest nicht!
Ich kann aus eigener Erfahrung und mit Blick auf mein soziales Umfeld sehr gut einschätzen, wie es ist, wenn das Geld knapp ist.
Wenn das Geld knapp ist, denke ich aber ohnehin nicht über ein Neufahrzeug nach. Weder E-Mobil, noch Verbrenner, noch nicht mal über einen neuen Dacia. Dann kaufe ich mir, und das habe ich über Jahrzehnte so gemacht, ein Gebrauchtfahrzeug.
Als in Frankreich die Menschen wegen dem Brotpreises auf die Straßen gingen soll die Kaiserin gesagt haben: "..wenn das Geld für Brot nicht reicht - sollen sie doch Kuchen essen..".
Das Zitat wird ihr fälschlich zugewiesen und falsch übersetzt ist es auch noch.

die Wirtschaft der ganzen Welt steht vor einem kollossalen Umbruch, aber hier im Forum wird diskutiert als gäbe es das alles nicht.
Das mag sein, ist und war hier im Thema nicht zu behandeln. Hier geht es um E-Mobilität.
Wir werden irgendeine Form von Mobilität brauchen und haben, aber sie muß bezahlbar sein und bleiben.
Ich glaube, es wird keiner etwas anderes behaupten.
Und bei den Preisen für Fahrzeuge und den dazugehörigen Problemen der ganzen Infrastruktur sehe ich keinen einzigen Lösungsansatz.
Kannst du so sehen, ich sehe es anders. E-Mobilität kann aus meiner Sicht in einigen sinnvollen Verkehrsbereichen schon zur einer Minderung von schädlichen Umwelteinflüssen beitragen. Ein Allheilmittel ist sie nicht, aber das behauptet auch keiner.
 

Onkel wolli

Mitglied Gold
Fahrzeug
Renault Scenic TCe 140 EDC
Baujahr
2018
Ich denke mal bei die billigen Dacias ist die Freude am E-Auto noch sehr weit entfernt.
Wegen der Abgasreduzierung und dem Klimawandel werden aber bald auch bei Dacia entsprechende Antriebe verbaut weil es halt sonst keine Alternativen gibt.
Über Subventionen und Strafen wird es wohl weltweit reguliert aber die konservativen werden es halt nicht verstehen und solange es geht dagegen sein.
Ein Duster oder Dokker e-tech Plug-in Hybride ist schon auf meinem Wunschzettel.
Das sollte wohl für so ab 20T€ bei Dacia möglich sein.
 

dicker61

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCe 90
Baujahr
2017
...Über Subventionen und Strafen wird es wohl weltweit reguliert aber die konservativen werden es halt nicht verstehen und solange es geht dagegen sein.
Das hat nichts mit konservativ und dergleichen zu tun. Das E-Konzept wird mit "Brechstange und Bulldozer" vorangetrieben um was darzustellen. Bloß es fehtl an allem, vorallem Infrastruktur. Bisher ist die E-Technik für die längere Strecke noch zu begrenzt. Um zwischendurch aufzuladen fehlt es an Stationen....
Die E-Fraktion ist zwar der Meinung das diese dann auch ruckzuck dasein werden, aber die Mobilfunktechnik hat jedem was anderes gelehrt. Da gleicht der Versorgungsgrad eher einem Flickenteppich - geschweige denn einem Netz. Und das was da ist stürzt andauernd ab - ein Trauerspiel das Ganze.

Konservative halten am bestehendem fest, wollen keine Veränderung. Eine Veränderung zum positivem begrüße ich. Nur zu dem Vorgehen hier fehlt jegliches Konzept, jeder macht was, keiner spricht was ab, aber alle machen mit. Und zu Schluß soll Steuermichel das ganze finaziell Zusammenbringen - denn die Infrastruktur bleibt wieder bei ihm hängen. Begeisterung für neues sollte eigentlich anders aussehen. Ha, Ha, Ha.
 

Rainerle

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster TCe 130 2WD GPF
Baujahr
2019
Und zu Schluß soll Steuermichel das ganze finaziell Zusammenbringen - denn die Infrastruktur bleibt wieder bei ihm hängen. Begeisterung für neues sollte eigentlich anders aussehen. Ha, Ha, Ha.
Es zwingt dich keiner ein E-Fahrzeug zu kaufen, also brauchst du die Infrastruktur dafür auch nicht bezahlen.
Oder meinst du die "Zwangsabgaben", vulgo Steuern?
 

MartinH67

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Wie konnten wir es nur jemals schaffen, dass Automobile die Welt eroberten ohne dass ein paar Jahre vorher jemand ein funktionierendes Tankstellennetz hingebaut hat?
Es ist schon klar, dass Leute, die heute auf E-Mobilität umsteigen entweder ein gewissen Idealismus oder einfach Freude an neuer Technik besitzen müssen. Das sind diejenigen die die Nachfrage erzeugen basierend auf der die Infrastruktur aufgebaut und umgebaut wird.
 

Rainerle

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster TCe 130 2WD GPF
Baujahr
2019
Bisher ist die E-Technik für die längere Strecke noch zu begrenzt. Um zwischendurch aufzuladen fehlt es an Stationen....
Ein E-Fahrzeug ist nach meinem Verständnis auch nicht primär für längere Strecken vorgesehen.
Für so was nimmt man sich den Zug und mietet am Zielort ein E-Fahrzeug als Mietwagen an.
 

Corax

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2016
Für so was nimmt man sich den Zug und mietet am Zielort ein E-Fahrzeug als Mietwagen an.
Ich würde es nicht ganz so streng verallgemeinern.
Für bestimmte Nutzerprofile mag die Versorgung mit Ladestationen noch unzureichend sein. Diese Nutzer können den Verbrenner noch fahren bis sich die Situation (Reichweite/Ladestationen)verbessert.
Aber es gibt bereits jetzt reichlich Nutzerprofile, die mit dem aktuellen Angeboten gut bedient sind.
Wenn zunächst diese Nutzer auf e-Mobilität umsteigen, wäre es schon einmal ein großer Schritt.
 

dicker61

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCe 90
Baujahr
2017
Es zwingt dich keiner ein E-Fahrzeug zu kaufen, also brauchst du die Infrastruktur dafür auch nicht bezahlen.
Oder meinst du die "Zwangsabgaben", vulgo Steuern?

Ach Rainerle, mach dir keine Sorgen: das Kind wird schon getauft werden und einen Namen bekommen. Bisher haben die Politiker noch immer einen Ausweg gewußt. Die KfZ-Steuer heißt nur so - oder meinst Du wirklich das davon Straßen unterhalten werden..? Vieleicht ein kleines Stück, aber sonst..? Wozu wohl allein die Mehrwertsteuer wohl dient..?

Ob ich ein E-Auto kaufe oder nicht ist drittrangig - wenn man meint die Kohle muß her, dann wird sie geholt. Der Bürger weiß eh nie wofür.

Aber bleibt ihr man bei Eurem Optimismus.

PS: Internet per Telefondraht haben wir seit 1991. Seit Frühjahr werden die Leerrohre verlegt. Glasfaser und die Hausversorgung sollen 2022 kommen - nach 31 Jahren ein gewaltiger Fortschritt.
 

Rainerle

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster TCe 130 2WD GPF
Baujahr
2019
Ich würde es nicht ganz so streng verallgemeinern.
Für bestimmte Nutzerprofile mag die Versorgung mit Ladestationen noch unzureichend sein. Diese Nutzer können den Verbrenner noch fahren bis sich die Situation (Reichweite/Ladestationen)verbessert.
Aber es gibt bereits jetzt reichlich Nutzerprofile, die mit dem aktuellen Angeboten gut bedient sind.
Wenn zunächst diese Nutzer auf e-Mobilität umsteigen, wäre es schon einmal ein großer Schritt.
Zustimmung.
Die von mir geschilderte Variante ist die beste für uns.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ach Rainerle, mach dir keine Sorgen: das Kind wird schon getauft werden und einen Namen bekommen.
Deine herablassende und allwissende Art kannst du dir bei mir sparen.
So gut kennen wir uns nämlich nicht.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Ich bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis 50% der Neuwagenproduktion E-Autos sind. Und dann noch mal, wie lange es dauert, bis 50% der zugelassenen PKW elektrisch sind.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Neueste Beiträge

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 100 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 396 18,6%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 587 27,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 444 20,8%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 404 19,0%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 168 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 32 1,5%