1. Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

1.6 MPI LPG Diagnose 2. Katalysator defekt

Dieses Thema im Forum "Dacia Lodgy-Forum" wurde erstellt von IgelKelly, 8. Januar 2018.

  1. conego

    conego Mitglied Bronze

    Beiträge:
    143
    Ort:
    Amorbach

    Dacia Logan MCV II 2016, 0.9 TCe 90 LPG
    Robust
    Wirklich gespannt was heute vom AH und im Diagnosebericht raus kommt ... !!!
     
  2. waldfrieden

    waldfrieden Mitglied Brilliant

    Beiträge:
    4.754
    Ort:
    Sehmatal-Neudorf

    Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
    Lauréate
    So langsam macht es echt keinen Spaß, wenn immer wieder alles wild zusammengewürfelt wird!

    Warum erfolgte der erste Tausch auf Garantie und nicht auf Gewährleistung?

    Wenn der erste Tausch doch auf Gewährleistung und nicht auf Garantie erfolgte, ist auf dem Fahrzeug selbige noch, da würde dann das einschalten der Schlichtungsstelle des Kfz-Handwerks wohl helfen, denn im Gewährleistungsfall gibt es im Normalfall keine Kilometerbegrenzung!

    Und wenn der erste Tausch wirklich auf Garantie stattfand, würde ich trotzdem den Weg über die Schlichtung versuchen.
     
    Truckerrass und Interesse-am-Lodgy bedanken sich.
  3. camelffm

    camelffm Mitglied Diamant

    Beiträge:
    6.403
    Ort:
    Guxhagen / Ellenberg

    Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
    Laureate
    Vielleicht weil die Werkstatt weis das auf Gewährleistung für Lau gearbeitet wird und auf Garantie der Hersteller die Werkstattstunden bezahlt ?

    Nein, da ist keine Garantie mehr weil das Fahrzeug über 100.000Km hat.
    Und Gewährleistung ist aufgrund der Garantiearbeit wegen dem selben Fehler auch gestorben.
    Abgesehen davon das das Fahrzeug ja nun schon 2 Jahre alt ist.

    Das kann man versuchen, wird allerdings Schwirig zu beweisen das die Werkstatt bei der ersten Reparatur Mist gemacht hatte und nicht den wahren Fehler behoben hatt.
    Die Werkstatt kann jederzeit behaupten beim ersten mal war der Fehler DFxxx hinterlegt, beim zweiten male ein völlig anderer Fehler.

    So ganz so einfach ist das nun mal leider nicht.
    Aber Versuch macht Klug, oder wie das heist.
     
    Truckerrass bedankt sich.
  4. waldfrieden

    waldfrieden Mitglied Brilliant

    Beiträge:
    4.754
    Ort:
    Sehmatal-Neudorf

    Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
    Lauréate
    Oh, Mist ...


    ... wir haben ja schon 2018, Denkfehler meinerseits!
     
  5. camelffm

    camelffm Mitglied Diamant

    Beiträge:
    6.403
    Ort:
    Guxhagen / Ellenberg

    Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
    Laureate
    Trotz dessen, der Vorschlag mit der Schiedstelle ist Gut.
    Vielleicht geht da was, es kostet ja nichts außer Zeit.
     
  6. Texas いいえ タイトル 必要

    Beiträge:
    7.583

    Erstzulassung 04.03.2015
    Reparatur 16.01.2017
    Wer muss beweisen, das dieser Mangel schon beim Kauf bestand und wie soll das in diesem Fall hier bewiesen werden?

    Mich würde es nicht wundern, wenn solche Fehler ausgelesen wurden:

     
    camelffm bedankt sich.
  7. waldfrieden

    waldfrieden Mitglied Brilliant

    Beiträge:
    4.754
    Ort:
    Sehmatal-Neudorf

    Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
    Lauréate
    Ist das den so?

    Entgegen des deutschen "Schreckgspenstes" ist dem doch im KFZ-Bereich kaum so, fast immer werden solche Fehler in der Gewährleistung problemlos abgestellt und es ist eher die Ausnahme das ein Kunde da im Regen stehen gelassen wird und zwar Herstellerübergreifend. Ich persönlich glaube nicht, dass es da einen Dacia Kunden schlechter geht, als einem bei VW und Co.

    Vielmehr sind doch 2 Gründe für Rep auf Garantie ausschlaggebend:

    1. Es wurde zwar auf Gewährleistung repariert, nur der Kunde schreibt dann was von Garantie!
    2. Es wurde nicht dem Verkäufer die Möglichkeit zur Nachbesserung gegeben, sprich man hat sich auf die falschen Aussagen: ist doch egal ob Gewährleistung oder Garantie geh wohin Du möchtest verlassen.
     
  8. Anknüpfungspunkt für den Beginn der gesetzlichen Gewährleistungsfrist ist allein der Zeitpunkt der Übergabe des Fahrzeugs - sog. "Gefahrübergang" i. S. d. § 434 Abs. 1 S. 1 BGB. Wann der Kaufvertrag geschlossen worden ist bzw. wann die Erstzulassung erfolgte, ist unerheblich. Insofern müsste in diesem Falle - sofern das Fahrzeug in zeitlicher Nähe zur Erstzulassung übergeben worden ist - der Käufer beweisen, dass der Sachmangel schon bei der Übergabe des Fahrzeugs (und nicht zum Zeitpunkt des Kaufes) bestand - Umkehrschluss aus § 477 i. V. m. § 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2018
  9. Das ist nicht richtig. Nimmt der Käufer den Autoverkäufer aufgrund der Gewährleistung in Anspruch, so hat der Verkäufer seinerseits gegenüber dem Hersteller einen Anspruch auf Ersatz der Aufwendungen, die er im Verhältnis zum Käufer zu tragen hatte - § 445a Abs. 1 BGB.

    Wo steht das?
     
  10. waldfrieden

    waldfrieden Mitglied Brilliant

    Beiträge:
    4.754
    Ort:
    Sehmatal-Neudorf

    Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
    Lauréate

    Bitte nicht in solchen Spitzfindigkeiten verbeißen, diese Ausführung wäre dazu noch falsch, denn sie würde lediglich Fehler betreffen, welche beim Übergang zwischen Hersteller und Verkäufer bereits vorhanden waren.

    Dazu kann es dem Käufer grundsätzlich wurscht sein, wie eine Abrechnung im Innenverhältnis erfolgt, denn der Käufer hat das Recht auf Gewährleistung! Dacia übernimmt aber diese Kosten wie jeder andere Hersteller nach verschiedenen Vorgaben auch.

    Zu Deiner 2. Frage, diese Antwort ergibt sich aus dem geltenden Recht, denn der Verkäufer muss lediglich für seine gelieferte Ware gerade stehen!
    Wurde nun ein Teil auf Garantie ersetzt, ist es nicht mehr die Ware, die der Verkäufer geliefert hat, folglich kann er dafür die Gewährleistung ausschlagen und auch eine Rückabwicklung des Kaufvertrages verweigern.

    Daher ist immer die bessere Empfehlung als erstes mal nicht die Herstellergarantie in Anspruch zu nehmen, sondern die Gewährleistung beim Verkäufer.
     
  11. Wieso verwendest Du den Konjunktiv II?

    Habe ich etwas Gegenteiliges behauptet? Des Weiteren ist davon auszugehen, dass in nahezu allen Fällen der Sachmangel bereits in der Herstellung verursacht wurde und folglich bei der Übergabe des Fahrzeugs vom Hersteller an den Autoverkäufer vorhanden war. Im Übrigen gilt in der Anfangszeit die Beweislastumkehr zugunsten des Autoverkäufers. D. h. der Hersteller muss in den ersten 6 Monaten nach der Übergabe des Fahrzeugs an den Käufer beweisen, dass der Sachmangel nicht bereits bei der Übergabe an den Verkäufer vorhanden war - §§ 478 Abs. 1, 477 BGB.

    Mag sein. Der ursprüngliche Beitrag zu diesem Thema stammte allerdings von camelffm. Ich habe seine Aussage lediglich korrigiert.

    Das ist auch schon wieder falsch.

    Das ist keine Antwort auf meine Frage. Rechtsprechung (z. B. BGH), Literatur, Gesetze? Der Hinweis auf "geltendes Recht" ist substanzlos.
     
  12. conego

    conego Mitglied Bronze

    Beiträge:
    143
    Ort:
    Amorbach

    Dacia Logan MCV II 2016, 0.9 TCe 90 LPG
    Robust
    Wenn 2 streiten um ein Bein .... geht IgelKelly damit heim ....

    Warum hören wir nix von IgelKelly????
     
  13. Helmut2

    Helmut2 Mitglied Diamant

    Beiträge:
    11.168
    Ort:
    D - 90xxx Kreis Fürth

    MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
    Opel Vivaro Life
    Richtig :yes: ........ es sei denn es würde sich herausstellen, daß man bereits beim ersten Tausch des Kats zwar das Symptom, nicht aber die Ursache beseitigt hat und diese nach wie vor bestehende Ursache auch dem neuen Kat in kurzer Zeit das Leben gekostet hat.
     
    conego bedankt sich.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen