• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Ventilspiel TCE 100 Eco G


Joe_User

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster TCE 100 eco-g
Baujahr
2020
Da müßte man wohl mal einen Ingenieur direkt bei Renault fragen :think:
Wieso das? Der Ersatzteilkatalog, den Texas verlinkt hat, zeigt doch eindeutig die verschiedenen Aufmaße der Tassenstößel. Dies wäre nicht notwendig, wenn die Tassenstößel irgendeine Funktion zum automatischen Ausgleich hätten.
 

Mesh

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
Wieso das? Der Ersatzteilkatalog, den Texas verlinkt hat, zeigt doch eindeutig die verschiedenen Aufmaße der Tassenstößel. Dies wäre nicht notwendig, wenn die Tassenstößel irgendeine Funktion zum automatischen Ausgleich hätten.
Es könnte auch darum gehen,welche man einbaut,wenn defekt.Es muß ja einen Grund haben,dass die Renaultfritzen von diesen speziellen Tassenstößeln sprechen und nie in der Wartung eine Prüfung auftaucht.Ich kann die Frage als Mechaniker auch nicht abschließend beantworten. Bei Toyota gibt es Motoren,da soll man nach 90000km mal prüfen.Alle Toyota Werkstätten sagen aber " Wenn der Motor bei 90000km ordentlich und geräuschfrei läuft,dann machen wir da Nichts " , zumindest steht es aber mal im Wartungsplan.
 

Joe_User

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster TCE 100 eco-g
Baujahr
2020
Dann hast du das einfach falsch verstanden. Das Spezielle ist einfach nur die Materialwahl und Zusammensetzungen der Reibpartner. Das gleiche Prinzip gabs schon im Daihatsu Motor, Anfang 2000.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Opel baut das auch so.
Den 1.6er mit 115 PS hatten mein Vater und Bruder in ihren Astras beide mit LPG.

Beim Benziner laufen diese Motoren fast ewig.
Da sind 300000km keine Seltenheit.

In der Gasversion läuft dieser Motor dann so 120000 km bis er Klackert.
Beide mussten das dann einstellen lassen.

Und auch diese Fahrzeuge waren mit der Gasanlage ab Werk ausgeliefert worden. :huh:
 

ProLodgy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
Die Irmscher R115 LPG Anlange? Das war eine Nachrüstung die du über den Vertragshändler bestellt hast, hat dann Irmscher erledigt vor der Auslieferung.
Und weil sie sich bewusst waren das es Probleme geben kann musste bei jedem Servie eine Flasche Ventilschutz in den LPG tankt getankt werden. Bringt natürlich nichts wenn man das nur einmal im Jahr macht.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Genau,obwohl Irmscher nur das Kabel war.
Es handelte sich um die selbe LandiRenzo Omegas die auch Dacia verbaut. ;)
 

ProLodgy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
Die Hardware vom Motor war aber die gleiche. Ford hat einen anderen Kopf(FVV Version) für seine Gasumbauten verwendet. Den konnte man auch extra bestellen wenn man das selber machen wollte. In der USA noch immer Möglich für CNG Umbauten für Flottenbetreiber.
Dacia passt auch den Kopf an im Ventiltrieb, nutzt andere Kerzen und Ansaugbrücke.
Opel hat nur die Anlage von Irmscher montieren lassen und die Software aufspielen lassen. Keine Ahnung ob das Projekt von Irmscher oder Opel ausging. Es es sind wohl keine Erprobungen gefahren wie das üblich ist.
Tolles Beispiel wie man es nicht macht.
 

Statistik des Forums

Themen
33.811
Beiträge
813.712
Mitglieder
54.700
Neuestes Mitglied
Andreas Nier