• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Renault Neuausrichtung - Wird Dacia noch "unsere" Marke bleiben?

Werdet ihr noch Dacia kaufen, wenn es die Bestseller zukünftig gar nicht oder nur 30% teurer gibt ?

  • Ja, ich werde für mehr Qualität bei Dacia auch mehr für den Neuen ausgeben.

    Stimmen: 48 12,9%
  • Nein, ich werde versuchen eine preiswerte Alternativmarke zu Dacia zu finden.

    Stimmen: 57 15,4%
  • Nein, ich werde lieber für 30% mehr Geld einen gebrauchten einer (deutschen) Premiummarke kaufen.

    Stimmen: 25 6,7%
  • Ich warte erstmal ab, was Renault/Dacia zukünftig bietet und fahre so lange meinen Dacia weiter.

    Stimmen: 241 65,0%

  • Umfrageteilnehmer
    371

Dokkerfranz

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker "Stepway" TCe 130 PF
Baujahr
2021
Ja...tatsächlich kaum zu glauben...freut mich aber!
Wenn man die aktuelle Situation berücksichtigt erscheint es wieder logisch:
Der Wunsch nach einem neuen Auto ist da...die finanzielle Situation ist durch Corona angespannt...die sog. "Prämium-Fahrzeuge" werden bei Anschaffung und Service immer teurer...daher sind solche Autos auch als Gebrauchtwagen teuer.
Und dann kommt Dacia mit dem Sandero III daher...optisch echt fesch...zuverlässige Renault Technik...ansprechendes Innenleben...verschiedene Ausstattungsvarianten...und das alles zu einem Neuwagen-Preis für den man nur einen seeeehr gebrauchten Golf bekommt.
Von einem Neuwagen der "etablierten" Marken ist man preislich Lichtjahre entfernt!
Das Dacia Markenimage bessert sich mit jedem Modell, an jeder Ecke sieht man mittlerweile Dacias...wundert mich nicht dass die Kunden einen fabriksneuen Sandero mit voller Garantie zu einem erschwinglichen Preis kaufen!
Daher...Daumen hoch für Dacia!
 

Bigster

Mitglied
Fahrzeug
Renault Capture 150
Baujahr
2019
Den Sandero sollten sie in einer Gold/Champion/... -Version bringen, und vor allem bei dem Preis bleiben!
Ein optimales Fahrzeug - wenn die Größe reicht! :)

Leider ist das bei uns/mir nicht der Fall. Und für unseren Bedarf schießt Renault/Dacia leider mehrfach Eigentore: Dokker ist Geschichte, Duster mit dies&das rutscht in Preisregionen, wo massive Konkurrenz spätestens als Tageszulassung längst präsent ist, und sogar von neuen September-Pflanzen getoppt wird. Wie gesagt: für uns!
Viel Platz, gute aktuelle Ausstattung, und für das Gebotene günstig. Da fehlt uns was bei Dacia.
Kleiner Tip an Renault (und nicht nur beim Dacia): back to the roots!
Aber jedem Tierchen sein Pläsierchen ;)
 

dokkeri

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Es wäre noch interessant zu erfahren, wie die Platzierung in den verschiedenen Ländern ist, denn da dürfte es massive Unterschiede geben.

Leider tröstet die erfreuliche Meldung auch nicht darüber hinweg, dass es keinen günstigen HDK mehr gibt. In diesem Bereich hat die Politik von Renault versagt aber vermutlich geht die Rechnung dennoch auf, weil die Kunden jetzt den fast doppelt so teuren Kangoo an Stelle des Dokkers kaufen.
 

Rexy

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker Stepway blue dCi 95: Alles drin
Baujahr
2019
Und wer schon einmal das Vergnügen mit Garantieansprüche und das Gefühl des B-Kunden in einem Renault-Autohaus erfahren durfte, wird sicher kein Renault-Kunde werden.

Das ist natürlich schade, dass Du das so erlebt hast. In meinem Renault Autohaus habe ich das so überhaupt nicht erlebt. Ich gehe dort zur jährlichen Wartung und habe den Dokker dort auch gekauft, außerdem hatte ich dort auch schon Versicherungsangelegenheiten zu erledigen. Ich finde, dass man mir dort sehr gut weiterhilft und die Preise sind dort auch in Ordnung.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Und wer schon einmal das Vergnügen mit Garantieansprüche und das Gefühl des B-Kunden in einem Renault-Autohaus erfahren durfte, wird sicher kein Renault-Kunde werden.
Renault kennt nur B-Kunden. Aber ist das bei VW & Co. besser? Ab wann ist man A-Kunde, wieviel Umsatz (macht das Autohaus groß und verschafft ihm bessere Konditionen) oder Marge (eigentlich kommt es darauf an) muss man dem Autohaus bringen? Ein Autohaus muss differenzieren, denn es hat nicht für jeden kleinen Kunden Kapazitäten frei.

Als Chef schaut man, wieviel pro Minute herumkommt, wenn man sich kümmert. Andernfalls gibt man es an einen Mitarbeiter ab. Wenn nichts bei rum kommt, an denjenigen, der ganz neu ist und kaum eine Chance hat, irgendetwas groß auszurichten, weil er noch nicht vernetzt ist.
 

gersi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
Renault kennt nur B-Kunden. Aber ist das bei VW & Co. besser? Ab wann ist man A-Kunde, wieviel Umsatz (macht das Autohaus groß und verschafft ihm bessere Konditionen) oder Marge (eigentlich kommt es darauf an) muss man dem Autohaus bringen? Ein Autohaus muss differenzieren, denn es hat nicht für jeden kleinen Kunden Kapazitäten frei.

Als Chef schaut man, wieviel pro Minute herumkommt, wenn man sich kümmert. Andernfalls gibt man es an einen Mitarbeiter ab. Wenn nichts bei rum kommt, an denjenigen, der ganz neu ist und kaum eine Chance hat, irgendetwas groß auszurichten, weil er noch nicht vernetzt ist.
Ich verneine mal einen Teil dieser Argumente.
Im ferneren Ausland insbesondere USA und Japan ist Höflichkeit und Zuvorkommenheit gegenüber jedem (!) Kunden aufgrund der Kultur (Japan) oder den knallharten Dienstleistungen Arbeits Business Bedingungen (USA) Pflicht! Egal ob teuer oder billig, Kunde ist König und es wird gekümmert.

Wer als Autohaus Chef also in der bekannten Dienstleistungs Wüste Deutschland seinen Dienstleistungs (und ich betone hier DIENST UND LEISTUNG) Mitarbeitern die Order gibt, Kunden, die "nur" Dacia fahren, als Kunden zweiter Klasse zu behandeln, der sollte als Unternehmer mit Nichtbeachtung seines Hauses bestraft werden!

Höflichkeit in der Dienstleistung ist eine Frage der Persönlichkeit des Dienstleisters, nicht des Umsatzes.

Nach meiner Erfahrung ist das bei Autohäusern auch eine Frage eines jeden einzelnen unterschiedlichen Mitarbeiters. Da ich aber nur Kauf und Inspektionen erlebt habe (Alltags Kram, rein, anmelden, raus, anmelden, bezahlen, abholen, Tschüß) sind meine Erfahrungen nicht repräsentativ.

Allerdings fand ich ich es Mitte 2020 zu corona Hochzeiten erschreckend, dass mein stamm Renault Dacia Händler 2mal werktags während der Geschäfts Zeiten niemand ans Telefon holen konnte, der in der Lage war, einen TÜV plus Inspektion Termin auszumachen.... Auch das ist Service und normal total simpel...

Den Telefon Termin Job erledigte das andere Autohaus binnen 2 Minuten....
P.
 

4WD_rulez

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster 4WD
Nach meiner Erfahrung ist das bei Autohäusern auch eine Frage eines jeden einzelnen unterschiedlichen Mitarbeiters.
Das stimmt. Aber es liegt auch viel an den Kunden. Und .. was ich da letztens bei Dacia erlebt habe, spottet jeder Beschreibung.
"Kunden" (sehr ungepflegt) kommen in den Verkaufsraum und blöken dem Verkäufer aus 10 Metern entgegen:
"Ey, Alter, wo hasse den Sandro"?
"Watt gibbse an Rabatt und was is beste Preis."
"Ey, schwing Deinen Arsch her und tu uns endlich die Karre erklären."

Herr Alter hat noch halbwegs freundlich gemurmelt, er hätte einen Termin und war weg. Mit was - mit Recht.
 

gersi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
Ja, wir wissen, welche "Bürger" Klientel das ist ... mehr sage ich nicht.
Ist aber zum Glück eher die Ausnahme.
Wenn ich im AH bin, ist es meist sehr sehr ruhig und nicht so viel los, weil das meiste wohl früh morgens abgewickelt wird.
 

Dokkerfranz

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker "Stepway" TCe 130 PF
Baujahr
2021
Ich kann "meinem" Autohaus in Graz auch nur das beste Zeugnis ausstellen...
Es ist ein großer Händler mit mehreren Filialbetrieben in der Steiermark...Renault...Dacia...Alpine...Nissan...Alfa Romeo...Fiat...Jeep.
Ganz sicher wurde ich als Dacia-Käufer nie als "B-Kunde" behandelt, weder beim Kauf noch bei Serviceleistungen.
Alles läuft korrekt, freundlich und pünktlich ab, klar dass ich sehr zufrieden bin!
Einem unfreundlichen Händler/Mitarbeiter sollte man auf sein Verhalten hinweisen...
Ein Problem ist dass Verkäufer nicht wirklich die Möglichkeit haben Kunden die sich "daneben benehmen" entsprechend zu behandeln.
 

Thiufal

Mitglied Silber
Fahrzeug
Logan II MCV blue dci (stepway) & 1.2 Lpg
Baujahr
2020
Also ich wurde hier in Ost-Thüringen in den meisten Renault (Saft!) Läden als Kunde zweiter Klasse behandelt. Man merkte sogar, dass man nicht unbedingt gewillt war einen neuen Dacia zu verkaufen, da sie den alten auch gar nicht wollten und keinerlei Elan zeigten. Zum Glück habe ich nun eine nette Dorfwerkstatt, der aber leider schon älter ist und keinen Nachfolger hat... Eine Schande, ich hoffe er ist noch einige Jahre da. Er darf sich zwar noch mit Renault Logo schmücken, aber mein Logan musste über einen anderen großen Händler in der Nähe bestellt werden. Ist eben kein Glaspalast. Pff

Schade das es von Renault da keine Anweisungen gibt Kunden gleich zu behandeln. Aber trotzdem ist Dacia eine unschlagbare Automarke, für Leute die weniger Geld haben oder eben ihr Geld nicht für Namen ausgeben wollen. Noch...
 

Statistik des Forums

Themen
34.802
Beiträge
838.054
Mitglieder
57.024
Neuestes Mitglied
Womis