Motor ruckelt beim anfahren Zündkabel?

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Mollrops

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Logan
Baujahr
2011
Hallo zusammen,
Wir haben den Logan MCV Baujahr 2010, nun schon seit 9 Jahren und sind sehr zufrieden.
Ich (weiblich, absoluter Laie) habe hier schon viel mitgelesen und bin dankbar für eure vielen Tips und Hilfen. Dank euch, habe ich mich vor ca 2 Jahren getraut, den Lenkstockschalter zu tauschen. Hat prima geklappt.
Letztes Wochenende wollte ich kurz zum Einkaufen los. Der Logan hatte 1 Woche Pause, und wir hatten Dauerregen. Daher dachte ich beim losfahren, das leichte stottern kommt durch die Feuchtigkeit. Im 3. Gang lief er dann auch ohne mucken. Nach der ersten Ampel, stotterte der Motor wieder beim anfahren. Nach ein paar Metern, blinkte die Motorkontrollleuchte kurz auf. Bei der nächsten Ampel wieder kurz nach dem anfahren die MKL geblickt.... diesmal länger. Ich war dann schon auf dem Supermarktparkplatz und habe den Wagen abgestellt. Kurzer Blick unter die Motorhaube, nichts auffälliges gesehen, oder gerochen (war aber auch bereits dunkel. Ich dachte das ev eine Zündkerze verdreckt oder hinüber ist, und bin langsam nach Hause gefahren. Unterwegs hat noch einmal kurzzeitig die MKL geblickt. Gestern dann bei Tageslicht geschaut und gesehen das eine Kappe von den Zündkabeln, angefressen aussieht. Das wird wohl die Ursache sein?
Könnte ich die Zündkabel selber wechseln, oder lieber zur Werkstatt?
... oder muss ich komplette Zündspule mit Kabel und Kerzen tauschen?
Ich hoffe hier kennt sich jemand aus und weiß Rat...
Liebe Grüße Moni
received_716078927374184.jpegreceived_922777462428170.jpeg
 
Hallo, @Mollrops !

Nach Deinen Fotos würde ich zunächst nur versuchen das eine defekte Kabel zu tauschen.
(Sieht so aus, als sei das Ding mit den 4 Zündkabeln dran ein Zündverterteiler, und von dort geht nur noch das Kabel an die Zündkerze.)
Allerdings kenne ich die Zündanlage des Logan von 2010 nicht aus eigener Praxis.
 
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
Ja, weiter unten, am anderen Ende der Kabel sitzen die Zündkerzen. Die Kabel sehen soweit alle unversehrt aus. Nur diese eine Kappe oder Abdeckung (weiß nicht wie sich das nennt) ist beschädigt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich habe schon nach den Zündkabeln gegoogelt, bin aber nicht fündig geworden. Die alten sind von BERU 22501F steht drauf.... ist aber nicht zu finden.
 
Hallo,
das Kabel kannst du selbst austauschen.
Sind nur gesteckt - aber verlangen trotzdem etwas entschlossenen Zug.
An der Kerze am Kerzenstecker - nicht am Zündkabel - ziehen.
Die Zündspulen der 2009 - 2010er Sanderos/Logans neigten im Alter zu Rissen.
Wenn da Feuchtigkeit ran kommt ist auch Ruckeln vorprogrammiert.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Habe hier noch ein Bild von meinem damaligen sandero 1,4 MPI mit der Zündspule.

IMG_1763.JPGIMG_1762.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Themenstarter Themenstarter
  • #6
Vielen Dank,
dann werde ich mir das ganze nochmal genauer anschauen. Aber ich denke, da waren noch keine kl Risse, auch nichts oxidiert zu sehen. Dann werde ich mein Glück mal mit dem Kabeltausch versuchen.
 
Hallo, @Mollrops !

Zum Überprüfen der gesamten Zündanlage auf Leckströme solltest Du den Motor bei möglichst absoluter Dunkelhet laufen lasen und auf elektrische Überschläge (Funken) untersuchen!
Zwischen Zündspule und Zündkerzen liegt eine Spannung von mindestens 10.000 V (wahrscheinlich eher um die 20.000 V) (VORSICHT sehr schmerzhaft, aber bei gesunden Menschen nicht lebensgefährlich wegen der kurzen Pulsdauer und geringen Stromstärke. Man sollte sich auf keinen Fall mit der zweiten Hand an der Karosserie oder sonstwo abstützen, wenn man mit einer Hand bei laufendem Motor in der Nähe von Teilen der Zündanlage ist. (vermeidet Ströme durch die Brust/Herz). Am Besten Finger ganz weg vom Motorraum bei laufendem Motor!)

Bei diesen hohen Spannungen können Isolierungen, die bei normalem Haushhaltsstrom (220 - 240 V) tadellaos funktionieren würden, versagen. Feuchtigkeit auf den Oberflächen verstärkt die Neigung zu elektrischen Überschlägen an der Zündanlage außerhalb des Brennraums.

Da die Überschläge bei geringem Luftdruck leichter stattfinden als bei hohem (nach der Verdichtungsphase im Brennraum) wird nach einem Funkenflug im Außenbereich an der Zündkerze wahrscheinlich gar nichts mehr funken!

Als Schnellmaßnahme kannst Du die Zündanlage mit einem speziellen Öl einsprühen, um Feuchtigkeit von den Oberflächen zu entfernen.
Auf Dauer wirst Du die defekten Teile aber finden und ersetzen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim 1.4 Logan Mcv eines Bekannten war letzte Woche auch die Zündspule defekt. Habe wie in dem Video von Texas oben gepostet die Zündspule mit Wasser vollgespritzt, dann war der Motorlauf gleich deutlich schlechter mit blinkender Mkl.

Ausgelesen hatte ich "Verbrennungsaussetzer auf Zylinder 4". Zündkerze war ok, der Tausch der Zündkabel hatte keinen Erfolg. Der Tausch der Zündspule dann schon.

Zündspule hatte auf der Unterseite deutliche Risse.





Das verwende ich seit ca. einem Jahr an den Kabeln als Schutz vor Marderbissen:
https://www.autoteiledirekt.de/stop-and-go-8690908.html

Ist sehr eng, die Kabel haben einen guten Schutz.

Die schmerzhafte Erfahrung die nig beschrieben hat, habe ich auch schon gemacht... :rolleyes:
 
Das sieht schon so aus als ob da ne Maus dran geknabbert hätte ....

Fehlt nicht bei dem SpulenBlock schon eine Schraube ? Ich seh nur 3 ....


Wenn die "ISO" durch die Knabberei wirklich so kaputt ist , müßte der Funke in Richtung Motorblock schießen , das sieht man wirklich wenns finster ist

Die Frage hier ist doch auch , WO hat das Tier noch geknabbert ???????

Auf jeden Fall mal das eine Zündkabel tauschen ..... Aber wenn der ganze Satz 20€ kostet (Autodoc) , tausch halt alle 4 ...

GOOD LUCK !!!!!
 
Einfacher Test:

Es ist dunkel, Motorhaube auf, Motor starten und mit einer Sprühflasche einfach ohne das Fahrzeug zu berühren Wasser sprühen. Jetzt wird erkannt, wo der Zündfunke seinen Weg des geringsten Wiederstand sucht.
 
  • Themenstarter Themenstarter
  • #14
Ihr seid Spitze! Vielen Dank! Ich habe die Zündspule wie empfohlen abgeschraubt. Konnte aber, auch mit extra dicker Lesebrille, keine Risse finden. Also, zu Fuß zum Händler gelaufen und die bestellten Zündkabel besorgt.
Sorgfältig gewechselt und....? nichts ruckelt oder stottert. Bin gerade von Probefahrt zurück, alles okay. Das alte Schätzchen läuft wieder ruhig und gleichmäßig.
Danke euch allen
 
Mit etwas "weiblicher Sorgfalt" wird das alte Schätzchen auch noch länger laufen

Wieviel haben die Zündkabel nun gekostet ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...
Dacianer.de - die Dacia-Community

Statistik des Forums

Themen
41.626
Beiträge
1.031.379
Mitglieder
71.601
Neuestes Mitglied
der sauerländer
Zurück