• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Logan MCV TCe 100 ECO-G (LPG) seit 6.10.2020 - Meine Erfahrungen


Lacey

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Logan MCV TCe 100 ECO-G (LPG) seit dem 6.10.2020
Baujahr
2020
Sodele, jetzt will ich mal meine Erfahrungen niederschreiben, die ich mit dem tollen Auto bisher gemacht habe.

Ich habe ihn im Februar bei Renault Köln gekauft und konnte ihn, Corona-bedingt, erst Anfang Oktober 2020 abholen. Ein paar kleine Lackfehler hatte ich bei der Übergabe gefunden, die werden aber demnächst neu lackiert.

Die erste Tankerfahrung war sehr unerfreulich, da ich weder Hilfe von dem Tankstellenbetreiber bzw. seiner Frau bekam und ziemlich einsam an einer riesigen ARAL-Tankstelle stand und das Tanken nicht hinbekam. Der Grund: Ich stand an einer Säule, wo mein Aufsatz nicht passte ... hätte mir die bl... Frau ja auch sagen können, schließlich stand sie neben mir, aber sie ging einfach weg, statt mir die richtige Säule zu zeigen. Ich habe mich dann durchgesucht, bis ich die richtige fand. NIE wieder ARAL! BFT ist sowieso billiger, ich tanke im Moment für 049,0 EUR.

Mit genau 400 km habe ich dann ein zweites Mal getankt, mit der Hilfe eines netten Tankstellenbetreibers (geht doch ;) ) und nun klappt es problemlos alleine. Ich finde es nur sehr kraftfordernd.

3 x habe ich bisher getankt. Der Verbrauch ist in meiner Signatur von Spritmonitor zu sehen (äh, wenn es denn aktualisieren würde), er liegt, noch in der Einfahrphase, bei 7,64 Litern/100 km, also 4,07 EUR/100 km.
Finde ich richtig gut, da ich hauptsächlich Stadtverkehr fahre und jeden Tag einen Berg mit 10% Steigung hoch muss. Da muss man die ersten beiden Gänge schon ziemlich ausfahren. Aber ansonsten fahre ich auch ziemlich flott.

Die Leistung des Motors hat mich überrascht, ich finde, er zieht schon ordentlich. Zäh fährt er sich nicht, wie ich befürchtet hatte.
Im Moment bin ich bei ca. 840 km und ich habe den Eindruck, der wird immer flotter.

Zuletzt konnte ich 442 km mit einer Gasfüllung fahren, ich bin den Tank auch komplett leer gefahren, weil ich wissen wollte, wie weit ich damit komme. Bei 373 km ging der Gastank in Reserve.

Mein Wagen ist weiß und ich bin sehr froh darüber, denn er wird viel weniger schnell schmutzig als mein schwarzer Roadster, allen Unkenrufen hier zum Trotz :dance: .
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
er liegt, noch in der Einfahrphase, bei 7,64 Litern/100 km, also 4,07 EUR/100 km.
Jetzt kommt mein Standart-Spruch. :D
Vergiss nicht, du brauchst auch noch zwischen 0,5 und 1,0 Liter E10.
Womit du bei ca. 5,- €/100km landen solltest.

. . . Bei 373 km ging der Gastank in Reserve.
Das bedeutet nicht allzu viel.
Nach meinen Erfahrungen kann man danach noch locker über 50 km fahren, bevor der Tank tatsächlich leer ist.
.
 
Zuletzt bearbeitet:

janewaypi110

Mitglied
Fahrzeug
Sandero Stepway Celebration TCe 100 ECO-G
Baujahr
2020
Jetzt kommt mein Standart-Spruch. :D
Vergiss nicht, du brauchst auch noch zwischen 0,5 und 1,0 Liter E10.
Womit du bei ca. 5,- €/100km landen solltest.
Ich hab' meinen Sandero bei der Übergabe auch mit Benzin vollgetankt. Bis zum ersten, automatischen Abschalten. 44 Liter sind da rein gegangen.
Jetzt, nach knapp 5000 km zeigt die Benzinanzeige immer noch voll an. Offenbar ist der Verbrauch von Benzin beim TCe100 recht moderat. Im Sommer ist sofort LPG verwendet worden. Jetzt, bei den einstelligen Plusgraden, dauert es etwa 300 - 500m bis auf Autogas umgeschaltet wird.
Bei 0,5 - 1,0 l/100km müssten bei mir ja schon 25 - 50 Liter Benzin weg sein. Das ist definitiv nicht der Fall, auch wenn ich vielleicht leicht über 50 l drin hatte.
 

fafifa

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Wir haben den neuen Logan LPG und einen 2017 gekauften Lodgy LPG. Ich habe festgestellt das der
LPG Vebrauch nahezu identisch ist. Was mich schon ein wenig verwundert. 1.6 liter zu 1.0 Liter Hubraum?
Habe eigentlich damit gerechnet das der Logan sparsamer im Vergleich mit dem Lodgy ist.
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Wir haben den neuen Logan LPG und einen 2017 gekauften Lodgy LPG. Ich habe festgestellt das der
LPG Vebrauch nahezu identisch ist. Was mich schon ein wenig verwundert. 1.6 liter zu 1.0 Liter Hubraum?
Habe eigentlich damit gerechnet das der Logan sparsamer im Vergleich mit dem Lodgy ist.
Wie hoch ist denn der jeweilige E10-Anteil am Gesamtverbrach?
.
 

fafifa

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Ob E10 oder E5 spielt keine Rolle, da die beiden Autos so gut wie indentische Fahrtstrecken bei
ähnlichen Temperaturverhältnissen haben. Also das Umschalten nach der "Aufwärmphase" auf LPG
ist nahezu identisch. Also ist der Einfluß vernachlässigbar. Man mus da ja nur auf die Zurückgelgten km
schauen bis der Gastank leer ist.
Was ich natürlich noch nicht bewerten kann ist die ob sich das noch ändert.... Momentan habe ich 2000km
mit dem Logan zurückgelegt.
 

MStyle

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV 2 TCE 90 LPG
Hört sich ja ganz gut an.
Den Bezinverbrauch kannst erst nach ein paar tausend km richtig einordnen. So war es mal bei mir. Im Sommer nicht so viel aber im Winter brauchst deutlich mehr wenn du keinen "warmen" Stellplatz hast oder ggf. viel kurze Strecken fährst.
Bei mir mit dem TCe90 (das Auto steht immer draußen) jetzt bei -4 Grad braucht der ewig bis er umschaltet. Teilweise 5 km, oder noch extrem länger wenn man die Heizung fordert zum Scheiben enteisen.
Das finde ich schade aber ist halt so bei dem Hubraumzwerg. Von nix kommt halt auch nix (keine Wärme).
Heisst also so gut es geht auf die Heizung verzichten bis er umschaltet.
Ich bin mittlerweile bei ca. 1 Liter/100km bei aktuell 14 tsd km seit März. Der Winter kommt noch also wird das noch mehr. Aber in Ordnung und trotzdem sehr günstig.
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
. . .
Ich bin mittlerweile bei ca. 1 Liter/100km bei aktuell 14 tsd km seit März. Der Winter kommt noch also wird das noch mehr. Aber in Ordnung und trotzdem sehr günstig.
Warte mal ab.
Bei mir ist der eine Liter, der Durchschnitt über das ganze Jahr.
(genau gerechnet ist es sogar etwas weniger)
.
 

ProLodgy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
Das ist meiner Meinung nach nicht normal. Hab mehrere LPG/CNG Fahrzeuge gehabt, die haben alle spätestens(Winter) nach 3 Km auf Gas umgeschaltet.
Da Dacia die Programierung so vorgenommen hat ist das normal. Manch ein Umrüster würde die Temperatur tiefer ansetzen, Dacia geht auf Nummer sicher. So 55°C ist die Umschalttemperatur wenn es kalt ist, kann sein das die noch höher wird wenn es richtig kalt ist. Die ist nämlich variabel. Beim Start vom Motor wird die Kühlwasser Temperatur geprüft, von der ist abhäning ab wann du umschalten kannst. Da gibt es dann eine Zeit Komponente und eine Temperaturkomponente. Es würde micht nicht wundern wenn auch die Verdampfertemperatur miteinbezogen wird.
Wer also warm steht hat einen Vorteil. Mit der Schnauze Richtung Sonne ist besser als mit dem Heck. Windgeschützt ist auch immer Gut.
Wer also keine Vorwärmung hat kann noch etwas die Software betrügen.
Nach einer kurzen Fahrstrecke schaltet man die Zündung aus und lässt die LED in der Gasanzeige erlischen, dann schaltet man die Zündung wieder ein. Macht man das mit eingelegten Gang beim Rollen, z.b. auf die rote Ampel zu denkt das Steuergerät es wurde neu gestartet, den Anlasser muss man nicht benutzen. Jetzt ließt es die höheren Temperaturen aus und schaltet damit früher um. Zusätzlich kann man auch noch den Kühler teilweiser verschließen weil im Winter die komplette Kühlung gar nicht benötigt wird.
Je kleiner der Motor und sparsamer der ist umsoweniger Abwärme gibt es zum Heizen von Innenraum und Verdampfer. Wenn ich eben viel Wärme in den Innenraum geben habe ich weniger im Verdampfer.
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Da Dacia die Programierung so vorgenommen hat ist das normal.
Bei der hohen Anzahl, der über die Jahre verkauften TCe 90 LPG, sollten da einige Meldungen von langen Umschaltzeiten im Winter zu finden sein. Mir fällt im Moment kein Thema ein, wo so eine Problematik diskutiert wurde.
 

Schwarzwald-Duster

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster II und I Phase2, 1,5 dCi, 4x2
Naja wenn das von Dacia so gewollt ist, dann kann man da wohl nicht viel machen. Das wäre dann aber nichts für mich. Wir fahren auch viel Kurzstrecke und da würden wir ja nur Benzin verbrauchen.
 

seehase

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Baujahr
2018
Meiner steht auch draußen und bei Temperaturen um die 0° braucht er auch bis zu 6km bis zum Gasbetrieb. Das ist gut die Hälfte meines Arbeitsweg. Da ich aber 18tkm/a fahre, ist mir das relativ egal. Spare so schon richtig. Heute für 49 Cent/l. getankt. Gasverbrauch ca. 6,8 l./100 km. Startbenzin kommt noch hinzu, derzeit ca. 1,5 l. /100 km.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
4-5km Strecke bis zum Umschalten bei Temperaturen unter 3 Grad kann ich bestätigen ,war bei meinem 2015er auch so.
Die Schwelle wo es deutlich länger dauert ist 3 Grad,da wo auch das Schneebällchen aufleuchtet.
 

Statistik des Forums

Themen
32.708
Beiträge
784.859
Mitglieder
51.640
Neuestes Mitglied
mac.dundee