• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

LED Abblendlicht anstelle Halogenleuchtmittel

Thaylen

Themenstarter
Mitglied
Fahrzeug
Dacia "Neue Duster" 1,5 dCi 110 4x2 EDC
Baujahr
2018
Hi.
Sagt mal hatt zufällig schonmal jemand bei seinem neuen Duster die standard Abblendlicht Beleuchtung gegen LED Leuchtmittel getauscht? Wenn ja welche.
Bin mir da noch nicht so sicher ob ich mir da welche einbauen soll und würde gerne erstmal von eure Erfahrungen hören.

mfg
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Trafic dCi 145 - "Spaceclass Cargo"
Baujahr
2019
Bin mir da noch nicht so sicher ob ich mir da welche einbauen soll und würde gerne erstmal von eure Erfahrungen hören.
Abgesehen vom illegalen haben wir (Kumpels und meinereiner) das alles im Motorradbereich auch schon ausprobiert und alle LED Birnchengeschichten wieder in die Tonne geworfen. Die taugen allesamt nichts. Der Brennpunkt stimmt nicht oder existiert nicht und und und. Man bekommt einfach kein besseres Licht mit dem Krempel. Man blendet nur andere, die empfinden es als heller. Man selber hat nur nichts davon. Reflektor etc. sind dafür einfach nicht ausgelegt.

Kauf dir einen Satz Nightbreaker oder X-Treme Power o.ä. Da hast Du mehr von und die sind auch noch legal. Muss man zwar öfter wechseln aber es bringt etwas mehr Helligkeit als die 0815 Leuchten. Dann noch eine Relaisschaltung fürs Licht und mehr kann man dann auch nicht aus den Serienscheinwerfern legal herausholen.
 

Citronengelb

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster II SCe 115 2WD Comfort + Look Paket
Baujahr
2018
Das passt jetzt eigentlich nur bedingt zu dem Thema und andererseits doch wieder gut.

Ich finde es ja etwas schade, dass es für den Duster II nicht mal als Option einfache LED-Hauptscheinwerfer mit Abblendlicht in LED-Technik angeboten werden. Das ist ja relativ kostengünstig zu realisieren, eine Scheinwerferreinigungsanlage ist da ja auch nicht notwendig. Das Fernlicht könnte da auch weiterhin in H7 ausgeführt werden. Ich denke das würde keinen stören in Anbetracht der Marktpositionierung des Duster.

Andererseits wäre das sicher eine Option die gern und oft genommen würde kann ich mir Vorstellen. Trotzdem wäre dann weiterhin genug Abstand zu den Renault Modellen gegeben. Wenn man schon einen Totwinkelwarner anbietet, wäre das sicher auch ein sinnvolles Extra.
 

My1Logan

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
Servus,

eigentlich von @wavelow schon alles gesagt. Unsere Datschen-Scheinwerfer sind halt nicht für LED_Leuchtmittel ausgelegt. Es müßte also LED-Leuchtmittel geben, die mit den Reflektoren in unseren Scheinwerfern "zusammenarbeiten", nicht blenden! Die bekämen dann sicher auch ein E-Prüfzeichen. Was die dann wohl kosten würden???

Abgesehen davon, in einem Benz, Audi, BMW...etc. sind LED-Leuchtmittel keine Seltenheit mehr. Wen jetzt eine Datsche mit LED-Licht daher kommt, würde mich dass, als "Rennleitung" doch mal genauer hinschauen lassen.

Was mich jedoch immer davon abgehalten hat LED-Leuchtmittel im Auto aus zu probieren, sind meine Erfahrungen mit LED's im Haushalt. (Ich habe nur noch LED-Leuchtmittel im Haushalt)
Je größer die Leistung der LED's ausfällt, um so mehr "warm" wird das Leuchtmittel. Je kleiner dass Leuchtmittel, des so mehr Hitze. Ich hätte jetzt einfach Angst dass der Reflektor durch die Wärme beschädigt werden könnte.
Wenn man dann zum TÜV/Dekra vorfährt und normale Leuchtmittel rein macht und der Prüfer mir dann sagt das ich neue Scheinwerfer brauche...:kotz2:

Das sind jedoch nur Befürchtungen, keine Erfahrungswerte. Allerdings, wenn jemand eine funktionierende, legale Lösung mit LED's kennt.... hier ich :callme: wills als erster wissen:D
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
Ich glaube die sich solche Birnen reinschrauben wollen haben was mit den Augen. Normales Licht reicht bei uns in Deutschland nämlich völlig aus. Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht und Tagesfahrlicht reicht nicht aus? Schon mal an die Autofahrer gedacht die einem entgegenkommen?
 

logi

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV 1, Phase 2, 1.6 16V
Baujahr
2009
Normales Licht reicht bei uns in Deutschland nämlich völlig aus. Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht und Tagesfahrlicht reicht nicht aus?
Naja, man ist lange Zeit mit H4/H7 Lampen glücklich gewesen, weil sie schon besser als Biluxlampen sind und es lange Zeit auch nichts anderes gab.
Wer schon mal in einem Wagen mit 35W Xenonlicht-Lampen, oder gar eine LED- Matrix Beleuchtung erlebt hat, der kann sich nur schwer vorstellen, wieder mit H4 zu fahren.
Xenon/LED leuchten einfach besser, ist so, nennt sich technischer Fortschritt. Ob man bereit ist für etwas Technikgeraffel 2000 Euro zusätzlich auszugeben steht auf einem anderen Blatt. Ich würde mich über LED-Abblendlixht im Auto jedenfalls freuen. Ich hoffe, dass sowas früher oder später Standard in Neufahrzeugen wird und auch nicht mehr diese immensen Mehrkosten verursacht.

Achja, bezüglich Blendung: da jetzt wieder mehr mit Licht gefahren wird, kann ich Blendung vorallem durch falsch eingestellt H4 Lampen berichten. Auch die „Billig“ -Xenon im Klein-/Mittelklassesegment, die nur 25Watt haben und für die KEINE Reinigungsanlage und KEINE automatische Höheneinstellung vorgeschrieben sind, fallen mal durch Blendung auf. Die anderen sind einfach hell, blenden aber nicht.
 

jonne

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2 Prestige 1.5 dCi 110 EDC
Baujahr
2018
Hatte versuchsweise mal die H7–LEDs drin: Licht wie im Fußballstadion, da hat man das Fernlicht gar nicht mehr registriert wenn man es zugeschaltet hat. Allerdings leuchtet es natürlich in alle Richtungen und ist somit für den öffentlichen Straßenverkehr nicht tauglich.

Hatte schon in mehreren vergangenen Fahrzeugen LEDs im Abblendlicht (allerdings NUR in Scheinwerfern mit Projektionslinse) und war stets zufrieden damit.

Und als kleine Randinfo (ohne jetzt irgendwelche Grundsatzdiskussionen lostreten zu wollen):
Ich hatte mal zu einem TÜV Termin die LEDs verbaut gelassen und so alles prüfen lassen. Der Prüfer dort sagte mir auch, dass der korrekt eingestellte (Linsen–)Scheinwerfer ein einwandfreies Licht abgeben würde und er somit bei seiner Prüfung keinerlei Beanstandung hätte. Leider sei es aber wegen fehlender Zulassung des Leuchtmittels trotzdem im öffentlichen Straßenverkehr nicht zulässig.

…Blendung vorallem durch falsch eingestellt H4 Lampen ...
Das ist mit das größte Problem, denn immer wieder kommen einem Fahrzeuge entgegen, bei den nur 1 Licht total daneben ist. Ursache = falsch eingesetztes Leuchtmittel. Weil der Hanswurst nicht gemerkt hat, dass sein selbst gewechseltes Leuchtmittel nicht mit den Nasen in den vorgesehenen Rastungen drin ist und sich dann wahrscheinlich noch geärgert hat, dass die Klammer wieder so schlecht/schwer drauf ging.

Das Problem wäre mit Xenon / LED fast ausgemerzt, denn da geht der Laie nicht mehr dran, da er selbst eh nichts mehr ausrichten kann...
 
Zuletzt bearbeitet:

Helmut2

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
Bin mir da noch nicht so sicher ob ich mir da welche einbauen soll
Jetzt man ungeachtet von der Zulässigkeit, - vergesse LED Leuchtmittel in Hauptscheinwerfern einfach wieder, denn Du legst Dir nur selbst ein Kuckucksei.
Ein Scheinwerfer lebt auch durch den Reflektor und dessen genau berechnete Krümmung in Bezug auf die millimetergenaue Position der beiden Glühwendeln von Abblend- und Fernlicht.

1543891982261.png

Angebotene LED Leuchtmittel haben meist einen maiskolbenartigen Zylinder im Inneren, auf dem rundum die LEDs angeordnet sind was bedeutet, daß die erforderliche Grundleuchtkraft anstelle auf einen Punkt wie bei normalen Glühwendeln, auf eine deutlich größere Fläche verteilt wird.

Von außen gesehen wirkt dieser Scheinwerfer zwar heller, aber nachdem der Reflektor diesen leuchtenden Maiskolben nicht fokussieren kann, strahlt das Licht kreuz und queer, die Fahrbahn vor dem Fahrzeug ist schlechter ausgeleuchtet als mit billigen H4 .......... und trotzdem beschwert sich der Gegenverkehr mit Lichthupe, weil er geblendet wird.

Wie will ein solcher Maiskolben auch wirkungsvoll fokussiert werden?


1543893069946.png

Man beachte im übrigen auch die Idiotie bei den frontseitig angebrachten LEDs deren Licht den Reflektor gar nicht erreicht und die direkt nach vorne unkontrolliert durch das Scheinwerferglas strahlen.
Man muß sich dabei tatsächlich fragen, für wie blöd ein solcher Anbieter die Kunden hält.

LED Leuchtmittel für bisherige H4/H7 Scheinwerfer wären theoretisch sicherlich möglich.
Nur dazu müßte die Birne zunächst die genaue Form und das Innenleben einer herkömmlichen H4/H7 Birne haben und anstelle der bisherigen Glühwendel, eine gleich große Rundumstahlende Einzel-LED haben, ähnlich der sog. Fillament LEDs.

1543894000841.png

Erst wenn man es schaffen würde, ein etwa 4 bis 5mm langes Stück eines solchen gelben Stäbchens anstelle des bisherigen Glühfadens in eine H4 Lampe einzusetzen, wäre mit LED-Technik die Umrüstung eines H4 Scheinwerfer erfolgversprechend.

Aber es wird noch einige Zeit vergehen bis man eine solche Stäbchen LED hat, die ähnlich des bisherigen H4 Leuchtfadens, auf 5mm Länge die Leuchtkraft einer kleinen Sonne hat.
 

Thaylen

Themenstarter
Mitglied
Fahrzeug
Dacia "Neue Duster" 1,5 dCi 110 4x2 EDC
Baujahr
2018
Ok danke für die Infos.
Schade das die nicht zugelassen sind und wenns dann auch nix ordentliches gibt werd ich wohl Nightbreaker einbauen. Hauptsache besser als die Standard Leuchtmittel.
 

StephanM.

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero
Baujahr
2018
Angebotene LED Leuchtmittel haben meist einen maiskolbenartigen Zylinder im Inneren, auf dem rundum die LEDs angeordnet sind was bedeutet, daß die erforderliche Grundleuchtkraft anstelle auf einen Punkt wie bei normalen Glühwendeln, auf eine deutlich größere Fläche verteilt wird.

Von außen gesehen wirkt dieser Scheinwerfer zwar heller, aber nachdem der Reflektor diesen leuchtenden Maiskolben nicht fokussieren kann, strahlt das Licht kreuz und queer, die Fahrbahn vor dem Fahrzeug ist schlechter ausgeleuchtet als mit billigen H4 .......... und trotzdem beschwert sich der Gegenverkehr mit Lichthupe, weil er geblendet wird.

Wie will ein solcher Maiskolben auch wirkungsvoll fokussiert werden?


Anhang anzeigen 69305

Man beachte im übrigen auch die Idiotie bei den frontseitig angebrachten LEDs deren Licht den Reflektor gar nicht erreicht und die direkt nach vorne unkontrolliert durch das Scheinwerferglas strahlen.
Man muß sich dabei tatsächlich fragen, für wie blöd ein solcher Anbieter die Kunden hält.
Na da hast du aber auch das schlechteste Beispiel gezeigt, was du finden konntest. War das ein Versehen? Es gibt deutlich bessere, die auch die Krümmung der Reflektoren (versuchen zu) berücksichtigen. Die haben dann auch sogenannte COB.
 

Silvercork

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero II Stepway 1.5 dCi 90
Baujahr
2018
Naja, man ist lange Zeit mit H4/H7 Lampen glücklich gewesen, weil sie schon besser als Biluxlampen sind und es lange Zeit auch nichts anderes gab.
Wer schon mal in einem Wagen mit 35W Xenonlicht-Lampen, oder gar eine LED- Matrix Beleuchtung erlebt hat, der kann sich nur schwer vorstellen, wieder mit H4 zu fahren.....
Dann bist du das?! :blink:
Jeden Morgen wenn ich auf die Hauptstraße abbiege,
kommt so ein LED Matix - Heini, der mich blendet!
Offensichtlich klappt das mit der Erkennung von Querverkehr nicht ordentlich.
Solange sollte so was nicht zugelassen werden.
Bei anderen Sachen sind se übervorsichtig, mit dem Zulassen... gute Lobbyarbeit. :snooty:
.
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
Dann bist du das?! :blink:
Jeden Morgen wenn ich auf die Hauptstraße abbiege,
kommt so ein LED Matix - Heini, der mich blendet!
Offensichtlich klappt das mit der Erkennung von Querverkehr nicht ordentlich.
Solange sollte so was nicht zugelassen werden.
Bei anderen Sachen sind se übervorsichtig, mit dem Zulassen... gute Lobbyarbeit. :snooty:
.
Genau,..früher vor 20/30 Jahren waren die Straßen doch nicht so beleuchtet wie heute. Heutzutage sind die Innenstädte doch Taghell bei Nacht. Und auf einer Landstraße wo alle 5 km mal ne Laterne steht reicht das alte Licht mit Fernlicht zusammen vollkommen aus. Natürlich nicht wenn man dort 120km/fahren möchte.
 

lelletz

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.5 dCi eco2 (90 PS)
Die Leuchtmittel die JohnDoe gezeigt hat, habe rund 25 Watt.
Eine normale H4 Leuchte etwa 55/60 Watt
In der Ausführung 130 / 150 % sind das auch mal 60, oder knapp darüber Watt.
Ergo wird die herkömmliche H4 / H7 7 H1 Leuchte deutlich heißer.

Verbrannte Reflektoren hatte ICH wegen der Nightbreaker/ Pholips Irgendwievision
Bei den LED-Leuchtmitteln würde ich das nicht erwarten.

Weiterhin:
Bei den oben gezeigten Philips-LED-Retrofit hat man einen Kühlkörper am Ende der Lampe und ein separates Steuergerät, das üblicherweise wegen des fehlenden Platzes IM Scheinwerfer außen zu montieren ist.
Weil unsere Scheinwerfer Systemstecker haben, die den kompletten Scheinwerfer über ein Stück Kabelbaum versorgen, ist durch die Gummikappe hier ein Kabel und den Scheinwerfer hinein, und eines hinauszuführen.

Es gibt solche Retrofits von Philips auch noch ohne außenliegendes Steuergerät.
Die Steuerung ist im Lampensockel untergebracht.
Nachteil:
Die komplette Wärme muß über den Kühlkörper, der hinten aufgeschraubt wird abgeführt werden.
Ob das der Elektronik zuträglich ist, wird die Zeit zeigen müssen.

Die Halterung der "Birnen" muß umständlich über den sehr dicken Lampensockel gefummelt werden, ohne die Klammer zu verbiegen!
Die Gummikappe passt zumindest beim Sandero2 gerade noch so drauf.
Den H4 Stecker muß man irgendwie in den Scheinwerfer reinfummeln. Geht leicht beim ausgebauten Scheinwerfer, sonst ist Geduld gefragt.

Die Länge der Diode entspricht ungefähr der Leuchtwendel des H4-Leuchtmittels, die Scheinwerfergeometrie sollte also passen.

Ich habe sie noch nicht im Straßenauto montiert, aber schon mal da liegen.
Möchte erstmal die anstehende TÜV-Vorführung abwarten, weil mir das sonst zuviel Arbeit ist.
 

jonne

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2 Prestige 1.5 dCi 110 EDC
Baujahr
2018
@Helmut2:
Ich spreche ausschließlich von solchen COB– LEDs:
61ozj1EYfVL._SY355_.jpg

Das Licht von diesen Leuchtmittel ist eine ganz andere Liga im Gegensatz zu Halogen. Da aber der Duster keine Projektionslinsen im Scheinwerfer hat, die quasi den Lichtkegel vorgeben sondern nur Reflektoren, bei denen um ein stimmiges Lichtbild zu erreichen wie von dir beschrieben die Leuchtfläche des Leuchtmittels exakt mit der Ausrichtung des Reflektors übereinstimmen muss, kann man diese LEDs leider in einem Reflektorscheinwerfer nicht verwenden (also technisch gesehen schon, allerdings ist eine Blendung des Gegenverkehrs gegeben.)

Thema Nebelscheinwerfer:
Solche Exemplare habe ich geschenkt bekommen und derzeit testweise in den Nebelscheinwerfern verbaut und muss sagen, dass das Licht jedenfalls nicht schlechter als von den originalen Halogenlampen ist, allerdings nicht an oben genannte Modelle herankommt:

s-l1600.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

zündkerze

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
2007 Logan MCV, 2012 ersetzt durch Lodgy 1.6 MPI
@Helmut2:
Ich spreche ausschließlich von solchen COB– LEDs:
Anhang anzeigen 69314

Das Licht von diesen Leuchtmittel ist eine ganz andere Liga im Gegensatz zu Halogen. Da aber der Duster keine Projektionslinsen im Scheinwerfer hat, die quasi den Lichtkegel vorgeben sondern nur Reflektoren, bei denen um ein stimmiges Lichtbild zu erreichen wie von dir beschrieben die Leuchtfläche des Leuchtmittels exakt mit der Ausrichtung des Reflektors übereinstimmen muss, kann man diese LEDs leider in einem Reflektorscheinwerfer nicht verwenden (also technisch gesehen schon, allerdings ist eine Blendung des Gegenverkehrs gegeben.)

Thema Nebelscheinwerfer:
Solche Exemplare habe ich geschenkt bekommen und derzeit testweise in den Nebelscheinwerfern verbaut und muss sagen, dass das Licht jedenfalls nicht schlechter als von den originalen Halogenlampen ist, allerdings nicht an oben genannte Modelle herankommt:

Anhang anzeigen 69315
Ähnliche Nebler hatte ich auch,diese Direktimporte aus China sind der völlige Nonsens,durchschnittliche Lebenserwartung,je nach Beanspruchung 3-6 Monate,und Qualileuchten (@Benzinfabrik)kosten so um die 30€/Stück.
Illegal ist es trotzdem.....
 

Micha-San

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II Stepway TCe90
Baujahr
2018
Moinsen,

mir langt schon, dass der Scheinwerfer mit LED TFL am MCV rund dreimal soviel kostet, wie vor dem Facelift.

Und: Glühleuchten bekommt man immer fast überall und kann sie auch schnell ersetzen.

Ich brauche diesen kostspieligen Hightech-Kram nicht.
 

Ragman

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Mir würde es ja schon reichen, wenn beim Sandero das (für meinen Geschmack) schöne, weiße LED Tagfahrlicht zusammen mit dem Abblendlicht weiter leuchtet.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 78 4,9%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 294 18,4%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 437 27,3%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 317 19,8%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 316 19,8%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 131 8,2%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 27 1,7%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!