• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Inspektionen/TÜV nach Km/Jahr

PIMOK1975

Mitglied Gold
Fahrzeug
Logan MCV TCE90 Start&Stop LPG Celebration
Baujahr
2015
Tue dir einen Gefallen und lasse die Wartung dort nicht machen.

Wenn das schon damit anfängt, dass die Daten nicht richtig aufgeführt sind .........

Das Öl kaufen die wohl auch in der Apotheke ..... bei dem Preis.
 

Melfraber

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Stepway 2 Prestige 1.5 dci eco2 (90 PS)
Baujahr
2016
Habe jetzt einen Wartungstermin bei ATU. 189€ Inklusive Mobilitätsgarantie und 5W30. Garantie ist ja dann sowieso abgelaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

romulus

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
25,00 Euro für einen Liter Öl !!! Kaltgepresst nativ aus Italien? Bestimmt nicht. Aber vom Kunden ...presst.
Dafür bekommt man ne ganze Kanne vom Original !

Öl.jpg
 

Silvercork

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero II Stepway 1.5 dCi 90
Baujahr
2018
25,00 Euro für einen Liter Öl !!! Kaltgepresst nativ aus Italien? Bestimmt nicht. Aber vom Kunden ...presst.
Dafür bekommt man ne ganze Kanne vom Original !
...25.- für 1L Öl - kipp hinten über :blink:
Da musst du dich aber auch anstrengen bei, Kaltgepresst nativ, selbst wenn das Bio is, für 25.-€ ?
Dafür kauf ich mir dann doch lieber sowas (4 Flaschen und für den Rest 5L Öl): :alcohol:
1549629239064.png
 
Zuletzt bearbeitet:

RaBunzel

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
Ich habe letzte Woche meinen Sandero vom ersten Kundendienst geholt, 230€ mit Innenraumfilter und 10% Preisnachlass weil die Renaultwerkstatt den Wartungstermin um 1 Tag versandelt hat. Find ich schon etwas teuer.
 

romulus

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
Naja,...viel gemacht ham se ja nicht.
Mehr ist ja auch nicht nötig bei einem Sandero, der zuverlässigste eben. Die Inspektionen bestehen ja zum größten Teil aus optischer Inscheinnahme. Und wer sein Auto pflegt hat da schon mal gute Karten. Und natürlich mal 200-300 Euro gespart. Das ist aber nichts für Garantieangsthasen. (ATU z.B. )
 

PIMOK1975

Mitglied Gold
Fahrzeug
Logan MCV TCE90 Start&Stop LPG Celebration
Baujahr
2015
Mehr ist ja auch nicht nötig bei einem Sandero, der zuverlässigste eben. Die Inspektionen bestehen ja zum größten Teil aus optischer Inscheinnahme. Und wer sein Auto pflegt hat da schon mal gute Karten. Und natürlich mal 200-300 Euro gespart. Das ist aber nichts für Garantieangsthasen. (ATU z.B. )
Es geht nicht drum Angsthase zu sein, sondern seine Lebenszeit nicht mit Klagen zu verbringen, weil Dacia keine Garantie übernehmen will.....
 

romulus

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
Es geht nicht drum Angsthase zu sein, sondern seine Lebenszeit nicht mit Klagen zu verbringen, weil Dacia keine Garantie übernehmen will.....
Deshalb schrieb ich ja das der Sandero das zuverlässigste Auto ist. Bei einem LPG Modell oder dem Duster würde ich auch erst nach der Garantie zu einem freien gehen. Beim Sandero braucht man das nicht. Läuft und läuft und läuft :D
Aber das Thema wurde schon ellenlang durchgekaut. Da macht wohl am liebsten jeder was er für richtig hält.
 

evoy

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90 LPG
Gerade das Angebot bekommen für die 60.000er Inspektion. Mit wechsel der Bremsbacken 715 €!!
 

Robi

Mitglied
Fahrzeug
Sandero Stepway II, TCe 90
Baujahr
02/2013
Unser Steppy (0,9l TCe, Baujahr 02/2013) kam gestern aus der 80.000 KM Inspektion.
Alle vorangegangenen Inspektionen hatten wir bei einer Renault-Fachwerkstatt machen lassen.
Dieses mal waren wir in einer sog. "freien Werkstatt", die mir ein Kollege empfohlen hatte und werden auch dort bleiben.
Renault hatte im letzten Jahr 2x versucht mich über'n Leisten zu ziehen... und tschüss. :veryangry:

Die 80.000er Wartung gem. Inspektionsplan + Zusatzarbeiten kostete 350,00 Euro.
Als Zusatzarbeiten kam der komplette Austausch des Blinkerhebels (Hupe war kaputt), die Erneuerung von 2 ausgeschlagenen Buchsen an der Vorderachse und der Ersatz einer "Dichtungsklappe" der Lüftung im Fußraum dazu.
Alle gewechselten Teile wurden vorgezeigt und der Allgemeinzustand des Wagens erläutert... alles Spitze.

Ich möchte noch was zu unserer ehemaligen Renault-Fachwerkstatt loswerden, was mich dort zum Absprung bewogen hatte:
Nach der letzten Inspektion (60.000 KM) hatte ich den Eindruck, dass die Gebläseleistung nachgelassen hatte und meine liebe Frau beklagte im Winter einen kalten Luftzug im Fußraum.
Herr Renault führte das auf den Einsatz eines neuen Luft- und Pollenfilters zurück, müsste man so hinnehmen.
Beim gestrigen Wartungstermin beim "Freien" wies der mich auf eine fehlende Dichtung im Beifahrerfußraum hin.
Es handelt sich um eine Plastikkappe im Bereich des Pollenfilters, die schlichtweg fehlte und als Wurzel des vorher geschilderten Übels ausgemacht wurde.
Da weder ich noch meine Frau rumgeschraubt haben, wird sie wohl beim letzten Filterwechsel bei Renault "verschütt" gegangen sein.

Im letzten Sommer schwächelte die Klimaanlage (Kompressor sprang an aber kaum noch Kühlung) und Herr Renault wollte erstmal 150,00 Euro nur dafür haben, dass er zuerst mal den Kompressor auf Dichtigkeit und Funktion überprüft.
Erst danach dürfe man verbrauchtes Kühlmittel auffüllen, das würden gesetzliche Bestimmungen zum Umweltschutz zwingend vorschreiben.
Bloßes Auffüllen des verbrauchten Kühlmittel gibt es nicht (mehr), sagte der Weißkittel und ich könnte einen Termin in der nächsten Woche bekommen. :liar:
Ich habe dann anschließend eine Werkstatt aufgesucht wo ich sofort rankam und die für 55 Euro das verbrauchte Kühlmittel aufgefüllt haben.
Denen reichte komischerweise eine Sichtprüfung und bis heute läuft die Klimaanlage.

Die Preise für vorangegangene Inspektionen und der Service bei unserer ehemaligen Fachwerkstatt waren vorher immer okay gewesen.
 

rolly22

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero II Facelift 0.9L TCe 90 LPG
Baujahr
2017
Im letzten Sommer schwächelte die Klimaanlage (Kompressor sprang an aber kaum noch Kühlung) und Herr Renault wollte erstmal 150,00 Euro nur dafür haben, dass er zuerst mal den Kompressor auf Dichtigkeit und Funktion überprüft.
Erst danach dürfe man verbrauchtes Kühlmittel auffüllen, das würden gesetzliche Bestimmungen zum Umweltschutz zwingend vorschreiben.
Bloßes Auffüllen des verbrauchten Kühlmittel gibt es nicht (mehr), sagte der Weißkittel und ich könnte einen Termin in der nächsten Woche bekommen. :liar:
Ich habe dann anschließend eine Werkstatt aufgesucht wo ich sofort rankam und die für 55 Euro das verbrauchte Kühlmittel aufgefüllt haben.
Denen reichte komischerweise eine Sichtprüfung und bis heute läuft die Klimaanlage.
Wenn es richtig gemacht wird muss bei Kältemittelverlust oder zu wenig in der Anlage zwingend eine Dichtigkeitsprüfung der gesamten Anlage (nicht nur des Kompressors, da habt ihr sicher aneinander vorbeigeredet) vor einer Neu- bzw. Wiederbbefüllung gemacht werden. Da hatte die teurere Werkstatt also recht. Ist wegen Umweltschutz, dran halten tut sich jedoch kaum jemand. Wenn die andere Werkstatt aber mal unangenehmen Besuch bekommt und Nachweise über verbrauchtes Kältemittel vorlegen muss haben die definitiv ein Problem - welches schnell empfindlich teuer werden kann bei Umweltsünden! Ist dann ja aber nicht Dein Problem sondern das der Werkstatt die sich unkorrekt verhält. Richtig bzw. Umwelt/Gesetzteskonform wäre die Variante der teuren Werkstatt gewesen. Ist keine Abzocke sondern ebenso Vorschrift wie man bei der Wartung altes Motoröl auch richtig entsorgen muss und nicht einfach in den Gulli kippen darf um günstiger anbieten zu können.
 

Murphy

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero & Logan: beide Dacia
Sorry das ich meinen "Senf" dazu geben muss:
Die Aussage das die teure Werkstatt aus Umweltgründen die richtigere Wahl gewesen wäre befremdet mich etwas...
D.h. nur wer viel ( Geld) nimmt und ausgibt, verhält sich richtig? Der Vergleich mit dem " Öl in den Gully kippen" ist etwes weit hergeholt!
Meine freie Werkstatt entsorgt das Altöl genauso wie die Renault Werke um´s Eck: Das wird im vorgeschriebenen Tank gesammelt und von einer zugelassenen Entsorgungsfirma ( Karo As) abgeholt. Der Entsorgungsnachweis ist zwingend vorgeschrieben...

Ich hab´einen Ölwechsel vor kurzem selbst vorgenommen. Hat mit Material ( ink. Öl) ~ 30€ gekostet. Das Altöl werde ich ( wie immer) kostenlos am städischen Baubetriebshof/ Umweltbrummi abgeben.Und das, obwohl ich gleich 2 Gullys neben meiner Garage habe.....
Warum ich den Ölwechsel überhaupt selbst mache?
Weil ich´s kann und mir die Werkstätten zu teuer sind...
 
Zuletzt bearbeitet:

Audiobahn

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
So nach dem mein Dokker auch mal dran war mit der 1 Inspektion(19200 km), war ich doch sehr überrascht das ich nur ca 205€ unter Abzug eines gutscheins bezahlt habe,dazu als Dankeschön sogar konzentrat für die Waschanlage ( orginal Renault Werkstatt in Lüneburg). Das finde ich persönlich echt fair und muss dafür nicht noch Preise einholen wo man den günstigsten Preis bekommt. Dafür ist meine Zeit leider einfach zu schade. Freue mich schon auf die 2te Inspektion.
 

Mit welchem Reifentyp bist du im Winter auf deinem Dacia unterwegs?

  • Winterreifen

    Stimmen: 746 60,5%
  • Ganzjahresreifen

    Stimmen: 471 38,2%
  • Sommerreifen

    Stimmen: 16 1,3%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!