• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Heckschaden nach Unfall

Balkanziege

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.4 MPI (75 PS)
Moin Gemeinde, mir ist heute ein anderer PKW hinten reingebumst. Habe jetzt eine Delle unter dem Kennzeichen und eine Minidelle in der Stoßstange. Polizei hat den Schaden aufgenommen. Der Unfallgegner, SUV Fahrer, hat alles zugegeben. Frage: Wie läuft das mit der Schadensreguliering? Würde gerne die Kohle nehmen und dann mal gucken, was die beste Variante ist... Oder muss ich in die Werkstatt und dann wird die Rechnung bezahlt?
Mein Logan MCV ll ist jetzt 4,5 Jahre alt und hat 105.000 km runter.
Wie hoch schätzt ihr die Schadenssumme ein? Danke für Eure Antworten...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Holger67

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker, 1.6 16V SCe 100 "Ambiance" mit höhenverstellbarem Sitz aber ohne sonstigen Schnickschnack
Also früher, bei meinem Polo hab ich das auch mal gemacht: 2000 DM für ne neue Seitentür kassiert, die aber nie reparieren lassen ... :) Soweit ich weiß, ist das rechtens. Der Schadensverursacher muss für den angerichteten Schaden blechen. Ob Du die Kohle dann für die Reapartur nutzt oder für den nächsten Malle-Urlaub, bleibt Dir überlassen. Wie gesagt: soweit ICH weiß. Ich kann mich auch irren ...
 

Murphy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Sandero & Lada 4x4! ( MCV bleibt im Fuhrpark)
Baujahr
201320162019
Das kommt auf die Schwere des Unfalls an....Und natürlich auf Deine Einstellung zu deinem Auto.

Wenn der Wagen technisch soweit okay ist, kann man kostengünstig reparieren- oder auch nicht.Wenn man gar nix machen will/ muss, dann kann man auch nach Voranschlag/ Begutachtung mit der gegnerischen Versicherung
abschliessen. Allerdings behält die dann die MWSt ein...

Wie soll man eine Schadenssumme ohne Bild einschätzen? Das wäre mehr als gewagt....
 
Zuletzt bearbeitet:

Balkanziege

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.4 MPI (75 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #4
Foto habe ich jetzt hinzugefügt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dokker17-18

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115 Stepway
Baujahr
2018
Lass dich von einem RA beraten ob für den entstandenen Schaden ein Gutachten erstellt werden muss... (ich glaube, das geht bei einer Schadenhöhe ab 500€ los, bin aber nicht sicher) Der Anwalt wird dir auch sagen was du tun kannst um von der gegnerischen Versicherung direkt das Geld zu bekommen. Wie @Murphy schon schrieb: es wird dann die Mehrwertsteuer von den Reparaturkosten abgezogen...

Bloß gut, dass nicht mehr passiert ist - Blech ist zu ersetzen, dafür ist ja schließlich jeder versichert...
 

ssc

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandero 2 und Toyota Hilux
Baujahr
2013
wird irgendwann rosten wenn es so bleibt. Ist kein kleiner Schaden, sieht zwar so aus, ab ist es aber nicht.
Ja das geht auszubeulen, mit Wärme und ist der Lack ist dann hin, macht ein Privater oder eine "Fuckelbude" . Eine Karosseriewerkstatt wechselt das Heckteil und das ist divers teurer. Lass Dich nicht von der Versicherung abspeisen.
Auf jeden Fall muss ein Gutachter kommen, den schickt die gegnerische Versicherung im allgemeinen. Du kannst aber auch zu Dacia/ Renault fahren und Dir einen Kostenvoranschlag holen. Sollte für Dich kostenlos sein.
RA kannst Du immer noch einschalten. Ich mach so etwas immer ohne. Hat immer gepasst, obwohl der Gutachter von der gegenerischen Versicherung war. Wir hatten das beim Fiat zweimal. Gerichtet habe ich es immer selbst. Gut, ich habe die Möglichkeiten dazu.

Gruss
Steffen
 

rodeofahrer

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI (87 PS)
Hallo -
bin gerade in der gleichen Situation.
Dir steht ein Gutachten zu, das die Versicherung des Verursachers bezahlt. Mein Gutachten habe ich bei GTÜ machen lassen. Gutachter der gegnerischen Versicherung würde ich meiden.
Dir steht auch - außer bei Bagatell-Schäden - ein Fachanwalt (Verkehrsrecht) zu. Bezahlt die Versicherung des Unfall-Verursachers. (..meinen hat der ADAC in seiner Liste gehabt...)
Sinnvoll: Von der gegnerischen Versicherung die Zusage einholen, dass der Unfallgegner den Schaden gemeldet und sein Verschulden (zu 100%) eingeräumt hat. Bei Auffahrunfall meist nicht strittig.
Dann bekommst Du ein Schreiben, dass die Versicherung die Schadensregulierung "dem Grunde nach" übernimmt. Das sagt noch nichts über die Höhe aus - hier sind einige Versicherungen ganz tricky.
Mehr Infos, auch zu Auslagenpauschale und Nutzungsausfallentschädigung gerne per Mail.
Gruß
Klaus
...wenn Du in die Werkstatt gehst, freut sich diese sehr und rechnet "in die Vollen" ab.
 

Micha-San

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II Stepway TCe90
Baujahr
2018
Ich habe gerade eine Schadenregulierung über Privathaftpflicht laufen. Ein jugendlicher Kicker hat einen Ball über den Zaun des Bolzplatzes gekickt und der Motorhaube meines MCV eine Delle verpasst.

Ich habe bei meinem Autohaus einen Kostenvoranschlag (kostet 25€, die bei Auftragvergabe erstattet werden) erstellen lassen und dem Verursacher zugeschickt. Eine Woche später kam das Schreiben der Versicherung, dass sie die Reparaturkosten des Schadens übernehmen.

Mit dabei war eine Aufrechnung zur "fiktiven Abrechnung", d.h, ich hätte auch Geld direkt kassieren können und mich selber um die Reparatur gekümmert - oder auch nicht. Bei einem älteren FZ durchaus eine Alternative - Motorhauben gibt es neu und lackiert für unter 350€ und ich hätte in diesem Fall etwa 500€ im Sack.

Mein MCV geht Ende Juli eh zur Inspektion in die Werkstatt, da wird das in einem Abbacken gemacht. Deine Heckklappe würde ich mal einem Smart-Repair zeigen. Vielleicht läßt sich das Blech gut rausdrücken. Die Verformungen eines Stoßfängers lassen sich manchmal auch gut thermisch richten. Mein Kumpel hatte beim Zurücksetzen seines neuen KIA einen Baum übersehen. Smart-Repair etwas über 300€ und der Schaden in Heckklappe und Stoßfänger ist nicht mehr zu sehen.
 

ssc

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandero 2 und Toyota Hilux
Baujahr
2013
am Blech geht da nichts mit Smart Repair, jedenfalls wenn ich das Bild richtig deute. Der Falz ist eingedrückt und gequetscht. Der geht nur mit Wärmen setzten und Ausbeulwerkzeug raus. Klar geht auch überspachtelt :badgrin:,
hält auch etwas. Das ist keine glatte Beule etc. die gut mit Smart Repair zu ziehen oder drücken ist.

Gruss
Steffen
 

DusterCologne

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Duster II SCE 115 LPG
Baujahr
2019
Bitte nicht direkt zum Gutachter rennen wie viele hier empfehlen. Es gibt eine Bagatellegrenze, übersteigt der Schaden diese nicht bleibst du evtl. auf den Kosten für das Gutachten sitzen (Die Grenze liegt nach aktueller Rechtssprechung zwischen 750-1000 EUR). Auch darfst du einen Gutachter deiner Wahl nehmen, nimm niemals den der gegnerischen Versicherung! Da dein Wagen älter als drei Jahre ist, steht dir der Arbeitslohn einer markengebundenen Fachwerkstatt nur zu, wenn der Wagen auch in einer markengebundenen Fachwerkstatt lückenlos Scheckheftgepflegt ist. Ist dies nicht der Fall wird nur der Arbeitslohn einer freien Werkstatt erstattet. Deshalb mein Tipp für dich, Wagen bei Renault lückenlos Scheckheftgepflegt, dann zu Renault fahren, fragen ob der Schaden +1000 EUR ist, wenn ja Gutachter holen. Wagen nicht oder nicht bei Renault Scheckheftgepflegt, dann zur freien deiner Wahl fahren und fragen ob der Schaden +1000 EUR ist wenn ja Gutachter holen. Ansonsten Schaden unter 1000 EUR, dann über Kostenvoranschlag abrechnen.
 

ssc

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandero 2 und Toyota Hilux
Baujahr
2013
ich hätte auch zum Gutachter tendiert, nur haben wir dann in A anscheinend auch hier eine andere Gesetzeslage.
Bei mir hat voriges Jahr noch der Gutachter der gegenerischen Versicherung den Heckschaden am 02-er Fiat zu meiner vollsten Zufriedenheit mit 600 Euro plus für mich abgerechnet. Die Smart Rep. hat mich vielleicht 2 Std. Arbeit gekostet und etliches an Politur. Mehr nicht.

Gruss
Steffen
 

rodeofahrer

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI (87 PS)
......ein Gutachter wirft auch einen kostenfreien Blick auf den Schaden, wenn man das Thema "Bagatellgrenze" anspricht. Er hat ein Eigeninteresse und das Honorar steigt mit der Schadenshöhe. Wenn er kein Verständnis zeigt, einfach einen anderen Sachverständigen nehmen...
Gruß
Klaus
 

Paule2

Mitglied Silber
Fahrzeug
Logan MCV 2 TCe 90
Baujahr
2016
Bitte nicht direkt zum Gutachter rennen wie viele hier empfehlen. Es gibt eine Bagatellegrenze, übersteigt der Schaden diese nicht bleibst du evtl. auf den Kosten für das Gutachten sitzen (Die Grenze liegt nach aktueller Rechtssprechung zwischen 750-1000 EUR). Auch darfst du einen Gutachter deiner Wahl nehmen, nimm niemals den der gegnerischen Versicherung! Da dein Wagen älter als drei Jahre ist, steht dir der Arbeitslohn einer markengebundenen Fachwerkstatt nur zu, wenn der Wagen auch in einer markengebundenen Fachwerkstatt lückenlos Scheckheftgepflegt ist. Ist dies nicht der Fall wird nur der Arbeitslohn einer freien Werkstatt erstattet. Deshalb mein Tipp für dich, Wagen bei Renault lückenlos Scheckheftgepflegt, dann zu Renault fahren, fragen ob der Schaden +1000 EUR ist, wenn ja Gutachter holen. Wagen nicht oder nicht bei Renault Scheckheftgepflegt, dann zur freien deiner Wahl fahren und fragen ob der Schaden +1000 EUR ist wenn ja Gutachter holen. Ansonsten Schaden unter 1000 EUR, dann über Kostenvoranschlag abrechnen.
Du hast es Millimeter genau ausgedrückt... nur: Wer weiß das? Keiner !
Die Versicherer nehmen diesen Rechtsstreit einfach in Kauf.
Es ist ein Scheiß -Thema
Beitrag automatisch zusammengeführt:

......ein Gutachter wirft auch einen kostenfreien Blick auf den Schaden, wenn man das Thema "Bagatellgrenze" anspricht. Er hat ein Eigeninteresse und das Honorar steigt mit der Schadenshöhe. Wenn er kein Verständnis zeigt, einfach einen anderen Sachverständigen nehmen...
Gruß
Klaus
Ja genau...und die Prämien steigen und steigen
 

Rostfinger

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Unsere Nachbarrinn hatte mit ihrem Dokker einen unverschuldeten Unfall welcher polizeilich aufgenommen wurde.
Die Vertragswerkstatt hat die Abwicklung übernommen, Fahrzeug instandgesetzt, Sie ein Leihfahrzeug gehabt.
Nach 2 Monaten bekam sie eine Zahlung wegen Wertwinderung von der gegnerischen Versicherung.

Das alles ohne hickkackhinundher.
 

Peatyo90

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker Stepway 115Tce, Fiat 500 1.2 Lounge, VW T5 1.9TDI
Baujahr
2015
Hatte das selbe mal mit meinen alten Octavia, Gutachter geholt der hat alles aufgenommen und es an die Versicherung des Unfallgegners geschickt. wurde zeitnah bearbeit und ausgezahlt. Ich hatte dann den Kaufpreis des Autos raus und habe es selbst noch zu einem guten preis verkauf.. Preise bis 1000€ wohlgemerkt ^_^
 

Güterzug

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Seat Arona
Baujahr
2020
Moin Gemeinde, mir ist heute ein anderer PKW hinten reingebumst. Habe jetzt eine Delle unter dem Kennzeichen und eine Minidelle in der Stoßstange. Polizei hat den Schaden aufgenommen. Der Unfallgegner, SUV Fahrer, hat alles zugegeben. Frage: Wie läuft das mit der Schadensreguliering? Würde gerne die Kohle nehmen und dann mal gucken, was die beste Variante ist... Oder muss ich in die Werkstatt und dann wird die Rechnung bezahlt?
Mein Logan MCV ll ist jetzt 4,5 Jahre alt und hat 105.000 km runter.
Wie hoch schätzt ihr die Schadenssumme ein? Danke für Eure Antworten...
Niemand kann dir vorschreiben, deinen Wagen "billig" reparieren zu lassen. Dir steht zu, wenn der Gutachter dies befindet, eine neue Heckklappe und ggf. Heckschürze. Material plus Lackierung plus Arbeit kann 3.000 Euro betragen. Die Versicherung muss diese Kosten übernehmen. Auch die des Gutachters. Wichtig: Erst abwarten bis dass du von der Versicherung diese Nachricht erhalten hast "
Nach den vorliegenden Informationen gehen wir von einer 100%-Haftung unseres Kunden aus."
Dann kannst du der Versicherung mitteilen "Fiktive Abrechnung". Das bedeutet: Du erhältst binnen kurzer Zeit die Nettoreparatursumme laut des Gutachtens, abzüglich der MwSt, die der Gutachter in seiner Rechnung hatte.

Beispiel: Rg Gutacher: 300 plus 48 Euro MwSt ( Zahlt die Versicherung )

Instandsetzung lt Gutachten: 2.586 Euro zzgl MwSt ( diese bekommst du nicht).
2.586 minus 48 = 2.538 Euro Auszahlung

Es ist üblich, dass Versicherungen ein eigenes Gutachten erstellen und dir Geld abziehen wollen.
Sofort mit Anwalt drohen mit Hinweis auf höchstrichterliche Rechtsprechung BGH.


Anschließend kannst du den Wagen für 500 Reparieren lassen und hast 2.000 Euro gut gemacht ...

Wichtig: Mache nicht den Fehler und unterschreibe irgendetwas bei einem Karosseriebauer.
Meist bestellen die schon Teile und eine fiktive Abrechnung ist dann nicht mehr möglich.

Alternativ gehst du zum Anwalt
Den bezahlt auch die Versicherung.

Ob es Abzüge gibt, weil dein Wagen nicht mehr so ganz neu? Das weiß ich nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Rostfinger

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Die Versicherrungen haben schon lange keine eigenen Gutachter mehr. Die beauftragen einen freien Gutachter
oder den TÜV, Dekra, GTÜ, KÜS usw.

Aber immer schön zu lesen, bei einem Schaden noch etwas rauszubekommen. An anderer Stelle wird gemeckert
über die hohen Beitragszahlungen.

PS: Dusterchen
Umsatzsteuer hat nichts mit der Mehrwertsteuer zu tun.
 

Güterzug

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Seat Arona
Baujahr
2020
Meinen Neuwagen ließ ich am 03.03. zu. Knapp 7 Wochen später fuhr mir hinten rechts ein Sprinter leicht ins Seitenteil. War nur ein Beulchen, l=20cm, h=10cm, t= 3-4 cm. Mein Wagen parkte als es passierte.

Laut Gutachten: 3.900 Euro netto Reparatur bzw Instandsetzungskosten. plus 800 Euro Wertminderung.
Zusammen 4.700 (netto)

Ich ließ fiktiv abrechnen.

Die Versicherung zahlte erst 3.341 Euro, ,einen Tag später 800, weil Wertminderung vergessen wurde.
Ich drohte mit Anwalt, genau wie ich es oben beschrieb hier im Thread, weil von einem Drittanbieter oder
dem hauseigenen Gutachter 650 Euro abgezogen wurden.

Zwei Wochen später kam auch diese Summe. (659 Euro).

Dann ließ ich den Wagen reparieren. 499,80 Euro Endpreis inkl Steuer und Garantie. Fachbetrieb.
Schlecht abfotografiert, sorry.

Fakt: Ich erhielt 4.800 Euro, abzgl 60 Euro MwSt des Gutachtens und zahlte 500 für Reparatur.
Hab über 4.200 Euro "Gut gemacht". Der Wagen steht nach der Reparatur wieder da, wie vor dem Schaden.

4.200 nur mal so...die nimmt man aber so was von gerne...

Was hätte laut Gutachten gemacht werden müssen?
Seitenteil raus getrennt, neues eingeschweißt, halber Innenraum ausgebaut - auch der Dachhimmel, Heckklappe ab, Heckschürze ab. AHK ab, Leuchten ab. beide Achsen vermessen, Radhausschale ab u.s.w.


Was tat die Fachwerke meiner Wahl?
Rad ab, Radhausschale ab, Heckschürze und AHK ab, eine Leuchte ab.
Blech rausgezogen, glatt gezogen, gespachtelt, geschliffen, grundiert, lackiert. Alles wieder zusammen.


Sry die Fotos sind wild durcheinander





UF-Gutachten.JPGUF-eigenes Gutachten.JPGUF-Erstattung Abzüge.JPGUF-Reparatur.JPGUF-Wertminderung vergessen.JPGfertig.JPGLackiert Seite.JPGSchaden.jpgWhatsApp Image 2020-05-27 at 12.42.15.jpeg
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich editiere das jetzt nicht mehr. Weshalb lässt jemand einen (fast) Neuwagen nur reparieren, statt Instand zu setzen?
Weil bei der Instandsetzung das hintere Seitenteil raus geflext worden wäre und wirklich der halbe Innenraum ausgebaut worden wäre. Auch Teppich, Innenverkleidungen, BF-Sitz, Rückbank u.s.w

Ein Seitenteil ist im Presswerk des Herstellers aus einem Stück gefertigt. Daraus etwas raus flexen und neues Teilstück einschweißen... mir ist bekannt, dass ein geschweißtes Blech nur 70% Steifigkeit gegenüber des am Stück gehaltenen Teils bietet. Ich wollte das nicht. Auch wollte ich nicht, das mein Wagen nach Schweißarbeiten riecht. Ebenfalls wollte ich nicht, dass der im Februar oder Januar produzierte Wagen nur kurze Zeit später halb auseinander genommen und wieder zusammen gesetzt wird. Ist doch kein Lego-Baukasten...

Und genau so wie hier oben beschrieben, das empfehle ich dem TE. Halt auf seinen Wagen angewandt.
Beste Grüße, bleibt gesund
 
Zuletzt bearbeitet:

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 101 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 398 18,6%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 588 27,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 444 20,8%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 404 18,9%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 169 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 32 1,5%