• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

 Duster TCe 130, welches Öl und wie Ölwechsel


Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Drupi

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
@Drupi
Nein, in diesem Fall stimmt das nicht! Die neueren Daciamodelle, in denen ja auch aktuelle Renault-Motoren verbaut sind, müssen zumindest in der Garantiezeit zwingend mit Öl nach Renault-Norm betrieben werden! Ein Öl, das die neue Renault-Norm RN17 erfüllt mit der Viskositätsklasse 10W-40 gibt es gar nicht! Beim Ölkauf darf man sich auch nicht mehr auf die Viskositäten verlassen, sondern nur nach der geforderten Norm! Ein falsches Öl wäre in diesem Fall auch schädlich für die Partikelfilter dere neuen Benziner und Diesel, weil deren Aschegehalt höher ist und damit der Filter zusetzen kann. Diese Asche kann dann auch nicht mehr freigebrannt werden. Der neue 1.3 Liter TCe 130 mit Benzinpartikelfilter (GPF) im Duster ist so neu, dass er selbst auf der Schmierstoffinderseite von Total/elf, dem Hausliefernaten von Renault, nicht aufgeführt wird! Aber schon für den Vorgängermotor TCe 125 muss zwingend ein Öl der Norm RN17 eingefüllt werden, dass nebenbei die Viskositätsklasse 5W-30 aufweist.
Aber: weil der Motor so neu ist, würde ich micht nicht darauf verlassen wollen und einfach auf gut Glück irgendein Öl einfüllen! Der sicherste Weg ist der zum Händler zu gehen und dort nachzufragen.
Das hatte ich ja auch geschrieben.
Bei meinem Dacia Duster ist und war die Freigabe RN077/0710 und bei den neuen Modellen
jetzt die neue Renault Norm RN17.
Aber irgendwo muss das schließlich auch in den Unterlagen angegeben worden sein oder nachzufragen sein.
Von daher würde ich nie, zumindest bei einem Neufahrzeug einen eigenen Ölwechsel innerhalb der Garantie machen.
Wo ist das Problem bei der ersten Inspektion den Werkstattleiter zu fragen welches Öl genommen werden muss.
Ich kann natürlich für meinen 8 Jahre alten Duster das günstige Öl von Norma für 4,95 der Liter nehmen, denn das hat schließlich auch die Freigabe von Renault und dann ist es egal was für eine Sorte und wie teuer das ist.
 

Corax

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2016
die Freigabe RN077/0710 und bei den neuen Modellen
jetzt die neue Renault Norm RN17.
Wenn ich richtig informiert bin, ist die Renaultfreigabe (wird auch nicht mehr im Wartungsplan stehen) eine erweiterte Empfehlung.
Erfüllt ein Öl die Renaultfreigabe, erfüllt es auch die geforderte ACEA-Einstufung.
Entscheidend ist die Einstufung des Motoröls nach ACEA.
 

Sven

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG TCe90
Baujahr
2017
Der TCe150 ist schon ein recht filigranes Hochleistungsmotörchen, und aus der Erfahrung heraus
bin ich sicher, das hier ein recht hochwertiges Öl zum Einsatz kommen wird.

Für den Renault Capture TCe150 wird das (Total) Elf Evolution RN-Tech Elite 5w-30 angegeben.
Es ist eine reine Spekulation / Vermutung, das dieses Öl auch in Dacias TCe150 zum Einsatz kommt.

Der einzig sichere Weg ist der zum Händler !
Ein falsches Öl bedeutet den Tot für den Motor ! Bitte keine halbgaren Experimente !
Das gilt für den TCe90 auch. Eigentlich für alle Motoren mit Turbolader
 

casati

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker Stepway TCe115 (N1)
Baujahr
2019
Wie viele Öltonnen hat so eine Renault/Dacia Werkstatt am Lager, um die verschiedenen ACEA Spezifikationen der Motoren der letzten 10 Jahre VOM FASS zu erfüllen?

10, 20, 30 ... ???
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Etwas OT:
@casati
Viele Öltonnen braucht eine Werkstatt nicht! Sie müssen ja nicht einen älteren Renault-Motor, der noch RN 0700/0710 verlangte auch damit befüllen! Die neuere RN17 ersetzt ja die älteren Normen und erfüllt auch gleichzeitig ACEA Normen. Das ELF Evolution RN-Tech Elite z.B., erfüllt ja neben der RN17 auch noch die ACEA C3, die wiederum mit ACEA A3/B4 identisch ist. Mit dem einzigen Unterschied, dass bei C3 der Sulfataschgehalt niedriger ist um die Partikelfilter zu schonen.
Hier gibt es eine schöne Übersicht über die Motoröl-Spezifikationen (allerdings noch ohne die neuen RN17/RN 17 FE und RN RSA). Und hier ein kurzer Artikel von Elf/Total über die neuen Normen.
 

bulmaster

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster Tce 130 v.12.2019
Baujahr
2019
Hallo,
Habe auch den Duster Tce 130 mit 131 PS
u.wollte die genaue Ölsorte wissen für den Kauf von 1 Liter Reserve.
Mein Autoverkäufer habe ich 2x per Whatsapp angeschrieben,er wollte sich bemühen, 1 Woche später nochmal geschrieben, jetzt 7 Tage später immer noch nichts. Habe so das Gefühl das die selber nicht wissen was genau reinkommt oder evt.eine andere Sorte bei Ölwechsel einfüllen.( zu Autohäusern habe ich wenig Vertrauen )
Auch bei Dacia direkt kam nur die schriftliche Antwort 0w20 von Castrol.
Das reicht mir nicht, hätte gerne noch mehr Info, wie R17 ,schwefelarm welche Zusätze .usw.
Villeicht besteht ja die Möglichkeit das mal von einem Ölkärtchen im Motorraum ein Foto gemacht wird,oder aufschreiben oder mal die Rechnung posten was für ein Öl die jetzt denn bei der 1.Inspektion eingefüllt haben.
Gruß
 

bulmaster

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster Tce 130 v.12.2019
Baujahr
2019
Moin
Dacia Bastler
Danke nochmal für schnelle Antwort, diese Beirtäge hatte ich schon gelesen.
Trotzdem interessiert es mich sehr was die einzelen jetzt tatsächlich laut Ölzettel oder Rechnung drin haben. 0W20 , 5W30 , 5W40.oder noch was anderes, ob da R17 drauf steht oder nicht, oder Hersteller Castrol oder Elf oder eine andere Firma,u.natürlich das Datum des Ölwechsel
Gruß
Beitrag automatisch zusammengeführt:

bezogen auf meinem vorherigen Beitrag, es geht nur um den neuen Tce 130/150 Motor, was da für ein Öl drin ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Statistik des Forums

Themen
34.544
Beiträge
831.588
Mitglieder
56.405
Neuestes Mitglied
Der kölsche Duster