• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Der Umbau zum Dacia Lodgy Mini Campervan hat begonnen..

Thori71

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
Das es den Dokker nicht mit Haube gibt, ist ein echter Nachteil.
Auf Deinen Photos ist gut erkennbar, daß das Küchenmodul bei Schietwetter durch einfaches Öffnen der Haube geschützt nutzbar ist.
Naja, beim Dokker kaufste halt nen OC-Apache (rund 230 Euronen) dazu und pflanzt es ans Heck. Oder halt das 150€ Cpt. Hook. Das passt auch ans Heck und macht dicht. Beide Zelte haben dasselbe Prinzip und sind schnell aufgebaut.
 

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
  • Themenstarter Themenstarter
  • #42
@Alle: Danke und :prost::)

Kleiner Tip noch, falls nicht sowieso schon im Plan:
Den Windschutz vom Kocher würde ich mit Alufolie oder dünnem Blech verkleiden und
vielleicht 2 - 3seitig machen. Kann ja zur bedienseite schräg niederer werden.
Nicht das doch mal ein Windstoß die Flammen falsch lenkt.
Das Einrahmen der Wärme läßt Dein Essen schneller fertig werden.
Kannst ja beim Dokker-Campal-Ausbau abgucken. ;)
Danke für den Tip.
Geplant habe ich erstmal nur die 3 Seiten und den Boden mit 1mm Edelstahl zu bekleben und dann, falls ich es später für nötig halte, evt noch den Deckel:
1560193993881.png
Habe mir aber nach deinem Hinweis auch mal diesen Windschutz (ähnlich Campal-Ausbau) in den Amazon Einkaufswagen gelegt:
https://www.amazon.de/gp/product/B07C7WNHV4/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A2L721XWHFIWS2&psc=1
Vieleicht kann man sowas ja mal wirklich noch brauchen, wenn man öfters an der See, bei einer steifer Brise, unterwegs ist.:)

@Thomsy: Danke, Heckzelt ist zZ nicht geplant, behalte ich aber mal im Hinterkopf.:)


Zum Thema Standheizung schreibe ich die Tage noch was zu, habe gerade nicht soviel Zeit, Abendessen ist gleich fertig.:)
Das die Chinateile keine ABE haben ist mir bekannt., Heizung soll als Ladung (in einer Box / Kiste) unter dem Auto befestigt werden.


Das es den Dokker nicht mit Haube gibt, ist ein echter Nachteil.
Von mir aus kann Dacia zukünftig gerne aus Dokker und Lodgy ein Model machen.
Die Länge vom Lodgy, die Höhe vom Dokker und dann wahlweise Hecktüren oder Klappe (5 oder 7 Sitze).



Habe heute noch ein wenig gebastelt.

Sitzbank:
Der untere Teil der Bank ist jetzt im Groben fertig, der obere Bereich wird noch etwas geändert / angepasst, wenn ich die richtigen Polster habe.
Der Schaumstoff "simuliert" die zuküftigen Polster.


Sitzbank unter dem vorderen Bettteil "eingeparkt":
1560195589169.png

Sitzbank, Position hinter dem Fahrersitz:
1560195834182.png
1560195870184.png

"Suaoki-Garage" (kann man wahlweise mit dem Display nach vorne oder hinten reinstellen, jenachdem wie es gebraucht wird):
1560196053994.png

1560196345151.png

1560196395359.png
1560196903984.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Katzenfische

Mitglied Silber
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
  • Themenstarter Themenstarter
  • #44
Nachdem ca 5-6 Tage ;) vergangen sind, geht es nun weiter.:)


Zunächst zwei Sätze zur Standheizung:

Hatte mir zu dem mitgelieferten Drehregler noch Display + Fernbedienug bestellt.
Nach Erhalt testweise (außerhalb des Autos) alles verkabelt und einen Probelauf, wie es in den folgenden Videos zu sehen ist, durchgeführt:

Es funktionierte alles wie es sollte. :yes:

Der Einbau / Unterbau der Standheizung folgt dann warscheinlich im Herbst.


Zum Ausbau selber:

Leider warteten letztes Jahr noch andere Aufgaben auf mich, so dass sich die (hoffentlich) endgültige Fertigstellung auf dieses Jahr verschoben hat.

Hatte aber letztes Jahr noch einige Nächte im Camper verbracht und den (Roh-) Ausbau weitgehenst fur gut befunden. :)


Das auf dem Dach verbaute Solarpanel hatte ich letztes Jahr nicht mehr verkabelt, wurde wieder demontiert und dann dieses Frühjahr in Betrieb genommen.

Die Ecken sind nun abgerundet:
1592135248702.png

Das / die Kabel habe ich an der Dachrehling entlang durch die Gummibuchse, wo der Wasserschlauch für den Heckwischer durchgeht, ins Auto gelegt.

1592135525653.png
1592135597853.png
1592135674523.png
1592135875622.png
1592135997260.png

1592136473569.png

Funktioniert:)
1592137136940.png

Fortsetzung folgt..

PS: Meine Suaoki-Erfahrungen:
Suaoki Power Station
 
Zuletzt bearbeitet:

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
  • Themenstarter Themenstarter
  • #45
Die (bisher nur verschraubten) Möbel-Module wurden alle wieder zerlegt, tw noch geändert, geschliffen, Kanten gebrochen / gerundet, verleimt, verschraubt, Löcher gekittet, nachgeschliffen..

1592149810523.png

1592149858800.png
1592149929214.png
1592149956374.png
1592150021596.png

1592150073264.png
1592150138378.png
1592150276495.png
1592150332794.png
1592150431857.png
1592150488867.png

..grundiert und je zwei mal farbig gestrichen:

1592150787511.png
1592150683795.png
1592150724566.png
1592150873176.png
1592150962830.png
1592152063070.png

Pause ;-)
1592151261089.png
1592151305238.png

Antirutschmatten mit Silikon unter die Sitzbank geklebt:
1592151456884.png

Sitzbank (+ Küchenschublade) zusammengebaut:
1592151526792.png
1592151592519.png

1592151725445.png

Fach für den Kocher:
1592152147904.png
 
Zuletzt bearbeitet:

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
  • Themenstarter Themenstarter
  • #46
Kofferraum nackt:
1592160074273.png

Durchschlagmuttern in den OSB-Platten (Unterseite) zum befestigen der einzelnen Möbel-Module:
1592160200712.png
1592160234506.png

Der vordere Kofferraumbereich:
1592160301531.png
1592160381446.png

Beide OSB-Platten wieder im Kofferraum:
1592160459307.png

Laminat wieder im Kofferraum:
1592160683484.png

Die original Verzurrösen sind unten vom Teppich nach oben "gewandert".
Die Bodenplatte (OSB+Laminat) ist nun mittels längerer Schrauben mit der Karosserie verbunden.
 

PaoloH

Mitglied
Fahrzeug
Dokker
2017 hatte ich die ersten drei Testübernachtungen im Lodgy gemacht.

Rückbank ausgebaut, einen einfachen Lattenrost + 50 Euro Matratze, in Länge (auf ca 185 cm) und Breite (auf 70 cm) gekürzt.
Drei "Rahmenfüße" unter das Lattenrostgestell geschraubt und fertig.

Als Sichtschutz nach vorne ein großes Handtuch über die Kopfstützen der Vordersitze gelegt.
Anhang anzeigen 78021

Als Staufächer hatte ich so trasparente Kisten vom Obi verwendet, welche man unter das Bett schieben konnte.

Habe so sehr gut in dem Wagen geschlafen.:)

Was mich nur etwas gestört hatte, war das ständige "Kistenschieben /-rücken" wenn man irgendwo dran wollte/mußte.

Letztes Jahr hatte ich dann eine Testnacht im Lodgy verbracht.

Diesmal ohne Lattenrost, dafür mit diesem "besten und billigsten Einzelbett" (+ Matratze):
Simple is better....das beste und billigste Einzelbett im Dokker !...

(Ein) Hintergedanke: Die Liege kann ich jederzeit platzsparend zusammengeklappt im Kofferraum liegen lassen und immer dabei haben, das sperrige Lattenrost würde ich nicht dauerhaft im Auto liegen haben wollen.
Beifahrer würde ich mit dem aufgebauten Lattenrost auch keine mitnehmen (durchgehendes Holzteil in Rückenhöhe).

Das Problem mit dem Kistenschieben blieb aber auch mit der Liege.
:yes: Eine simple und praktische Lösung!
Verwendest Du jetzt beide Versionen parallel?

Das mit der Crashgefahr für den Beifahrer könntest Du beheben, indem Du eine Sollbruchstelle einbaust.

Das mit dem Kistenschieben sehe ich nicht als Nachteil sondern als Vorteil.
Kisten sind sehr praktisch, Du kannst sie einfach herausholen und dann draußen vor dem Auto suchen.
Du hast super-schnell deinen Lodgy be - und entladen.
Schränke sehe ich in einem Minicamper eher als unpraktisch an, vor allem wenn sie tief runter gehen...
Da bist du nachher nur am räumen und verdrehst dir den Rücken, gerade weil der Lodgy ja niedrig ist.

Viele Busbesitzer bauen sich Schwerlastauszüge unters Bett, mit dem sie dann die Euroboxen unter dem Bett wie eine Schublade ausziehen können.
Nachteil: Du kommst wenn es regnet nur im Nassen an deine Sachen oder aber Du muss das Bett umbauen, um von oben heranzukommen.
 

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
  • Themenstarter Themenstarter
  • #48
:yes: Eine simple und praktische Lösung!
:)

Verwendest Du jetzt beide Versionen parallel?
"Version 1" liegt aktuell unbenutzt bei mir in der Wohnung.

Diese "Lattenrost-Version" hatte ich mir damals bei JayBe abgeschaut.

Man benötigte für die Umsetzung nur wenige Stunden, relativ wenig (und günstiges) Material und konnte dann sofort Campen.

Habe mal gerade ein paar alte Bilder rausgesucht.
Ich war so vorgegangen:

- Rücksitzbank ausgebaut (kann man auch drin lassen, man hat dann allerdings weniger Stauraum)
- 50 Euro Lattenrost in Länge und Breite gekürzt
- 50 Euro Matratze (von Matratzen Concord, Dicke ca 12cm) in Länge und Breite gekürzt
- ein Paar gehobelte Rahmenhölzer im Baumarkt gekauft
1592244039484.png
- Hölzer abgelängt
1592244150252.png
- Hölzer vorgebohrt, zusammengeschraubt und fertig waren drei Fußteile
1592244214976.png
- Fußteile mit dem Rahmen vom Lattenrost verschraubt
1592244341476.png
Das vordere Fußteil steht dann genau auf der Kante vor dem Fußraum. Das mittlere (und auch hintere) Fußteil sind da angeschaubt wo der Kofferraum gerade ist und es keine Unebenheiten oder Vertiefungen gibt (Bereich der ausgebauten Rücksitzbank).
(Wer die Rücksitzbank drinnen lässt und nur umklappt, kann sich das vordere Fußteil sparen.)

Da der Kofferraum im Bereich der Kofferraumklappe etwas schmaler ist, würde ich, wenn ich diese Version noch im Lodgy verwende würde, den Lattenrost unten rechts etwas ausklinken. Dann könnte man das Bett ganz nach rechts schieben und hätte links noch etwas mehr Platz im Auto.
1592245656031.png
1592245715316.png

Dann noch ein paar "Obi-Boxen" gekauft und fertig war der Wochenend-Camper:)

1592246269773.png


Das mit der Crashgefahr für den Beifahrer könntest Du beheben, indem Du eine Sollbruchstelle einbaust.
Ich hatte zunächst auch mal überlegt bei der Lattenrost-Version zu bleiben und den Lattenrost, mittels Scharnieren, so zu ändern das sich das vordere Bettteil, wenn mal jemand auf dem Beifahrersitz mitfahren würde, nach hinten (oder unten) klappen lässt, aber letztendlich nimmt mir diese Version im Lodgy zu viel Platz in der Höhe weg.
Lattenrost + Matratze ca 20 cm.
Bei meiner aktuellen Version sind es ca 10,5 cm.

Das mit dem Kistenschieben sehe ich nicht als Nachteil sondern als Vorteil.
Kisten sind sehr praktisch, Du kannst sie einfach herausholen und dann draußen vor dem Auto suchen.
Du hast super-schnell deinen Lodgy be - und entladen. ...
Bei meiner jetzigen Version werde ich, wenn ich drinnen sitze, Innen fast überall dran kommen (außer an meine Küche, aber ich habe auch aktuell nicht vor drinnen zu kochen).
Das vordere Bettteil wird sich in wenigen Sekunden demontieren lassen und man kann es dann mit Spanngurten auf dem hinteren Bettteil befestigen.
Statt Kisten bevorzuge ich bei meiner aktuellen Version diese großen 50-Cent Ikea-Säcke.
Die sind für mich schneller und einfacher zu händeln als große Plastik-Kisten.
 
Zuletzt bearbeitet:

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
  • Themenstarter Themenstarter
  • #49
Weiter geht`s mit dem aktuellen Umbau:
Die original Verzurrösen sind unten vom Teppich nach oben "gewandert".
Die Bodenplatte (OSB+Laminat) ist nun mittels längerer Schrauben mit der Karosserie verbunden.
Hat bei mir leider den Nachteil dass der Boden durch die 4 verschaubten Stellen nicht mehr so plan ist wie vor der Verschraubung.
1592410340618.png
Zunächst lag der Boden ja hinten nur lose auf dem Teppich auf und ich hatte das Küchenmodul und den Bettkasten nur in den Holzboden gespaxt.

Mit der festen Verschraubung der Bodenplatte mußte ich die Möbel halt nun ein wenig unterbauen.
Dafür kam dann ua mein bis dahin unbenutztes Set Möbelgleiter zum Einsatz.
1592410859020.png

Bettkastenunterseite:
1592411219617.png

Unterseite Küchenmodul:
1592411331242.png

Bett + Sitzplatz:
1592412305320.png

Küchenmodul und Bett:
1592411402345.png
1592411440299.png

1592412652789.png

Befestigung der "Suaoki-Garage":
1592411725478.png
1592411789867.png
1592411826882.png
1592411864715.png

Drehbare Tischplatte + Campingdusche:
1592412527954.png
1592412568952.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Chauffeur

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker SCe 100
Baujahr
2016
Dein Mut zur Farbe gefällt mir! In meinem 70er-Jahre-Wohnwagen habe ich auch viel Orange, vielleicht sollte ich im Dokker noch ein paar Akzente setzen ...
 

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
  • Themenstarter Themenstarter
  • #51
Dein Mut zur Farbe gefällt mir! In meinem 70er-Jahre-Wohnwagen habe ich auch viel Orange, vielleicht sollte ich im Dokker noch ein paar Akzente setzen ...
Mach das! :)
Das Auge campt ja schließlich auch mit! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzwald-Duster

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster II und I Phase2, 1,5 dCi, 4x2
Falls es jemand interessiert heute Abend 22.10 Uhr Kabel eins Abenteuer Leben: Heimwerker-Fan Rudi Dietl macht Stefans VW Caddy mit einer Holz-Box camping-tauglich. Alles, was Mann braucht, ist dabei: Kochstelle, Tisch, ausklappbares Bett und Stauraum .
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 100 4,6%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 405 18,8%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 591 27,4%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 449 20,8%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 407 18,9%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 170 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 32 1,5%