• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Bremspedal sackt ab

Zampalo

Themenstarter
Neumitglied
Fahrzeug
Dacia logan MCV 2 TCE90
#1
Hi,
habe folgendes Problem mit Dacia Logan II MCV heute erlebt. War auch bei Dacia in der Werkstatt, die finden keinen Fehler.
Bin einen Berg abwärts gefahren. Stand auf der Bremse, hatte Bremswirkung, plötzlich ein Geräusch (wie ein Knall) das Bremspedal sackte einen Teil ab, aber nicht kpl. durch. Bremswirkung war zum Großteil weg. Hatte Gefühl als würde mich jemand den Berg herunter schieben. Stand voll auf der Bremse ohne das ABS einschaltet und ohne Blockierung der Räder, Dann Stand der Wagen. Bremsen waren dannach wieder OK. Bin nochmal den Berg herunter, diesmal ohne Probleme. Dacia findet nichts.
Hat jemand so etwas schon erlebt??

Gruß
Zampalo
 

Bberndt0

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II Stepway Prestige, 0.9 TCe 90
#2
Das hatte ich auch öfters im ersten Jahr vermutlich war noch Luft im bremssystem
 

Kalimero

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway TCE90, Lodgy Comfort SCE100
#3
Zu viel Wasser in der Bremsflüssigkeit, verdampft beim starken Bremsen und führt zu geschildertem Effekt. Könnte so sein als Ursache, muss nicht!
In dem Fall Pedal kurz komplett lösen und nochmal nachtreten, dann sollte wieder Druck aufgebaut werden.
 

Rostfinger

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
#4
Zu viel Wasser in der Bremsflüssigkeit, verdampft beim starken Bremsen und führt zu geschildertem Effekt. Könnte so sein als Ursache, muss nicht!
In dem Fall Pedal kurz komplett lösen und nochmal nachtreten, dann sollte wieder Druck aufgebaut werden.
Die Ursache kann ich nicht beurteilen, warum das Bremspedal nachgegeben hat.

Mal in Sachen Bremsflüssigkeit. Sollte Wasser in der Bremsflüssigkeit sein, verdampft diese, wenn der Siedepunkt
erreicht wird. Es ist ein halb geschlossenes Hydrauliksystem. Der Wasserdampf kann nicht entweichen und kondensiert wieder zu Wasser. Da hilft nur ein Wechsel der Bremsflüssigkeit.
 

Assi2

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Renault z
#5
Hi,
habe folgendes Problem mit Dacia Logan II MCV heute erlebt. War auch bei Dacia in der Werkstatt, die finden keinen Fehler.
Bin einen Berg abwärts gefahren. Stand auf der Bremse, hatte Bremswirkung, plötzlich ein Geräusch (wie ein Knall) das Bremspedal sackte einen Teil ab, aber nicht kpl. durch. Bremswirkung war zum Großteil weg. Hatte Gefühl als würde mich jemand den Berg herunter schieben. Stand voll auf der Bremse ohne das ABS einschaltet und ohne Blockierung der Räder, Dann Stand der Wagen. Bremsen waren dannach wieder OK. Bin nochmal den Berg herunter, diesmal ohne Probleme. Dacia findet nichts.
Hat jemand so etwas schon erlebt??

Gruß
Zampalo
Das ist noch ein relativ neues Auto oder ? Das klingt dannach wie wenn ein teil (innen oder aussen) der Bremsbeläge beim Zusammenbau nicht richtig gemacht wurde und jetzt erst eingerastet ist.
 

Kalimero

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway TCE90, Lodgy Comfort SCE100
#6
Die Ursache kann ich nicht beurteilen, warum das Bremspedal nachgegeben hat.

Mal in Sachen Bremsflüssigkeit. Sollte Wasser in der Bremsflüssigkeit sein, verdampft diese, wenn der Siedepunkt
erreicht wird. Es ist ein halb geschlossenes Hydrauliksystem. Der Wasserdampf kann nicht entweichen und kondensiert wieder zu Wasser. Da hilft nur ein Wechsel der Bremsflüssigkeit.
Das war nun die wissenschaftliche Variante:) Wollte es einfach erklären:blush:
 

romulus

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
#7
Sollte sowieso bei jeder Inspektion geprüft werden Ansonsten bei Vielfahrern alle 2 Jahre erneuern. Bremsen können ist eben Lebensnotwendig. Lenken ohne Servo geht zur Not noch. ( als Mann )
 

Truckerrass

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.6 MPI
Baujahr
2009
#8
Ohne bremsen biste schneller unten am Berg, Späßchen. :D:D:D:D:D:Dhoffe der Fehler wird bald erkannt und behoben.:D:D:D
 

dermike

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Seit 05.07.2018 habe ich ihn, den Dokker Tce 115
Baujahr
2018
#9
Hi,
habe folgendes Problem mit Dacia Logan II MCV heute erlebt. War auch bei Dacia in der Werkstatt, die finden keinen Fehler.
Bin einen Berg abwärts gefahren. Stand auf der Bremse, hatte Bremswirkung, plötzlich ein Geräusch (wie ein Knall) das Bremspedal sackte einen Teil ab, aber nicht kpl. durch. Bremswirkung war zum Großteil weg. Hatte Gefühl als würde mich jemand den Berg herunter schieben. Stand voll auf der Bremse ohne das ABS einschaltet und ohne Blockierung der Räder, Dann Stand der Wagen. Bremsen waren dannach wieder OK. Bin nochmal den Berg herunter, diesmal ohne Probleme. Dacia findet nichts.
Hat jemand so etwas schon erlebt??

Gruß
Zampalo

Gib mal bitte Angaben zum Berg. Wie lange bist Du mit Bremse gefahren. Denn so einfach gibt es ja keine Dampfexplosion im Bremsensystem.
 

Heinz Dieter

Mitglied Silber
Fahrzeug
Logan MCV II Laureate,1.2 16V
Baujahr
2016
#10
Ich hatte mal das Problem bei einer Pass-Abfahrt. Viel gebremst und immer weniger Bremsleistung. Zur Werkstatt, Bremsflüssigkeit gewechselt und alles war gut. Aussage des Meisters: Bremsflüssigkeit ist einfach zu heiß geworden.
 

Zampalo

Themenstarter
Neumitglied
Fahrzeug
Dacia logan MCV 2 TCE90
#13
Auto ist Baujahr 2017, 29.000 km Laufleistung, an Bremsen wurde nichts gemacht, Berg ist ca. 100 Meter lang, nichts mit Dampf zu tun. Hauptproblem ist der leichte Knall den ich gehört habe. Irgendeiner hat was von Luft erwähnt die entwichen ist. Wenn luft drin ist, ist sie drin sie kann nicht etnweichen. Bremse ist so hart, nach 2 mal pumpen bewegt sich das Pedal nicht mehr nach unten, aber nur wenn Motor aus ist. Wenn ich 2 mal Pumpe, ist das Bremspedal hart wie Beton , nach dem Starten unter Druck fällt das Bremspedal etwas ab, was auch völlig normal ist.
 

KnoedelDoedel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.5 dCi 110
Baujahr
2014
#14
Hmm - wenn das Bremspedal bei wesentlich verringerter Bremsleistung hart bleibt, würde ich auf einen temporären Ausfall des Bremskraftverstärkers tippen.
Evtl. hat das Rückschlagventil der Unterdruckleitung einen Hau oder eine Undichtheit ?
 

DaciaBastler

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
#15
@Zampalo
dass das Pedal nach zweimaligen Pumpen im Stand bei nicht laufendem Motor hart wird ist normal. Die Beläge legen sich einfach an die Scheiben/Trommeln. Dass die Bremsflüssigkeit nach schon zwei Jahren soviel Wasser aufgenommen hätte, dass es bei starkem Bremsen verdampft ist eher unwahrscheinlich. Nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich. Wurde denn die ganze Bremsanlage überprüft? Alle Sättel und wurden auch die Trommeln geöffnet? Wurde mal geschaut, ob die Unterdruckleitung von der Ansaugbrücke zum Bremskraftverstärker dicht ist? Hast Du da vielleicht mal etwas am Motorlauf bemerkt? Wie @KnoedelDoedel schon schrieb, vielleicht ist der BKV kurz ausgefallen? Dann musst Du natürlich wie ein Ochse auf der Bremse stehen, damit noch Druck an den Kolben in den Bremsen ankommt.
 

lelletz

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.5 dCi eco2 (90 PS)
#16
Das mit dem Knall wundert mich etwas.
1. Verdächtiger Luft ist ja schon ausgeschlossen.
2. Verdächtiger Gummimanschette im Hauptbremszylinder. Wenn die undicht ist, gerade bei langsamem Pedaltritt, dann strömt die Flüssigkeit zurück, das Pedal sackt bis zum Punkt des zweiten Bremskreises herunter.
Mit schnellem, mehrmaligen Tritt bekommt man das Pedal wieder hoch.
Hatte ich mal beim C-Kadett.
Was nicht dazupasst ist der Knall.

Wenn der BKV defekt wäre, dann wäre das immer, die Gummimembrane da drin kennt nur dicht, oder undicht.
Zum BKV würde der Knall passen.
Ein geplatzter Bremsschlauch würde auch zum Knall und dem Druckverlust passen.
Wäre das jedoch der Fall, dann könnte man durch stetige Pumpen den Bremsflüssigkeitsbehälter leeren.

Falsch montierte Bremsklötze hätten sich auch schon früher bemerkbar machen müssen.

Ich würde daher:
1 Füllstand prüfen,
2 alle Leitungen und Schläuche prüfen.
3. ggf Bremstrommel demontieren auf Flüssigkeitsverlust prüfen.
4. BKV auf (Unter-)Druckverlust prüfen
5. Druckverlusttest des Bremsdrucksystems durchführen.
6. Bremspedallagerung überprüfen.
ABS auslösen, um zu sehen, ob und wie der regelt.

Wenn der Fehler reproduzierbar ist, dann finden man den, wenn man will
 

Murphy

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero & Logan: beide Dacia
#17
Nur ein Gedanke: Vielleicht hatte sich etwas zwischen Belag und Scheibe verklemmt -´n Steinchchen, oder so....

Wenns das rausdrückt kann es schon ordentlich "PENG" machen! Scheiben auf Riefen kontrollieren/ Beläge checken.
 

Rostfinger

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
#18
Nur ein Gedanke: Vielleicht hatte sich etwas zwischen Belag und Scheibe verklemmt -´n Steinchchen, oder so....

Wenns das rausdrückt kann es schon ordentlich "PENG" machen! Scheiben auf Riefen kontrollieren/ Beläge checken.
Was es auch noch gewesensein könnte ist, es hat sich durch Schmutz mit Vorliebe der innere Reibbelag
in dem Bremszangenhalter verklemmt gehabt. Wenn sich der löst, "knallt er gegen die Bremsscheibe und
das Pedal gibt nach. Dadurch verringert sich der Anpressdruck und keine Bremsleistung. Erst wenn das Pedal
gelößt wird, kann der Hauptbremszylinder wieder Druck aufbauen.

Gerade jetzt oder dem anstehenden Reifenwechsel, so wie Murphy schrieb, alles kontrollieren, reinigen
sowie die Halteflächen mit Keramikpaste behandeln. Auch auf die Gleitbolzen der Schwimmzangen achten.
 

Zampalo

Themenstarter
Neumitglied
Fahrzeug
Dacia logan MCV 2 TCE90
#19
Alles was ihr schreibt ist logisch und OK. Dacia Werkstatt hat nur Probefahrt und Bremsen auf Bremsenprüfstand gecheckt, sonst nichts. Auto ist noch voll in Garantie. Ich soll fahren bis es nochmal passiert und wieder kommen.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
#20
Viel gebremst und immer weniger Bremsleistung.
Kenne ich von früher, wenn die Trommeln heiß werden, sich ausdehnen und die Bremsbeläge keinen Andruck mehr haben. Aber da knallt nichts - außer man verlässt die Straße weil zu schnell für die nächste Kehre. Deswegen fuhr man früher Berge im gleichen Gang runter wie man sie hoch gefahren war und bremste mit dem Motor.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 72 5,0%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 269 18,7%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 398 27,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 278 19,3%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 285 19,8%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 117 8,1%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 22 1,5%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!