1. Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Bremsen Hinterachse

Dieses Thema im Forum "Dacia Lodgy-Forum" wurde erstellt von Cideg, 8. Januar 2017.

  1. Geju

    Geju Mitglied Gold

    Beiträge:
    529

    Dacia Duster 4x2, 1.6 16V SCe 115
    Lauréate
    Da musst du dir keinen Kopf machen. Trommelbremsen werden heute zwar belächelt, haben aber durchaus ihre Berechtigung, im übrigen nicht nur bei Dacia.
    Ich musste in paar mal fest in die Eisen steigen und habe keinen Nachteil bemerkt.
     
    Zuff bedankt sich.
  2. camelffm

    camelffm Mitglied Platin

    Beiträge:
    2.064

    Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
    Sorry, hab da wohl wass falsch gelesen. Richtig ist natürlich die 750 Kg.
     
  3. Zuff Mitglied Silber

    Beiträge:
    367

    Dacia Logan MCV, 1.6 16V
    Ich hatte in meinem Kadett B auch auch Trommel vorn. Wenn man da testhalber in die Eisen ging wurde man schmerzhaft in die Gurte geschossen. Gut, der Kadett wog nicht so viel wie ein Logan MCV.
    Er hatte Bremskraftverstärker.
    Eine Trommelbremse ist selbstverstärkend. D.h. die Geometrie der Bremse sorgt dafür, daß die Bremskraft stark zunimmt obwohl die Hydraulik/Bremszylinder gar nicht so viel Druck bringen muß wie es der Bremskraft entspricht. Es wird weniger Druck und technischer Aufwand/Kosten benötigt als bei Scheibenbremsen.
    Der geringe Verschleiß kommt durch die größere Bremsbelagfläche gegenüber Scheibe und die geringe erforderliche Bremsleistung hinten.
    Da ein PKW hauptsächlich vorn bremst hat man bedingt durch schwerere PKW, Vorteile beim Passfahren und hohen Geschwindigkeiten die Bremse vorn auf Scheibe umgestellt. Hinten spielt es kaum bis gar keine Rolle. Da überwiegen die Vorteile der Zuverlässigkeit von Trommeln. Die Wartung beschränkt sich meist auf Kontrolle und Reinigung, und das eher selten.
    Aufgrund dessen ist die Trommel hinten beim Dacia vollkommen ausreichend, für Scheibe hinten würde ich keinen Euro mehr bezahlen, eher weniger.
     
    Bobby-Bär und lajo bedanken sich.
  4. Zuff Mitglied Silber

    Beiträge:
    367

    Dacia Logan MCV, 1.6 16V
    Ich würde gerne noch hinzufügen, daß es nichts bringt sich eine teure Bremsanlage zu leisten und billige Reifen aufzuziehen. Die Hauptbremsleistung bringt der Reifen. Mehr als blockieren kann ein Rad nicht. Und dann entscheidet ausschließlich die Reibung über die Bremsverzögerung.
    Ich hatte vor Jahren einmal sehr billige Reifen, fernöstlicher Hersteller glaube ich, die bremsten fast wie auf Schmierseife bei Nässe. Da spielt das Bremssystem keine Rolle mehr.
    Daher erst einmal gute Reifen und dann Geld in teure Bremsenteile stecken. Wobei man bei diesen Teilen eh nie das billigste nehmen sollte.
     
    lajo und Geju bedanken sich.
  5. Basic

    Basic Mitglied Gold

    Beiträge:
    913

    Dacia Logan Limousine 1.4 MPI (75 PS)
    Logan
    Ich würde wetten, daß hintere Scheibenbremsen zu 90% eine Entscheidung der Marketing-Abteilung sind, weil Autokäufer hintere Scheibenbremsen für hochwertiger halten, und die optisch sportlicher/besser ausschauen.
    Leicht angerostete Trommelbremsen schauen ja nicht gerade hochwertig und "high-tech" aus, obwohl die technisch sagen wir in der Golf-Klasse völlig reichen würden.
    Inzwischen haben ja fast alle Autos 17-er Alufelgen in Serie (was auch völlig überzogen ist)...
     
    Bobby-Bär, lajo, Zuff und eine weitere Person bedanken sich.
  6. Janosch

    Janosch Mitglied Bronze

    Beiträge:
    159

    Dacia Sandero Stepway
    Prestige
    Danke für die Ausführliche Erklärung:yes::yes::yes::yes::yes:
     
  7. logi Mitglied Platin

    Beiträge:
    1.034

    Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
    Lauréate
    Ich darf gerade ein paar hundert Euro für die Instandsetzung der Hinterachsbremse bei meinem Hyundai Getz bezahlen. Der hat leider auch Scheibenbremsen mit einer kombinierten Trommel für die Handbremse, der verfluchte Bremszylinder hat fest gesessen und mir die relativ neuen Beläge und die neue Scheibe bis aufs Blech runtergeritten.
    Ich kann bei Standardfahrzeugen, die deutlich unter 200 km/h fahren, auf Scheibenbremsen verzichten.
     
    Basic bedankt sich.
  8. Elektronix

    Elektronix Mitglied Bronze

    Beiträge:
    111

    Dacia Logan MCV II 0,9 TCE
    Lauréate
    Der große Nachteil von Trommeln ist Fading. Die Leistung der Bremse reicht hinten allemal. Gebremst wird vorne, hinten stabilisiert vor allen Dingen das Fahrzeug. Die Bremse ist billiger und hält länger (auch wenn da außen Rost drauf ist, durchrosten tut die in 20 Jahren nicht, das ist Guss und kein Blech...) Die Bremswirkung meines Logan MCVII ist vorzüglich, das sagt übrigens auch der ADAC in seinem Test (und Dacia hat die Jungs bestimmt nicht gesponsert...:rolleyes:) Wenn ich mit dem Logan auf den Nürburgring fahren würde, wären Scheiben sicher nicht nur angemessen sondern nötig. Wenn ich möglichst sportlich (auf Geraden voll beschleunigen, vor Kurven möglichst spät bremsen) Pässe hinunter fahre, würde ich beim Logan wohl nur nicht nur hinten nachlassende Wirkung haben. Wer sich dafür aber einen Dacia Logan kauft, gehört eh in Behandlung. Für die durch die allgegenwärtig unentspannten Premiumfahrer/raser :censored: verursachten Notbremsungen ist die Bremse wirklich klasse, ich habe das schon mehrfach testen dürfen. Gerade die Bremse hat mich, was Dosierbarkeit, Stabilität und Leistung angeht, sehr positiv überrascht. Die Lösung mit Scheiben vorne und Trommeln hinten ist bei meinem Auto die richtige Entscheidung und vernünftig. :)
     
    tomruevel bedankt sich.
  9. tomruevel Mitglied Brilliant

    Beiträge:
    3.233

    Lodgy 1,5dCi 110
    Prestige
    Moin,

    das ist tatsächlich so und trat bei Fahrzeugen auf die vorne Trommelbremsen hatten.
    Allerdings fiel das auch nicht vom Himmel sondern hatte i.d.R. als Ursache Bedienfehler. In der Form, dass man viel zu schnell zu Tal gefahren ist und zu wenig mit der Motorbremse gebremst hat.

    Und überhitzte Bremsen bekommt man auch mit Scheibenbremsen hin. Mit genau den gleichen Bedienfehlern.
    Es dauert nur geringfügig länger.
     
    Elektronix bedankt sich.
  10. Elektronix

    Elektronix Mitglied Bronze

    Beiträge:
    111

    Dacia Logan MCV II 0,9 TCE
    Lauréate
    Dann hast du einen Getz mit CRDI? Mein alter Getz 1.1 67PS (fährt jetzt meine Tochter) hat hinten Trommeln, da ist noch nie was dran gewesen (9 Jahre alt, 160000km) Scheiben und Belege vorne wurden einmal getauscht.
     
  11. Elektronix

    Elektronix Mitglied Bronze

    Beiträge:
    111

    Dacia Logan MCV II 0,9 TCE
    Lauréate
    So ist es. Wobei man fairer Weise sagen muss, dass die Scheibenbremse neben der guten Kühlung einen weiteren Vorteil beim Bremsen hat: Die Scheibe wird beim Bremsen durchs erwärmen dicker und wirkt dadurch Fading entgegen. Die Trommel hingegen wird durch Hitze größer und dadurch lässt die Bremsleistung nach.
     
  12. logi Mitglied Platin

    Beiträge:
    1.034

    Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
    Lauréate
    Ich habe seit zwei Jahren als Pendlerfahrzeug einen 2005-er CRDi mit 88 PS (den Vierzylinder), (damals 110.000 km, jetzt 160.000 km). Die Karre ist eigentlich ganz okay und geht ab wie Schmitts Katze...
    Ich habe das Pech, dass das Fahrzeug einen enormen "Wartungsstau" hat. Der Vorbesitzer hat an dem Wagen rein gar nichts machen lassen, der ist ziemlich verrockt (hat sowohl Klima als auch Standheizung, beides im Eimer. Wusste ich aber beim Kauf schon). Die versprochene Wartung wurde vom AH aber auch nicht gemacht, habe ich am Luftfilter und Ölzustand gesehen, sofern man beim Diesel am Öl viel erkennen will :)

    Und in der Tat hat meiner hinten eine kombinierte Scheiben-/Trommelbremse (ein Gussteil). Die Scheibe als Betriebsbremse und die Trommel als Feststellbremse. Die Scheibe wird kaum genutzt und hat ruck-zuck ein bescheidenes Tragbild. Und jetzt saß halt der Bremszylinder auch noch fest. Bremsflüssigkeit fast schwarz, kann man aber blöde kontrollieren, weil der Ausgleichbehälter unter der Spritzwand vorne verbaut ist, keine Ahnung, wie menie Werkstatt da beim Wechsel neue Flüssigkeit reinbekommen hat.

    Bei dem musste ich sogar schon die Felgen austauschen, weil die so vergammelt waren, dass die Ventildurchführung undicht wurde und jede Woche 1 bar Luft gefehlt hatte. Aber jetzt fahre ich den, bis er sich in Luft auflöst...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen aus diesem Bereich - Bremsen Hinterachse
  1. JAPA
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.842

Diese Seite empfehlen