• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Test und Fazit,Dacia Sandero Stepway TCE90 S&S Bj,2018


Mesh

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
Hier mal ein kurzes Feedback.Sind ja auch immer mal Neulinge hier,die erst noch kaufen wollen. Ich habe mir nach langem Sparen im August einen Sandero Stepway TCE90 Start und Stop gekauft.Als Import.Das Fahrzeug hat viel Ausstattung ( Rückfahrkamera+Parkhilfe,elektrische Fensterheber,Media Nav Evolution , Klimaautomatik uvm. ) Ich bin 51 Jahre alt,in Frührente und habe unter Anderem mal KFZ-Mechaniker gelernt. Zum Auto : Die Verarbeitung rechtfertigt den Preis,ist aber nicht grottenschlecht,andere Marken haben auch nachgelassen.Inzwischen bin ich 2500 Kilometer gefahren.Mein Rücken ist mehrfach gebrochen und operiert,habe auch in teuren Autos Schmerzen beim sitzen,im Sandero ist es erfreulicherweise sehr gut,obwohl die Sitze nix Besonderes sind,freut sich mein Rücken,super ! Die Rundumsicht ist schlecht B-Säule und Co versperren die Sicht,auch hintenraus ist Ebbe,also Parkhilfe und Kamera optimal ! Der Motor : Dieser TCE90 ist ja in vielen Autos von Renault,Nissan,Smart usw. verbaut. Im Twingo entfacht er ein Feuerwerk,im schwerreren Sandero Stepway ist es zufriedenstellend,kein Raserauto. Der erste Gang ist sehr kurz übersetzt,nach anfahren ist man Ruck-Zuck bei 7000 Touren bis zum Abregeln,das nervt. 2,3 und 4 Gang passen super zum Motor.Der 5Gang ist todübersetzt,zu lang,fast keine Kraft.Will man Höchstgeschwindigkeit fahren,dann sollte man den 4.Gang ruhig bis 170kmh ausfahren ( ca. 6200 Touren ),schaltet man dann in den 5.Gang,fällt er auf 4000 Touren und bleibt da hängen,oder bei kleinster Steigung fällt er zurück auf 150 kmh. Schade,eine bessere Übersetzung hätte hier viel Spaß gemacht.Geräuschpegel ist ganz gut,ich kann immer telefonieren.Fahrwerk ist ok,der Stepway liegt ordentlich auf der Straße.Auch die Bremsen lassen Nichts beanstanden.Sehr gutes Frontlicht ( Fernlicht schwach ),die hintere Beleuchtung ist groß gestalltet,aber mit nur einer Birne,also nicht sehr hell.Schaltübergänge sind harmonisch und glatt.Die Heizung braucht ihre Zeit,wird aber dann gut heiß. Verbrauch ??? Also : Stadtautobahn,ebenerdig,mit 90kmh im Eco Modus gefahren ( vergleichbar mit Landstraße ) ,da sind wir so bei 5,6 Litern laut Bordcomputer. In der Stadt werden es 7-11 Liter ( 11 bei Kurzstrecke ).Auf der Autobahn gedroschen können es auch 10-11 Liter sein,human gefahren ca . 8,5 Liter.Ein Sparwunder ist der flotte Dreizylinder also nicht und ein bißchen Fahrspaß muß ja auch sein. Das MNE hat so seine Macken,ist halt Multimedia für 250 Euro,man kann aber damit leben. Insgesammt bin ich zufrieden,andere teurerre Autos sind auch voll mit Elektriktücken und haben auch nicht mehr die Qualität aus den 90ér Jahren.Mein Vorgänger war ein Toyota Camry V6 ( 26 Jahre ) , so alt wird der Dacia wohl nicht. 13000. sind heute für ein Auto mit der Ausstattung nicht viel,aber für mich ein Vermögen und ich denke noch manchmal in D-Mark,sorry ! Für 26000 Mark hätt ich in den 90ér ein Traumauto bekommen,lach. Ich würde den Sandero Stepway mit Stand von heute weiterempfehlen ! Schönen 2.Feiertag noch.Gruß,Mesh.
 

Dela

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway II 0,9 TCe
Baujahr
2018
Danke für dein Fazit. Ein wenig beruhigt mich das, ich hatte schon überlegt ob ich mal kontrollieren lassen muss ob in meinem Sandero nicht doch nur ein SCe 75 statt des TCe 90 verbaut wurde, so langsam und schwerfällig ist er wenn es etwas schneller wird. Ich komme schwer auf 150, an 170 ist nur bei sehr starkem Gefälle zu denken.
Muss ich wohl mal mehr in den niedrigen Gängen fahren, dann klappts auch mit dem Einfädeln in den fließenden Verkehr auf der Autobahnauffahrt...
 

Nicraplant

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia logan mcv stepway
Baujahr
2018
Bei dichtem Verkehr fahre ich im dritten auf die ab... Dann beschleunigt der Logan auch beladen sehr angenehm anschließend dann direkt in den fünften (ich fahre aber selten schneller als 120... Daher verbrauche ich auf der Bahn nicht viel)
 

Mesh

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
  • Themenstarter Themenstarter
  • #4
Danke für dein Fazit. Ein wenig beruhigt mich das, ich hatte schon überlegt ob ich mal kontrollieren lassen muss ob in meinem Sandero nicht doch nur ein SCe 75 statt des TCe 90 verbaut wurde, so langsam und schwerfällig ist er wenn es etwas schneller wird. Ich komme schwer auf 150, an 170 ist nur bei sehr starkem Gefälle zu denken.
Muss ich wohl mal mehr in den niedrigen Gängen fahren, dann klappts auch mit dem Einfädeln in den fließenden Verkehr auf der Autobahnauffahrt...
Wie gesagt,ein rasentes Auto ist der Sandero nicht,obwohl die normale Variante noch etwas zügiger ist als der Stepway.Im Grunde fährt man ja 75 PS,die dann zwischendurch mit dem Turbo mal Feuer kriegen.1,1 Tonnen müssen halt bewegt werden.Die kleinen 3 Zylinder sind keine Kraftmonster und leider auch keine Sparwunder,dazu die lange Getriebeübersetzung. Man macht also nichts verkehrt,die Gänge mal auszufahren und unbedingt ECO Modus auslassen,da geht echt nix mehr mit vorwärts. Im neuen Sandero ab Ende 2019 soll es dann auch wieder einen Vierzylinder zur Auswahl geben,der wohl 1300ccm hat und ca.115 PS.Die wissen schon,warum sie das anbieten. Trotzdem viel Spaß mit dem Sandero.
 

rolly22

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster TCe100 ECO-G Prestige
Baujahr
2020
Danke für dein Fazit. Ein wenig beruhigt mich das, ich hatte schon überlegt ob ich mal kontrollieren lassen muss ob in meinem Sandero nicht doch nur ein SCe 75 statt des TCe 90 verbaut wurde, so langsam und schwerfällig ist er wenn es etwas schneller wird. Ich komme schwer auf 150, an 170 ist nur bei sehr starkem Gefälle zu denken.
Muss ich wohl mal mehr in den niedrigen Gängen fahren, dann klappts auch mit dem Einfädeln in den fließenden Verkehr auf der Autobahnauffahrt...
Lahm ist der Tce90 nun nicht, außer man fährt mit gedrückter ECO Taste, dann geht ab dem 3. Gang so gut wie nix mehr vorwärts, außer man drückt das Gaspedal ständig über den Kickdownschalter hinaus. Das gibt aber wohl nach längerer Zeit irgendwann nen´ Krampf im Fuß vom viel drücken. Also ECO ausschalten, dann geht´s auch vorwärts.

Hatte den Tce90 zwar nur im normalen Sandero II LPG, aber ab 2200-5000U/min fand ich den recht spritzig/flott. Klar im 5. Gang bei über 130km/h wird´s langsam zäher beim Beschleunigen, da darf man von 90PS & 1,1 Tonnen plus evtl. weitere Mitinsassen & Gepäck nicht mehr so viel erwarten. Die 173km/h Höchstgechwindigkeit (~180km/h laut Tacho) hat er aber erreicht. Der Stepway hat ja nur 167km/h, die 60kg Mehrgewicht & schlechtere Aerodynamik bremsen da noch etwas aus. Die Getriebeübersetzung fand ich bis auf den zu kurzen 1. Gang recht gut. Im 5. Gang knapp 160km/h bei 4000U/min sind die Innenraumgeräusche noch ok. und der Motor dreht sich nicht zu Tode.

Eine kürzere Übersetzung im 5. Gang würde auch kaum Sinn machen, denn der Luftwiderstand oberhalb 170km/h ist für 90PS einfach zu hoch als daß sich noch viel in der Endgeschwindigkeit tun würde. Hier mal ein Diagramm (näherungsweise) wie die Getriebeübersetzung beim normalen Sandero II mit Tce90 aussieht:

TCe90 Sandero II Fahrleistung.JPG

Mehr als 180km/h ist also mit 66KW sowieso nicht drin bei dem Luftwiderstandswert des Sandero II, erhöht durch die höhere Drehzahl nur den Spritverbrauch und Lautstärke im Auto. Beim Stepway dann noch etwas schlechter wegen höherem cw-Wert. Ist nicht 100% genau die Rechnung, aber näherungsweise passt das (habe ich mal für meinen alten VW T3 Bus benötigt wegen Umbau von 70PS auf 110PS TDI zur Getriebeanpassung).

Hier noch die Drehmoment/Leistungskurve des Tce dazu:

tce 90.jpg
 

Mesh

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
  • Themenstarter Themenstarter
  • #6
Nein,lahm ist er nicht,das Auto ist zu schwer.Ich schrieb hier schon,Ende 2019 gibt es auch wieder einen 4 Zylinder mit 115 PS. Außerdem nerven wirklich die Turbolöcher und der 5.Gang würde durchaus besser übersetzt mehr Zug bringen,da braucht es keine Diagramme. Ich hatte mal einen Golf 2 von 1990 mit 75 PS 1600ccm 8 Ventile Elektronischer Vergaser,dieses Auto war optimal abgestimmt und gemessen am Sandero eine Rakete.
 

Helmut2

Mitglied Diamant
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
Wenn der Motor es zuläßt, kann man auch bei einem Turbomotor gehörig Sprit sparen.

Dazu erstmal bei z.B. 30kmh im 3. Gang vollgas geben und auf dem Drehzahlmesser beobachten, bei welcher Drehzahl der Turbo beginnt einzusetzen.

Diese Drehzahl (nehmen wir mal an es wären 1900min-1) dann versuchen sich zu verinnerlichen und immer etwa bei 1900min-1 in den nächsthöheren Gang schalten.

So kann man auch im Stadtverkehr mitschwimmen, ohne daß der Turbo nennenswert ins laufen kommt und die Verbrauchskurve steil nach oben zwingt.

Hier ein Beispiel dazu von meinem Bus.
Mit der 100kmh Zulassung des WW 1500kg hat sich das Fahrzeug bei 100kmh plus kleiner Zulage auf 105kmh, auf 100km 11L zur Brust genommen.

Fahre ich aber nur knapp 90kmh (fast die exakte LKW Marschgeschindigkeit auf der BA:cool:, macht der Motor nur 1950min-1 und das ist zufällig auch die Drehzahl, bei der der Turbo anfängt langsam einsetzen zu wollen.

So bin ich heuer 1040km mit einer einzigen Tankfüllung (100L hackedicht) vom Elbaurlaub nach Hause gefahren, ohne daß die Reservelampe bei 7Liter Restinhalt angegangen ist.
Auch solo ohne WW im 50/50 Mix aus Stadtverkehr brauche ich mit diesen 2080kg Leergewicht nur 6,5L / 100km, weil ich meist intuitiv schon bei knapp unter 2000min-1 schalte.

Es ist immer der Turbo der ein Fahrzeug zum saufen bringt, den man aber zumindest im Stadtverkehr getrost ausblenden kann, ohne dabei zum Hindernis im fließenden Verkehr zu werden.

Eine Ecotaste oder Schaltempfehlung kann man dabei getrost in die Tonne treten.
Einfach mal selbst an seinem eigenen Fahrzeug ausprobieren ............
 

Helmut2

Mitglied Diamant
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
Man kann sehr viel machen um Sprit zu sparen,bis hin zum völligen Fahrspaßverlust,lach.

Ich habe ja geschrieben "wenn der Motor es zuläßt" und nicht alle Turbomotoren benötigen den Turbo um trotzdem in der Stadt zügig mit dem Verkehrsfluß mithalten zu können ........ zumindest die 4 Diesels die wir bisher hatten, brauchten den Turbo da nicht.

Was den Tce90 angeht setzt der Turbo lt. Diagramm in #12 auch schon bei 2000min-1 ein was demnach heißt, daß man mit zügigen schalten und ohne Drehzahlorgie, in der Stadt nicht über 2000min-1 kommen dürfte.
 

rolly22

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster TCe100 ECO-G Prestige
Baujahr
2020
So könnte man fahren mit dem TCe90, ich aber nicht. Unter 1500U/min geht da nicht viel, schon erst recht nicht in höheren Gängen.

Ja,der Golf war leicht.dafür hat der TCE90 aber 90 PS,VTT,12 Ventile und Turbo,er sollte also auch im Sandero ( Stepway) den Fahrspaß von der alten 75 PS Golf Technik bringen,eher sogar mehr ! Der beste Beweis ist doch,das er vom Sandero zum Stepway schon von 175 auf 168kmh fällt.Keine Puste der Kleine,lach. Audi baut jetzt in seinem A1 einen 3 Zylinder mit Turbo und 115 PS ( Spitze 210kmh ),so geht es vorwärts.Der TCE90 ist sogar im Renault Capture verbaut,der kommt garnicht mehr vom Fleck. Und noch Eins : Downsized Motoren sollten Sprit sparen,tuen sie aber kaum bis garnicht. Alte Mechanikerweisheit: Hubraum ist Kraft.

Der Golf 2 1.6L 75PS ist auch kein wirklich guter Vergleich zum Sandero. Jaj, die "guten alten Zeiten..."
Leergewicht Golf 900kg (Sandero 980kg) hatten wir schon. Dann wird´s aber komisch, wenn ich mir Deinen sogenannten "Fahrspaß" anschaue: 162km/h "Spitzengeschwindigkeit" in dem doch so leichten und halbwegs windschnittigen Auto und das mit "fetten" 1.6Liter Hubraum (Sandero/Stepway 175/168km/h mit 0,9L Hubraum)... 0-100km/h Golf 15.2 sec (Sandero/Stepway 11,1/11,1 sec). Fahrspaß hatte ich mit meinem Sandero II LPG zur genüge. Da wo der 75PS Golf 2-4 bei 160km/h mit Drehzahlen von 5000 U/min herumschreit, bist Du beim Sandero/Stepway mit angenehm fahrbaren 4100U/min dabei. Guter Durchzug zwischen 2200-5400U/min, darüber flacht er etwas ab (s. Leistungsdiagramm)

Der Audi A1 1L 3 Zyl. 116PS hat übrigens ebenso ca 5L Durchschnittsverbrauch wie auch der Sandero. Für mindestens 10.000,-€ Mehrpreis ist das aber keine Option für mich, nicht mal im Traum. Da kauf´ ich lieber einen (lahmen) Sandero plus einen Stepway davon und einen incl. LPG. Wenn es Ende 2019 allerdings tatsächlich einen Sandero mit 4 Zylindern 115PS bringen sollte und es den dann als Stepway mit LPG geben würde könnte ich 2020 glatt schwach werden. Das wäre echt was wo mich reizen würde... aber auch nicht um 20.000,-€
 
Zuletzt bearbeitet:

Mesh

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
  • Themenstarter Themenstarter
  • #12
So könnte man fahren mit dem TCe90, ich aber nicht. Unter 1500U/min geht da nicht viel, schon erst recht nicht in höheren Gängen.



Der Golf 2 1.6L 75PS ist auch kein wirklich guter Vergleich zum Sandero. Jaj, die "guten alten Zeiten..."
Leergewicht Golf 900kg (Sandero 980kg) hatten wir schon. Dann wird´s aber komisch, wenn ich mir Deinen sogenannten "Fahrspaß" anschaue: 162km/h "Spitzengeschwindigkeit" in dem doch so leichten und halbwegs windschnittigen Auto und das mit "fetten" 1.6Liter Hubraum (Sandero/Stepway 175/168km/h mit 0,9L Hubraum)... 0-100km/h Golf 15.2 sec (Sandero/Stepway 11,1/11,1 sec). Fahrspaß hatte ich mit meinem Sandero II LPG zur genüge. Da wo der 75PS Golf 2-4 bei 160km/h mit Drehzahlen von 5000 U/min herumschreit, bist Du beim Sandero/Stepway mit angenehm fahrbaren 4100U/min dabei. Guter Durchzug zwischen 2200-5400U/min, darüber flacht er etwas ab (s. Leistungsdiagramm)

Der Audi A1 1L 3 Zyl. 116PS hat übrigens ebenso ca 5L Durchschnittsverbrauch wie auch der Sandero. Für mindestens 10.000,-€ Mehrpreis ist das aber keine Option für mich, nicht mal im Traum. Da kauf´ ich lieber einen (lahmen) Sandero plus einen Stepway davon und einen incl. LPG. Wenn es Ende 2019 allerdings tatsächlich einen Sandero mit 4 Zylindern 115PS bringen sollte und es den dann als Stepway mit LPG geben würde könnte ich 2020 glatt schwach werden. Das wäre echt was wo mich reizen würde... aber auch nicht um 20.000,-€
Dacia wird gejagt von Lada und will deswegen preisstabil bleiben. Übrigens,der Golf war im Durchzug besser , laufruhe und schaffte leicht 180kmh laut Tacho.
 

Gasherbrum

Mitglied Gold
Fahrzeug
Sandero Stepway TCe90
Baujahr
2019
Das liegt daran, dass einem im Golf2 150km/h wie 200 vorkommen. Das ist dann "spritzig". Auch wegen direktem Kontakt zur Drosselklappe im Stadtverkehr.
 

rolly22

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster TCe100 ECO-G Prestige
Baujahr
2020
...klar schaffte der 180 laut Tacho, der ging damals auch noch 15km vor...

Ein Turbomotor hat ein verzögertes Ansprechen bis Ladedruck da ist. 11,1 sec von 0 auf 100km/h sind aber dennoch ne´ Ansage. Der alte Golf 2 mag wohl "untenrum" besser aus dem Pott kommen, da ist der kleine 0,9L ohne ausreichend Ladedruck bis etwa 1600-1700U/min klar im Nachteil, da fehlt es einfach an Drehmoment. Darüber sieht der Golf aber sozusagen "kein Land" gegen den Sandero. Habe damals selbst nen 90PS 1.8L Golf 2 gehabt, 75PS Golf 3, 75PS Golf 4... der 2er war ne´ prima Karre und unkapputtbar. Leider hat´s der VW Konzern bei mir für alle Zeiten vergeigt... so dummdreist... naja, ist ja nicht das Thema hier, war aber mit ein Grund weshalb ich auf Dacia kam. Wollte einfach nur ein gutes & günstiges gebrauchtes Auto - geworden isses dann ein Sandero Stepway dCi90 in neu... und seitdem komm´ ich von Dacia nicht mehr weg... aber: warum sollte ich auch? :)
 

RaBunzel

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 1,0 TCe 100 Eco-G
Baujahr
2020
Also ich weiß nicht was Ihr für Probleme habt....
Klar, erster Gang ist schon sehr knapp übersetzt und der Turbo setzt sehr aprubt ein, aber für den Preis ?
Wer was zu meckern hat hat sich wohl das falsche Auto gekauft ! Klar, im laufe der Zeit fallen einem immer mehr Kleinigkeiten auf, die man hätte besser machen können, aber ich finde für das Geld ist zumindest mein Stepway TCe90 Celebration super und verbraucht in der Stadt ca.7L und wenn ich auf Arbeit fahre (20km Landstraße & Stadt + 55km Autobahn nur 6-6,3L).
Mein letztes Auto war ein Fiat Punto Evo 4Zylinder,1250ccm mit 69PS und das war im Vergleich eine lahme Krücke und verbrauchte ähnlich.
 

Statistik des Forums

Themen
34.611
Beiträge
833.174
Mitglieder
56.558
Neuestes Mitglied
dnedi008