• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Eure Orientierungshilfen bei Reisen

Idefix

Mitglied
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI
Baujahr
2011
Jaja, der Sextant - modernes Teufelszeug.... ;)
:D
 

sortca

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster
Baujahr
2014
Offroad.-Jungle? Bitte wo gibt es einen Jungle? In Deutschland darf man weder Offroad fahren, noch gibt es Dschungel.
Na in vielen Zoos gibt´s doch so ein ganz klein wenig davon und ....naja dann gibt´s da ja noch den Großstadtdschungel.

Außerhalb von feste offenen Str. ist das befahren von unbefestigten Wegen verboten. Trifft auch auf Nachbarländer zu.
Da sind zu einem nicht geringen Teil die technischen Raffinessen der Neuzeit dran schuld das dies mittlerweile so ziemlich überall in Europa verboten ist. Vor Navi, Google & Co haben sich eben nur Leute Offroad bewegt die es auch konnten und das waren so wenige das es nicht weiter gestört hat.
Heute wagt sich alles mögliche an Pseudooffroadern in die Botanik, ist ja sooooo megacool. Klar google etc sagen ihnen immer wo sie sind und ihre Autos nehmen ihnen das Fahren fast ab.
Ist ein wenig wie die Tourischwärme auf dem Everest.

Was also sucht ein dummes Navi dabei? Kann ich gleich Zuhause bleiben.
Genau meine Meinung.

Vor über 20 Jahren, zum ersten mal nach HH und dann auch noch Freihafen. Oder das gleiche mit Großstadtdschungel Berlin. Hätte ich mir den Weg mittels Navi jemals gemerkt? Nein, aber die Wege kenne ich heute noch.
Da haben wir was gemeinsam, erste Fahrt nach HH in den Hafen irgendwann im Dezember 1989.
Oder 1991 als Cheffe meinte "Du sprichst doch russisch, fahr mal eben nach Omsk".
Spätestens ab dem Ural hatte sich das mit Straßen im europäischen Sinne erledigt. Da hätte jedes Navi nur angezeigt "Auf der Route befinden sich unbefestigte Straßen"
Also Karte und Kompass und dann der Sonne entgegen ;-)

Ich kann sehr gut Landkarten lesen (das ist keine weibliche Selbstüberschätzung, sondern wird mir von fähigen Männern immer wieder bestätigt :D)
und wenn es markante Punkte gibt, kann ich auch mit Kompaß und Kreuzpeilung meinen Standort bestimmen. Wenn ich weiss, ob gerade Sommer- oder Winterzeit ist und die Sonne ein wenig scheint, weiss ich auch wo Süden ist und kann die Karte auch ohne Kompaß einnorden.
Diese Fähigkeiten sind ja auch nicht geschlechtertypisch, sondern haben was mit Interesse für die Sache und räumlichem Orientierungsvermögen zu tun. Ich kenne einige Mädels die das super gut drauf haben, aber auch diverse Herren die finden nicht nach Hause wenn ich sie 10 km entfernt absetze, dreimal im Kreis drehe und sie kein Navi dabei haben.
 

CodyBanks

Themenstarter
Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.5 dCi 110
Baujahr
2018
Offroad.-Jungle? Bitte wo gibt es einen Jungle? In Deutschland darf man weder Offroad fahren, noch gibt es Dschungel. Außerhalb von feste offenen Str. ist das befahren von unbefestigten Wegen verboten. Trifft auch auf Nachbarländer zu.
Ähm es gibt viele Wege wo "kein Fahrverbot" herrscht, und die trotzdem nicht richtig befestigt sind. Generell liegt es im ermessen des Fahrers abzuwägen, ob und wann er was befährt - und wenn es beschildert ist mit "verbot", ob er das verbot überschreitet. Das gleiche ist auch mit dem "Wildcampen" oder mit Dachzelten etc... was viele machen obwohl verboten teils. Hängt von der Situation ab.

Vorteil am Navi bzw. vorab Sondierung von Strecken, Straßen - du bekommst was von Fahrverboten etc. mit. Wenn dort vor dem Schild stehst, ists schon "falsch".

Ohne jemand auf dem Auspuff treten zu wollen. Wenn jemand Outdoor unterwegs sein will, dann geht es um Natur. Was also sucht ein dummes Navi dabei? Kann ich gleich Zuhause bleiben.
Zum Thema Outdoor unterwegs - abseits von "reisen und erkunden", brauchts eine Fallback / Sicherheit. Wenn man davon ausgeht das "Leute aus der Umgebung" immer English können oder einen Verstehen ist das schon mal falsch gedacht. Sicherheiten tun nicht weh, und die Navis wiegen keine 20 kg also bleibt der Mehrverbrauch überschaubar. Zudem wenn manche Schilder, Hinweise , Ausfahrten nicht richtig gekennzeichnet sind - routet dich das Navi einfach weiter - da kannst dezent 20km weiterbrettern und er zieht dich dann wieder richtig runter (weniger Zeit)

Mein Arbeitskollege - macht aktuell eine Reise in die Mongolei (Hilux, Exped. Fahrzeug), und neben Karten und co - wird der auch ein Navi etc haben. als Fallback bzw - 2te Meinung die immer dabei ist :). Und der hat schon einige Reisen (Karpaten, und co) auch hinter sich.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Heute wagt sich alles mögliche an Pseudooffroadern in die Botanik, ist ja sooooo megacool. Klar google etc sagen ihnen immer wo sie sind und ihre Autos nehmen ihnen das Fahren fast ab.
Ist ein wenig wie die Tourischwärme auf dem Everest.
Ähm,... also waren die "echt krassen Offroader" damals schon Offroader wo sie auf die Welt kamen - > wusst ich gar nicht, das Praxis gesammelt wird sondern "angeboren wird"... indemfall wurden diese Pros in Jeep Wranglern, Defendern, und LandCruisern auf dem Rücksitz, neben dem Werkzeug das notwendig war - gezeugt, weil alles andere können nur Pseudooffroader sein.

Die Frage ist, wenn ich im Youtube reinklicke und Offroad eingebe - und die dann mit den Ballonreifen im irgsten Wald rumdüsen und derbe Rückstände hinterlassen - dann sind das echte Offroader, wenn ich "halbwegs mit nem legalen Fahrzeug" ohne Ballonreifen durch die Gegend tscheppere, nicht 20 Kanister Reservesprit, Werkzeug etc auf dem Dach habe - und natürlich nicht das "typische Offroad" Fahrzeug habe, kann ich nur ein Pseudo Offroader sein ?

Interessante These,... der ich leider nichts abgewinnen kann. Jeder kann das für sich selbst entscheiden was er ist oder gern wäre, Bevormundung für andere mach ich nicht :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Der einsame Reiter

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2017
Ich kann sehr gut Landkarten lesen (das ist keine weibliche Selbstüberschätzung, sondern wird mir von fähigen Männern immer wieder bestätigt :D)
Ich hab meine Mädels frühzeitig das Kartenlesen beigebracht. Zuhause wurde mit Atlas und Karten die Strecke festgelegt und ich bin dann stur nach Anweisungen vom Rücksitz gefahren. Auch mal fast 200km in die falsche Richtung. Die eine kann es gut, die andere nicht so, ist aber trotzdem ohne Navi bis Portugal gekommen und hat den richtigen Campingplatz gefunden. Da war ich ein bisschen stolz.
 

CodyBanks

Themenstarter
Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.5 dCi 110
Baujahr
2018
Ich hab meine Mädels frühzeitig das Kartenlesen beigebracht. Zuhause wurde mit Atlas und Karten die Strecke festgelegt und ich bin dann stur nach Anweisungen vom Rücksitz gefahren. Auch mal fast 200km in die falsche Richtung. Die eine kann es gut, die andere nicht so, ist aber trotzdem ohne Navi bis Portugal gekommen und hat den richtigen Campingplatz gefunden. Da war ich ein bisschen stolz.
Der Effekt ist bei den Kids sicher der größte :), Lerneffekt ist dabei, und die Kids haben Spaß dabei dass sie mitbestimmen - und im Urlaub / Reisen sollte man es eh nicht so eilig haben anzukommen :).

Ich kenn meine Route Richtung Balkan über Ungarn auch auswendig - da wir immer mit waren bei den Eltern, und man prägt es sich blind ein (17h Fahrt je nach Verkehrslage) One Way.

Jetzt mit dem Alter, will ich mal auch was anderes entdecken von der Welt, bzw. die Umgebung nicht nur das orientierte Runterpreschen.

Mit Kids ab einem gewissen Alter ist sowas eine gute Unterhaltung und man erlebt auch was dabei :).
 

Feinmechaniker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 2 Blue dCi 115 4WD, 2Danger CycloCross Rad
Baujahr
2019
Nachdem jetzt jeder seine Weltanschauung dargestellt hat:

Möchte sich der eine oder andere geneigte Leser evt. noch auf einem technischen Level
zum eigentlichen Thema äussern?

Wenn nicht, würde ich meinen vorhergehenden Beitrag wieder löschen!
 

CodyBanks

Themenstarter
Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.5 dCi 110
Baujahr
2018
Nachdem jetzt jeder seine Weltanschauung dargestellt hat:
Möchte sich der eine oder andere geneigte Leser evt. noch auf einem technischen Level
zum eigentlichen Thema äussern?
Wenn nicht, würde ich meinen vorhergehenden Beitrag wieder löschen!
Heut sollt ich das Garmin Overlander bekommen - werde dann fotos reinstellen und dazu berichten, inwieweit man damit wirklich was planen kann (auch offroad laut garmin) :). Grund für den Kauf war eben die Option das es auch unbefestigte Darstellung kann + man kann es mit .apk dateien erweitern, sprich auf ein garmin (gaia raufklatschen oder here.maps) - werde dazu ausführlich noch ergänzen.

Als Ergänzung für Reisen bzw. Orte -> WikiLoc , Handyapp - da sind interessante (Wanderwege, Aussichtspunkte, Offroadtrails - manchmal) drinnen.

Dort habe ich zbsp. einen Trail entdeckt (Graubünden in der Schweiz - Schlappin), mit ner Karte wäre ich da nie drauf gekommen das es so eine Atemberaubende Aussicht / Panorama gibt - also ganz ohne Technik ins Blinde fahren wenn man net mal weiß wohin, kann ich net.

schlappin see - Google-Suche

Die bilder sagen alles :)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Apps die ich Verwende, und noch verwenden will:

WikiLoc -> ähnlich wie iOverlander, man kann div. Trailprofile suchen (Klettern, Wandern, Offroad, etc), man kann eigene Trails aufzeichnen (höhenmeter, Geschwindigkeit, Route, etc), offline karten etc.,
iOverlander -> kennen viele sicher, will ich noch verwenden / testen,
MotionX-Gps -> zur Wegaufzeichnung parallel,
Osm&Maps -> darstellung gefällt mir gut (bin nicht so der GoogleMaps Fan am Handy),
GaiaGps -> einmal verwendet, da habe ich eine Route gesucht bei einem Stausee (wie ich auf die andere Seite komme),
Avenza Maps -> mögl. der Einbindung von Soviet Military Maps, noch nicht getestet.
GoogleEarth am Pc -> um ein besseres Bild zu bekommen von der Location, dort habe ich auch alle Ackergrundstücke von den Eltern eingebaut (zur Besseren Übersicht, der Ackernachbarn und deren "bösen Machenschaften" xD)

Sonderapp auf einem Android Tablet: MagicMapper, brauche ich zur Ackervermessung, Kartierung im Ausland mit entsprechender Gps Antenne - auch da muss ich mich mit den Karten Online auseinandersetzen, um die möglichen Zufahrten zu den div. Ackergrundstücken herauszusuchen

Generell bin ich da noch "am Anfang", will eben mehr sehen von der Welt, und bin da noch in den Kinderschuhen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mw416

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90 Express/Van mit Easy Seat System
Baujahr
14
Den Hass auf Navis kann ich nicht ganz nachvollziehen, ich kann durchaus mit Karten navigieren hab das früher oft genug gemacht. Ich finde es nur wahnsinnig mühsam, speziell wenn man meistens alleine unterwegs ist und das navigieren nicht dem Beifahrer überlassen kann. Ich genieße es diesen Mist nicht mehr machen zu müssen, genau wie ich einen Tempobegrenzer genieße, der mir das dauernde Tacho schauen abnimmt. Wenn man einmal eine Ausfahrt verpasst, oder eine Straße gesperrt ist, kommt automatisch die neue Route. Macht das Autofahren für mich viel entspannter.....

In meiner Heimatstadt Wien fahre ich immer ohne Navi (bzw. habs wegen Radarkameras mitlaufen) da ist man meistens schneller wenn man je nach Wochentag und Uhrzeit unterschiedliche Routen nimmt. In einer fremden Stadt gibts aber nichts schlimmeres als im dichten Verkehr gleichzeitig fahren und mit einer Karte hantieren zu müssen, die meistens noch dazu zu ungenau für dichtes Stadtgebiet ist. Das Navi führt mich direkt vor die Haustüre.

Auch sind moderne Navis nicht mit den Geräten von vor 10, 15 Jahren zu vergleichen, die ständig Blödsinnige Anweisungen gegeben haben, extrem langsam bei der Routenberechnung waren, und schlechtes Kartenmaterial hatten. Heute sind die zuverlässig, meist recht gut zu bedienen und vor allem wesentlich billiger. Die Stimme die den Weg ansagt kann man ausschalten. Ich glaube viele Leute haben mit den ersten Navis die am Markt waren schlechte Erfahrungen gemacht, und es seither nicht mehr probiert.
 

Feinmechaniker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 2 Blue dCi 115 4WD, 2Danger CycloCross Rad
Baujahr
2019
Über das Garmin Overlander gibt es einen Praxistest auf Matsch und Piste.

Don't judge a book by its cover - Das Garmin Overlander im Test - MATSCH&PISTE

Den Bericht sollte man aufmerksam lesen, da einige Schwachstellen des Gerätes klar dargestellt
sind.


Zu iOverlander:
Auf die Infos in dieser App würde ich mich überhaupt nicht verlassen!
Zumindest in meiner Region sind einige Punkte zur Übernachtung angegeben, welche ich selbst
bei wohlwollender Betrachtung mindestens als sozialen Brennpunkt bezeichnen möchte.
Wer also nicht Gefahr laufen möchte, das ihm Nachts das Dachzelt abgefackelt wird, sollte die
empfohlenen Orte genau überprüfen.
Bei diesen Empfehlungen für solche Locations sehe ich immer das Risiko, dass jemand nicht das
erforderliche Hintergrundwissen zu diesem Standort hat.

Die App ist aber bei reverser Anwendung hilfreich. Einfach um diese "Geheimtipps" einen großen
Bogen machen!


Zu den "Papiertigern":
Wenn man mit normalen Straßenkarten an das Ziel kommt, soll jeder machen. Ein Kartensatz
Europa vom Discounter passt dann immer.

Früher gab es bei den Outdoor Ausrüstern die Nato Generalkarten für jeden Teil des Planeten.
Da waren sogar Karawanenwege und Wasserstellen in einer Wüste markiert.
Karten in dieser Qualität sind im freien Markt überhaupt nicht mehr zu beziehen.
So bleibt eigentlich nur das OSM basierende Kartenmaterial übrig. Alternativ noch die
Russischen Militärkarten auf digitaler Basis.

Spätestens in einer Notlage ist es erforderlich, möglichst genau seine Position zu ermitteln
und an eine Hilfeleistende Stelle weiterzuleiten.
In solchen Fällen kommt man um Satellitennavigation nicht herum!
 

CodyBanks

Themenstarter
Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.5 dCi 110
Baujahr
2018
Den Bericht sollte man aufmerksam lesen, da einige Schwachstellen des Gerätes klar dargestellt
sind.
Hab mich vor dem Kauf schlau gemacht, auf das eine oder andere wird sicher mit Updates reagiert werden, und für den Anfang - wäre mir der Preis auch zu hoch gewesen, hab es in der Bucht zu einem deutlich günstigeren preis erworben :), daher auch der kauf - über den Rest berichte ich dann wenn Ichs hab und schon damit fuhrwerken kann :).
 

sierra1

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Duster2, dCi 115, 4x4
Baujahr
2019
Planung zu Hause am PC und mit Karten.
Nachdem ich mitbekommen habe, was maps.me alles an Daten absaugt, benutze ich jetzt OsMand+ mit auf dem Tablet gespeicherten OSMKarten. Das Einarbeiten ins Programm dauerte nicht lange
In diesem Jahr in Albanien und Nordgriechenland genutzt: ausgesprochen gut.
Habe für eine Tour durch das Pindusgebirge in GR voher eine Route ausgetüftelt, die Wegepunkte gespeichert und sind diese dann abgefahren. Und da waren (Wald- und Wiesen-) Wege dabei.....
Es kann natürlich auch der gefahrene (gegangene) Weg aufgezeichnet werden.
 

Feinmechaniker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 2 Blue dCi 115 4WD, 2Danger CycloCross Rad
Baujahr
2019
Wie hast du ermittelt, welche Daten maps.me abzieht?
 

Feinmechaniker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 2 Blue dCi 115 4WD, 2Danger CycloCross Rad
Baujahr
2019
Yepp, habe den Beitrag gefunden.
Die Warnung ist berechtigt.
 

theduke

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V
Baujahr
2015
Außerhalb von feste offenen Str. ist das befahren von unbefestigten Wegen verboten. Trifft auch auf Nachbarländer zu.
Da sind zu einem nicht geringen Teil die technischen Raffinessen der Neuzeit dran schuld das dies mittlerweile so ziemlich überall in Europa verboten ist. Vor Navi, Google & Co haben sich eben nur Leute Offroad bewegt die es auch konnten und das waren so wenige das es nicht weiter gestört hat.
Heute wagt sich alles mögliche an Pseudooffroadern in die Botanik, ist ja sooooo megacool. Klar google etc sagen ihnen immer wo sie sind und ihre Autos nehmen ihnen das Fahren fast ab.
Außerhalb von feste offenen Str. ist das befahren von unbefestigten Wegen verboten. Trifft auch auf Nachbarländer zu.
Raffinessen der Neuzeit? Wußte gar nicht das es vor 47 Jahren schon Navis und GPS gab.
 

Feinmechaniker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 2 Blue dCi 115 4WD, 2Danger CycloCross Rad
Baujahr
2019
Sodele, maps.me habe ich rückstandsfrei gelöscht!
Die Webseite mobilsicher.de werde ich noch auf weitere Appwarnungen durchsehen.

Sehr erstaunt bin ich darüber, dass OSMand anscheinend beliebter ist im Vergleich
zu Locus Map und Orux. Wobei Locus Map gern von Rettungsprofis verwendet wird.

Was mich noch interressiert:
Hat jemand Erfahrung welche Android Systeme mit mehreren Sat-Systemen arbeiten können?
Neben GPS gibt es ja auch Glonass und den Europäischen Orientierungshit Galileo ;-)

Alternativ kann man externe Empfänger mit Blauzahn koppeln und auswerten.
Dazu würden mich auch Erfahrungswerte interessieren.

Gruß Thomas

Btw:
Ob eine Straße oder ein Weg befestigt ist oder nicht stört mich beim befahren überhaupt nicht!
So habe ich z.B. im letzten Winter spontan ausgetestest ob ich mit meinem Crossrad
tatsächlich von Sehnde aus am Kanal entlang bis Wolfsburg komme. Den ersten Versuch
musste ich aber wegen einsetzender Dunkelheit abbrechen. Der zweite Versuch ab Hannover
Hafen bis Wolfsburg mit leichter Ausrüstung auf dem Crossrad hat dann aber geklappt.
War aber Arschkalt im Dezember beim Übernachten ;-)

Soll eigentlich nur darstellen, dass "Offroad" nicht zwingend mit Motorfahrzeugen
durchgeführt werden muss. Eine Sat gestützte Navigation ist auch beim kleinen
Abenteuer Ausflug mit einem Fahrrad oder zu Fuß sehr hilfreich.

Auch wenn hier die eine oder andere Spaßbremse meint, alles ist verboten, nur weil
es im eigenen Horizont so sein muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Idefix

Mitglied
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI
Baujahr
2011
Zum Wandern nutzt ich Locus Map. War für mich eien rießen Fummlerei bis ich das drauf hatte (ist jetzt nicht wirklich meine Kernkompetenz). Die Kartendarstellung find ich aber sehr gut.
 

Feinmechaniker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 2 Blue dCi 115 4WD, 2Danger CycloCross Rad
Baujahr
2019
Yepp, die Eigenheiten der App im zusammenspiel der Gerätemacken einzelner Systeme
sorgen da manchmal für viel Spaß ;-)

Wenn es dich tröstet: Ich habe die Pro Version auch einige Male reinstalliert bis es richtig
gepasst hat mit den ausgelagerten Kartenverzeichnissen.

Eine Reise durch die Verzeichnisse mit einem guten Dateimanager (TotalCommander)
hilft manchmal beim verstehen von Installationsproblemen.

Dafür wird man aber in der Folge mit einem sehr guten Navisystem belohnt!
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 75 4,8%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 288 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 422 27,1%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 306 19,7%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 309 19,9%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 129 8,3%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 26 1,7%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!