• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Duster (neues Facelift 2021) vs. neuen Sandero Stepway


rolly22

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster TCe100 ECO-G Prestige
Baujahr
2020
Kannst ja nen' größeren Tank einbauen lassen.
 
B

ByeBye 73004

Vielen Dank für die vielen Antworten.
Gerade Erfahrungsberichte sind in meinen Augen Gold wert!
Einen 4WD ziehe ich für mich allerdings nicht in Betracht, was in erster Linie aber mit den höheren Anschaffungskosten zusammenhängt.
Das kann ich verstehen, aber den höheren Kaufpreis kriegst du natürlich irgendwann beim Verkauf wieder rein. Als ich meinen vorherigen Duster 1 Phase 2 (der war auch nur 2WD) letztes Jahr im Frühjahr verkauft habe, wollten alle nur 4WD Duster...
Ich bin auch begeistert von der erheblich besseren Straßenlage des 4WD. Kann natürlich auch an der anderen Hinterachse liegen. Vor dem Duster hatte ich zuletzt einen BMW X5 3.0D, da hat mir beim 2WD-Duster irgendwie das Sicherheitsgefühl gefehlt. Kann allerdings auch Kopfkino sein .... :prost:
 

Fahrzeugführer

Neumitglied
Fahrzeug
noch keins
  • Themenstarter Themenstarter
  • #18
Das mit dem Wiederverkauf ist natürlich ein Argument.
Aber da habe ich vielleicht noch den Vorteil, dass ich nie einen 4WD hatte und somit auch nichts vermissen würde.

Was mich noch zum Motor interessieren würde, wäre, ob man dem Dieselmotor im Duster eine längere Lebensdauer zuspricht als dem LPG-Benziner. Was meint Ihr?
 

Dusterinchen

Mitglied Silber
Fahrzeug
Suzuki Vitara 1.4 Automatik
Baujahr
2019
Was mich noch zum Motor interessieren würde, wäre, ob man dem Dieselmotor im Duster eine längere Lebensdauer zuspricht als dem LPG-Benziner. Was meint Ihr?

Bei deinem Fahrprofil dürfte sich der Diesel am wohlsten fühlen. Bei 100 km am Tag sind das im Jahr mindestens 20.000 bis 25.000 km ohne zusätzliche Fahrten wie Urlaub etc. Dem 1.5 dci traue ich in deinem Fall eine Laufleistung von min. 500.000 km ohne größere Reparaturen zu. Ob das 1.0 LPG-Motörchen da mithalten kann, weiß man nicht.
 

Mr. Zock

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster 2
Baujahr
2020
Einen neuen Diesel würde ich mir nicht mehr kaufen, besonders in Deutschland. Die neuen Diesel mit der aufwendigen Abgasreinigung sind alles andere als unproblematisch. Die Zeiten wo die störungsfrei und ohne große Reperaturen liefen, sind leider vorbei.
Ein Wiederverkauf wird in Zukunft, wenn weitere Fahrverboten dazukommen, auch nicht leichter werden. Deutschland wurde ja von der EU schon wegen Nichteinhaltung der Grenzwerte verurteilt, und wird somit zum Handeln gezwungen.
Es hat schon seine Gründe, das der Diesel bei immer mehr neuen Modellen, gar nicht mehr angeboten wird.
 

IGGY81

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Renault Megane Grandtour 1,5 DCI
Ich stehe exakt vor der gleichen Entscheidung, Duster 2021 Facelift oder den neuen Sandero Stepway jeweils in der TCE-LPG Variante!

Beide gefallen mir, aber bei beiden habe ich auch Bedenken womit ich jetzt die Qual der Wahl habe!

1. Beim Duster ist es der kleine Motor für die doch recht große Karosserie.

2. Beim Sandero ist es der kleinere Kofferraum & ggf. kleinere Innenraum.

Da ich leidenschaftlich Städte & Länder bereise mit Frau & Kind meist mit dem PKW, sollte er schon reisetauglich, gute Sitze für längere Strecken, brauchbaren Kofferraum & nicht untermotorisiert sein.

Bis dato bin ich einen Mazda CX-5 2.2 Diesel mit 170 PS gefahren, Jahresleistung waren zuletzt ca. 22.000 km.

Da das Schicksal sich gleich 3x angemeldet hat, gesundheitlich angeschlagen, dadurch Arbeitsunfähig warte auf Umschulung vom Rentenversicherungsträger & als Sahnehäubchen einen Motorschaden am Auto.

Somit wollte ich erstmal kleine Brötchen backen und mich nicht gleich hochverschulden. Die beiden Dacias liegen ja preislich dicht zusammen.

Kann mich aber nicht entscheiden, den Sandero find ich frischer, agiler aber irgendwie zu klein. Beim Duster hingegen ist es eher der Motor, der ein wenig abschreckt für so eine große Karosserie so ein kleiner Motor. Kann mich nicht entscheiden!
 

Mr. Zock

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster 2
Baujahr
2020
Fahre den Duster mal Probe mit dem TCE 100 G, ich hatte beim Kauf auch die bedenken, war danach aber positiv überrascht von dem kleinen Motörchen. Ist keine Rennmaschine, aber auch nicht untermotorisiert.
Bin auch schon die Grossglockner Straße im Österreich Urlaub damit gefahren, und es war kein Problem, hat er gut gemeistert. :clap:
 

Joe_User

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster TCE 100 eco-g
Baujahr
2020
Man gewinnt mit dem Duster und TCe 100 keine Ampelrennen, wenn man nicht voll durchtritt. Das liegt aber weniger an Größe, bzw. Leistung, sondern einzigst an der Gasannahme. Man merkt halt, dass die CO2 Bilanz das bestimmende Thema bei der Abstimmung war. Mit einer Pedalbox würde er in der Stadt wesentlich besser gehen, aber natürlich auch mehr verbrauchen.

Aber spätestens auf der Beschleunigungsspur ist das alles vergessen! Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut der kleine Motor zieht. Sich noch mal schnell vor einem LKW einzureihen ist überhaupt kein Problem!
 

IGGY81

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Renault Megane Grandtour 1,5 DCI
Aus dem Alter bin ich raus um Rennen zu fahren, ich möchte halt nur kein Verkehrshindernis sein! Mir reicht es wenn ich den Tempomat auf 130-140 einstelle & es sich bequem reisen lässt ohne das der Motor aus dem letzten Loch röhrt oder säuft ohne Ende weil er am Limit ist!

Der 1.3 TCE wäre der ideale Motor in Verbindung mit LPG! Warum gibt es den nur die kleine Maschine mit LPG?
 

67PS-Ponyhof

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Mehrere
@Fahrzeugführer , "IGGV81" hatte es schon geschrieben.

Deine Kernfrage:

Größeren Innenraum und Kofferraum (Duster)
oder
Bessere Fahrleistungen und weniger Verbrauch (Stepway)

Ist deine Qual der Wahl.
Ich würde den Steppi nehmen.
 

Mr. Zock

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster 2
Baujahr
2020
Warum gibt es den nur die kleine Maschine mit LPG?
Der TCE 100 ist ein Saugrohreinspritzer und kein Direkteinspritzer wie der TCE 130. Saugrohreinspritzer sind einfach auf LPG umzurüsten, für Direkteinspritzer ist das viel aufwendiger. Mit der Saugrohreinspritzung ist der Verbrauch zwar etwas höher, dafür aber kein Problem mit Verkokungen im Motor, die aufwendig entfernt werden müssen. Ist mittlerweile ein großes Problem bei den vielen Direkteinspritzer Motoren.
 

IGGY81

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Renault Megane Grandtour 1,5 DCI
Kann jemand der schon beide gefahren hat, was zu den Sitzen sagen? Welche haben besseren Halt, welche sind für längere Strecken geeignet? Habe Probleme mit der Bandscheibe, somit welche die vielleicht entlasten oder ergonomischer sind?
 

Sven

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG TCe90
Baujahr
2017
Der TCE 100 ist ein Saugrohreinspritzer und kein Direkteinspritzer wie der TCE 130. Saugrohreinspritzer sind einfach auf LPG umzurüsten, für Direkteinspritzer ist das viel aufwendiger. Mit der Saugrohreinspritzung ist der Verbrauch zwar etwas höher, dafür aber kein Problem mit Verkokungen im Motor, die aufwendig entfernt werden müssen. Ist mittlerweile ein großes Problem bei den vielen Direkteinspritzer Motoren.
Dazu kommt der Vorteil das die Saugrohreinspritzer nicht an innerer verkokung leiden wie die Direkteinspritzer. Schade das der TCE130 nicht auch Saugrohreinspritzer ist. Ist der Pasagierraum beim Duster viel größer als beim Sandero 3? Wenn ich jetzt kaufen wollen würde, stände ich vor der gleichen Entscheidung.
 

dkw

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster2 125 TCe 4x4
Kann jemand der schon beide gefahren hat, was zu den Sitzen sagen? Welche haben besseren Halt, welche sind für längere Strecken geeignet? Habe Probleme mit der Bandscheibe, somit welche die vielleicht entlasten oder ergonomischer sind?
Du solltest am besten beide Probe fahren.
Bandscheibenprobleme sind doch sehr individuell.
 

Statistik des Forums

Themen
34.519
Beiträge
831.074
Mitglieder
56.352
Neuestes Mitglied
Chris Andersen