• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Dacia Sandero mit Easy-R: Ja oder nein?


smartfahrerin

Neumitglied
Fahrzeug
smart (Benziner, 71 PS)
Hallo zusammen,

ich bin derzeit langsam auf der Suche nach einem neuen Auto und habe die Ostertage genutzt, um mich am Markt ein bisschen umzusehen. Dabei bin ich auf Dacia gekommen.

Leider kenne ich mich mit Autos überhaupt nicht aus… :unsure:
Aber erstmal zur Ausgangssituation:

Anfang 2012 habe ich mir einen Smart ForTwo (451) BJ 2007 als Benziner mit 71 PS und 30.000km auf der Uhr gekauft. Mittlerweile hat er 141.000 km runter und ich nutze ihn hauptsächlich für Fahrten auf der Landstraße und auch mal Autobahn. (Ja, ich weiß, dass es eigentlich ein Stadtwagen ist ;) Damals beim Kauf war die Situation noch eine andere…) Ich liebe mein Auto heiß und innig, allerdings muss ich mich langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass es vielleicht bald vorbei ist. Zuletzt musste ich den Auspuff neu machen lassen, die Klimaanlage war schon dran, gefühlt dutzende Lambdasonden wurden bisher getauscht… Jetzt funktioniert die Lüftung nicht mehr richtig und das Getriebe ist wahrscheinlich auch bald dran. Deshalb überlege ich, wie viel ich noch in das Auto stecken will…

Nachdem ich mich ein bisschen umgesehen habe, fand ich den Dacia Sandero mit Easy-R ganz nett. Ich habe nicht viele Ansprüche an das neue Auto, aber Folgendes ist mir wichtig:

  • Automatikschaltung
  • Tempomat
  • Großer Kofferraum (beim Smart-Kauf war das noch nicht so wichtig, aber mittlerweile hab ich Mann und Garten :D )
  • Unaufgeregtes Design
  • Ein nicht allzu hoher Verbrauch
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Günstig im Unterhalt
  • Laufleistung: ca. 20.000km im Jahr

Außerdem bin ich jemand, der das Auto fahren will bis dass der Tod uns scheidet.

Günstige Gebrauchte sind kaum noch unter 150.000 km zu bekommen und ich wollte mir kein Auto zulegen, wo gleich wieder die nächsten Reparaturen anstehen. Ansonsten hätten mich auch der Seat Ibiza und der Suzuki Swift interessiert.

Was sind eure Erfahrungen mit dem Sandero? Ist er landstraßen-/autobahntauglich? Wie ist die Easy-R-Automatik? Wie sieht es auch mit den „Unterhaltskosten“? Beim Smart standen bisher nicht allzu viele Reparaturen an, aber wenn, dann gehen die gleich richtig ins Geld. Ist Dacia da günstiger?

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen :)

Liebe Grüße
smartfahrerin
 

smartfahrerin

Neumitglied
Fahrzeug
smart (Benziner, 71 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #5

Hallo GrandOldMan,

danke für den Thread. Hab mich mal durchgeklickt. Es scheint einige mit dem Problem zu geben, aber laut Umfrage sind etwa 50% zufrieden. Leider ist nicht so ganz erkennbar, um welches Baujahr es sich handelt. Vielleicht haben die neueren Modelle weniger Probleme?
Eine ruckelige Schaltung bin ich beim Smart schon gewöhnt. Mein Vater fährt einen Golf 6 BlueMotion mit Automatik. Das ist natürlich eine andere Hausnummer, aber sowas ist mir auch deutlich zu teuer.

LG
smartfahrerin
 

no_name

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker SCe 110 LPG
Baujahr
2019
Es scheint einige mit dem Problem zu geben

Wegen der paar User würde ich mich nicht verrückt machen ( lassen ) - Was glaubst, wieviel Dacia mit Easy-R verkauft wurden? Hätten 50% davon Probleme, wäre das sowohl in diesem Forum, als auch in sozialen Medien ala´Fatzebook etc. deutlich präsenter vertreten; Ist es aber nicht.
Natürlich ist das für die Betroffenen ärgerlich - Keine Frage. Nur darf man aus sowas keine falschen Schlüsse ziehen. Ich würde ihn bedenkenlos kaufen.
 

tbg

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Da sein vor einem guten Monat von meinem sandero zum mcv gewechselt bin und nun auch easy r hab, kann ich dir nichts negatives dazu sagen ich würde mir sofort wieder einen mit dem automatik holen, hatte zwar auch zuerst gedanken gehabt als ich des oben genannte thema gelesen habe aber jeder hat andere Ansichten und Ansprüche einfach mal wenn möglich ist eine Probefahrt machen
 

Decoybird

Mitglied Platin
Fahrzeug
NISSAN Qashqai 1,2 Acenta CVT-Automatik Connect
Baujahr
2015
Moin
meinen habe ich im Mai seit 2 Jahren und er macht das was er soll, er schaltet bei bedarf rauf und runter.
Ende im Gelände!

Willkommen hier in der Runde Gruß DECO
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
Muss es denn unbedingt ein Automatik sein, oder ist es nur ein Nice-to-have?
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Als einer der ersten Easy-R-Fahrer des Forums kann ich nur sagen: Ich würde "trotz Easy-R" wieder Easy-R kaufen.
  • Die Dacias haben alle ein Problem mit kalter Kupplung. Mit dem Kupplungsfuß kann man hier viel kompensieren, aber als Easy-R kriegt man das Problem halt voll mit: Ist die Kupplung kalt (Außentemperatur), greift die Kupplung im Teillast-Bereich nicht richtig. Es gibt nur Eingekuppelt oder ausgekuppelt. Der Bereich dazwischen ist minimal. Ist die Kupplung erstmal warm (oder man hatte 30 Minuten die Standheizung im Winter laufen), läuft alles wie geschmiert (bzw. besser: trocken, wie es sein sollte)
  • An der Kreuzung kann es passieren, dass das Fahrzeug bei sportlichem Heranfahren an die Kreuzung für 2-3s direkt AN der Kreuzung nicht auf Gasgeben reagiert, um drüber zu kommen, wenn man im 2. Gang war und abgebremst hat, um auf vorrangigen Querverkehr zu prüfen. Ursache: Die Elektronik meint auf Grund des langsamen (heran-)fahrens, Sprit sparen zu können und vom 2. in den 3. Gang zu schalten. Meistens ist man dann aber in genau diesem Moment direkt an der Kreuzung und gibt Gas. Ergo schließt Easy-R jetzt erst den Schaltvorgang in den 3. Gang ab (1.5s), um dann in den 1. zu schalten (nochmal 1.5s). Und 3s sind, wenn man "noch eben schnell" vor dem herrannahenden Fahrzeug über die Kreuzung will, verdammt viel Zeit. :D
    Lösung: Etwas mehr Zeit an der Kreuzung einplanen. Wenn man es nicht so eilig hat, funktioniert alles wie es soll.
  • Mitunter, insbesondere bei Klimaanlagenbetrieb, gibt es das Problem, dass Easy-R versucht, vom 3. (hohe Drehzahl) in den 4. Gang zu schalten. Geht in diesem Moment die Klimaanlage an, fällt die Drehzahl massiv ab und das Getriebe zwingt zurück in den 3. Gang. Es entsteht ein sehr ekeliges Kopfnicken, da man von 3. Gang (Beschleunigung) -> Kuppeln (Entschleunigung) ->3. Gang (kurze, starke Beschleunigung) -> Kuppeln (Entschleunigung) -> 4. Gang (leichte Beschleunigung) doch "zustimmen" muss.
  • Kickdown an der Ampel ist richtig ekelig, da die Kupplung zu schnell für die sehr schnell ansteigende hohe Drehzahl ist. Man tritt das Pedal durch, es passiert nichts. Motor geht an, Kupplung denkt an Ruhedrehzahl zum Einkuppeln, Drehzahl jagt wegen Kickdown hoch, Kupplung schnipst auch in warmem Zustand schlagartig ein, lauter Motor, durchdrehende Räder, 0G im Auto, missbilligende Blicke.
  • Easy-R schaltet mitunter bei Tempomat zu spät. Insbesondere mit Anhänger kann es passieren, dass bei auf 90 eingestelltem Tempomaten das Getriebe erst bei 75 in den 4. (und dann meist auch zwangsläufig gleich in den dritten) runterschaltet. Das ist aber nur manchmal der Fall. Manchmal schaltet das Getriebe schon bei 85 korrekt runter, wenn das Auto merkt "hoppala, das reicht so nicht". Im Normalbetrieb und ohne Hänger merkt man das allerdings kaum.
  • Es gibt seltene Spezial-Momente, wo das Turbo-Loch (unterhalb 1800 Touren, selbst wennd er Turbo schon etwas früher startet) an sehr starken Steigungen dazu führt, dass die Karre für ein paar Sekunden stehenbleibt, wenn man exakt mit der minimal nötigen Drehzahl fährt, die das Auto als nötig sieht, raufzuschalten. Ich hab schon ein halbes Dutzend Mal hier bei mir an einem sehr speziellen Berg (mit steiler Kurve, vor der man auf genau die Drehzahl runter muss, um Gegenverkehr abzupassen) das Problem, dass nur ein Kickdown weiterhalf, weil das Getriebe im 2. Gang war und die paar NM ohne Turbo es eben nicht geschafft haben, das Auto zu beschleunigen. Easy-R schaltet in dem Fall viel zu lange auch nicht wieder runter.
  • Der gleiche Berg hinunter nervt die Bergabfahr-Funktion. Der Logan bleibt zwingend im 2. Gang bei 20 km/h in der 30er-Zone, weil er sein Abfahrprogramm abspulen will. Gibt man dann genug Gas, um den Assistenten zu übersteuern, schnipst das Auto los auf 50. Da hilft es nur, den Gang rauszunehmen oder manuell auf den 3. Gang zu schalten und dann sachte abbremsend mit 30 den Berg runterzurollen.

Dennoch ist das Fahren in den restlichen 98% jedem Handschalter vorzuziehen. Denn bis auf meine Spezialfälle bleiben nur die Probleme "Kickdown" und "Straßenkreuzung", die sich beide mit besonnenem Fahren umgehen lassen. Nicht für "uns Fahrer" lösbar sind das generelle Grundproblem kalte Kupplung (Hallo Dacia?!) und die Kopfnick-Problematik im Sommer bei aktivierter Klimaanlage. Aber beides würde ich notfalls wieder akzeptieren.

Regards, Bigfoot29

Nachtrag:
Vermutlich haben mich gedanklich schon einige gesteinigt, weil ich gesagt, habe, dass ALLE Dacias das Problem haben. Haben sie nicht zwingend. Aber da beim Sandero/Logan sowohl bei den Handschaltern als auch bei den Schaltautomaten die gleiche Kupplung verbaut sein dürfte (nicht alle 45 Seiten des verlinkten Threads durchgelesen), ist das Grundproblem wohl das gleiche, fällt bei den Handschaltern durch andere "Fußarbeit" nur nicht so auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Decoybird

Mitglied Platin
Fahrzeug
NISSAN Qashqai 1,2 Acenta CVT-Automatik Connect
Baujahr
2015
Moin,

ich habe nur wenige Tage nach Bigfoot29 meinen Logan mit Easy-R bekommen und kann sagen, dass all das, was Bigfoot hier aufgeführt hat, bei mir nicht vorkommt.
Lediglich dass "Er" manchmal etwas länger im kleineren Gang verweilt, wenn man nach dem Beschleunigen (z. B. an der Ampel) gleich wieder wegen des Verkehrs vom Gas muss und dadurch die Drehzahlen etwas angehoben sind.

Gruß DECO
 

smartfahrerin

Neumitglied
Fahrzeug
smart (Benziner, 71 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #12
Danke für die vielen Beiträge dazu!

Muss es denn unbedingt ein Automatik sein, oder ist es nur ein Nice-to-have?

Sagen wir, es ist ein "Would be better" :lol:
Mein erstes Auto, gleich nach der Fahrschule, war der Smart und deshalb stelle ich mich bei normalen Schaltgetrieben ziemlich dämlich an. Klar könnte ich mir einen Wagen mit normaler Schaltung kaufen, 2 Wochen Urlaub nehmen und erstmal wieder damit fahren lernen. Allerdings ist der Preisunterschied - gerade beim Dacia - gar nicht so groß, deshalb würde ich schon gern bei der Automatik bleiben.

Was Bigfoot29 beschreibt, klingt fast ein bisschen so wie bei meinem aktuellen Auto. Da mich das automatische Hoch- und Runtergeschalte in einigen Situationen manchmal nervt, schalte ich fast nur noch manuell. Wie sieht es denn da aus?

Gestern habe ich mal recherchiert, wo ich eine Probefahrt machen könnte. Es scheint in ganz MV nur einen Händler zu geben, der gerade einen Automatik-Sandero vorrätig hat... Na das wird ein Spaß... :unsure:
 

tbg

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Danke für die vielen Beiträge dazu!



Sagen wir, es ist ein "Would be better" :lol:
Mein erstes Auto, gleich nach der Fahrschule, war der Smart und deshalb stelle ich mich bei normalen Schaltgetrieben ziemlich dämlich an. Klar könnte ich mir einen Wagen mit normaler Schaltung kaufen, 2 Wochen Urlaub nehmen und erstmal wieder damit fahren lernen. Allerdings ist der Preisunterschied - gerade beim Dacia - gar nicht so groß, deshalb würde ich schon gern bei der Automatik bleiben.

Was Bigfoot29 beschreibt, klingt fast ein bisschen so wie bei meinem aktuellen Auto. Da mich das automatische Hoch- und Runtergeschalte in einigen Situationen manchmal nervt, schalte ich fast nur noch manuell. Wie sieht es denn da aus?

Gestern habe ich mal recherchiert, wo ich eine Probefahrt machen könnte. Es scheint in ganz MV nur einen Händler zu geben, der gerade einen Automatik-Sandero vorrätig hat... Na das wird ein Spaß... :unsure:

Du kannst ja evtl auch einen mcv mit Automatik Probefahren wenn es möglich wäre da der mcv zum sandero weitestgehend Baugleich sind (mcv ist der lange sandero, würde ich behaupten)
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
Sagen wir, es ist ein "Would be better" :lol:
Mein erstes Auto, gleich nach der Fahrschule, war der Smart und deshalb stelle ich mich bei normalen Schaltgetrieben ziemlich dämlich an.

na ja, also mein töchterchen hat das bei ihrer ersten "fahrstunde" mit mir auf dem verkhersübungsplatz sehr gut hin bekommen, dann solltest du das doch auch schaffen, oder?
 

Decoybird

Mitglied Platin
Fahrzeug
NISSAN Qashqai 1,2 Acenta CVT-Automatik Connect
Baujahr
2015
Danke für die vielen Beiträge dazu!



Sagen wir, es ist ein "Would be better" :lol:
Mein erstes Auto, gleich nach der Fahrschule, war der Smart und deshalb stelle ich mich bei normalen Schaltgetrieben ziemlich dämlich an. Klar könnte ich mir einen Wagen mit normaler Schaltung kaufen, 2 Wochen Urlaub nehmen und erstmal wieder damit fahren lernen. Allerdings ist der Preisunterschied - gerade beim Dacia - gar nicht so groß, deshalb würde ich schon gern bei der Automatik bleiben.

Was Bigfoot29 beschreibt, klingt fast ein bisschen so wie bei meinem aktuellen Auto. Da mich das automatische Hoch- und Runtergeschalte in einigen Situationen manchmal nervt, schalte ich fast nur noch manuell. Wie sieht es denn da aus?

Gestern habe ich mal recherchiert, wo ich eine Probefahrt machen könnte. Es scheint in ganz MV nur einen Händler zu geben, der gerade einen Automatik-Sandero vorrätig hat... Na das wird ein Spaß... :unsure:



Da ist es wieder, der Eine oder Andere würde vielleicht mit einem Auto mit der Automatik eine Probefahrt ermöglichen. Aber, MV ist ja nun doch etwas größer als ein Sportplatz und darum währe Wohnort oder PLZ doch sehr hilfreich.

Gruß DECO
 

Statistik des Forums

Themen
34.601
Beiträge
832.980
Mitglieder
56.530
Neuestes Mitglied
Roma3665