Bremsen fest über Nacht

MCV4ever

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Jogger TCe 100 ECO-G
Baujahr
2022
Hallo,

wir haben den Dacia Jogger TCe 100 ECO-G Extreme+ seit 08/2022 und sind sehr zufrieden.
Bisher keine Probleme, alles super.

Nur gab es die letzten 2-3 Monate folgendes Phänomen:

Ich möchte rückwärts aus der Garage fahren und die Bremsen sind fest, d.h. ich lass die Kupplung leicht kommen, der Wagen fährt nicht sondern die Stoßdämpfer ächzen leicht als wenn die Handbremse zu wäre.
Etwas mehr Gas geben und es gibt einen Ruck mit leisem "Knallen" und der Spuk ist schon beim anrollen vorbei.
Gasannahme, Bremsen, alles ganz normal und ohne Geräusche.

Ok, dachte ich, das ist also die eingefrorene elektrische Parkbremse. :)

Aber es passierte wieder, mehrmals, 2mal nach einer Regenfahrt und es war nachts 2 Grad oder wärmer.

Heute morgen war es das 4te oder 5te mal, der Wagen war ganz sicher nicht nass, es waren 6 Grad plus die Nacht.

Die elektrische Parkbremse geht dem Geräusch nach immer ganz normal auf, meine Popometer sagt mir die vorderen Räder sind fest.

Die Garage ist total ebenerdig und das Tor ist immer offen. Der Wagen stand davor nie länger als 2 Nächte.

In 5 Wochen fahre ich zum freundlichen die Sommerreifen draufmachen lassen, die sollen sich das mal ansehen, aber vielleicht kennt das hier jemand?

Als Winterreifen habe ich die Dezent TN Alufelgen im 2ten Winter drauf, im ersten gab keine Probleme, vielleicht ist was falsch montiert worden?



MfG
 
Hallo,
um erst mal zu differenzieren ob das Problem von vorne oder hinten kommt, würde ich das Fahrzeug ohne angezogene Parkbremse abstellen.
Es gibt mehrere Fehlerquellen. Es könnte auch sein das beim Parken in der Garage die Fußbremse getreten wird, das Fahrzeug ausgeschaltet wird und sich ggf. der Bremsdruck nicht abbaut. Die Backen liegen an und backen fest. Könnte dann aber vorne sowie auch hinten sein.
 
Ich stelle meine Autos nie mit Handbremse ab. Immer im ersten Gang und ohne. Das mache ich seit mir mal das Gleiche passiert ist. Ich musste damals schaukeln bis der Knack kam. Einfach: es ist halt so.
 
  • Themenstarter Themenstarter
  • #4
Es könnte auch sein das beim Parken in der Garage die Fußbremse getreten wird, das Fahrzeug ausgeschaltet wird und sich ggf. der Bremsdruck nicht abbaut. Die Backen liegen an und backen fest. Könnte dann aber vorne sowie auch hinten sein.
So kommt es mir vor, als wenn die Backen vorne kleben.

Ich fahre in die Garage, bremse.
Drücke Motor aus während ich auf der Bremse stehe und steige dann aus.

War ja 1,5 Jahre kein Problem.

Die Handbremse immer lösen wäre natürlich eine Möglichkeit wenn auch nervig, es ist ja nicht jeden Morgen.
 
Zum Verständnis: Unsere Handbremsen sind noch klassisch. Eine elektronische haben wir noch nicht. Ich freue mich auf diesen technischen Fortschritt nicht wirklich.

Ich möchte meinen Handbremsenstart am Berg so machen wie seit über vierzig Jahren, ging immer.
 
Klingt ein wenig nach klemmenden Rückstellfedern. Kann sein, dass der Druck in einem Bremszylinder vorne baut sich nicht ab, oder der Zug der Federn in der Trommel hat ne Macke. Der hat Trommelbremsen hinten. Vorne hat er Scheibenbremsen. Die Zylinder wirken ja nur auf die Backen in einer Richtung. Das Lösen übernehmen Stahlfedern. Du solltest unbedingt mal mit dem Problem in einer Werkstatt vorsprechen bevor da mehr kaputt geht. Ferndiagnosen und Tricks helfen am Ende nicht weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Bremsen gehen zwar nicht fest, jedoch ist bei der ersten Bremsenbetätigung ein lautes Schleifgeräusch zu hören. Ich vermute mal daß sich wegen dem Wetter eine leichte Oxid-(Rost)-schicht auf den Bremsscheiben bildet. Beläge sind i.O. vor kurzem überprüft.
 
Ich stelle meine Autos nie mit Handbremse ab. Immer im ersten Gang und ohne. Das mache ich seit mir mal das Gleiche passiert ist. Ich musste damals schaukeln bis der Knack kam. Einfach: es ist halt so.

Zum Verständnis: Unsere Handbremsen sind noch klassisch. Eine elektronische haben wir noch nicht. Ich freue mich auf diesen technischen Fortschritt nicht wirklich.

Ich möchte meinen Handbremsenstart am Berg so machen wie seit über vierzig Jahren, ging immer.
Und was hat das mit der Frage bzw. Lösung des TE zu tun? Das ist das Dacia Forum und nicht Facebook.
 
Meine Bremsen gehen zwar nicht fest, jedoch ist bei der ersten Bremsenbetätigung ein lautes Schleifgeräusch zu hören. Ich vermute mal daß sich wegen dem Wetter eine leichte Oxid-(Rost)-schicht auf den Bremsscheiben bildet. Beläge sind i.O. vor kurzem überprüft.
Bremsscheiben sind möglicht rostfrei zu halten: Einfach etwas beherzter einbremsen, dann passiert sowas nicht. Die Rostschichtstellen verschlechtern die Bremswirkung und rubbeln die Beläge ungleichmäßig ab. Viele KFZ Nutzer sparen an den Belägen durch sanften bremsen und bezahlen lieber kaputte korrodierte Scheiben samt neuen Belägen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da ist nach 1 1/2 Jahren
zuviel Dreck und Abrieb in der Trommel und die Mechanik schwergängig.
Das ist alles.

Trommel auf, saubermachen. - kann man bei Renault teuer machen lassen und sich dann anhören das Garantie nicht zahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Themenstarter Themenstarter
  • #11
Warum waren dann 6 Jahre beim MCV1 und 9 Jahre beim Lodgy kein Dreck und Abrieb in der Trommel? :think:
 
@MCV4ever
Gar nicht lang rumtun.
Den Freundlichen schon vorab auf das Problem hinweisen und wenn eh schon die Räder runter sind, kann er nachschauen.
Da das Problem bei Dir auch bei +C Graden auftritt würde ich auch eher an ein mechanisches Problem denken.

Um das zu verifizieren müsstest Du die Bremse mal absolut trocken bremsen.

Mit elektrischen Parkbremsen ist das schwierig.
Mit den elektrischen Parkbremsen stehe ich auch Kriegsfuss. Für mich ein absolut unnötiges und fehleranfälliges Gimmick. Die kannst Du nur reinklatschen. oder eben los machen. Bei einer mechanischen Parkbremse kannst Du nur mit den Hinterrädern abbremsen und hast die Trommeln und Beläge schnell auf Temperatur.
Bei Dir bleibt wirklich nur das Fahrzeug zu bewegen und die Fußbremse bei freier Strasse so oft mit Bumms zu betätigen, bis die hinteren Trommeln deutlich Wärme abstrahlen. Das wird eine Weile dauern und vorne die Bremsen werden sicherlich doppelt so warm werden.

Sollte das Problem nachdem die Bremse mal richtig gefordert wurde immer noch bestehen, kann es wohl nur die Mechanik sein.

Wenn nicht, dann sind Dir die Beläge immer wieder durch Restfeuchtigkeit an die Trommel festgebacken und Du kennst den Weg das Problem zu beheben..
 
  • Themenstarter Themenstarter
  • #15
@MCV4ever
Gar nicht lang rumtun.
Den Freundlichen schon vorab auf das Problem hinweisen und wenn eh schon die Räder runter sind, kann er nachschauen.

Das werde ich natürlich tun, da es aber in den letzten 3 Monaten nur 4-5 mal auftrat und nach dem anfahren direkt wie aus der Welt verschwunden ist warte ich bis zum Reifenwechsel und mache keinen extra Termin.


Mit elektrischen Parkbremsen ist das schwierig.
Mit den elektrischen Parkbremsen stehe ich auch Kriegsfuss. Für mich ein absolut unnötiges und fehleranfälliges Gimmick.

Wollte eigentlich auch nie haben, aber die ersten 1,5 Jahre hatte ich keine Probleme bei meinem anspruchslosen Arbeitsweg und zurück, habe die nie manuelle betätigt und immer alles gut.
Auch jetzt glaube ich nicht dass diese das Problem ist.

Sollte das Problem nachdem die Bremse mal richtig gefordert wurde immer noch bestehen, kann es wohl nur die Mechanik sein.

Das könnte mit reinspielen dass die Bremsen nicht gefordert werden.
Durch spritsparende Fahrweise bremse ich sehr wenig, lasse meist ausrollen und auch auf dem letzten Stück bis zur Garage muss ich so gut wie nicht bremsen, nur leicht in der Garage dann.
 
Dacianer.de - die Dacia-Community

Statistik des Forums

Themen
41.406
Beiträge
1.025.169
Mitglieder
71.185
Neuestes Mitglied
axel.maronde
Zurück