• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Renault Neuausrichtung - Wird Dacia noch "unsere" Marke bleiben?

Werdet ihr noch Dacia kaufen, wenn es die Bestseller zukünftig gar nicht oder nur 30% teurer gibt ?

  • Ja, ich werde für mehr Qualität bei Dacia auch mehr für den Neuen ausgeben.

    Stimmen: 75 13,3%
  • Nein, ich werde versuchen eine preiswerte Alternativmarke zu Dacia zu finden.

    Stimmen: 86 15,2%
  • Nein, ich werde lieber für 30% mehr Geld einen gebrauchten einer (deutschen) Premiummarke kaufen.

    Stimmen: 30 5,3%
  • Ich warte erstmal ab, was Renault/Dacia zukünftig bietet und fahre so lange meinen Dacia weiter.

    Stimmen: 374 66,2%

  • Umfrageteilnehmer
    565

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Zudem laut neuesten Quellen, werden zukünftig alle neuen Modelle im Schnitt 30% teurer.
Bitte poste doch dazu die Quellen. So hört sich das nur nach unbestätigten Gerüchten an.
absolut beliebte Modelle ganz gestrichen (Lodgy),
Innerhalb der Marke Dacia ist von den Modellen der Lodgy das absatzschwächste Modell. Vans und Kombis werden ja generell weniger nachgefragt. Deshalb ist die Entscheidung von Renault das alte Lodgy-Modell ohne Nachfolger auslaufen zu lassen absolut verständlich. Nur für einen kleinen Kundenkreis ein Modell zu produzieren lohnt sich für keinen Massenhersteller.
tauchen als teures Premium Renault Modell wieder auf (Dokker = Kangoo)
Warum soll sich die Hauptmarke Renault selbst kannibalisieren? Das macht VW z.B. auch nicht. Ebenfalls eine firmenpolitisch absolut nachvollziehbare Entscheidung. Zumal weltweit gesehen die Marke Dacia innerhalb der Group Renault nur ein Nischendasein hat. Auch unter dem Renault-Label kann es günstige Modelle geben.
Wenn das Butter-und-Brot-Auto sowie die Marke für preiswerte Individualisten um 30% teurer wird, hat Dacia auf Dauer gesehen (5 Jahre) meiner Meinung nach keine Chance mehr im Neuwagensegment.
Es kann auch das Gegenteil eintreten. Genau wie bei Skoda würde eine Billigmarke durch Höherpositionierung deutlich beliebter und zu einer starken Konkurrenz innerhalb des Konzerns.
Ich bin nicht markentreu
Ich auch nicht. Bisher hatte ich noch keine Marke zweimal.
Für mich ist Autokauf nichts was ich mit einer Marke oder dem Image verbinde.
Für mich auch nicht. Zu Dacia bin ich auch durch Zufall gekommen.
würde bei Realisierung des Planes vermutlich das Aus für Dacia bedeuten.
Oder wie oben erwähnt kann auch das Gegenteil eintreten.
 

Chrysztof Krascsinowicze

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.5 dCi 110 + Dacia Dokker 1,5 dCi 90 Stepway
Mal davon ab, daßTextteil durch Mod entfernt , halte ich eine Neupositionierung von Dacia nicht für klug.
Es ist derzeit halt ein richtig gutes Billigauto.

Volvo z.B. hat sich mit qualitativ hochwertigen, in punkto Sicherheit weit vorauseilenden Autos über Jahrzehnte einen guten Ruf erarbeitet. Das typische "Lehrerauto" damals.
Als die aber versucht haben, in die Upperclass-Lifestyleschiene aufzusteigen (Kombis, die schweineteuer und voller höchst anfälliger Elektronik sind, aber in die hinten nichts mehr reinpasst) sind die dauerhaft gescheitert.
Die Gründe, aus denen man sich die nicht ganz billigen Autos zugelegt hat, sind heute weggefallen.

Ford dito.
Als die sich aus bis heute nicht nachvollziehbaren Gründen entschieden haben, den meistverkauften großen Kombi in Deutschland, den Granada Turnier (ich hatte zwei davon), aus dem Programm zu nehmen und durch die Schräghecklimousine "Scorpio" zu ersetzen, haben die ihre Pole-Position in dem Marktsegment verloren und nie mehr erreicht.
Das das Ding auch noch so schweinehäßlich war, daß sogar eine deutsche Band ein Mitleidslied darüber gesungen, hat, kommt dann noch dazu.

Dacia sollte wissen, wer ihre Autos kauft und weshalb.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Chrysztof Krascsinowicze

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.5 dCi 110 + Dacia Dokker 1,5 dCi 90 Stepway
Bin zwar nicht @gersi, aber interessiere mich auch stets für die Quellenangaben: siehe hier.
Danach lese ich aber nur eine Verlagerung der Fahrzeugproduktion in höherwertige Modelle heraus, aber nicht die Einstellung der bisherigen Dauerläufer oder deren Preisanhebung um 30%.

Hier gehts um die Positionierung der Marke insgesamt.
Aber je höher man sich positioniert, desto dünner wird die Luft.
Da oben stehen sich ja schon jede Menge Hersteller auf den Füßen herum.

Aber daß Renault Geld verdienen will, ist ja legitim.
 

mw416

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90 Express/Van mit Easy Seat System
Baujahr
14
Ist ganz normal, VW, Skoda, Fiat, Renault etc, haben alle als solide preisgünstige Autos für die Masse begonnen und werden jetzt immer mehr zu Premiummarken. Ist halt in der Autobranche so, ab einem gewissen Preis kann man ohne bekannte Marke nichts verkaufen, drum fangen Neueinsteiger meistens im unteren Segment an, und gehen langsam nach oben......
Die Preis/Leistungs Kracher der Zukunft werden wohl aus China kommen ( und auch viele Autos der gehobenen Preisklasse mit bekannten Markennamen dran).
 

Chrysztof Krascsinowicze

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.5 dCi 110 + Dacia Dokker 1,5 dCi 90 Stepway
Wohl eher Indien oder Afrika.
China ist auch schon dabei, Produktionen auszulagern.
Richtig billig können die auf dem Niveau auch nicht mehr und der gut ausgebildete chinesische Arbeiter gibt sich nicht mehr mit einer Schüssel Reis am Tag zufrieden.
 

mcv balu

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan MCV 1,6 MPI LPG 2008; Logan MCV TCe90 LPG 06/2018
Baujahr
2018
spätestens in 6-8 Jahren steht bei mir erst mal die Frage an ob "Führerschein oder nicht". Die Frage ob und welches Auto dann kommt, ergibt sich erst danach. Wenn ich einen Neuen kaufe, ist nach dem Preis auch die Frage ob Verbrenner oder Elektrisch maßgebend. Und dann wird sondiert, was auf dem Markt ist. Ich bin offen für die Marke, sofern meine Bedürfnisse gedeckt werden und des Ding bezahlbar ist.
 

mw416

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90 Express/Van mit Easy Seat System
Baujahr
14
der Dacia Spring kommt z.B. aus China, und der wird für Dacia in den nächsten Jahren ein sehr wichtiges Modell werden denke ich.......
Als billigstes „vollwertiges“ Elektroauto ( im Gegensatz zum Twizzy z.b.) bleibt der auch der Dacia Tradition treu.
 
B

ByeBye 66463

Was heißt denn „unser“ Dacia. Sind wir dort alle Aktionäre? Ich baue doch - wie viele andere - keine emotionale Bindung zum Hersteller meines Kfz auf.

Ja, sie haben ein paar Modelle aus dem Sortiment genommen. Das waren aber meiner Meinung nach nur Modelle, die absolut altbacken und hässlich waren.

Wenn ich nur von mir ausgehe, noch vor ein paar Jahren hätte ich gesagt, ich werde mir nie einen Dacia kaufen. Dann kam der Duster 2, der von innen und außen nach „Auto“ aussah. Da fing ich an zu überlegen. Als dann noch der Kooperationsmotor (130/150) verfügbar war, habe ich einen gekauft.

Das gleiche sehe ich beim Sandero ... die alten Modelle sahen aus wie langweiliger, billiger Ostblock-Rotz, den neuen Sandero III finde ich sehr gelungen.

Und ich würde bitte nicht dieses Forum als „normalen“ Querschnitt der Dacia-Fahrer sehen.
Denn ganz ehrlich, in meinem Leben habe ich (vor den ersten anmelden hier im Forum) noch nie von Leuten gehört, die sich in „normale“ PKW Zeug einbauen, um darin zu schlafen. Ich kannte nur die, die in Hotels schlafen oder sich ein Reisemobil kaufen. Seit dem ich hier mitlese, weiß ich, dass es auch andere Gruppen gibt.

Das ist hier im Forum eine große Gruppe, aber aus Sicht von Dacia eine kleine Splittergruppe.

Wieso sollte keiner mehr einen Dacia kaufen, wenn er 30% teurer wird? In der Fragestellung steht doch auch, er wird 30% besser. Wieso sollte ich keinen Dacia kaufen, wenn er exakt den gleichen Preis und die gleiche Qualität bietet, wie ein BMW?

Und wenn ich lese .. dann kaufen wir halt gebrauchte Premium-Fahrzeuge ... hoffentlich ist klar, dass eine Inspektion für ein Premium-Fahrzeug locker zwischen 800-1200 EUR kostet. Wenn ich hier lese, wie viele erwarten, dass der Abbau des Motorschutzes kostenlos sein sollte ... bei Mercedes sind das keine 18 EUR, sondern 270.

Aktuell finde ich, dass Dacia auf einem guten Weg ist ... weg vom plumpen Ostblock-Design, hin zu einer modernen Marke. Kann sogar sein, dass nächstes Jahr bei uns 2 Dacias vor der Tür stehen .. wenn der Spring halbwegs was kann.

Vor 3 Jahren hätte ich mich beim Gedanken einen Dacia fahren zu müssen noch geschüttelt, jetzt überlege ich, noch einen zweiten zu kaufen. Irgendetwas müssen die richtig machen.
 

Katzenfische

Mitglied Silber
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013
Ich finde, ungelegte Eier schmecken nicht und taugen auch nicht dazu, sie in die Pfanne zu hauen... :whistle:
Ich hau mal ein Ei in die Pfanne oder auf den Misthaufen:
Der 75-Motor wird auf 65 runter geschraubt und damit die Zuglast von 1100 auf 750.
Die größeren Motoren sind da um einiges teurer.

Richtig billig können die auf dem Niveau auch nicht mehr und der gut ausgebildete chinesische Arbeiter gibt sich nicht mehr mit einer Schüssel Reis am Tag zufrieden.
Der Zwangsarbeiter freut sich über eine zweite Schüssel Reis.

Das gleiche sehe ich beim Sandero ... die alten Modelle sahen aus wie langweiliger, billiger Ostblock-Rotz, den neuen Sandero III finde ich sehr gelungen.
Ich finde der neue geht optisch in Richtung Aggro-*** :).
 

derpfeffi

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy Stepway Plus 130 GPF ; Skoda Octavia Tour Combi
Baujahr
2020
Ich denke, das ist erst der Anfang - und zwar bei jedem Automobilhersteller. Wenn alle das tun müssen, relativiert sich die Aussage mit den 30 Prozent wieder.
 

Doldini

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 1.5 dCi 90 gepimpt
Baujahr
2015
Ja, sie haben ein paar Modelle aus dem Sortiment genommen. Das waren aber meiner Meinung nach nur Modelle, die absolut altbacken und hässlich waren.
Hey, uffbasse, ich fahr nen Logan, schönstes Auto wo gibt auf Welt.....

Dacia hat bis jetzt seine Kunden nicht mit Design angelockt, sondern mit dem Preis.....

Vor 10 Jahren hätte ich sicher kein Dacia gefahren.....

Das Dacia Rumpelkisten baut, wissen wir alle. Das ist halt dem Preis geschuldet.
Wen der jetzt um 30% steigt, glaube ich nicht das die Qualität in gleichem Masse ansteigt, sonst könnten sie ja alles so lassen wie es ist.

Wenn diese Preiserhöhung kommt, sehe ich keine Zukunft mehr für Dacia.....

Aber das tangiert mich nicht mehr, da ich eh keinen Dacia mehr kaufe.....

Meine Rentnerschauckel wird ein "richtiges" Auto werden.....
 
B

ByeBye 66463

Hey, uffbasse, ich fahr nen Logan, schönstes Auto wo gibt auf Welt.....
Gut, Deiner ist eine Ausnahme .. sieht aber auch nicht aus, als hättest Du alles serienmässig gelassen. ;-) Warum nur ...

Dacia hat bis jetzt seine Kunden nicht mit Design angelockt, sondern mit dem Preis.....
Bei uns war es irgendwie beides. Ich fand den Duster 2 optisch gelungen (wenn ich ein Auto hässlich finde, kaufe ich es nicht, egal wie billig), innen stark aufgewertet, meine Frau wollte zwingend Allrad haben .. da war es dann einfach. Aber uns beiden war vor dem Kauf klar, wenn uns die Karre nicht gefällt, geht der noch vor seinem ersten Geburtstag wieder weg. Aber ... er wird wohl bleiben ;-)

Vor 10 Jahren hätte ich sicher kein Dacia gefahren.....
Dito.

Das Dacia Rumpelkisten baut, wissen wir alle. Das ist halt dem Preis geschuldet.
Bei meinem Vorgänger (Mercedes) hat die Sitzheitung das Kunstleder aufgelöst und die Türverkleidung wirft Falten wie Rüschen in einem Leichenwagen. (Ansonsten ist die Kiste aber top). So rumpelig finde ich den Dacia gar nicht.

Wen der jetzt um 30% steigt, glaube ich nicht das die Qualität in gleichem Masse ansteigt, sonst könnten sie ja alles so lassen wie es ist.
Das sehe ich ganz anders. Wenn Dacia (Renault) Gewinn erzielen möchte, dann sollten sie neue Käuferschichten erschließen. Wenn ich nur die "alles muss billig sein und darf nichts kosten"-Zielgruppe anspreche, verdiene ich nicht viel. Spreche ich aber auch andere Käufer an, verdiene ich wesentlich mehr.
Ich habe direkt bei Abholung nochmal ca. 3000 EUR für Zubehör (u.a. Reifen, AHK, Matten,Shark-Fin, etc.) gezahlt .. ich glaube alleine daran hat der Händler mehr verdient als an der ganzen Kiste. Ich werde bestimmt keine Inspektionen in freien Werkstätten machen lassen (ausser, er ärgert mich), so dass der Händler auch daran gut verdient. Ich bringe kein Öl mit, ich bin es gewohnt, dass jeder Handgriff etwas kostet. Trotzdem finde ich Dacia-Inspektionen sehr günstig .. ich bin zufrieden, der Händler auch.

Wenn diese Preiserhöhung kommt, sehe ich keine Zukunft mehr für Dacia.....
Kommt drauf an. Wenn sie durch die Preis - und QUALITÄTSERHÖHUNG die Schnäppchenjäger verlieren, die die Grundmodelle kaufen, nur in freie Werkstätten gehen und bei Garantiefällen auf der Matte stehen - und dafür aber neue Kunden dazugewinnen ... dann kann es sogar wirtschaftlich erfolgreich sein. Vergraulen sie aber Bestandskunden und gewinnen keine neuen dazu - hast Du Recht.

Meine Rentnerschauckel wird ein "richtiges" Auto werden.....
Über mein Renterfahrzeug mache ich mir mal in 10 Jahren Gedanken. Und .. ich hoffe, dann gar kein großes Auto mehr zu benötigen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wolfgang_K_68

Mitglied Silber
Fahrzeug
Logan 1.5 dCi (68 PS) + Spring electric
Vielleicht ist die Entwicklung ja auch eine Folge davon, dass wir so viele von den Dingern gekauft haben, so dass in Rumänien und Marokko der Lebensstandard steigt - und damit auch die Ansprüche an "ihre" Autos. Der Arbeiter, der vor 14 Jahren meinen Dacia zusammengenietet hat, kam damals mit Bus und Bahn zur Fabrik und hat sich vor zwei Jahren den ersten Gebrauchten leisten können. So ändern sich die Zeiten.
 

Statistik des Forums

Themen
38.195
Beiträge
939.835
Mitglieder
65.188
Neuestes Mitglied
Erich Thon