• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Meine (ersten) Reparatur-Erfahrungen mit Sandi ...


Romcia

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandero I
Liebe Dacianer,

Zum Thermostat Wechsel:
Im I-Net suchen – Preise vergleichen, welchen nehme ich nun. Lösung Autoteile24 also hin (zum Glück gibt es einen in der Nähe) kein Versand sofort in die Hand.

Motiviert gewechselt (nur 3 Schrauben zu lösen) alte raus, neue rein, hurra die Heizung ist wieder da. Einkaufsprobefahrt (endlich von Tür zu Tür bei Wind und Wetter) und danach Kontrolle … undicht am Plastikgehäuse :bang:, die dunklen Wolken haben sich wieder zusammengezogen … so ein Mist. Ich hatte heute einen Termin, musste ich verschieben, ohne einen Kopfdichtungsschaden zu riskieren (Autobahnfahrt). Jetzt die Frage, woran lieg es? … Hmmm. Vorher habe ich hier schon die Probleme gelesen, keine wirklich treffsichere Ursache bekannt. Empfohlenes Aluteil ist mir zu teuer. Im I-Net Plastikgehäuse neu bestellen (wieder Kosten) oder kriege ich es hin?

Also heute früh wieder auf die Straße zurück (piep-piep), das Teil ausbauen und überlegen.
Ein Tipp für das Auffangen des Kühlwassers: 2-3 dickere Plastiktüten ineinander stecken (die können doch hilfreich sein) und um unter das Gehäuse legen, fließt alles brav rein, bräuchte keine Wanne, nur ein einfacher Eimer, um später die volle Tüte reinzustellen. Danach mit Hilfe einen Dauerkaffeefilters (Plastik oder Metall) und einen Trichters alles gefiltert in eine Flasche füllen. Hatte Frostschutz auch neu rein gemacht.

Also zurück zum Thermostat.
Mir fiel auf, dass das Neue im Plastikgehäuse hin und her um ca.2-2,5 mm sich bewegen lässt. Zum Glück hatte ich die Alte aufgehoben.
Zum Vergleich ist die neue Dichtung im Durchschnitt ca. 2 mm kleiner als die alte, härter und flacher. Bingooo! (die verkaufen een jeden Mist, trotz Papiere).

Um sicherzugehen, habe ich noch zusätzlich mit Scheibendichtmasse die Dichtfläche eingeschmiert (Super Zeug, Berührung mit Wasser härtet aus und wird wie Gummi), da ich mit anderen Autos gute Erfahrung damit hatte.
Nun ist die Sonne wieder auf! :dance:

Fazit:
Die Gummidichtung dichtet nicht nur an den beiden flachen Flächen, sondern auch Richtung seitlicher Nut im Sitz ab und so hält es gegen den Druck dreifach dicht. Da schien mir die Aussage; das Plastikgehäuse sich unter Druck verzieht, dann wieder dicht ist, zu rätselhaft.

Ich hoffe, dass ich euch nicht all' zu sehr langweilte.

Gruß bis zum nächsten Glück ;)
 

Romcia

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandero I
  • Themenstarter Themenstarter
  • #2
Radio Hörgenuss - Bööser Dacia!
An meinen Sandi (Meine Frau sagt dazu nur LUMPI- weil das Schild 1,4MPI vom weiten so definiert werden kann) ist ein Panasonic Radio mit USB verbaut. Ich wollte auch hinten die Lautsprecher hören. Fader verstellt – nichts – kann nicht sein, so billig ist der nicht, dass nur vorne hörbar sein sollte. Irgendwo habe ich gelesen, dass es für den hinteren Kreis aktiviert werden muss (Schwachsinn). Ich habe an die hinteren Türen die Lautsprecherverkleidung abgemacht – welch eine Überraschuuung!! Es sind gar keine Lautsprecher drin, es geht noch weiter!! nicht einmal Kabel sind verlegt. Radio ausgebaut Hmmm … selbst am Stecker (Kabelbaum/Lautsprecher) sind die hinteren Anschlüsse leeeer. Na schönen Dank Dacia, also Kabel verlegen und Kabelschuh für den Radiostecker anschließen (zum Glück hatte ich noch 4 Stück davon und die haben auch noch gepasst :).)
Ich verstehe die Kumpels aus Romania nicht, keine 4 Lautsprecher sind möglich, aber Kabel für die Sitzheizung sind verlegt.
Jetzt muss nur noch die Polung stimmen. Radio anmachen, Kabel +/- an eine Voltmeter (Kleinsten V-bereich 2000mV einstellen) 5,0 bis 11mV zeigt der VM an, wenn verpolt ist, den Wert mit einem (-) davor. Am Lautsprecher ist meist erkennbar, wo + ist. Da ich keine Autolautsprecher genommen habe, sondern von einem alten Radiorecorder, muss man aufpassen, da ist der (–) mit dem Gehäuse verbunden, dass wiederum beim Befestigen an die Karosserie (Masse) anliegt, sonst wird das ganze System lahmgelegt (Radio zeigt „Amp error“ an und verstummt) also durchtrennen.
Test … perfekt! J endlich voller Hörgenuss!!
Lautsprecherkabel Polung.jpg
 

Romcia

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandero I
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
Ventile einstellen ... 1,4 MPI K7J710
Vorbereitung: Handbremse anziehen, 4. Gang einlegen, vorne rechte Seite aufbocken und am Rad nach rechts drehen (vorwärts).
Ergänzung zu @Texas sein Beitrag Ventileinstellung (wobei der Zündspulenblock muss nicht unbedingt abgebaut werden - kann reißen, wenn beim Anbau zu fest angezogen wird).

Wichtig! Kabelbaum kontrollieren durch drehen (bei mir lag zu dicht am Auspuffkrümmer und war schon geschmolzen - hätte einen schönen Brand verursachen können).

P.S. Die Nut wurde einfach mit Trennschleifer gemacht, erleichtert die Handbarkeit enorm.
Es gibt auch die Möglichkeit, das Spiel mit einem Winkelmesser einzustellen und mit einem Mikrometer zu messen/kontrollieren.
Ein Drehmomentschlüssel ist nicht unbedingt notwendig, besonders wenn's nur 1-2 Mal gebraucht wird.
Gruß
 

Anhänge

  • Ventileinstellung K7J710 Quer.pdf
    88,5 KB · Aufrufe: 37
  • Ventileinstellwerkzeuge Quer.pdf
    39,9 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:

Statistik des Forums

Themen
34.608
Beiträge
833.133
Mitglieder
56.552
Neuestes Mitglied
benber