Duster II Ph2 Lockere Gesprächsrunde zum Duster II, Phase III, bisherige Erfahrungen

DuDu2019

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster II, Phase III, blue cDI 115, 4x4
Baujahr
2023
Seit 07.03.23 bin ich glücklicher Besitzer eines Dusters II, Phase 3, DCI 115, 4WD, vorher fuhr ich einen Dusty II, TCE 130, Bj. 12/19.

Die Änderungen, welche sich gegenüber dem Duster, Phase II, ergeben haben, sind wohl bekannt (größeres Display, Frischluftdüsen, geänderter Dachspoiler usw).

Das Media-Nav bekam ein paar nützliche Wahlmöglichkeiten, wie zum Beispiel: Begrüßungston ein/aus usw. Von den geänderten Sitzen merke ich nicht allzuviel, lediglich die Kopfstützen gefallen mir besser. Der geänderte Dachspoiler wirkt sich auf die Verschmutzung des Hecks bei Regen geringfügig besser aus.

Die Luftdüsen gefielen mir beim Vorgängermodell besser - ich bekomme bei den geänderten, mittleren Düsen immer Luft ab, egal, wie ich sie einstelle. Mal sehen, wie ich den Sommer überstehe, wenn die Klima-Automatik im Low-Modus arbeitet.

Die Mittelkonsole mit dem eher senkrechten Staufach ist nicht der Hit, die fehlende Schublade unter dem Beifahrersitz vermisse ich ebenfalls.

Dass man den Tempomat jetzt am Lenkrad direkt aktivieren kann, anstatt umständlich an der Mittelkonsole, empfinde ich ebenfalls als eine Verbesserung (war am Anfang gewöhnungsbedürftig).

Der USB-Anschluss, der das Handy direkt mit dem Media-Nav verbindet und in der Mittelkonsole neben einem herkömmlichen USB-Anschluss angebracht wurde, ist eine gute Lösung, auch die beiden USB-Anschlüsse an der Mittelkonsole für die Mitreisenden im Font. Alle USB-Anschlüsse sind bei eingeschaltetem Fahrlicht beleuchtet. Finde ich super.

Das LED-Licht gefällt mir ebenfalls, Fernlicht werde ich wohl nicht ändern, Nebenlampen auch nicht. Zu grelles Licht im Nebel wirft nur mehr Licht zurück und verstärkt die Blendung.

ECO war beim Phase II beim Start eingeschaltet, muss jetzt eingeschaltet werden.

Beim 4x4 nutze ich die Reserveradmulde als Staufach für diverse Gegenstände.

Bei der Phase II, wie auch bei der Phase III - die Ablage Beifahrerseite kann man eigentlich nicht nutzen. Ich habe mir im Baumarkt ein schwarzes Plastik-Winkelprofil gekauft, auf Länge geschnitten und als "Bremse" eingebaut. Dazu kann man die werkseitig, gummierte Ablagefläche vollständig herausnehmen, das Winkelprofil an einer Seite an die Noppen (Unterseite Ablagefläche) mit einer Schere anpassen und montieren. Fertig.

Bisherige technischen Störungen:

Auf einer Fahrt mit eingeschaltetem Regensensor lief der Scheibenwischer konstant durch, ohne Möglichkeit, ihn abzustellen. Fahrzeug angehalten, Neustart und das Problem war behoben.

Bisher schaltete sich das Lüfterrad nach Abstellen des Fahrzeuges zweimal ein und lief mit einer - scheinbar - überdimensionierten Drehzahl. Lösung: Fahrzeug besetzen, starten und wieder abstellen. Der Lüfter hat sich dann nicht mehr gerührt. Ich füge hinzu, dass der Motor nicht überhitzt war, es waren jeweils unspektakuläre Fahrten von A nach B.

Das hochfrequente Fiepen (Kraftstoffpumpe?) aus dem Heckbereich, unter der rückwärtigen Sitzfläche, hat sich beruhigt. Vorher hatte ich es mit Filz etwas eindämmen können. Das Fiepen ist jetzt nur noch außerhalb des Fahrzeugs, nach dem Abstellen, eine Zeit lang zu vernehmen.

Toterwinkelwarner, ok, macht nicht immer was er soll, war aber beim Phase II auch schon so. Ich nehme es locker, lieber eine Warnung zuviel, als eine zu wenig.

Schaltung ist jetzt weicher als am Anfang, da war sie etwas hakelig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bisher schaltete sich das Lüfterrad nach Abstellen des Fahrzeuges zweimal ein und lief mit einer - scheinbar - überdimensionierten Drehzahl.
Das hat meiner auch einmal gemacht, letztes Jahr in Spanien, zuerst dachte ich auch an zu hoher Temperatur, war aber alles im „grünen Bereich“ . Der Lüfter ging dann aber nach kurzer Zeit von alleine aus. Habe dann irgendwo gelesen dass das mit der Regeneration des DPF zu tun haben soll, wenn man während der Regeneration den Motor abstellt. Keine Ahnung ob es stimmt.
Das hochfrequente Fiepen (Kraftstoffpumpe?) aus dem Heckbereich, unter der rückwärtigen Sitzfläche, hat sich beruhigt.
Das hochfrequente Fiepen im Heckbereich kommt von der Adblue Anlage, die immer eine Zeitlang nachläuft. Das hat aber nichts mit dem Summen unter der hinteren Sitzbank zu tun, dort ist die Kraftstoffpumpe das Problem.

Es gibt dazu hier irgendwo einen älteren Thread in dem ein User berichtet dass er eine neue Kraftstoffpumpe bekommen hat und seitdem war Ruhe. Natürlich liest man auch bei dem Problem wieder von den üblichen Aussagen wie „das ist normal“ „ das machen alle“ „ist halt nur ein Dacia“

Anfangs ging mir das Summen total auf den Senkel, inzwischen nehme ich das kaum noch war.
 
ECO bleibt beim Phase 1 auch aus, wenn aus. Wenn schon ein Vergleich über die Kleinigkeiten, im Kern ist es bei den dreien die gleiche Plattform, dann bitte den hübschesten der drei nicht auslassen ^^
 
Meiner macht gar keine Zicken , bekomme schon fast ein schlechtes Gewissen .
Okay , einmal ging die 360 Grad Kamera nicht , hatte sich aber nur aufgehängt . Die Klimaautomatik ist nun auch
nicht das Maß aller Dinge , kann ich aber gut mit Leben . Andere Hersteller kochen auch nur mit Wasser !!
Habe mich bewusst für den Duster entschieden , er gefällt mir einfach , mag den Pragmatismus der Marke
mehr Auto brauche ich nicht .
 
Der Lüfter ging dann aber nach kurzer Zeit von alleine aus. Habe dann irgendwo gelesen dass das mit der Regeneration des DPF zu tun haben soll, wenn man während der Regeneration den Motor abstellt. Keine Ahnung ob es stimmt.
Ist bei mir auch aufgetreten und hat, wie du gesagt hast, mit dem DPF zu tun.
Der Lüfter läuft nach, weil bei angefangener Regeneration der Katalysator sehr heiß wird und im Stand dann natürlich wieder heruntergekühlt werden muss. Würde er das nicht tun herrscht AKUTE BRANDGEFAHR. Ich habe auch, bevor ich den Lüfter wahrgenommen habe, einen leicht Verbrannten Geruch wahrgenommen, was ebenfalls zur DPF-Regeneration passt. Von daher wäre ich vorsichtig zu versuchen den Lüfter zum Stoppen zu bringen. Er läuft mit Grund. Ich bin dann einfach, wie man es soll auf die Autobahn, Drehzahl über 2.000U/min, damit er die Regeneration fertigstellen kann. Das ist auch bei allen Marken durchweg ein bekanntes Phänomen.

Ansonsten blieb auch einmal die 360Grad Kamera Schwarz, aber das ist nach einem erneuten aktivieren der Kamera nie wieder aufgetreten.

Habt ihr nach dem Einfahren eine Leistungssteigerung gemerkt? Die soll ja laut Handbuch bei 6.000km beim Diesel kommen, laut Forum bei so 10.000km....
 
Also nach den 6000km lief er tatsächlich agiler merkte man gut beim auffahren auf die BAB .
 
Dacianer.de - die Dacia-Community

Statistik des Forums

Themen
41.235
Beiträge
1.021.221
Mitglieder
70.910
Neuestes Mitglied
DokkerAlex
Zurück