Fehlercode P16BC

ja habs mir angeschaut , die Wanne unten muss weg, dann kommt man an den Thermostat ran.
der ist echt verbaut. (Bild mit rotem Pfeil)
anscheinend war der Vorbesitzer schon dran...Bild 2 und 3 ...und um sich die Arbeit zu ersparen hat er "rumgepfuscht" somit kann man die Wanne schneller abmontieren, schade dass ich keine Hebebühne habe..
 

Anhänge

  • 2023-05-02 19_12_40-IMG_20230502_140528.jpg - Windows-Fotoanzeige.png
    2023-05-02 19_12_40-IMG_20230502_140528.jpg - Windows-Fotoanzeige.png
    1,5 MB · Aufrufe: 24
  • IMG_20230502_135902.jpg
    IMG_20230502_135902.jpg
    96,9 KB · Aufrufe: 23
  • IMG_20230502_135854.jpg
    IMG_20230502_135854.jpg
    103 KB · Aufrufe: 22
Den Sensor gibt es nicht einzeln beim Dokker.
ich denke das wird beim Duster auch so sein.

Was mich wundert dass man bei Dir komplett auch komplett das Wasser abgelassen wurde, kann man die Schläuche nicht abklemmen?
Ich habe jetzt eine quasi Reparatur/ Zusammenstellung Anleitung Version 1 (Anhang) erstellt (natürlich ohne @Texas nicht möglich!)
Wenn ich es nicht selber hinbekomme , gebe ich den bestellten Thermostat meiner Dorfwerkstatt und die Anleitung dazu.

ich melde hier natürlich was so abgeht mit dem DUSTER
 

Anhänge

Anhänge

  • 2023-05-04 09_16_27-Order Confirmation - renaultgenuineparts.com – Mozilla Firefox.png
    2023-05-04 09_16_27-Order Confirmation - renaultgenuineparts.com – Mozilla Firefox.png
    17,8 KB · Aufrufe: 8
  • 2023-05-04 09_15_52-SOUPAPE APPAREIL DE CHAUFFAGE DUSTER 212002893R _ eBay – Mozilla Firefox.png
    2023-05-04 09_15_52-SOUPAPE APPAREIL DE CHAUFFAGE DUSTER 212002893R _ eBay – Mozilla Firefox.png
    183,8 KB · Aufrufe: 8
  • 2023-05-04 09_22_04-212002893R online kaufen _ eBay – Mozilla Firefox.png
    2023-05-04 09_22_04-212002893R online kaufen _ eBay – Mozilla Firefox.png
    59,2 KB · Aufrufe: 8
Das Teil ist aus England eingetroffen. Aber leider ist es bei den 72,73 nicht geblieben.
Vater Staat wollte "Steuern und Gebühren" als nochmal 25 € dazu = 97,73 €
Im Gehäuse scheint tatsächlich wie so Art "Wasserkocher" zu sein.
Also ich nehme an das ist das Heizelement.

Ja aber seit ich das Teil am 04.05.2023 bestellte, ist aber keine Fehlermeldung mehr erschienen...
Das ist auch seltsam... mal sehen ob und wann die Meldung wieder kommt.
Ich werde dann das Thema hier wieder aufgreifen.
 

Anhänge

  • IMG_20230510_132044.jpg
    IMG_20230510_132044.jpg
    104 KB · Aufrufe: 13
  • IMG_20230510_132156.jpg
    IMG_20230510_132156.jpg
    126,7 KB · Aufrufe: 13
genau 14 Tage keine Meldung (Abgassystem prüfen) auf dem Display um die 30 Kilometer gefahren bei Regenwetter und Trockenheit bis gestern..
Das ist schon komisch. Wenn das Teil defekt wäre, müsste logischerweise ja die Meldung sofort wieder auftauchen oder nicht?
Ist es möglich diese spezielle Abfrage komplett zu deaktivieren?
Oder wären dann auch andere Bauteile in der Elektrik ausgeschlossen?
Grüße Jarap
 
Moin,
so etwas passiert immer wieder. Fehlermeldung erscheint. Dann setzt man Himmel und Hölle in Bewegung um für Abhilfe zu sorgen und schwupps ist ohne eigenes Zutun erst einmal wieder Ruhe.
Bei einem nicht mehr existenten Fehler ist es schwierig die Ursache zu finden. Es kann auch einfach ein Kontaktproblem in der Verkabelung sein. Da sucht man sich dumm und dusselig.
BTW. Vater Staat wird die 25 Euro kaum kassiert haben. Wohl eher Dein Transportdienstleister, der sich die Zollabwicklung hat bezahlen lassen. Bei dem Waren- und Frachtwert fällt keinerlei Zoll an. Lediglich Einfuhrumsatzsteuer 13,82 Euro. Das ist einer der Nachteile, die der Brexit mit sich gebracht hat.
 
Lediglich Einfuhrumsatzsteuer 13,82 Euro.

ja dann wars zumindest die Hälfte an den Staat.. :)
Bei einem nicht mehr existenten Fehler ist es schwierig die Ursache zu finden. Es kann auch einfach ein Kontaktproblem in der Verkabelung sein. Da sucht man sich dumm und dusselig.

ja werde die Bodenwanne mal bei schönem Wetter abbauen und Kabelanschlüße checken.
Ich mag solche Fehler auch nicht. Bin eigentlich beruflich IT-Ler aber auch dort sind solche sporadischen Fehler "unglücklich"
Auf der anderen Seite mache ich so gut wie alles an meinem Autos und Motorrädern auch da gibt es solche "blöden" Fehler.
 
habe gestern die Bodenwanne abmontiert und bin an den Thermostat rangekommen.
Wie bekomme ich diesen Stecker runter?
Habs gestern versucht den runter zu bekommen, aber leider ist der fest und so ganz sicher bin ich nicht wie man den Stecker "entriegert..
Habe oben gedrückt (rote Pfeile) und dann gezogen aber es ging nicht.
Allerdings war unterm DUSTER wenig Platz, da ich keine Hebebühne habe.
Ich bestelle mir zwei Auffahrrampen..
 

Anhänge

  • IMG_20230522_145342.jpg
    IMG_20230522_145342.jpg
    87,5 KB · Aufrufe: 36
  • IMG_20230522_145159.jpg
    IMG_20230522_145159.jpg
    91 KB · Aufrufe: 36
  • Stecker Thermostat.png
    Stecker Thermostat.png
    734,8 KB · Aufrufe: 37
Update 01.06.2023

ja da ich den Stecker nicht runtergebracht habe, bin ich gestern in Werkstatt im Nachbarort. Die Werkstatt hat ab Oktober erst aufgemacht, der Junge Meister dort hat vorher bei Citron gearbeitet und hat sich selbsständig gemacht.
Da ich eigentlich den "Fehler" selber richten wollte, fragte ich den Jungen ob ich ihm bei der Arbeit helfen kann.

Die Bodenwanne war ja schon unten , die Fehlermeldung "Abgasanlage prüfen" leuchtete.
Also ab auf die Hebebühne und DUSTER nach oben.

Der Stecker war nun gut erreichbar und der Junge hat sich gleich daran gemacht den Stecker runterzubekommen.
Wie aber schon im vorherigem Posting erwähnt ging der Stecker nicht runter.
Auch der "Fachmann" wunderte sich sehr.
Dann hat er so mit Krallen Hebel und Gewalt den Stecker losgelöst.
In der Tat, wie hier im Thread schon berichtet, waren die zwei Pins oxidiert und wie miteinander verbunden , deshalb ging der Stecker auch nicht runter.
Ich erwähnte beim "Fachman" die Möglichkeit dass der Thermostat undicht sein könnte und somit die Pins oxidiert wären.
Er meinte aber nach genauen Hinsehen , dass wenn tatsächlich ne Undichtigkeit am Thermostat wäre, dann würde man womöglich auch ausserhalb des Steckers gewisse Spuren des Wasserausstrits sehen.
Er vermutete eher dass vom Stecker her und nicht vom Thermostat her sich dort Feuchtigkeit sammlen könnte oder es entsteht so art Kondesnwasser wie bei einer "Kältebrücke"
Es ist ja auch so sichtbar gewesen (siehe mein Bild vom Stecker) dass am Kabel durchaus Feuchtigkeit in den Stecker gelangen kann und dort in der Buchse sich sammeln kann.

Der Mechaniker glaubt momentan nicht an defekten Thermostat, sondern nur an defekten Stecker.
Also wir haben den Thermostat nicht getauscht ...

Nun habe ich Kontakt 60 reingespritzt (Stecker und Buchse) ..K60 ist das BESTE Mittel bei solchen Oxidationen!
Nehme ich bei echt schwierigen Verunreinigungen und Kontaktkorrosionen. Ist zwar etwas teuer aber es lohnt sich.

10 Minuten einwirken lassen, bissle geplaudert um Duster und Oldtimer, der Mechaniker selbst hat auf der zweiten Hebebühne einen 320 BMW 6Zylinder oben gehabt und der wird gerade voll restauriert. Da hatten wir natürlich trotz des hohen Altersunterschiedes Einiges zu plaudern

Wie auch immer....
Stecker und Buchse mit der Zahnbürste auch noch saubergemacht dann noch mit Druckluft ausgeblasen,
Stecker drauf, Fehler gelöscht... und nun bleibt abzuwarten ob der Fehler wiederkommt.

Zuletzt tauchte der Fehler sofort nach dem Löschen, nun ist er seit einem Tag nicht mehr aufm Display.
Mechaniker meinte, ich solle zur Sicherheit einen neuen Stecker besorgen, den er dann von obenher besser abdichten könnte.

Ich melde mich wieder , die Bodenwanne habe ich erstmal komplett weggelassen..

Grüße Jarap
 
so nun habe ich das Problem das der Stecker auf dem Thermostat nicht mehr festhält..
anscheinend hama ihn bei "Runterreißen" beschädigt.
wo bekomme ich so ein "neuen" Stecker her , welche Nummer?
Gruß Jarap
 
also der Stecker ist anscheinend auch nicht so einfach zu bekommen, der Renault/Dacia Händler meinte den Stecker gibt es nicht einzeln , sonden man müsste den ganzen zugehörigen KB tauschen, der KB koste allerdings 1200 € ...sehr lustig.
Aber die Renault Werkstatt vesruch mir einen Stecker trotzdem zu besorgen.
Am Stecker und Buchse sieht man deutliche Spuren der "Korrosion"
 

Anhänge

  • IMG_20230607_114212.jpg
    IMG_20230607_114212.jpg
    145,5 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_20230607_114258.jpg
    IMG_20230607_114258.jpg
    126,2 KB · Aufrufe: 43
Auf dem Stecker stehen keine Abkürzungen oder Zeichen? Bildersuche
Mit den Nummern vom Aufkleber am Kabelbaum, könnte man auch suchen, ob da was von einem Unfallfahrzeug angeboten wird.
 
Servus Texas, habe auch mit Renault recht lange telefoniert , scheint auch für Renault selbst ein Problem zu sein.
Sie nannten mir die Renault Nr. von den Steckersätzen 77 01 478 464 und 77 01 476 770
Da finde ich aber auch nix rechtes.
Ich habe jetzt alles Mögliche verglichen ..und der Stecker wo am nächsten aussieht..ist der von der Kennzeichen Beleuchtung..
 

Anhänge

  • 2023-06-08 07_31_17-Unbekannt - comja@web.de - Mozilla Thunderbird.png
    2023-06-08 07_31_17-Unbekannt - comja@web.de - Mozilla Thunderbird.png
    51,7 KB · Aufrufe: 30
  • 2023-06-08 07_36_53-Kennzeichenbeleuchtung Stecker Reparatur Kabelsatz für Renault Dacia B199 ...png
    2023-06-08 07_36_53-Kennzeichenbeleuchtung Stecker Reparatur Kabelsatz für Renault Dacia B199 ...png
    111,6 KB · Aufrufe: 31
Dacianer.de - die Dacia-Community

Statistik des Forums

Themen
41.781
Beiträge
1.031.054
Mitglieder
71.893
Neuestes Mitglied
ManuS.
Zurück