• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Elektro-Dacia K-ZE soll nach Deutschland für etwa 15T Euro kommen

Oldy

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 LPG VW e-uP 2020
Baujahr
2018
@Oldy
Es geht um den CCS Anschluss am Wagen.
Normal ist ja der Typ2 dran.

Typ 2 sind meist regionale Anbieter.
Bei uns hier die SWB die zur EWE gehört die im Umland aktiv ist. ;)

An der Ferninfrastruktur entlang der Autobahnen finden sich allerdings eher die CCS Säulen von deutschlandweit aktiven Anbietern,die man dann auch nutzen kann.

Ich hätte keine Lust von allen regionalen Anbietern eine Karte rumzuschleppen. :whistle:

Grosse Anbieter wären Ionity oder ENBW.
Alles richtig. Aber du hast von einer Ladekarte landesweit gesprochen und die gibt es leider noch nicht.
Ionity ist die Apotheke der Stationsanbieter. Seht teuer..
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
@Oldy

Was heißt teuer?
Soweit ich bisher gelesen habe 0,79 Euro pro kw/h? :think:
Dafür aber ein dichtes Netz an deutschen Fernstrassen.;)
Die 2 oder 3 Mal im Jahr wo man Urlaubs mäßig solche Strecken fährt ist der Preis vernachlässigbar.
Da geht es nur um den Komfort mit einer Karte so ein Netz verfügbar zu haben.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Kartenfrage kommt später. Zuerst Wallbox, dann bestellen und die Lieferzeit abwarten. Und während dieser Wartezeit kümmere ich mich um die Ladekarte(n). Im Moment sieht es so aus, als wenn ich über den örtlichen Stromversorger monatsgebührenfrei für 12.000 Ladepunkte deutschlandweit freigeschaltet wäre (ELE & innogy/E.ON), und über eine ADAC-Mitgliedschaft an 100.000 Ladesäulen in mehreren Ländern Europas (ADAC & EnBW) - ebenfalls monatsgebührenfrei bzw. über den Mitgliedsbeitrag abgegolten.
 

Oldy

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 LPG VW e-uP 2020
Baujahr
2018
@Oldy

Was heißt teuer?
Soweit ich bisher gelesen habe 0,79 Euro pro kw/h? :think:
Dafür aber ein dichtes Netz an deutschen Fernstrassen.;)
Die 2 oder 3 Mal im Jahr wo man Urlaubs mäßig solche Strecken fährt ist der Preis vernachlässigbar.
Da geht es nur um den Komfort mit einer Karte so ein Netz verfügbar zu haben.
Ich zahle i.d.R. 0,29 bis 0,39€ kWh. Da sind 0,79€ kWh heftig teuer.
Wenn man die Urlaubsfahrt richtig plant, kann man solche Säulen vermeiden.
Es geht auch nichtig die 2-3x Urlaub, sondern um den Alltag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
CCS-Stecker ist vielleicht mehr als nur der Stecker. Dann braucht der Akku auch eine andere Kühlung. Wenn der 2.000,- Euro Aufpreis kostet, wird das Auto ohne angeschafft. Kostet er 200,- Euro Aufpreis, bestelle ich ihn einfach deshalb mit, weil ich mich auch für die Gleichstromaufladung interessiere.

Nutzen werde ich ihn vermutlich äußerst selten.
 

macer

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.6 16V
@Intrepid
....
Die DC Option würde ich allerdings mitbestellen,nicht weil es schnell geht,scheint ja eh nicht zu sein,sondern weil es ein Standard ist der deutschlandweit bei Anbietern über nur eine Ladekarte verfügbar ist .
Damit stellt sich dann auch die Möglichkeit dar mal überregional entspannt unterwegs zu sein.;)
....
Immer diese Ladekartensache ;)

Beim Spring ist serienmäßig Typ2 verbaut. Typ2 (AC) geht bis 6,6 kW. Ist nicht toll, aber da könnte ich mit leben.
Typ2 Ladesäulen gibt es hauptsächlich Innerorts. Da ist es egal, welche Ladekarte du davor hälst. Für dich käme die SWB-Ladeflat für 15€ (?) im Monat in frage. Als Backup die ADAC/EnBW Karte.
CCS Ladesäulen findest du an den Autobahnen. Da reicht die ADAC/EnBW Karte. IONITY braucht man nicht. Die sind unverschämt teuer.
Aber ........ macht ein Dacia Spring mit CCS überhaupt Sinn? Die Ladeleistung von 30 kW im Peak ist doch sehr, sehr langsam. Längere Fahrten mit diesen Werten machen einfach keinen Sinn. Aber dafür ist der Spring auch nicht gedacht.
Insgesamt finde ich die Ladeleistung des Springs enttäuschend. 3-Phasig mit 11kW an Typ2 sollte heutzutage Standart sein.
 

MartinH67

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Die CCS machen insofern einen Sinn als ich inzwischen doch bemerkt habe, dass solche Lademöglichkeiten inzwischen auch innerorts, bzw. bei Anbietern wie Ikea zur Verfügung stehen.
 

MadMax

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker SCe 110 LPG
Baujahr
2019
Zum laden heist es offiziell von Renault:
The charging time of the Lithium-ion battery is:
• less than one hour for 80% of charge on a 30 kW DC terminal
• less than 5 hours for 100% of charge on a 7,4 kW Wallbox
• less than 8h30 hours for 100% of charge on a 3.7 kW Wallbox
• less than 14 hours for 100% of charge on a 2.3 kW household socket

Bei Klimaanlage wird von einer manuellen Klimaanlage gesprochen:
MANY FEATURES Standard features include all-electric variable assist power steering, remote central locking and four power windows. To keep the driver’s eyes on the road and hands on the wheel, a 3.5-inch digital display is featured between the dials, and Google or Apple voice recognition can be activated simply by pressing a button on the steering wheel. Manual air-conditioning, the multimedia system, power mirror adjustments and a genuine spare wheel are available as options.
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
Als Famielienauto wär der uns zu klein und der Akku dürfte auch gern mindestens doppelt so groß sein.
Tempo 130 wäre auch nett. Wen mal Tempo 130 durchgesetzt ist, dann wär es schön zum überholen auch auf 130 beschleunigen zu können.
 

MartinH67

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Als Familienauto ist ein Wagen in der 3,7 m Klasse auch ganz sicher nicht gedacht. Der Wagen ist das Dacia Gegenstück zum Renault Twingo oder zum VW Up. In so einem preissensiblen Kleinstwagenmarkt ist sicherlich kaum jemand bereit den Aufpreis für große Akkus zu zahlen. Wo werden denn solche Fahrzeuge real heute als z. B. Benziner wirklich eingesetzt? Von exotischen Ausnahmen abgesehen, sicher nicht um regelmäßig von Hamburg nach München zu fahren oder die Wohnzimmereinrichtung vom Ikea zu holen.
 

Oldy

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 LPG VW e-uP 2020
Baujahr
2018
Der Spring ist ein Stadtauto und dafür ausreichend dimensioniert und ausgestattet. Ideal für Pendler.
Das soll kein Familienauto sein und kein Packesel für Sperriges.

Warum fordert man hier eigentlich Fähigkeiten vom Spring, die eigentlich zu einer Fahrzeugklasse höher gehören und 10000€ mehr kosten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Warum fordert man hier eigentlich Fähigkeiten vom Spring, die eigentlich zu einer Fahrzeugklasse höher gehören und 10000€ mehr kosten?
Weil es nichts kostet, einen Beitrag zu schreiben und darin seine Meinung zu äußern - außer die eigene Reputation vielleicht.
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
ich muss dann weiter auf ein passendes e-auto von dacia warten.
 

Idefix

Mitglied
Fahrzeug
Kia Sportage 1.6 T-GDI AWD DCT GT-Line
Baujahr
2020
Warum ein Schnitzmesser, wenn es ein Beil gibt? Warum ein Beil, wenn es ein Schnitzmesser gibt?

Der Spring ist ein "Spezialist" mit einem Einsatzgebiet, dass klar definiert ist:
Die Stadt, der Landkreis oder eine zur Reichweite/Lademöglichtkeit passende Pendelstrecke.

Wer dem Spring im "falschen Einsatzgebiet" grundlegende Fehler sieht, der schnitt sich mit einem Beil einen Holzlöffel (und wird sich dann beschweren).

Auch wenn ich kein Anhänger der E-Mobilität bin und mein jetziges Fahrzeug das vierfache an Leistung und doppelte an Drehmoment hat, finde ich, dass die Leistung zum Einsatzgebiet passt und das Fahrzeug unter "Vernunft-Aspekten" ein "gutes Paket" ist und auf seine ganz eigene Art seinen Charme hat. Schauen wir mal, wie der Kuchen schmeckt, den da Dacia in den Ofen schieben will.
45 PS und 120 Nm sind nicht viel. Auf der anderen Seite werden diese Werte von einem Elektromotor produziert. Der Teil eines Elektro-Fahrzeuges, bei dem ich überhaupt keine Bedenken habe. Wer zweifelt, dem sei eine Fahrt im E-Karren empfohlen. Über den Rest wird sich im anderen Thread wahrscheinlich immernoch gestritten... 125 Km/h sind nicht die Welt. Wer mit der Vmax auf die Bahn geht, wird 100-110 als seine Reisegeschwindigkeit wählen. Mein Verbrenner-smart, die Zoes und NV200 E und die Elektro smarts sind/waren alle abgeriegelt... An der Regel-Grenze Fahren macht null Spaß und halte ich für nicht gerade ungefährlich.... Die Leute werden die selbe Erfahrung machen und dann entsprechend eine niedriger Reisegeschwindigkeit wählen... Es wird nicht das ganz hirnlose Raserklientel sein, die sich in das Autochen setzen...
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
Wenn man sich nur ein Auto erlauben kann,dann muss es halt das Schweizer Armee Taschenmesser sein das alles kann, wenn wir es mit Messern beschreiben wollen.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Wenn man sich nur ein Auto erlauben kann,dann muss es halt das Schweizer Armee Taschenmesser sein das alles kann, wenn wir es mit Messern beschreiben wollen.
Das gibt es noch nicht elektrisch zu Jedermann-Preisen, da musst Du wohl noch etwas warten. Zuerst werden die Zweitwagen und Pendlerautos elektrifiziert. Und natürlich die stetig zunehmende Flotte an Carsharing-Fahrzeugen.

Die 1.200 Carsharing-Renaults für 380.000 Fahrer in Madrid und Paris sind ja schon eine Ansagen.
 

Rostfinger

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Es wird weiterhin Verbrennerfahrzeuge geben. Ob aber der Betrieb in punkto Brennstoff in wenigen Jahren, durch die jährlich steigende CO2 Abgabe auf fosiele Brennstoffe noch lukrativ ist, muss jeder selbst entscheiden.

Eines steht aus Erfahrung fest. Mit den Kosten für eine Tankfüllung für unseren Dokker, fahren wir die 3 fache Strecke mit unserem Elektroauto. Wir beobachten, was es noch so alles an BEV Fahrzeugen zu kaufen gibt, denn im Febr. 2022 ändert sich einiges. Die Rentenzahlung sind nicht gleich der Arbeitsentgelde. Zwei Fahrzeuge werden nicht mehr benötigt. Ein Fahrzeug reicht, wenn es eine Anhängerzugvorrichtung hat. Und schon sind alle Transportprobleme gelöst.

"Und wo nichts ist Herr Jesus Christ da scheiden sich die Geister. Dazu kommt........die Nachkommen sind zu früh gekommen und kommen mit dem Einkommen ihrer Vorkommen nicht aus."

In unserer Verwandschaft und Freunden steht das Auto im Mittelpunkt. Alle zeigen ihre neue Errungenschaft vor und preisen die Vorteile an. Im weiterem Gespräch erfahren wir, das Fahrzeug ist ganz oder teilweise finanziert.
OK bei einem sicheren Arbeitsplatz und dem entsprechenden monatlichen Einkommen kein Problem. Denkste...
der finanzielle Spielraum deckt aktuell die monatliche Belastung ab. OK..........und was ist mit den Rückstellungen?.
Das wird nicht berücksichtigt. Auto kaputt... Reparaturen zu teuer..... Inspektionskosten, Verschleißreparaturen sprengen den finanzielen Spielraum.

Wir haben schon seit 20 Jahren ein Autokonto. Da landet jeden Monat eine Summe welche die Betriebskosten, Inspektionskosten, Steuer, Versicherung, Reparaturen auffangen kann. Dazu werden Rücklagen gebildet, in etwa dem Wertverlust.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
@Oldy

Unmögliches verlangt doch Keiner. :think:

Ein Auto wird so angeschafft das es die alltäglichen Aufgaben bewältigen kann.

Das wären bei Mir 5-6 Fahrten im Monat zur Arbeit,2x75km.Die restlichen Arbeitstage zum Treffpunkt,2x6km und dafür könnte der Spring nachdem was bisher bekannt ist durchaus völlig ausreichen. :)

Alles was sonst so ansteht sind überwiegend familiäre Dinge oder Einkäufe im Umkreis 50-80km,also wohl auch kein Problem.

In den Urlaub fahren wir 1 oder maximal 2 mal im Jahr,auch das dürfte machbar sein.
Beliebte Reiseziele für Uns wären z.B. Harz oder Ostseeküste,das liegt so im Bereich 350-400 km.

So wie es angekündigt ist soll er ja mit CCS um die 30kw laden können,also 80% in ca 60 Minuten. Das ist zwar nicht das Schnellste am Markt aber für 1-2 Mal im Jahr würde mir das durchaus reichen.

Wenn Urlaub ist habe ich das nicht wirklich eilig,ob ich nun in 3,5 Stunden oder in 6 Stunden im Harz ankomme ist zweitrangig,Hauptsache ich komme am Urlaubsort an.;)

Und so klein scheint der Wagen auch nicht zu sein.Der Kofferraum ist mit 300l nicht wesentlich kleiner wie bei unserem Sandero jetzt und den Bildern nach ist im Fond sogar mehr Platz.Kann es sein das der Motorraum kürzer ist?

Auf das erste richtige Prospekt mit allen Details zur Technik und Ausstattung bin ich jedenfalls gespannt. :)
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Habe ich auch schon gemacht. :)
Bin echt gespannt.

Den Zoe135 bin ich schon gefahren,zog ganz gut ab.
Was aber heftig war war damals die kurze Runde mit dem Twizzy.
Das Ding ist zwar nicht so schnell,dafür ist der Anzug aber heftig.;)
Der Verkäufer hatte und den damals rausgefahren aus der Halle und beim Wenden auf dem Schotterplatz zuviel auf's Gas getreten.
Ein wegfliegendes Steinchen hatte da gleich eine der grossen Scheiben der Ausstellungshalle eingeschlagen.:D
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 114 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 448 18,6%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 668 27,7%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 517 21,5%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 444 18,4%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 185 7,7%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 33 1,4%