• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Dacia Lodgy: Welchen Motor 2020

Hibou

Mitglied
Fahrzeug
Bald: Lodgy
Hallo liebe Leute,
Ich bin neu hier, und hätte (mal wieder) die Motorfrage zum Lodgy. Ich habe schon einiges dazu ergegoogelt und das Forum hier ist richtig toll! Die neuesten Beiträge sind aber auch schon wieder rund ein Jahr alt.
(Falls ich mich irre und die Frage schon ausdiskutiert ist: Entschuldigung und ich freue mich über den Link!)

Nachdem unser alter kleiner Peugeot für unsere 5 köpfige Familie (Mama, Papa, 3 Kinder 1-5 Jahre ) zu klein geworden ist, schauen wir uns nach etwas praktischem großem vor allem mit 7 Sitzen um.
Und da ist der Lodgy ausgesprochen interessant! Richtig viel Platz, einzeln herausnehmbare Sitze auf der 3. Bank, sehr durchdacht, robust und bezahlbar :))
Ich habe hier schon einiges dazu gelesen und meine Begeisterung wird zusehends größer.
Eine Frage brennt mir aber unter den Nägeln: Gibt es bereits Erfahrungen wie gut die neuen Motoren halten? Vor anderthalb Jahren gab es hier einen interessanten Thread und die TCEs allgemein kommen dort von der Haltbarkeit nicht so gut weg. Ich würde gerne wissen ob sich da etwas geändert hat, vor allem weil es für Neuwagen ansonsten ja nur den Diesel als Alternative gibt so wie ich es sehe.
Bei der Motorleistung bin ich schmerzfrei. Bisher haben 67 PS gereicht, da werden im Lodgy alle Motoren mehr als ausreichen denke ich :) von dem her würde ich eigentlich gern den günstigen TCE 100 wählen. Der ist auch durch den Turbo recht verbrauchsarm und nach der neuesten Abgasnorm also mit Feinstaubfilter?!
Nur wie gut halten die mittlerweile ?
Wir wollen schon einen Benziner. Ich finde zwar die Dieseltechnik sehr praktisch und bisher fahren wir auch einen Diesel, aber ich glaube nicht so recht daran dass Diesel mittlerweile wirklich sauber sind. Da sind Fahrverbote auch nur die eine Seite, die andere ist dass ich den Kindern zuliebe lieber einen saubereren Antrieb haben möchte. Der Aufpreis tut das übrige.

Jetzt stellt sich die Frage, hat man es geschafft bei den neuen Motoren die TCE- Probleme zu verringern, oder muss ich versuchen einen der bis letztes Jahr hergestellten SCEs zu organisieren, bzw. Über meinen Schatten springen und den Diesel nehmen?

Vom Fahrprofil her soll es das Familienauto und gleichzeitig das Pendelauto meiner bessere Hälfte werden. Täglich 2x 35 km und 2-3 längere Urlaubsreisen pro Jahr mit Strecken über 1000 km. Gesamtfahrleistung 15 bis 20.000 km pro Jahr.

Für Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar!

Edit: LPG finde ich an sich sehr interessant. Allerdings kann unsere kleine günstige Werkstatt bei uns in der Nähe die nicht warten und ich fürchte es wird hier in der Region schwierig eine gute Werkstatt dafür zu finden
 
Zuletzt bearbeitet:

logi

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV 1, Phase 2, 1.6 16V
Baujahr
2009
Die Problemmotoren waren die 1,2l TCe mit 125/115 PS. Die anderen Ware/sind unauffällig.

Bei eurer Fahrleistung würde auch ein Diesel passen, aber wenn du der Abgasnachbahndlung in Dieselmotoren eh schon skeptisch gegenüber stehst, dann nimm lieber den TCe 100. Dürfte ja auch preislich ein kleiner Unterschied sein. Und da ihr scheinbar keinen Wohnanhänger euer Eigen nennt braucht ihr auch den Drehmomentvorteil eines DCi oder Tce 130 nicht.
Ich denke, bei drei Kindern entscheidet der Preis, der heiß ist;)

Achja, ein alter Sauger SCe wäre für MICH, als Urlaubsfahrzeug in der Größe nichts, aber wenn du einen „günstig schießen” kannst...
Muss dann aber noch einmal ein deutlicher Preisvorteil zum TCE sein, wie ich finde.
 

ProLodgy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
LPG brauch eigentlich nicht viel Wartung. Es gibt zwei Filter, einen für die Flüssigephase der wird alle 80tkm gewechselt und einen in der Gasphase der wird alle 40tkm gewechselt. Das kann eigentlich jeder Schrauber, es gibt viele Leute die machen das selber. Jeder Umrüster für LPG Anlagen kann das Fachgerecht erledigen. Und Renault Werkstätten mit LPG Schulung.
Sonst musst du ne GAP bei der HU machen, die kostet 35€ extra. Wenn man aber die Wartung der Filter macht gibt es GAP eh dazu. Die kann man dann bei der HU vorlegen.
Der SCe ist träger als der TCe, dafür ist halt nicht viel dran was kaputt gehen kann. Der Motor ist sehr unauffällig.
Die neuen TCe sind noch zu jung um schwächen zu sehen. Allerdings sollte man hoffen dürften das man gelernt hat aus alten Fehlern. Natürlich ist man nicht vor neuen Fehlern gefeilt bei Neuentwicklungen ;)
Zum alleine Pendel reicht jeder Motor im Lodgy aus.
Bei voller Beladung merkt man natürlich jedes PS das man hat wenn es um das Beschleunigen geht und Bergauf.
Man muss sich halt fragen was ist es einem Wert die Mehrleistung. Die ist halt teuer im Einkauf und Spritverbrauch.
Die neuen TCe Eco-G sind natürlich interessant weil sie Turbomotoren mit LPG verbinden. Im Lodgy gibt es die aber nicht.
Ich würde wohl wieder den SCe wählen.
Klassischer Sauger mit 1,6l die Brot und Butter Klasse
>100 PS
MPI = haltbar und günstig, keine Partikelprobleme
als LPG Version sehr günstig zu fahren auch wenn man kein Spritsparkönig ist
Der 6. Gang wäre noch net zum Rollen das ist wohl der größte Kritikpunkt.
Wenn LPG mal kaputt geht kannst mit Benzin weiter fahren. Aufpreis gibt es ja keinen mehr bei Dacia ;)
 

Hibou

Mitglied
Fahrzeug
Bald: Lodgy
  • Themenstarter Themenstarter
  • #4
Vielen Dank für eure Antworten! Dass die neuen Motoren zumindest mal nicht die alten Probleme weiter führen ist gut zu hören :)
An sich gefällt mir das TCI Konzept besser, deshalb würde ich es sowieso den SCIs vorziehen.
Rund 2000 € Aufpreis für einen besseren Motor wären drin, aber alleine der Leistungsunterschied ist es uns nicht wert. Einen Anhänger werden wir nur zum Baumarkt und zurück ziehen und voll beladen fahren ist dann halt eher gemütlich. Aber wie gesagt im Vergleich zu jetzigen Motorisierung immer noch schneller :lol:
Der der Abgasnachbehandlung im Diesel würde ich im Prinzip vertrauen (aber erst richtig wenn Stiftung Warentest/ VCD das tatsächlich bestätigen :D da ist viel zu lang viel zu viel schief gelaufen bei den Herstellern).
LPG hat definitiv einiges für sich, aber schon dadurch dass man die nur schwer bekommt und ich mir die Wartung selber nicht zutraue macht dass das Ganze komplizierter.
Wir müssen jetzt mal gucken ob es klappt dass wir hier in der Gegend zumindest mal alle Kinder ins Auto setzen können, oder sogar zusammen eine Probefahrt drin ist. Ist schon Pech dass die Corona- Krise gerade jetzt kommt wo unser altes Auto anfängt die Fühler zu strecken :blink:
 
Zuletzt bearbeitet:

Paiper

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan II Limousine TCe90
Der 100 PS Lodgy ist doch ein TCe PF. Und damit auch ein Turbo, oder? Und ist es nicht derselbe Motor wie der 130 PS Motor? Nur gedrosselt? (Bezogen auf dacia.at)
Und bei uns in .at kosten Diesel und Benzin im Moment gleich viel.

lg Paiper
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
So lange gibt es die neuen TCe noch nicht, um etwas zur Halbarbeit sagen zu können.

Das aktuelle Dieselmotoren sogar die Luft reinigen können, wurde schon in Tests nachgewiesen.

Fahrspaß und Sparspaß gibt's nur beim Diesel.
 

Paiper

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan II Limousine TCe90
Fahrspaß und Sparspaß gibt's nur beim Diesel.
Natürlich ein wichtiger, subjektiver Eindruck.
Auch so ein subjektiver Eindruck: 115 DCi und 130 TCe probegefahren. Hätte erwartet, dass der Diesel deutlich mehr 'Wumms' bringt und genau das Gegenteil war der Fall. Der TCe war für mich ein unerwarteter Hit und hat den Spaß geboten!

Am besten (aus)probieren!

lg Paiper
 

logi

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV 1, Phase 2, 1.6 16V
Baujahr
2009
Bitte nicht schon wieder die alte Diesel-/Benzinerleier :kotz2:

es ist immer nett ein paar mehr PS oder Nm zu haben. Ob man sie wirklich braucht wenn man auf Geld schauen muss ist etwas anderes.
Bei LPG ist es nicht nur das Wechseln der Filter, sondern uU auch das Behebein eines Fehlers, und da streichen leider viele Werkstätten die Segel.

Der TCe100 dürfte meiner Meinung nach den besten Kompromiss für den TE ergeben.
Der alte Sauger ist nicht mehr zeitgemäß und in Verbindung mit dem „nur“ 5-Ganggetriebe nicht wirtschaftlich.
Andere kommen vielleicht zu anderen Schlüssen. Letztendlich muss der TE das für sich entscheiden. Wäre nett, wenn wir die Entscheidung auch noch mitbekommen:D
 

Hibou

Mitglied
Fahrzeug
Bald: Lodgy
  • Themenstarter Themenstarter
  • #9
ich ich werde euch auf jeden Fall schreiben! Ist sowieso immer gut ein Forum zu haben wo man sich über die Karre bisschen austauschen kann:prost: von dem her werde ich sowieso dabei bleiben.
Nachdem allen was ihr schreibt: 98% das es der TCe 100 (in der Comfort Ausstattung) wird

Der 100 PS Lodgy ist doch ein TCe PF. Und damit auch ein Turbo, oder? Und ist es nicht derselbe Motor wie der 130 PS Motor? Nur gedrosselt? (Bezogen auf dacia.at)
Und bei uns in .at kosten Diesel und Benzin im Moment gleich viel.
Interessant zu lesen! Ich habe mich auch schon über die identischen Normverbrauchswerte gewundert:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Kater

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Lodgy, Blue dCi 115; Ex: Logan MCV II, dCi 90 Easy-R
Baujahr
2019
Hab den 115ps Diesel, weniger sollte der Lodgy definitiv nicht haben! In den Urlaub vollgepackt, Fahrräder hinten drauf und Kind und Kegel ... da wirds am Berg schon zäh. Der Diesel lässt sich sparsam bewegen ~5-6l. Den Tce 130 bin ich auch schon gefahren, sehr schöner Motor, aber keine Ahnung was der schluckt.
 

kadett

Mitglied Silber
Fahrzeug
Lodgy SCE 110 Lpg
Baujahr
2019
Schaut bloß darauf wenn es ein sce 110 lpg ist das die Kiste vernünftig läuft sonst wirst du unter Umständen nicht mehr froh. Das Drehzahl Problem ist bei einigen Werkstätten unbekannt und gerade wenn der Wagen nicht dort gekauft wurde geht es ihnen eventuell relativ am A..... vorbei.
 

Hibou

Mitglied
Fahrzeug
Bald: Lodgy
  • Themenstarter Themenstarter
  • #13
Geht schon, man muss den Apparat nur zur richtigen Zeit verschrotten ( kurz vor der regeneration) . :lol:
Abgasreinigung beim Diesel ist technisch tatsächlich kein großes Problem. Nur halte ich auch bei 6d Temp die Anforderungen für zu lasch. Der Bereich beim Beschleunigen in dem die Reinigung wirklich effektiv erfolgt deckt nicht die volle Breite ab. Und die Autohersteller sind zu geizig um die Reinigung in den nicht regulierten Fahrtzuständen zu implementieren.

Ich will wirklich keine Diskussion zum Diesel an sich anfangen, nur erklären warum ich einen Benziner will, obwohl mir der Diesel von der Fahrleistung her besser gefallen würde
 

Hibou

Mitglied
Fahrzeug
Bald: Lodgy
  • Themenstarter Themenstarter
  • #14
So, letzten Samstag war die Probefahrt. Sie war sehr angenehm, super übersicht, gute Fahrleistung (allerdings vom Tce 115), genug Platz und sehr bequeme Sitze. Leider wars die 5 Sitzer Variante und wir konnten noch keinen 7 Sitzer anschauen.
Rein vom Fahren und Sitzen wars aber super. Nur wie das mit den 7 Sitzen geht wüssten wir schon sehr gerne. Eventuell bekommt eins der Autohäuser demnächst einen.
Wie seht ihr die dritte Reihe? An sich ist sie ja eigentlich mehr für Kinder gedacht, aber bei unseren Kindern sollten wir uns drauf einstellen dass es auch für uns passen muss :D Kann mir jemand was dazu schreiben?
Auch auf der 2. Reihe haben wir dummer Weise nur die Kinder in den Kindersitzen hingesetzt, aber nicht 2 Kinder auf Kindersitze und einen Erwachsenen. Geht das halbwegs komfortabel auf längeren Strecken?

Um auch ein anderes Auto gesehenzu haben und ein Gefühl für die 3. Reihe zu bekommen fahren wir diesen Samstag mal den Berlingo probe. Er kommt an sich auch in Frage und Design-mäßig spricht auch einiges für ihn: mehr Platz in der XL Variante, Schiebetüren, noch mehr Staufächer als im Lodgy (und mehr Markenprestige:silenced:)
Die Hard Facts sprechen aber alle für den Lodgy: kürzer als der Berli XL (der normale wäre uns zu kurz) 4 Fahrräder gehen auf die Anhängerkupplung (beim Berli ist die Stützlast beim 7 Sitzer nur 50 kg außer beim teuersten Diesel) und günstiger ist er auch. Auch wenn der Aufpreis für den Berli vertretbar wäre, wir wollen eigentlich ein Pendelauto dass auch für den Urlaub funktioniert, und nicht umgekehrt. Dazu kommt dass Räder unbedingt mit müssen. Das ist ein dicker Pluspunkt beim Lodgy :clap:
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
in kaum einem anderen siebensitzer sitzt man in der dritten reihe als erwachsener bequemer.

bequemer geht es in dieser fahrzeugklasse nicht.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2012
Der Nissan NV200 könnte aber auch noch eine Überlegung Wert sein.
So ein Zwischending zwischen Van und Bus,nur erheblich preisgünstiger wie ein VW Bus,Ford Transit oder Ähnliche. ;)
 

Hibou

Mitglied
Fahrzeug
Bald: Lodgy
  • Themenstarter Themenstarter
  • #17
Bis auf das Schuhschachtel-aussehen hört sich der NV 200 sehr gut an! Muss schauen wo wir den mal anschauen können. Wahrscheinlich wegen dem aussehen ist der schwierig zu finden :-P
Zuladung 900 l mit 7 Sitzen ist beeindruckend :shifty:
Edit: ich finde den neu nur noch als Elektroauto. Der ist wohl als normales Auto eingestampft:think:
Ein gutes Elektroauto wäre schon cool. Aber selbst wenn der Rabatt und die Förderung gut wären, 275 km Reichweite NEFZ sind einfach zu wenig. Das sind netto beladen mit viel Glück vielleicht 200 km. Nach Holland 3x laden ist zu viel...
Was ich mich frage, eigentlich brauchen die meisten Leute nur so 200 km Reichweite täglich, da wäre das voll in Ordnung. Und dann zusätzlich eine Plugin Mietbatterie für den Urlaub mit 200 km extra. Dann ist es nicht nötig eine große schwere und teure Batterie mitzukaufen, aber für den Urlaub wäre vorgesorgt :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2012
@Hibou

Ok,soweit hatte ich jetzt natürlich nicht geguckt auf der HP.
Ich kenne nur ein Paar die den Nissan fahren und sehr zufrieden sind.

Die Diesel z.B. sind die Selben die auch im Lodgy stecken. ;)
Vor einem halben Jahr gab es das auch noch so,ein Vorführwagen dürfte eventuell dann noch zu bekommen sein.
 

ARO

Neumitglied
Fahrzeug
Logan 1.4 (2006), MCV 1.6 16V (2009)
Nissan NV200 könnte aber auch noch eine Überlegung Wert sein.
So ein Zwischending zwischen Van und Bus,nur erheblich preisgünstiger wie ein VW Bus,Ford Transit oder Ähnliche. ;)
... aber trotzdem erheblich teurer als ein Dacia. Dann würden mich die mangelnde Bodenfreiheit und die kleinen Räder stören. Man ist da vom Dacia verwöhnt.

Beim NV200 merkt man sehr deutlich, daß er nur ein aufgepeppter Transporter ist und für Innenstädte entworfen wurde. Ich finde ihn trotzdem gut, aber nicht für so ein Schweinegeld.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2012
@ARO

Es kommt halt darauf an wofür der TE das Fahrzeug nutzen will.

Es gibt halt Unterschiede,auch beim Platz.
Wenn man im Lodgy alle Sitze braucht geht kaum noch was in den Laderaum,der NV 200 bietet da mehr Platz,auch die Schiebetüren sind nicht zu verachten.
Das Ambiente ist beim Lodgy natürlich edler,ganz klar.

Das der Nissan teurer ist ist auch klar,aber der Abstand zu VW oder Ford und anderen Transportern ist immer noch groß.
Ließe sich nur ändern wenn Dacia endlich mal eine Langversion des Dokker mit 3. Sitzbank auf den Markt bringen würde. ;)
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 96 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 375 18,4%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 560 27,4%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 426 20,9%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 393 19,2%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 162 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 31 1,5%