• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Batterie war Leer und jetzt dickes Problem [Sicherung im Motorraum defekt]

Blender85

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI (87 PS)
Hallo,
fahre seit 5 Jahren meinen Dacia Logan, bisher eigentlich immer einwandfrei, bis gestern.

Hoffe irgendwer weiß Rat.
Habe gestern bei meinen Logan das Auto Licht angelassen. Es kam wie es kommen musst, nichts geht mehr.

Was schon versucht wurde.
Starthilfe mit anderen Auto und Batterie 20 Stunden an externen Ladegerät geladen.
Jeweils natürlich auf richtige Polung geachtet.
Man hört beim Probieren zwar den Anlasser, aber Motor geht nicht an.

Es kann doch nicht sein, dass es etwas zerschossen hat, weil die Batterie leer war?!

Handelt sich um ein Dacia Logan.
Batterie ist ca 5 jahre alt....Würde ja vermuten das die Battiere beim Tiefenentladen beschädigt worden ist evtl. Dann bleibt aber die Frage wieso er mit Starthilfe nicht anspringt.
Kann es sein das die Spenderbatterie vom Renault Twingo zu klein ist?

Hab schon gegoogelt was das zeug hält, finde keine Lösung
Vielleicht hat ja jemand noch ne idee
 

juristerix

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110PS)
Wenn die Batterie fünf Jahre alt ist und jetzt vollkommen leer, kann es sein, dass die Zellen kollabiert sind. Da uns der Winter ja noch bevor steht, würde ich in eine neue Batterie investieren. Meine Erfahrung: Eine ältere Batterie die einmal leer war, kommt oft nicht mehr auf die Beine. Kannst ja mal wenn er wieder läuft, das Voltmeter dran halten und schauen, ob der Ladestrom so 14 Volt rum hat.
 

Blender85

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI (87 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
Das spielt ja in etwa meine Theorie.

Bin jetzt halt nur extrem verunsichert weil ja die Starthilfe vom Twingo nichts gebracht hat.

Werde morgen mit Hilfe versuchen den Dacia in bewegung zu versetzen. Hoffe das wir in beim Anschieben anbekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mmonse

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (75 PS)
Das Batterie-Problem kenne ich aus der alten A-Klase meiner Frau. Das Auto ist ein richtiger Batteriefresser. Und wenn die Batterie kaputt war, schaffte es nicht einmal ein 3l-Turbodiesel mit 110Ah-Batterie, die Kiste zu starten.
Neue Batterie einbauen und alles läuft wieder.
 

Blender85

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI (87 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #5
Das Batterie-Problem kenne ich aus der alten A-Klase meiner Frau. Das Auto ist ein richtiger Batteriefresser. Und wenn die Batterie kaputt war, schaffte es nicht einmal ein 3l-Turbodiesel mit 110Ah-Batterie, die Kiste zu starten.
Neue Batterie einbauen und alles läuft wieder.
Kann das wirklich sein das die Batterie vom Twingo für den Logan zu klein ist??? :o:huh:
 

Fasemann

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.5 dCi 90 eco2 (88 PS)
Wenn man im Auto mit einem nicht komplett "geglätteten" Ladegerät lädt ohne die Masse zum Auto zu trennen kann das unter Umständen nicht gut für das STG sein. Ich tippe aber eher auf defekte Batterie, nasse Kerzen oder nicht deaktivierte WFS.
 

Blender85

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI (87 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #7
Also vielleicht noch dazu was oben im Text fehlt.
Zündung ist an wenn ich die geladende Batterie reinhänge.
Wenn ich dreh, dreht auch der Anlasser, nur springt halt der Motor nicht an.

Jetzt wurde Wegfahrsperre in den Raumgeworfen. Eine nicht Deaktivierte WFS macht ja genau diese symptome.
Wie kann das mit einer leeren Batterie zusammenhängen? Ich meine mal, sollte es nicht die Batterie sein, sollte die doch die WFS jetzt nicht so rummucken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Karl

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 16V 77 kW (105 PS)
Baujahr
2011
Wenn eine 5 Jahre alte Batterie tiefstentladen wird, besteht die Gefahr daß einzelne Zellen umgepolt werden. Das ist dann nicht mehr reparierbar.
Die anderen Zellen können dann durch Aufladen den Anlasser vielleicht noch durchdrehen, aber zum Start reichen 10 oder 8 Volt dann nicht mehr.

Wirst eine neue kaufen müssen.

Gruß Karl
 

Blender85

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI (87 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #9
Wenn eine 5 Jahre alte Batterie tiefstentladen wird, besteht die Gefahr daß einzelne Zellen umgepolt werden. Das ist dann nicht mehr reparierbar.
Die anderen Zellen können dann durch Aufladen den Anlasser vielleicht noch durchdrehen, aber zum Start reichen 10 oder 8 Volt dann nicht mehr.

Wirst eine neue kaufen müssen.

Gruß Karl
Ich hoffe das es das ist. Wäre billiger als Auto ohne ADAC in die Werkstatt zu bringen und das dann noch was dazu kommt

Noch ein blöder gedanke den ich jetzt leider nicht überprüfen kann. KANN es sein, das das Problem daher rüht weil idas Auto mit Schlüssel aufschließen musste, war ja kein Strom da.
Habe also nicht die ZV genutzt. Frage nur ob das die WFS interessiert könnte
 
Zuletzt bearbeitet:

Bobby-Bär

Mitglied ALT
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG 85 Live
Baujahr
2012
Hab jetzt die 3. Batterie in der Limo. Konnte aber jedesmal fremdstarten.
 

Helmut2

Mitglied Diamant
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
Probier mal gaudihalber folgendes:

überbrücke mit dem Starthilfekabel zum Twingo, nur mit dem Unterschied, daß Du bei Deinem Fahrzeug die Battieriekabel vorher von Deiner Batterie abnimmst und die Zangen des Starthilfekabels dann an die losen Batterieklemmen anzwickst.

Und beim Twingo sollte der Motor beim Startversuch zunächst mal aus sein.

So simulierst Du eine neue Batterie in Deinem Fahrzeug, ohne eine solche eingebaut zu haben.

Mal sehen, ob er dann anspringt.

WICHTIG !!!!!
Die Zangen vom Starthilfekabel sollten absolut sicher an den Kabeln Deiner Fahrzeugbatterie befestigt sein!
Notfalls mit ein wenig Tape gegen abrutschen sichern.

Denn sollte der Motor anspringen und durch die Vibration springt eine Klemme ab, dann läuft der Ladestrom Deiner Lima in Ermangelung des Batteriepuffers ins leere und es könnte dadurch eine Überspannung im Bordnetz entstehen, wodurch die Elektronik Schaden nehmen könnte.
 

Idefix

Mitglied
Fahrzeug
Kia Sportage 1.6 T-GDI AWD DCT GT-Line
Baujahr
2020
Wenn die Batterie vom kleinen passt, kann man die ja gleich mal testweise einbauen. So ein Akt ist das jetzt auch nicht.....
 

Grisu

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
Hatte das Problem vor ein paar Wochen bei einem Opel Astra der nicht starten wollte.
Er drehte kurz durch .......kam aber nicht. Beim Messen der Batteriespannung vor dem Starten 12,8 V und kurz nach dem Startversuch 1,4 V.
Also ist die Spannung beim Starten völlig zusammengebrochen.

So kommt dann auch beim Startversuch kein vernünftiger Zündfunke zustande, auch nicht wenn ich überbrücke.

Eine Neue Batterie hat dann geholfen !!! :)


Probier mal, so wie Helmut sagt..............und dann wirst du wohl eine Neue nehmen müssen,

Bis denne

----------

Nachtrag:

Hatte mal eine platte Motorradbatterie die ich mit einer gesunden Autobatterie (12 V) versuchte zu überbrücken...........sprang aber nicht an.

Es war ein sogenannter Kurzschluss in der Motorradbatterie und somit kam auch kein vernünftiger Zündfunken zustande. Nicht einmal beim Überbrücken.

Batterie getauscht........läuft heute noch !!!! :)
 
J

john49m

Kurzer Nachtrag: Und..kauf dir eine gute Batterie,nicht so'n "namenloses"
Billigding,mein Rat!
schöner Gruss und gutes gelingen,John :)
 

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Kurzer Nachtrag: Und..kauf dir eine gute Batterie,nicht so'n "namenloses"
Billigding,mein Rat!
schöner Gruss und gutes gelingen,John :)
Da wirds problematisch. Was ist Deiner Meinung nach eine Gute?
Varta? Banner?
Ich hab mit beiden Marken schon schlechte Erfahrungen gemacht.
Probier mal gaudihalber folgendes:

überbrücke mit dem Starthilfekabel zum Twingo, nur mit dem Unterschied, daß Du bei Deinem Fahrzeug die Battieriekabel vorher von Deiner Batterie abnimmst und die Zangen des Starthilfekabels dann an die losen Batterieklemmen anzwickst.

Und beim Twingo sollte der Motor beim Startversuch zunächst mal aus sein.

So simulierst Du eine neue Batterie in Deinem Fahrzeug, ohne eine solche eingebaut zu haben.

Mal sehen, ob er dann anspringt.

WICHTIG !!!!!
Die Zangen vom Starthilfekabel sollten absolut sicher an den Kabeln Deiner Fahrzeugbatterie befestigt sein!
Notfalls mit ein wenig Tape gegen abrutschen sichern.

Denn sollte der Motor anspringen und durch die Vibration springt eine Klemme ab, dann läuft der Ladestrom Deiner Lima in Ermangelung des Batteriepuffers ins leere und es könnte dadurch eine Überspannung im Bordnetz entstehen, wodurch die Elektronik Schaden nehmen könnte.
Ich wuerde mir da eher Sorgen Machen dass der Pluspol der Lima an Masse kommt. Das richtet mit sicherheit mehr schaden an als ein Bordnetz ohne Batterie.
Wenn die kaputt ist puffert die auch nicht mehr wirklich.
Zumindest frueher war es moeglich Fahrzeuge ganz ohne Batterie zu fahren. Wie das natuerlich heute bei dem ganzen elektronischen schnickschnack ist....
 
Zuletzt bearbeitet:

Kontermutter

Gesperrt
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.6 MPI (85 PS)
Schreibe die Batterie noch schnell auf dem Wunschzettel und lasse sie vom Weihnachtsmann bringen . Der kennt sich da aus , der aht ja in seinem Schlitten auch eine Rentierstarterbatterie verhaut .
 

Bobby-Bär

Mitglied ALT
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG 85 Live
Baujahr
2012
Kurzer Nachtrag: Und..kauf dir eine gute Batterie,nicht so'n "namenloses"
Billigding,mein Rat!
schöner Gruss und gutes gelingen,John :)
Kann man so nicht sagen. Meine Bosch-Silver hat auch nur 2,5 Jahre gehalten.:angry: Die Original-Dacia- Batterie hielt 5,5 Jahre.
 

Greeny

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.6 LPG
ommmm mal was ganz banales. hatt der ne wegfahr sperre???
wenn ja mach mal das auto noch mal über die zv auf und zu so 1-2 mal kann sein das wenn du ihn einfach nur mit dem schlüssel geöffnet hast die wegfahrsperre aktiv ist.

War bei meinem clio damals auch so und schon ging der nicht mehr an orgelte aber sprang nicht an.

Wäre zumindes nen günstigerer weg als der adac.
Lade die batt ein wenig vor dann auto zu auto auf vielleicht noch nen 2 mal über die funk zv und nochmal versuchen zu starten.
 

datalost

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110PS)
Da wirds problematisch. Was ist Deiner Meinung nach eine Gute?
Schau mal bei Google nach "Batterietest Autobatterien". Auch manche bekannten "Marken" schneiden zu manchen Batterien enttäuschend ab!
Dort findest du am ehesten was für dich!
 
J

john49m

Da wirds problematisch. Was ist Deiner Meinung nach eine Gute?
Varta? Banner?
Ich hab mit beiden Marken schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Ich wuerde mir da eher Sorgen Machen dass der Pluspol der Lima an Masse kommt. Das richtet mit sicherheit mehr schaden an als ein Bordnetz ohne Batterie.
Wenn die kaputt ist puffert die auch nicht mehr wirklich.
Zumindest frueher war es moeglich Fahrzeuge ganz ohne Batterie zu fahren. Wie das natuerlich heute bei dem ganzen elektronischen schnickschnack ist....
Ich hatte immer Tudor Batterien,hielten jahrelang!
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 88 4,6%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 355 18,4%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 532 27,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 392 20,3%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 380 19,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 153 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 28 1,5%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!