• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Ruckeln, Standgas zu niedrig und großer Fehler... Hilfe?!


Tester12345

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2009
Hallo Forum,
ich habe einen MCV1 1,6 Bj. 2009 mit Werksgasanlage (Euro4) und jetzt 145000km.
Habe ihn gebraucht gekauft vor 4 Jahren. Schon am Anfang gab es Probleme im Gasbetrieb.
Von Anfang an geht das Standgas nur auf ca. 500 U/min, dazu kamen noch Ruckler und Fehler im Fehlerspeicher betreffs Zündung. Damals konnte ich das Dank dieses Forums beheben, der Vorbesitzer hatte 2 Injektoren tauschen lassen (blau), ich habe dann die restlichen 2 schwarzen auch gegen blaue getauscht. Dann noch Ventilspiel lt Anleitung Texas eingestellt, dann waren zumindest die Fehler weg.
Das war vor 20000km, das mit dem 500U/min Standgas blieb, auch der leichte Ruckler beim Umschalten auf Gas.
Mir ging das halt immer auf den Zeiger und ich wollte das endlich mal angehen.
Wollte auch den Gasregler tauschen, da das wohl auch noch der 1. ist. Wegen der Einstellung des Differenzdrucks brauchte ich je eh die Software zum "draufschauen".
Gesagt getan, bisschen gelesen (wohl zu wenig...) und die angegebenen Softwareversionen geladen, die erste funktionierte nicht, keine Verbindung... Hab dann aus Frust die einzelnen Unterprogramme im Programmordner mal gestartet, und eins davon bekam Verbindung und es lief ein Balken von links nach rechts... (mein wohl größter Fehler..., keine Ahnung mehr, wie die Programmdatei überhaupt hieß) Nehme mal an, es hat eine falsche Konfiguration oder die falsche Software aufgespielt. Hatte an dem Tag keine Zeit mehr und mußte zur Arbeit, da stellte ich dann fest, dass das Standgas "normal" ist (freute mich schon), aber dafür gibt es den Ruckler nun nicht nur beim Umschalten auf Gas, sondern auch, wenn ich langsam abbiege mit niedriger Drehzahl und beschleunige wieder, dann ruckt es 3-4x und es klingt auch nach klacken bzw. "pfatschen" aus dem Motorraum in dem Moment, wo es ruckelt.
Mittlerweile habe ich die richtige Software gefunden, die Verbindung herstellt (landi-renzo-cd-plus4.0.3-Z), kann auch die momentanen Einstellungen auslesen, hab sie gespeichert, aber das kann ja nun schon zu spät sein, oder?
Habe auch mal den Punkt "Speicher neu einstellen" versucht, da lief er unruhiger und die Druckdifferenzanzeige war weg, da habe ich die vorher gespeicherte Konfiguration wieder geladen.
Habe auch den Druckregler getauscht und versucht auf 0,95 Differenz einzustellen, aber wie beim alten geht das nicht unter 0,98-1,01 einzustellen.
Im Fehlerspeicher des Fahrzeugs sind keine Fehler abgelegt.
Bevor ich noch mehr vermurkse, kann mir einer von Euch sagen, ob ich eine hex-Datei für mein Steuergerät (LR200100G24), aus dem Standard-Unterordner des Programms nehmen kann, ob die die eigentliche Konfiguration dann mit enthält wenn ich die hex neu einspiele, oder wo könnte ich eine funktionierende Konfiguration (.dat und evtl die richtige hex) herbekommen, die ich einspielen könnte mit dem cd-plus?
Im Forum gab es da mal ein Thema, die Links funktionieren aber leider nicht mehr. (war der gleiche Motor: Gassteuergerät reparieren austauschen programmieren )
Und noch eine Frage zum Programm, wenn ich da ein Häkchen entferne bzw. mache, passiert das dann live auch im Steuergerät, oder muß ich dazu die Konfig nach dem ändern speichern und neu laden?

Kann mir jemand helfen?
Ich weiß, ich war dumm und ungeduldig.
Nun hab ich den Salat, bzw. noch mehr Ruckler, aber wenigstens fährt er noch.
Aber nur wer nichts wagt, kann auch keine Fehler machen...
falls es geht, hängen noch Bilder dran. (laufender Motor nach Reglertausch)
Das Häkchen im letzten Fenster bei vorgezogene ... hatte ich schon drin und raus, keine Änderung)
Vielleicht kann mir ja von den Meistern hier einer bisschen unter die Arme greifen, muß nicht heute/morgen sein und auch nicht umsonst.
Nun ziehe ich den Kopf ein und harre der Dinge...
 

Anhänge

  • werte1.JPG
    werte1.JPG
    122 KB · Aufrufe: 16
  • werte2.JPG
    werte2.JPG
    172,8 KB · Aufrufe: 13
  • werte3.JPG
    werte3.JPG
    104,8 KB · Aufrufe: 11
  • werte4.JPG
    werte4.JPG
    100,7 KB · Aufrufe: 8
  • werte5.JPG
    werte5.JPG
    83,9 KB · Aufrufe: 11
  • Gassteuergerät_bez.jpg
    Gassteuergerät_bez.jpg
    80,3 KB · Aufrufe: 14

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Habe auch den Druckregler getauscht und versucht auf 0,95 Differenz einzustellen, aber wie beim alten geht das nicht unter 0,98-1,01 einzustellen.
Das ist normal bei dieser Motor - LI02 Verdampfer Kombination.
sondern auch, wenn ich langsam abbiege mit niedriger Drehzahl und beschleunige wieder, dann ruckt es 3-4x und es klingt auch nach klacken bzw. "pfatschen" aus dem Motorraum in dem Moment, wo es ruckelt.
Das kann ich zum Beispiel simulieren, in dem ich den Elektrodenabstand vergrößere. Ich würde empfehlen, erst mal die Zündanlage zu überprüfen.

Das war vor 20000km, das mit dem 500U/min Standgas blieb, auch der leichte Ruckler beim Umschalten auf Gas.
Gibt es Fotos von den 500 U/min? Dann müsste der Motor extrem fett laufen und bei jeder Gelegenheit drohen auszugehen.
Wenn der leichte Ruckler nur beim erstmaligen Umschalten nach dem Start passiert und nicht, wenn du während der Fahrt hin und her schaltest, ist das in den Schlauchlängen zwischen Injektor und Einblaspunkt begründet.
funktionierende Konfiguration
Laut deinen Fotos sollte sich die originale Konfiguration für diese Firmware auf deinem Steuergerät befinden.
Alles was du im verbundenen Zustand änderst, wird live im Steuergerät gespeichert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tester12345

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2009
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
Hallo Texas,
vielen Dank, dass Du Dich des Themas angenommen hast.
Und an dieser Stelle auch vielen Dank für die vielen Tips und Anleitungen von Dir hier im Forum, die mir bisher schon viel geholfen haben.

Hab vorhin gleich mal die Kerzen überprüft, hatte in die Richtung nicht gedacht, weil die Laserline ja noch nicht so lang drin sind... Die Abstände waren marginal zu groß (100stel), aber es war doch tatsächlich eine etwas locker. Die Gesichter waren eher dunkelgrau als Rehbraun (ist das bei Gasbetrieb normal?)
Werde nachher auf dem Weg zur Arbeit testen und später berichten.
Kann auch bis zum WE dauern, bin mit 12h-Job unterwegs.

Wegen der Software und dem Differenzdruck bin ich erstmal beruhigt.
Beim Verdampfer werde ich die Schraube am WE wieder ein Stück reindrehen, bis es beginnt zu steigen, sicherheitshalber.

Von den 500 U/min gibt es leider keine Fotos, hatte ja keine Software zu dem Zeitpunkt. Abgelesen nur am Drehzahlmesser. Zeiger stand bei Gasbetrieb genau auf der 500er Linie, im Benzinbetrieb ca. 100 U/min höher, mit Klima ca. 50 U/min mehr.
Kurz nach dem Umschalten auf Gas im kalten Zustand ist der Motor tatsächlich ab und an an der Kreuzung ausgegangen.

Aber erstmal abwarten, wie er sich heute verhält. Wäre schon ein toller Zufall, wenn das Ruckeln wegen der gelockerten Zündkerze und das "ausprobieren" der Software auf einen Tag fielen...
Es ist ja auch trotzdem komisch, dass es nur passiert ist, wenn das Gas sich bergab, bzw. im "Schiebebetrieb" abschaltet und dann wieder zuschaltet und auch nur so extrem, wenn es unter 1500 U/min ist. Das passiert z.B. nicht, wenn man beim rollen abbremst und dann wieder Gas gibt.

Mal noch ne Frage zur Software, was macht das "Speicher neu einstellen" eigentlich? Adaptivwerte zurücksetzen, oder komplett auf Grundeinstellungen, ohne jegliche Konfiguration?
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Es wird eine Default Konfiguration geladen.


Von den 500 U/min gibt es leider keine Fotos, hatte ja keine Software zu dem Zeitpunkt. Abgelesen nur am Drehzahlmesser. Zeiger stand bei Gasbetrieb genau auf der 500er Linie, im Benzinbetrieb ca. 100 U/min höher, mit Klima ca. 50 U/min mehr.
Das wäre dann der erste Strich auf dem Drehzahlmesser?. Denn der fängt nicht bei Null an: ✔ - MPI 1,6 LPG: Kompressionsverlust
 
Zuletzt bearbeitet:

Tester12345

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2009
  • Themenstarter Themenstarter
  • #5
Kleine Zwischenmeldung: Das Ruckeln ist weg!! Mann, auf die Kerzen wäre ich so schnell nicht gekommen, da es im Benzinmodus ja keinerlei Ruckeln gab... Vielen vielen Dank für den Tip.

Jetzt liegt er beim Standgas aber wieder um den 500er Strich, ich lese aber am WE erstmal den Link und gucke mit der Software, was die anzeigt. Dann melde ich mich noch Mal. Bin Heilfroh, dass es nur so eine Kleinigkeit war. Das kam wohl durch das Zurücksetzen, dass das plötzlich so verstärkt wurde... anders kann ich es mir nicht erklären. Aber dank Dir rechtzeitig den richtigen Fehler gefunden. Hut ab vor Deinem Wissen!

Wohin kann ich den Kasten Bier überweisen als kleines Dankeschön?
 

Thori71

Gesperrt
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
hmm
ich fahr nen 1.6MPI. im Dokker
Vorher hatte ich den 1,4MPI im Megane
und davor den 1.6MPI im R19 phase 2, also kein Chamade, obwohl Stufenheck.
Und das Gaszappeln hab ich in allen drei Autos gehabt.
Waren die Kisten kalt, hat das Standgas zwischen aus und fast Vollgas geschwankt.
Beim 19er hab ich versucht, den Gaszug etwas weiter oben einzuhängen. Hat geholfen.
Beim Megane und beim Dokker geb ich einfach mehr Gas, wenner kalt is.
Jetzt im Sommer muss ich halt morgens immer rückwärts ausparken, da hört sich das doof an.
Im Winter fahr ich direkt los und geb auch gleich Gas. Da ist das Problem nicht existent.
 

Selbstschrauber

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan MCV I Phase 1 1.6 8V
LPG zündet schwerer durch wie Benzin und auch die Flammgeschwindigkeit ist niedriger, wie bei einem. Mageren Gemisch
 

Tester12345

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2009
  • Themenstarter Themenstarter
  • #9
@Thori71 Die Lehrlaufdrehzahl schwankt nicht so extrem bei mir. Dass es sich mit den Franzosen schlechter anfahren lässt (man braucht mehr Gas), habe ich schon vor einiger Zeit festgestellt, bei Citroen ist das genauso.

@Selbstschrauber Danke, deshalb war es wohl im Benzinbetrieb nicht da. Habe nun gelernt, dass das Gas empfindlicher ist ;-)

@ Texas Ich habe festgestellt, dass das Ruckeln immer noch vorhanden ist. Zwar weniger heftig, aber es ist noch da. Bin heute mit 500kg Last gefahren, gaaanz leicht bergauf, 1500 U/min und er klackerte vorn drin wieder, als würde ein Relais ziehen und abfallen, im gleichen Zug ruckelt das Auto. Das ganze dann 2-5x und ab ca. 2000 U/min ist es dann weg. Der kurze Umschaltruckler ist auch noch da und wie Du schriebst normal. Das Ruckeln ist wie der Umschaltruckler, nur eben mehrfach und es tritt anscheinend nur unter 2000 U/min auf. Ohne Zuladung fällt es weniger auf.
Das gleiche Klacken kommt z.B., wenn ich im Standgas voll aufs Pedal drücke, es klackt, dann dreht er erst hoch. Und apropos Standgas, das wird in der Software mit 740-760 U angezeigt, also ist das wohl i.O. Erscheint mir trotzdem nen Tick zu niedrig, früher konnte man das eben selbst einstellen, wie man es haben wollte.
Mir klingt das fast, als käme das klacken vom Magnetventil, anders als erwartet war das ja beim Regler nicht neu dabei.
Im Benzinmodus gibt es das Ruckeln nicht. Deshalb denke ich mal, es ist nicht die Zündspule. Aber vielleicht liege ich da wieder falsch.
Werde evtl. mal diese beiden Sachen bestellen und bei nächster Gelegenheit auf Verdacht tauschen.
Oder hast Du noch eine andere Idee?
Dass das Gas etwas empfindlicher bei kleinsten Unregelmäßigkeiten reagiert habe ich ja nun gelernt.
Ich hadere nur immer noch damit, dass das Ruckeln erst auftrat, nachdem ich mit der Software experimentiert hatte und bevor der Regler verbaut wurde.
Könnte es auch sein, dass das unter 2000U/min einfach so abfällt und wieder anzieht beim Gas geben?
Die Leuchte an der Gasanzeige blinkt dabei nicht, soweit ich es im Auge hatte.
Der Gasverbrauch war letzte Woche auch normal bei 8,5l, also kein Mehrverbrauch zu vorher.
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Hab vorhin gleich mal die Kerzen überprüft, hatte in die Richtung nicht gedacht, weil die Laserline ja noch nicht so lang drin sind... Die Abstände waren marginal zu groß (100stel), aber es war doch tatsächlich eine etwas locker. Die Gesichter waren eher dunkelgrau als Rehbraun (ist das bei Gasbetrieb normal?)
Ich fahre die original verbauten EYQUEM RFC58LZ2E, dreimal nachgestellt auf 100.000 km und rehbraunes Aussehen. Auf Grund der sehr guten Langzeiterfahrungen, erspar ich mir Experimente mit anderen Kerzenfabrikaten. Falls mal eine ausfällt, ist ein neuer Satz + Kerzenschlüssel an Bord.

Ich habe festgestellt, dass das Ruckeln immer noch vorhanden ist. Zwar weniger heftig, aber es ist noch da. Bin heute mit 500kg Last gefahren, gaaanz leicht bergauf, 1500 U/min und er klackerte vorn drin wieder, als würde ein Relais ziehen und abfallen, im gleichen Zug ruckelt das Auto. Das ganze dann 2-5x und ab ca. 2000 U/min ist es dann weg
Wenn es ein Relais der LPG Anlage wäre, würde diese bei Spannungsunterbrechung eine Zwangsrückschaltung auf Benzin auslösen. Der LPG Fehlerspeicher ist leer?
Man müsste erst mal schauen, auf welchem Zylinder Fehlzündungen gespeichert sind und ob das Fehlzündungsverhältnis noch steigt.
Ein Elm327 Interface ist verfügbar?

fz.png
 
Zuletzt bearbeitet:

siefko

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Im Benzinmodus gibt es das Ruckeln nicht. Deshalb denke ich mal, es ist nicht die Zündspule.
Hallo, unser Logan MCV 1 Werks-LPG, hatte diese Woche nach 400km Autobahn ebenfalls massive Probleme im Gasbetrieb. LPG Tank war nach 445km leer, die letzten 20km bis zur LPG-Tanke auf Benzin waren noch unauffällig, dann lief er aber nach dem Volltanken (40,3l passten rein, gibt's einen größeren, der an gleicher Stelle verbaute werden darf?) im Gasbetrieb nur noch auf drei Zylindern, keine Leistung und Motorkontrolle flackerte. Der Wagen hat insgesamt 235000km runter. Ich bin davon knapp 100000km gefahren.
Normalerweise stelle ich die Zündkerzen alle 25.000-30.000km auf 0,7-0,8mm Elektrodenabstand ein, bzw wechsel auf neue Bosch mit 0,8er Abstand.
Also Kerzen gewechselt (Abstand war ca. 1,1mm). Problem blieb dieses Mal leider unbeeindruckt. Gas-Injektor am Zylinder D (weil offensichtlich der mit Fehl- bis keine Zündung) ausgebaut und mit Nachbarinjektor verglichen. Optisch war D "schmutzig", der andere Gas-Injektor "sauber". Injektor erneuert (grün statt Orange, weil sofort verfügbar und von den Daten scheinbar gleich, Grün ist der Vorgänger von Orange hatte ich gelesen...).
Jetzt läuft der Wagen seit 100km wiederer auf LPG (hat zwischenzeitlich noch einmal kurz geruckelt, aber nach einigen hundert Metern wieder unauffällig).
Mein Eindruck ist, es sind bei (nur) Gasproblemen zuerst die zu großen Elektrodenabstände der Zündkerzen (bei diesem Logan und einem alten Subaru Justi alle 20-30.000km), gefolgt von den Gas-Injektor (beim Logan
der dritte den ich inzwischen gewechselt habe) und dann die Zündspule (einmal) und ein Zündkabel (einmal).
Als Tipp daher: von Preiswert zu teuer kontrollieren und Teile erneuern.
Als Frage: habe ich bei meiner Notreparatur etwas vergessen/unterlassen, was dringend noch gemacht werden muss um den Motor nicht vorzeitig zu Grabe zu tragen?
 

Tester12345

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2009
  • Themenstarter Themenstarter
  • #12
Hallo Texas,

habe mittlerweile mal das Zündmodul getauscht, keine Besserung.
Zündkerzen hab ich eben bestellt: 4x Zündkerze für Citroen Eyquem RFC58LZ2E NV | eBay
Hoffe das NV hat nichts zu bedeuten.

Wo bekommt man denn die in dem Video benutzte Software Dacia OBD her? Habe für Fehler auslesen torque lite gehabt, werden momentan aber keine angezeigt.
OBD Module mit ELM327 hab ich mehrere zum probieren. Für das Gas auslesen nur das Interface und die cd-plus4.0.3-Z.

Ich habe beobachtet, dass das Ruckeln ausschließlich beim ersten Gas geben passiert, wenn man kurz rollt, oder im Stand gas gibt. Bzw. wenn man beim hochschalten nicht ganz sachte Gas gibt, sondern gleich mehr als Halbgas. Lässt sich schwer beschreiben. Im Stand läuft er ruhig, NUR im Moment des Gas gebens ruckelt es, es ruckelt weder im Standgas noch bei gleichmäßiger Drehzahl.
Eine Vermutung ist noch, dass ich beim ersten ausbauen des Steuerteils ein Kabel geknickt haben könnte. Hatte es angesteckt ausgebaut, um auf den Aufkleber schauen zu können, vielleicht irgendeine Sensorverbindung zur Drosselklappe?
Aber müsste da nicht irgendein Fehler hinterlegt sein?

Mir fehlt momentan auch bisschen die Zeit, habe verkorkste Freizeiten, wo man nicht Auto bauen kann.
Versuche aber trotzdem nach und nach alles zu probieren. Wenn ich nur 1 Tag frei habe, riskiere ich solche Eingriffe eher nicht.

Danke schon mal für den Tip mit der Software.
 

Selbstschrauber

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan MCV I Phase 1 1.6 8V
Schau dir mal den Tank an ob der schon anfängt zu rosten. Das ist ein bekanntes Problem bei Unterflurtanks allgemein, wie sie bei Dacia verbaut sind, wobei die von Dacia wohl besonders empfindlich sind. Wenn der zu sehr verrostet ist, gibt es keine GAP mehr und dann muss ein neuer Tank her. Das kann schnell mal paar hundert Euro kosten, wenn man das machen lässt.
 

Statistik des Forums

Themen
34.601
Beiträge
832.972
Mitglieder
56.529
Neuestes Mitglied
jpl