• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

kleiner Unfall beim Tanken

Trötentier

Themenstarter
Mitglied
Fahrzeug
Duster2
Hallo,

vorweg, nein ich habe keine 2 Linken Hände. Damit man mich besser einschätzen kann. Ich bin gelernter Elektriker und Studiere gerade auf Lehramt (unter anderem Technik & Physik). Auch habe ich alles an meinem alten Mercedes selber repariert - inkl. Motor Instandsetzung.

Nichts desto trotz bin ich nicht unfehlbar ;) ... leider.

Also um was geht es.

Gestern wollte ich noch schnell Tanken, ich fahre selber einen Dacia Duster 2 mit LPG. Tollerweise kam ich an der Tankstelle vorbei die auf der einen Seite einen Dish Anschluss hat. Diesen Anschluss mag ich aus 2 Gründen sehr gerne.

- kein Adapter
- einhängen, Drücken, Tanken.

So nun ist mir beim einhängen und meines Erachtens korrekten Festellen extrem viel LPG ausgelaufen, über beide Hände und ich stand in einer Wolke voll Gas und konnte nichts mehr sehen. Da ich schon sehr oft an Dish Stationen Getankt habe konnte ich relativ schnell die Zapfpistole Lösen und es hörte auf Gas auszuströmen.

Ich dachte mir Puh... peinlich, und versuchte es erneut diesmal langsam, jedoch war schon bei dem kleinsten versuch die Zapfpistole zu betätigen ein austritt von Gas festzustellen. Für mich war klar - diese Station ist defekt. Noch ein wenig benommen begab ich mich zu der Station nebenan und Tankte mit Adapter. Klappte hervorragend.

Ich sprach die Kassierern auf den Defekt an, ihre Reaktion war gleich null. Daraufhin lief ich zu meinem Auto setzte mich hin und überlegte, dann kamen auch die schmerzen in beiden Händen. ich schaute diese an ... komplett rot. Na toll - schöne Verbrennungen. Schwester angerufen, die ist nämlich Ärztin. Ich soll zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst, viel kann man zwar nicht machen aber auch rein aufgrund der Dokumentation.

Jedoch musste ich nochmals zurück zur Tankstelle da ich nicht wollte das sich noch andere Menschen sich verletzen empfahl ich die eine Station zu sperren und einen Techniker zu holen. Einzige Reaktion - ich rufe den Chef morgen an.

Ab zum Arzt, und mit Verbänden wieder raus. Na toll um 19 Uhr, gibt ja keine bessere Uhrzeit dafür ;-).
Auf dem Weg nach Hause wurde ich von der Arbeitskraft der Tankstelle angerufen. " Es waren 7 weitere Personen an der Zapfsäule und es hat alles geklappt" meine Reaktion: "wie bitte, sie riskieren die Gesundheit anderer Menschen um zu schauen ob eine Zapfsäule geht" zum Glück stellte sich heraus das die ganzen Personen an der Zapfsäule 7 waren und die 8 (die meines Erachtens defekt war) aufgrund der schlechten Erreichbarkeit noch nicht benutzt wurde.

Mir ging das ganze dann zu weit, ich informierte daraufhin die Polizei, ich schilderte genauso wie hier die Situation hier, ich war höflich und wollte niemanden eines auswischen, mir war es lediglich wichtig das diese Zapfsäule von einem Techniker überprüft wird bevor sie wieder benutzt wird. ein paar verbranntes Hände genügt.

Ich habe heute Kontakt gesucht mit den Betreibern der Kette, diese wollten sich heute im laufe des Tages nochmals bei mir melden.
(Kontakt sehr nett - verstehen auch mein Problem)

so... was lerne ich daraus:

- Ich tanke nur noch mit Schutzhandschuhen (es lief jedoch so viel LPG aus ... das wäre wahrscheinlich auch in die Handschuhe gelaufen - es war eine Menge!)

hmm.. mal schauen was wird... hatte nie gedacht das ich mal Verbrennungen beim Tanken bekomme :D
 

Geju

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V SCe 115
Baujahr
2016
Erst mal gute Besserung.
Bei den von dir geschilderten Reaktionen seitens der Tankstelle war absolut korrekt die Polizei zu informieren.
Da geht es ja auch nicht um anschwärzen, sondern um Sicherheit.
 

Geju

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V SCe 115
Baujahr
2016
Kann schon Verbrennung sein!
Eine Kälteverbrennung entsteht, wenn der Körper in plötzlichen, kurzen Kontakt mit extrem kalten Substanzen kommt. Durch die schnelle Erwärmung nach Austritt aus dem Transportgefäß dehnen sich die unter hohem Druck verflüssigten Gase schlagartig aus und verdampfen. Teile des Gewebewassers werden mitgerissen. Die Schäden sind wie bei einer einer schweren Verbrennung.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ok, zu langsam. Wichtig ist eh nur, dass der TE sich wieder komplett erholt und das Problem an der Zapfstelle abgestellt wird..
 

Bayervan

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Bei uns haben die LPG-Zapfsäulen einen Totmannschalter. Sobald der nicht gedrückt ist kommt auch kein LPG. Außerdem ist an den Zapfsäulen ein blaues Gebotszeichen wg. Tragen von Schutzhandschuhen. Was allerdings fast keiner macht.

Zunächst einmal gute Besserung!

Hast Du den Schalter, sofern gedrückt, gleich losgelassen? Ist trotzdem noch soviel LPG nachgekommen? Oder ist das Gas möglicherweise aus dem Gastank des Autos gekommen?
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2012
Das Ventil am Tank darf aber erst öffnen wenn Gegendruck von der Tankanlage da ist!
Bei Undichtigkeit zwischen Tank und Zapfsäule darf das nicht öffnen.
 

Trötentier

Themenstarter
Mitglied
Fahrzeug
Duster2
Hallo,

danke der netten Worte.

Vorweg, mein Fehler war es keine Handschuhe zu tragen. Bei den meisten Tankstellen steht es - ich muss ehrlich gestehen bei der Tankstelle Gestern habe ich so ein Gebotsschild/Aufkleber auf die schnelle nicht gefunden. Dennoch - Handschuhe haben einen Grund :)

Hände tun noch ein wenig weh, sind rot und sehen so aus als wäre durch Reibung die Haut bisschen in Mitleidenschaft gezogen worden. Noch ein Paar Tage und alles ist gut :)

Bei uns haben die LPG-Zapfsäulen einen Totmannschalter. Sobald der nicht gedrückt ist kommt auch kein LPG. Außerdem ist an den Zapfsäulen ein blaues Gebotszeichen wg. Tragen von Schutzhandschuhen. Was allerdings fast keiner macht.

Zunächst einmal gute Besserung!

Hast Du den Schalter, sofern gedrückt, gleich losgelassen? Ist trotzdem noch soviel LPG nachgekommen? Oder ist das Gas möglicherweise aus dem Gastank des Autos gekommen?
Totmannschalter hat diese Tankstelle auch, jedoch war dieser noch nicht gedrückt. Ich hatte lediglich den Zapfhahn in das Dish Gehäuse gesteckt und beim verriegeln liefen Unmengen an LPG aus und über meine Hände.

Woher das Gas genau kam, kann ich nicht sagen da ich in einer riesigen weißen Wolke stand.

Gruß :)
 

900er

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90
Auch von mir gute Besserung. Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber du kannst wohl von Glück reden, dass die Augen nix abbekommen haben, wenn du direkt in der Wolke standest. Vielleicht kannst Du uns über den weiteren Verlauf der "Geschichte" auf dem Laufenden halten. Evtl. hörst du ja von Polizei oder Tankstellenbetreiber nochmal was....
 

LoboLogi

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCVII, 0.9 TCe 90 LPG
Totmannschalter hat diese Tankstelle auch, jedoch war dieser noch nicht gedrückt. Ich hatte lediglich den Zapfhahn in das Dish Gehäuse gesteckt und beim verriegeln liefen Unmengen an LPG aus und über meine Hände.
Erst mal auch Gute Besserung von mir!

Wenn die Zapfsäule selber nicht defekt war, dann kann beim Verriegeln des Zapfhahns dann Gas entweichen, wenn er nicht dicht auf dem Stutzen sitzt oder seine Dichtung defekt ist. Es entweicht dann das Gas, das sich im Schlauch zwischen Zapfhahn und Zapfsäule befindet. Das können gut 1-2 Liter sein und der Schlauch steht erheblich unter Druck. Die resultierende Wolke kann dann auch schon eine beachtliche Größe erreichen. Der Gasaustritt hört aber in dem Moment auf, in dem der Druck im Schlauch sich abgebaut hat.
Bis dahin können die Hände aber durchaus heftig genug attackiert worden sein.

P.S.
Nach dem Bericht habe ich mir sicherheitshalber mal ein Paar dicke Garten-Lederhandschuhe ins Auto gelegt.
Ich bin zwar sehr vorsichtig und umsichtig beim LPG-Tanken und kontrolliere den Sitz des Zapfhahns sehr genau, aber man kann ja nie wissen ...
 

Bububaer

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Grünes Fahrrad
Baujahr
1992
Puh, da kannst du froh, sein, dass nicht noch eine "Warmverbrennung" dazugekommen ist. Das hätte dann richtig übel geendet.
Gute Besserung und ich wünsche mir da verantwortungsvollere Trankstellenbetreiber...
 

Papa_Dravet73

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.2 TCE
Baujahr
2017
Ich trage beim Tanken immer Handschuhe! Kaum preislich intensiv (Gartenhandschuhe reichen) und die Hände bleiben frei vom Kraftstoffgestank. Beim Gastanken kommt der Schutz noch oben drauf, denn dabei herrschen mal locker -20Grad an den Teilen.
 

xado

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker 1,5 dci
Baujahr
2013
hatte auch mal ein cng fahrzeug getestet.das tanken war mir da mehr als suspekt.vor allem weil ich damals einen tesla und einen nissan leaf hatte ,und nur zuhause den schuko anstecken musste. e-auto,keine stinkenden hände und gewand .jetzt beim ampera alle 2 monate 20 liter tanken geht gerade noch.in den letzten tagen fahre ich wegen dem hund und dem dreckwetter wieder mehr den dokker,nachdem ich den renault twizy wieder verkaufe,aber der dokker braucht ja auch nur alle 1000km getankt zu werden.obwohl ich öfters tanke,da ich den tank nie unter halb voll haben will.
 

Bayervan

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Hallo,
Vorweg, mein Fehler war es keine Handschuhe zu tragen. Bei den meisten Tankstellen steht es - ich muss ehrlich gestehen bei der Tankstelle Gestern habe ich so ein Gebotsschild/Aufkleber auf die schnelle nicht gefunden. Dennoch - Handschuhe haben einen Grund :)
Jup. Handschuhe tragen. Vermutlich reichen auch recht dünne Handschuhe, weil sie den direkten Kontakt verhindern. Anderseits sollte man bei allen Metallteilen aufpassen, denn, wenn die eiskalt sind, kann man daran festfrieren und die leiten die Wärme bzw. Kälte gut und haben auch eine gefährliche Wärmekapazität.

Hallo,
Totmannschalter hat diese Tankstelle auch, jedoch war dieser noch nicht gedrückt. Ich hatte lediglich den Zapfhahn in das Dish Gehäuse gesteckt und beim verriegeln liefen Unmengen an LPG aus und über meine Hände.

Woher das Gas genau kam, kann ich nicht sagen da ich in einer riesigen weißen Wolke stand.
Wenn die Zapfsäule selber nicht defekt war, dann kann beim Verriegeln des Zapfhahns dann Gas entweichen, wenn er nicht dicht auf dem Stutzen sitzt oder seine Dichtung defekt ist. Es entweicht dann das Gas, das sich im Schlauch zwischen Zapfhahn und Zapfsäule befindet. Das können gut 1-2 Liter sein und der Schlauch steht erheblich unter Druck. Die resultierende Wolke kann dann auch schon eine beachtliche Größe erreichen. Der Gasaustritt hört aber in dem Moment auf, in dem der Druck im Schlauch sich abgebaut hat.
Bis dahin können die Hände aber durchaus heftig genug attackiert worden sein.
Interessant. Demnach müsste es aus dem Schlauch gekommen sein. Denn, falls die Ventile am Auto-LPG-Tank kaputt wären, müsste das LPG ja spätestens beim Lösen des Drehverschlusses herauskommen.

Eine kleine Menge hatte ich auch mal "getankt", bevor ich den Totmannschalter gedrückt hatte. Dabei habe ich mit Adapter eine ACME-Pistole angeschlossen und beim Anziehen macht es "Zisch" und der Zähler steht auf rund 20 Cent. Möglicherweise waren das auch Restmengen hinter dem Totmannschalter aber vor (?) dem Zähler. Das hatte ich gleich der Tankstelle gemeldet und scheinbar hatte der Tankwart den Betrag aus seinem Trinkgeld bezahlt. Wollte ich auch nicht :verysad:. Anschließend ist es mir nicht mehr passiert. Nur war die Zapfsäule einige Wochen gesperrt und ich musste ein gutes Stück weiter zum Tanken fahren :hammer:
 

LoboLogi

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCVII, 0.9 TCe 90 LPG
Bei meinen mittlerweile rund 30 Tankvorgängen seit dem Kauf des Logan LPG im Mai ist es mir auch ein mal passiert, dass ich die Verschraubung des Zapfhahns nicht richtig fest geschraubt hatte und beim ersten Drücken des Totmannknopfes Gas am Gewinde austrat. Komischerweise nicht beim Verriegeln des Zapfhahns, möglicherweise war aber der Druck im Schlauch selber nicht so hoch wie danach beim Pumpen nach der Auslösung des Totmannknopfes. Es war ja verschraubt, aber halt nicht ganz fest.
Hörte aber sofort auf, nachdem ich den Knopf losgelassen hatte. Danach habe ich die Verschraubung fest gezogen und alles war gut.
 

Trötentier

Themenstarter
Mitglied
Fahrzeug
Duster2
LoboLogi und Bayervan, danke für euren Kommentar - jedoch macht ihr zu meinen Fall einen Denkfehler. Ich betankte an der Tankstelle mein Auto nicht mit einem Schraubverschluss (ACME) sondern benutzte das DISH system. So kann man den Zapfhahn direkt mit dem Auto ohne Adapter veriegeln. Dabei trat auch eine sehr große Menge LPG unkontrolliert aus.

Des weiteren drückte ich nicht den Tormannschalter an der Zapfsäule.
 

LoboLogi

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCVII, 0.9 TCe 90 LPG
@Trötentier, ich wollte deinen Bericht nicht in Zweifel ziehen, sondern nur noch einmal erläutern, wie die ordnungsgemäße Funktion der LPG-Zapfsäule sein sollte und welche ´normalen´ Fehlerquellen es dabei geben kann für diejenigen Mitleser, die vielleicht keine rechte Vorstellung davon haben.
In deinem Fall muss es sich wohl eindeutig um eine Fehlfunktion der Zapfsäule handeln.

Bis jetzt habe ich fast ausschließlich an Zapfsäulen mit ACME getankt, weil die meisten LPG-Zapfsäulen hier in der Region so ausgestattet sind. Mit DISH habe ich bis jetzt nur selten getankt. Ich finde es zwar praktisch, dann auf den Adapter verzichten zu können, aber ein wenig Sorge hatte ich stets, dass der Zapfhahn auch wirklich korrekt greift und wirklich fest hält. Habe ich dann immer besonders gut kontrolliert.
 

ProLodgy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
In der Betriebsanleitung und auf den meisten Säulen steht ja auch mit Handschuhen tanken. Ist sicherer.
Da es aber Totmannschalter gibt muss man seine Hände ja gar nicht an der Zapfpistole haben. Wenn sie undicht wird lässt man den schalter los. Es gibt auch immer einen Notausschalter der die ganze Zapfsäule deaktiviert.
 

Truckerrass

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.6 MPI
Baujahr
2009
Erfrierungen sind ähnlich wie Verbrennungen. Du hättest sofort die Polizei benachrichtigen sollen. Tankanlagen müssen ok sein.
Gute Besserung,Grüße Jürgen
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 75 4,8%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 288 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 422 27,2%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 306 19,7%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 308 19,8%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 129 8,3%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 26 1,7%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!