• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Unbezahlbare Elektromobilität?

GrandOldMan

Mitglied Silber
Fahrzeug
Lodgy Stepway dCi 110
Baujahr
2016
Da gibt es ein Exklusivthema, damit du die Fachthemen nicht damit verwässern musst: Milchreis
Toll, wäre ich gar nicht darauf gekommen. Für 300000 Menschen ist die Elektro-Mobilität jedenfalls unbezahlbar; wie heißt dieser Thread?
Wenn von den über 1400 Beiträgen in diesem Faden, bei meinen Stichproben mindestens eine 3-stellige Anzahl OT festgestellt wurde, aber eine Mitteilung von mir, gleich von Doldini und dir Texas beanstandet wird, dann ist das auch eine Art von Mobbing. Der Beitrag 1421 war unnötig wie ein Kropf und OT.

Und gleich alles in den GOM -Thread abzuschieben, den ich selbst nicht einmal gegründet habe, ist auch nicht die feine Art.

Und Tschüss
 

Doldini

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 1.5 dCi 90 gepimpt
Baujahr
2015
aber eine Mitteilung von mir, gleich von Doldini und dir Texas beanstandet wird, dann ist das auch eine Art von Mobbing.
Hoppla, ich wusste gar nicht, das Du so eine "Mimose" bist.
Ich bin doch ein Fan von Dir, ich wollte Dich sicher nicht mobben.
Aber hier geht es ja nicht um Menschen, die sich den Strom nicht leisten können.......
 

Idefix

Mitglied
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI
Baujahr
2011
Ganz ehrliche Fragen: Was hat dir eine ökologisch denkende Minderheit jemals weg genommen? Was wurde radikal umgesetzt, sodass dich das in deinem Leben in irgendeiner Form beeinträchtigt hätte? Was ist ökologisch geplant, was dir wirklich "weh" tun würde?
Hatten wir in einem anderen Faden. Wenn abstruse Grenzwerte das zusammenbrechen dertragenden Infrastruktur - ohne eine funktionierende Alternative - die bürger quasi enteignet, dann emfinde ich das so.

Aber egal, hier gehts um Kosten der Elektrokarren. Ich bin hier raus.

Und wenn es irgendwann kein AUTOforum mehr ist sondern nur noch ein ...... - Forum, dann bin ich hier auch raus.... <_<
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
... die bürger quasi enteignet, ....
Bitte, bitte nicht.

Bei solchen Kommentaren juckt es mir immer in den Fingern, mit gleicher Munition zurückzuschießen.

Aber wenn ich das tue, wird der Faden garantiert überkochen. :argue2:

- - -

Um des Forenfriedens nicht zu gefärden verordne ich mir nun selbst 24 Stunden Schreibsperre

Euch allen noch einen schönen (und streitfreien) Samstag.
.
 
Zuletzt bearbeitet:

CptnBlaubaer

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Blue dCi 95
Baujahr
2019
Ganz ehrliche Fragen: Was hat dir eine ökologisch denkende Minderheit jemals weg genommen? Was wurde radikal umgesetzt, sodass dich das in deinem Leben in irgendeiner Form beeinträchtigt hätte? Was ist ökologisch geplant, was dir wirklich "weh" tun würde?
Diesel Fahrverbote haben den ein oder anderen zweifelsfrei beeinträchtigt. Ob sie deswegen falsch sind, ist ein anderes Thema, das nicht in diesen Thread gehört. Aber außer Acht lassen darf man nicht, das diese Maßnahme durchaus radikal gewesen ist.

Sollten die im Gespräch befindliche Klimasteuer kommen, wird der ein oder andere Autofahrer sich auch umsehen müssen. Auch hier: Keine Wertung meinerseits ob das richtig oder Falsch ist sie einzuführen, denn das ist in diesem Thread ebenfalls nicht das Thema. Aber auch hier kann man nicht verleugnen, das es Einfluss auf das Leben vieler nehmen wird, da die Preise für einige Dinge recht stark betroffen wären.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Wogegen ich mich wehre ist, dass eine Minderheit unter ökologischem Vorsatz (was durchaus auch stimmen mag), andere Bevormunden will. Demokratie ist auch, zuakzeptieren, wenn einem nicht ins grüne Gewissen passt.
Nach einer aktuellen Umfrage sehen 71 Prozent der deutschen Bevölkerung den Klimawandel als größtes Risiko an, daher verstehe ich nicht ganz deine Einlassung. In anderen europäischen Staaten sieht es nicht anders aus, nur Russland bildet mit 46 Prozent die rote Laterne.

Neue Studie zeigt zunehmende Angst vor dem Klimawandel
Weltweite Umfrage: Klimawandel größte Bedrohung

Weiterhin glaube ich auch, dass wir kein vom Grundgesetz legitimiertes Grundrecht auf Selbstzerstörung haben. Unserem Parlament sitzen im übrigen die von uns gewählten Volksvertreter.

Als man in den 80er und 90er Jahren von Klimawandel hörte, schien dies noch mehr eine grüne Ideologie zu sein. Ich bin in meiner Kindheit und Jugend viel in den Alpen unterwegs gewesen. Und schon damals ging die Gletscher zurück.

Würde ich heute in die Alpen gehen, könnte ich einige Touren nicht mehr machen oder würde diese nicht mehr wiedererkennen. Wenn ich 2050 eine Bergtour machen würde, dann bräuchte ich zumindest keine Steigeisen mehr, weil die Alpen Eisfrei im Sommer sind. Ich möchte schon gar nicht darüber nachdenken, wie sich das auf unser Flüsse auswirkt.

Ich hoffe auch, dass folgende Studie unrecht hat:
Menschheit dreht Klima-Uhr zurück
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
Als man in den 80er und 90er Jahren von Klimawandel hörte, schien dies noch mehr eine grüne Ideologie zu sein. Ich bin in meiner Kindheit und Jugend viel in den Alpen unterwegs gewesen. Und schon damals ging die Gletscher zurück.
Das mag so sein, nur bleibt noch immer die Frage:

Was davon davon verantwortet der Mensch und was davon ist natürlichem Urspung.

Denn, so haben wir alle es in der Schule einst gelernt, es gab auch mal eine Eiszeit, es gab also Millionenjahre schon immer Schwankungen, auch ohne den "Störfaktor" Mensch.
 

MartinH67

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Ich bin jemand der nicht den geringsten Zweifel am durch Menschen verursachten Klimawandel hat, aber jeder der auch nur im Ansatz glaubt durch Sparen in Deutschland irgendetwas zu erreichen (außer einer symbolischen Geste) muss sich einmal vor Augen halten, dass (ich habe nur die Zahlen für 2016) Deutschland 2,23% zum weltweiten CO2 Austoß beigetragen hat.
Wenn wir heute alle Fahrzeuge, alle Heizungen, Kraftwerke und Fabriken sofort stillegen, reduzieren wir den CO2 Austoß ca. um das was China innerhalb weniger Jahre zusätzlich ausstößt aufgrund seines Wachstums.
Wir erkaufen der Welt vielleicht zwei, drei Jahre Verzögerung beim Klimawandel indem wir uns komplett ganz abschaffen, viel Spaß.
So ist dieses globale Problem nicht zu lösen.
 

LoboLogi

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan II, 0.9 TCe 90 LPG (bestellt am 19.12.18)
Denn, so haben wir alle es in der Schule einst gelernt, es gab auch mal eine Eiszeit, es gab also Millionenjahre schon immer Schwankungen, auch ohne den "Störfaktor" Mensch.
jetzt gibt es Menschen, und die kann man dafür verantwortlich machen (und somit ordentlich abzocken)
Ist es denn so schwer zu verstehen?
Natürliche Klimawandel vollzogen sich stets in Zeiträumen von Jahrtausenden, Jahrzehntausenden, oder noch längeren Zeiträumen. Jetzt passiert der Wandel in nur Jahrzehnten und der Zusammenhang mit dem Ausstoß von Treibhausgasen seit dem Beginn der Industrialisierung (diese ist ein Werk des Menschen!) vorwiegend durch die Verbrennung fossiler Energieträger ist mittlerweile hinlänglich bewiesen.

So ist dieses globale Problem nicht zu lösen.
Also legen wir die Hände in den Schoß und unternehmen gar nichts.
Zum Vergleich: Wenn ein Sturm einige Ziegel von meinem Dach geweht hat, dann lass ich es so, denn beim Nachbarn hat es das halbe Dach weg geweht - was machen da schon meine paar Ziegel aus?
Besser, so zu denken?
 

Marius

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Ich bin jemand der nicht den geringsten Zweifel am durch Menschen verursachten Klimawandel hat, aber jeder der auch nur im Ansatz glaubt durch Sparen in Deutschland irgendetwas zu erreichen (außer einer symbolischen Geste) muss sich einmal vor Augen halten, dass (ich habe nur die Zahlen für 2016) Deutschland 2,23% zum weltweiten CO2 Austoß beigetragen hat.
Wenn wir heute alle Fahrzeuge, alle Heizungen, Kraftwerke und Fabriken sofort stillegen, reduzieren wir den CO2 Austoß ca. um das was China innerhalb weniger Jahre zusätzlich ausstößt aufgrund seines Wachstums.
Wir erkaufen der Welt vielleicht zwei, drei Jahre Verzögerung beim Klimawandel indem wir uns komplett ganz abschaffen, viel Spaß.
So ist dieses globale Problem nicht zu lösen.
Das heisst? Scheiss auf erneuerbare Energie - verbrennt Öl und Kohle. Müll laden wir jetzt nur noch im Meer ab - da ist noch Platz. Ist doch sowieso alles egal und gelaufen ....

Im Ernst: Natürlich retten die Deutschen nicht die Welt. Aber wenn man die Folgen des Klimawandels noch abschwächen kann, haben wir schon viel gewonnen. Und die Funktion eines Vorbilds sollte man auch nicht unterschätzen.
Ich versuche mich im Rahmen der Möglichkeiten möglichst ökologisch zu verhalten und muss ehrlich sagen, dass mir das nicht weh tut. Im Gegenteil: PV spart Geld. Eauto fahren macht Spaß. Und wenn ich grundsätzlich weniger Artikel mit hohem Müllanteil kaufe, muss ich auch weniger Müll raus bringen.... usw.
 

MartinH67

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Also legen wir die Hände in den Schoß und unternehmen gar nichts.
Zum Vergleich: Wenn ein Sturm einige Ziegel von meinem Dach geweht hat, dann lass ich es so, denn beim Nachbarn hat es das halbe Dach weg geweht - was machen da schon meine paar Ziegel aus?
Besser, so zu denken?
Ich lasse mir so einen Dreck nicht unterstellen um das mal ganz platt zu sagen und habe auch hier im Forum (ich glaube es war sogar dieser Thread) schon einmal ausgedrückt was ich als eine der wesentlichen Aufgaben ansehe die wir als (noch) eine der führenden Industrienationen haben (und alle anderen auch):
Es ist unsere Aufgabe unsere Forschung und Entwicklung darauf zu richten Produkte zu entwickeln die weltweit etwas bewirken können, die attraktiv genug sind, dass sie auch Schwellenländer benutzen werden, statt sich auf die Technologien zu stürzen, die uns heute in diese Misere führen.
Das bedeutet auch, dass wir dem Prinzip folgen "eat your own dog food" (Hybride, e-Autos, erneuerbare Energien, CO2 neutrale Produktionsmethoden usw. usw. usw.), d. h. bereit sind das auch bei uns selbst einzusetzen. Das ist alles andere als zu befürworten einfach Nichts zu tun.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das heisst? Scheiss auf erneuerbare Energie - verbrennt Öl und Kohle. Müll laden wir jetzt nur noch im Meer ab - da ist noch Platz. Ist doch sowieso alles egal und gelaufen ....
Ich bin jetzt raus. Vielen Dank fürs Gespräch.
Das ist genau die Polemisiererei, weswegen ich mit bestimmten Leuten nicht mehr diskutiere und mich darauf konzentriere im echten Leben an Stellen mitzuwirken, wo tatsächlich etwas passiert.
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
Natürliche Klimawandel vollzogen sich stets in Zeiträumen von Jahrtausenden, Jahrzehntausenden, oder noch längeren Zeiträumen. Jetzt passiert der Wandel in nur Jahrzehnten und der Zusammenhang mit dem Ausstoß von Treibhausgasen seit dem Beginn der Industrialisierung (diese ist ein Werk des Menschen!) vorwiegend durch die Verbrennung fossiler Energieträger ist mittlerweile hinlänglich bewiesen.
gegen CO² gibt es ein ganz einfaches mittel:
dazu müsste man aufhören den regenwald abzuholzen und dafür wieder mehr bäume pflanzen

ach ne, der regenwald liegt ja außerhalb der EU.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
gegen CO² gibt es ein ganz einfaches mittel:
dazu müsste man aufhören den regenwald abzuholzen und dafür wieder mehr bäume pflanzen
Wenn das nur Ausreichen würde. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Wälder in dem Verbrauchten Öl und Kohle steckt, welches die Menschheit schon verbraucht hat.

ach ne, der regenwald liegt ja außerhalb der EU.
Nach meiner Wissenstand könne auch europäische Bäume CO2 umwandeln. Es gibt sogar ganz Verrückte die behaupten in Europa gäbe es auch Urwald...

...und böse Zungen behaupten sogar, dass Spanien früher Wald gab, bis damit Schiffe gebaut wurden.

Ich glaube auch das die Deutschen schon vor ca. 300 Jahren total die Ökospinner waren, sonst hätte die nicht die Wälder wieder aufgeforstet. Damals nannte man das nur noch nicht "Nachhaltig", war aber das Gleiche.

Nein, du machst dir damit sehr einfach...
...Klimaschutz ist ein globale Angelegenheit.

ch glaube kaum, das sich die Chinesen, Russen und andere an Uns orientieren, geschweige den uns nacheifern.
Und? Deswegen müssen wir nicht resignieren. Bevor wir nicht unsere Hausaufgaben machen, können wir nicht mit dem Finger auf andere zeigen.

Du solltest dir auch bewusst sein, dass China wesentlich weniger CO2-Emissionen pro Kopf ausstößt, als Deutschland. Egal nach welchen Zurechnungsprinzipien man bei der Statistik rechnet.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 19 4,0%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 92 19,3%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 142 29,8%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 82 17,2%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 98 20,6%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 38 8,0%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 5 1,1%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!