• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Unbezahlbare Elektromobilität?

Rostfinger

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker SCe100
Deswegen erachte ich auch dieses Projekt für sinnvoll:
Autobauer: Wer Altmaiers Batteriezellen-Plan unterstützt – und wer nicht - WELT

Es schafft Arbeitsplätze in D, schont aus o.g. Gründen Ressourcen, hilft schneller die nötigen Stückzahlen von Akkus zu produzieren und hohere Stückzahlen beim E-Fahrzeug sind der Dreh- und Angelpunkt, um langsam die Preise senken zu können.
Mit Sicherheit nicht in Deutschland. Es gibt schon ein Werk die das machen in Frankreich.

Die Diskussion ist schon ein wenig überhitzt. Also langsam. Eine Schwangerschaft braucht auch 9 Monate und
dann kommt die Überraschung.
 

LoboLogi

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan II, 0.9 TCe 90 LPG (bestellt am 19.12.18)
Vielleicht bringen die zwei Artikel der folgenden Links die Hitze der Diskussion wieder ein wenig herunter:

"Die Zeit" aus 2015:
Elektroauto: Die Mär vom Sondermüll auf Rädern
Klingt ja schon recht positiv, obwohl es den Stand der Dinge von vor drei Jahren betrifft.

Wie wird die Batterie aus dem Elektroauto eigentlich recycelt?
Ende 2017, bestätigt den Trend, der im Zeit-Artikel schon aufleuchtet. Positiv vor allem auch die Forschungen in Deutschland zu möglichst Energie-effizienten Recycling-Methoden, wie z.B. an der bereits erwähnten TU Braunschweig, aber auch am Fraunhofer-Institut in Hanau.
Auch hier wird aufgezeigt, dass die Wirtschaftlichkeit der Verfahren mit einer steigenden Menge an Akkus ebenfalls ansteigt.
 

-Holga-

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2016
Mal so nebenbei............ich habe über Tatsachen berichtet und nicht über Szenarien
Beides schließt sich ja doch nicht aus.

Nur ist es eben unrealistisch beim Thema "unbezahlbare Elektromobilität" mit Förderprämien zu argumentieren. Du hattest Glück eine solche zu bekommen. Das ist aber keine langfristige Lösung.
 

Intrepid

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
So eine Förderprämie bezahlt auch jemand (im Zweifel ich mit meinen Steuern). Das Geld wächst nicht an Bäumen.
 

Rostfinger

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker SCe100
Ich finde es super das sich fachkundige Menschen in unserem Land ihr Wissen in Forschung einbringen und Ergebnisse schaffen. Zudem noch aufzeigen was geht. Das bringt was. Die Industrie muss das nur unter wirtschaftlichen ( Gewinnbringend ) umsetzten. Dafür zahle ich gerne Steuern um den Nutzen daraus im täglichen
Leben zu haben.

Wir nutzen seit dem 15.02.2019 den Stand der Technik und erleben eine Moblität der neuen Art. Es ist schlicht und einfach ein Erlebnis mit einem E-Fahrzeug unterwegs zu sein. Kein brumbrum, keine Anzeige hoch oder runter zu schalten. Einfach den Gasfuß vom Pedal zu nehmen und kein Verkehrshinderniss zu sein.

alles weitere ergibt sich. Berta Benz hat sich auch Gedanken gemacht wo sie eine Apotheke findet um mit ihrem Mann, welcher die erste Benzienkutsche gebaut hat von A nach B zu kommen. Ist lange her. Haben viele nicht auf dem Schirm, lassen sich berieseln und findet es super die besten preiswertesten Lebendmittel im Haus zu haben ohne diese selbst dahinzuschaffen. Macht doch nichts, ist normal. Aber leider scheiden sich die Geister wenn die notwendige Kohle für die Dienstleistung nicht vorhanden ist.

So....ich brauche neue Schuhe um im unseren Dorf einkaufen zu können. Das Fahrrad braucht auch ein wenig Pfege um Wegstrecken oberhalb 400 km nutzbar zu sein.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

So eine Förderprämie bezahlt auch jemand (im Zweifel ich mit meinen Steuern). Das Geld wächst nicht an Bäumen.
Wir auch. Neben den Lohnsteuern, meiner Rente welche auch zum Teil versteuert wird, zahlen wir gerne alle 3 Monate zusätzlich 339 € an den Fiskus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway
Die Erdölkonzerne sehen das nicht so. Frag' mal den Verband der Fahrradhersteller. Die sagen dir wieder was ganz anderes. Oder die Vertreter des ÖPNV, die haben auch so ihre eigenen Alternativen. Und selbst da hörst du von Flixbus und der Bahn unterschiedliche Positionen.

Will sagen: man fragt doch nicht die Spirituosenhersteller, ob man in Zukunft noch Bier trinken soll...
Klar, will die Erdöllobby, oder die deutsche Autolobbyl, das nicht haben, denen wäre Wasserstoff viel lieber gewesen,aber jetzt müssen sie einsehen,dass es das nicht wird. Bei Emobilität sind sie nicht Marktführer, haben es verschlafen, oder besser gesagt die Arroganz war zu groß. "Wir sind die Besten", ja das hat Nokia auch mal gemeint, und schwupps war Nokia fast tod, oder Blackberry, oder Dell.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich weiß von elektrisch angetrieben Flurförderzeugen (also Ameisen, Elektrogabelstapler usw.), das bei der Batteriehaltbarkeit von einer Dauer von 5 bis höchstens 7 Jahren ausgegangen wird. Dann ist die Batterie platt und muß ersetzt werden.
Wie schaut das in der Praxis bei E-Autos aus ?? Wenn die Lebensdauer ähnlich (kurz) ist, wäre das ja ein nicht zu vernachlässigender Kostenfaktor....
Tesla gibt z.B. 8 Jahre Garantie auf Akku,und den Motor, laut momentanen Stand (Tesla) halten die Akkus viele 100 000 km, also vergleichbar mit einem Verbrennermotor.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wenn sich heute einer ein normales Auto kauft, kann er das nach ein paar Jahren durchaus noch relativ gut weiter verkaufen oder in Zahlung geben.

Wirklich? Oder ist es eher Sondermüll, das keiner haben will?
 
Zuletzt bearbeitet:

Helmut2

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
Mit Sicherheit nicht in Deutschland. Es gibt schon ein Werk die das machen in Frankreich.
Würdest Du den Artikel gelesen haben wäre Dir auch dieser Satz aufgefallen.

Zitat:
Fördermittel fließen nur, wenn sich „Unternehmen aus mindestens zwei Mitgliedstaaten der EU im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft beteiligen“ und der Zell-Standort in Deutschland errichtet wird.
Zitatende

;)
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012

Intrepid

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Und hier wird auch mal ein Fahrzeug günstiger als zunächst erwartet ...
Preise orientieren sich nicht an Kosten, sondern an der Kaufbereitschaft der Kunden. Und da befindet man sich seitens Porsche in der Findungsphase und der erste Schuss ging über das Ziel hinaus. Jetzt wird leicht korrigiert.

VW hat ja auch schon die Bereitschaft der Kunden zu steuern versucht, indem man die Erwartungen nach günstigen Autos gedämpft hat. Aber gleichzeitig entlässt man Personal, weil weniger Arbeit pro Auto anfällt.

Die Erwartungshaltung der Kunden, das Mobilität immer günstiger wird, steht dem Bestreben der deutschen Autoindustrie, ein hohes Preisniveau in die modernen Zeiten der E-Autos zu retten, diametral gegenüber. Zum Glück sind wir Kunden auf deutsche Hersteller nicht angewiesen, wir können ihre Bemühungen schlicht ignorieren.
 

Intrepid

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
E-Autos sind noch ... nicht erwünscht.
Wenn man sich vorbereitet hätte, hätte man in den letzten Jahren schon auf Teile des Verdienstes verzichten müssen (das nennt man auch Nachhaltigkeit und kommt von den Waldbauern, die Bäume pflanzen, wovon erst Kinder oder Enkel profitieren).

So überlässt man das lieber seinen Nachfolgern und versucht alles Menschenmögliche, die bestehenden persönlichen günstigen Bedingungen bis zur Abdankung zu retten.

Man ist längst bereit, dazu im großen Stil Betrugssoftware einzusetzen, die auf Kundenseite zu nicht unerheblichen Kosten und Verlusten führt (und einem selber Gefängnis einbringen könnte). Daran kann man die Skrupellosigkeit erkennen. Mit solchen Menschen vermeidet man - wann immer möglich - Geschäfte zu machen.
 

Marius

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
nee gestorben ist kein Accu
nur einige sind abgebrannt und die Insassen gleich mit
Soll ich dir jetzt wirklich zum 3. mal schreiben, dass deine Aussage falsch ist? Verbrenner brennen prozentual häufiger. Haben einen erheblich schlechteren Insassenschutz und tatsächlich ist dadurch die Sterblichkeitsrate im Falle eines Unfalls im Verbrenner höher.

Es ist schon ein starkes Stück, dass du meinst, meine Bildung käme aus der Bild - bei dem was du so raushaust.
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Soll ich dir jetzt wirklich zum 3. mal schreiben, dass deine Aussage falsch ist?
@Marius, ein kleiner Tipp: :teacher:
Halte dich zurück.

Mir ist es auch einmal passiert, dass ein Fori sich solange "dumm stellte", bis ich die Nerven verlor. (evtl. musste er sich nicht verstellen)

Aber wie dem auch sei.
Manchmal kann es besser sein, Beiträge einfach unbeantwortet zu lassen.
.
 

Teac

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandero 2, TCe 90
Baujahr
2018
Man ist längst bereit, dazu im großen Stil Betrugssoftware einzusetzen, die auf Kundenseite zu nicht unerheblichen Kosten und Verlusten führt (und einem selber Gefängnis einbringen könnte). Daran kann man die Skrupellosigkeit erkennen. Mit solchen Menschen vermeidet man - wann immer möglich - Geschäfte zu machen.
Aus dem Zitat habe ich einen Satz von dir mal fett hervorgehoben. Dazu eine Frage: Wenn ich mich richtig errinere, hast du kürzlich einen E-Smart gekauft, oder?
Der E-Smart gehört zum Mercedes/Daimler Konzern. Also einem Konzern von den 4 Konzernen zusammen mit VW, Audi und BMW, welche seit 2007 heimliche Treffe abgehalten haben und zusammen die ganze Diesel Betrugsgeschichte ausgeheckt haben. Also der Gangsterband, auf die du wohl angespielst mit 'Betrugssoftware' ;-)

Auch wenn das nun wahrscheinlich so geklungen hat, ich meine das nicht böse. Ich weiss selber das man halt oftmals einen Kompromiss eingehen muss. Du hast auch selber geschrieben 'wann immer möglich'.

Eigentlich wollte ich das genaue Gegenteil von 'Anklagen'. Es geht mir einzig darum, darauf hinzuweisen, dass man stets sehr vorsichtig sein sollte wenn man sich erlaubt ein Urteil zu fällen. Oder das Tun/Verhalten eines anderen anzuklagen. Denn sehr sehr oft, machen wir es (in anderen Dingen) dann auch nicht besser. Nur merkt man es halt an sich selber nicht so. Selbstkritisches sich hinterfragen und so ;-)
Wer ohne Sünde ist möge den ersten Stein werfen ;-)
Oder besser noch 'Hinterfragen von allem!'. Denn es betrifft auch nicht nur die Urteile und Meinungen welche wir über andere Personen haben, sondern auch über Sachverhalte.

Doch manchmal hat man halt nicht viel Auswahl. z.B. kaufe ich selber das Benzin von Konzernen von denen ich eine schlechte Meinung habe, die wiederum Ihrerseits das Rohöhl zumindest Teilweise bei Ländern kaufen von denen ich noch weniger halte. Mein Handy ist ebenso von einem Hersteller, von dem ich eine sehr schlechte Meinung habe und welcher schon mehrmals bei 'unehrlichen Machenschaften' erwischt wurde. Und mein Arbeitgeber (welchen ich aber echt super finde! Tolle Firma, spitzen Chef!) macht Gezwungenermaßen Geschäfte mit unserer Regierung und verdient auch an Wahlen, von denen ich (beides) eine sehr schlechte Meinung habe ... genau genommen kommt also mein Gehalt auch aus einer (zwischen-) Quelle, die ich schei** finde. Hier muss ich den Kompromiss eingehen. Ich nehme das Geld, und versuche wann immer möglich, es für 'gutes' auszugeben.

politischer Inhalt von Moderation entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Idefix

Mitglied
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI
Baujahr
2011
Mal als Mod:

Soll ich dir jetzt wirklich zum 3. mal schreiben, dass deine Aussage falsch ist? Verbrenner brennen prozentual häufiger. Haben einen erheblich schlechteren Insassenschutz und tatsächlich ist dadurch die Sterblichkeitsrate im Falle eines Unfalls im Verbrenner höher.

Es ist schon ein starkes Stück, dass du meinst, meine Bildung käme aus der Bild - bei dem was du so raushaust.
@Marius, ein kleiner Tipp: :teacher:
Halte dich zurück.

Mir ist es auch einmal passiert, dass ein Fori sich solange "dumm stellte", bis ich die Nerven verlor. (evtl. musste er sich nicht verstellen)

Aber wie dem auch sei.
Manchmal kann es besser sein, Beiträge einfach unbeantwortet zu lassen.
.
Gegenseitige Sympathie-Bekundungen sind per PN auszumachen...
Ggf. Netiquette Verstöße zu melden.

Peace....
 

Marius

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Dann weiter mit bezahlbarer Elektromobilität:

In Bamberg kann man sich seit Freitag eines der kleinsten, leichtesten und womöglich umweltfreundlichsten E-Mobile ausleihen.

E-Scooter in Bamberg | Stadtwerke Bamberg
Ich bin kürzlich so ein Ding gefahren. Allerdings nicht in Bamberg ;-)

Intuitiv möchte man ihn benutzen wie einen Kickroller. Braucht bzw. macht man aber gar nicht - am Lenker hat man quasi ein Daumengas. Man "kickt" also einmal zum anfahren und gibt dann einfach nur Gas.

Und es macht höllisch Spaß, weil die Dinger halt echt abgehen. :yes:
 

Neueste Beiträge

Mit welchem Reifentyp bist du im Winter auf deinem Dacia unterwegs?

  • Winterreifen

    Stimmen: 746 60,5%
  • Ganzjahresreifen

    Stimmen: 471 38,2%
  • Sommerreifen

    Stimmen: 16 1,3%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!