• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]
Anzeige

Zufriedenheit mit der Klimaanlage

Wie beurteilst du die Leistungsfähigkeit der Klimaanlage in deinem Dacia bei der Hitze?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    186

lelletz

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.5 dCi eco2 (90 PS)
Ich hätte da noch eine Idee für den Hinterkopf, - Scheibenwischer!

Bei meinem Wagen ist der Luftdurchgang zu den oberen Düsen nie ganz dicht, ergo, kommt auch, wenn ich die Luft auf Mitte/unten gestellt habe, oben kalte Luft an die Scheibe.

Im Fahrzeug ist die Luftfeuchtigkeit niedrig (Klima ist ja an), außen ist sie hoch. die Scheibe ist aber kalt, ergo kondensiert die Luftfeuchtigkeit außen an der Scheibe, daher Scheibenwischer an, und alles ist gut.
 

pippo9

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2016
Da es in letzter Zeit auch bei uns ziemlich warm gewesen ist, hatte ich auch mal die Klimaanlage auf EIN gehabt. Ich muss sagen, dass sie kühlt.
Für die Einten halt wie immer zu wenig und für die Anderen das pure Gegenteil.
Für die Einten halt immer zu langsam und für die Anderen das pure Gegenteil.
Viele vergessen das eine Klimaanlage kein Kühlschrank ist. Sie muss nur den Fahrcomfort erhöhen. Mehr nicht. Wenn es Draussen 30 Grad ist brauche ich keine 5 Grad im Fahrzeug. 22-25 Grad genügen mir vollkommen.
 

Intrepid

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Logan II MCV Celebration dCi 90 S&S
Baujahr
2015
Fakt: die Leistung der Klimaanlage ist vergleichsweise niedrig.

Wenn ich wie bei den Heizungskanälen mit einem kleinen zweistelligen Betrag die Leistung hätte verbessern können, hätte ich diese Option beim Kauf gewählt. Ich wusste es damals nicht. Ich war gar nicht auf die Idee gekommen, das Klimaanlagen auch unterdimensioniert ausfallen können. Gleich einen vierstelligen Betrag teurer wäre mir eine bessere Klimaanlage nicht wert, eine andere Automarke würde ich dafür nicht wählen. Dann behelfe ich mir lieber mit den vielen kleinen Tricks, die hier im Thread schon genannt wurden bzw. schwitze es aus. Sie kühlt ja ... ein bisschen :).
 

romulus

Mitglied Platin
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
Wie beurteilst du die Leistungsfähigkeit der Klimaanlage in deinem Dacia bei der Hitze?

Die 2 Auswahlen der Umfrage sind nicht ganz repräsentativ weil die Innenvolumen der verschiedenen Modelle sehr unterschiedlich ist. Ein Sandero mit dem Dokker oder Duster vergleichen kann nicht gelingen. Man hätte die 5 Grundmodelle Sandero, Logan, Lodgy, Dokker und Duster einzeln abfragen sollen um so festzustellen bei welchem Modell es am meisten warm bleibt. Ich bin im Sandero sehr zufrieden. Gebläsestufe 2 und Stellung kleinster roter Punkt sind an der mittleren Auslaßdüse 6° gemessen. Bei Stufe 4 wird die Auströmluft sogar wieder etwas wärmer, 7,5° und außerdem unerträglich laut. Bin soweit zufrieden. Auto ist Laternenparker mir Sonne von 8:00 - 17:00 !
 

waldfrieden

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
Im Fahrzeug ist die Luftfeuchtigkeit niedrig (Klima ist ja an), außen ist sie hoch. die Scheibe ist aber kalt, ergo kondensiert die Luftfeuchtigkeit außen an der Scheibe, daher Scheibenwischer an, und alles ist gut.
Nunja, das sollte während der Fahrt in unseren Breiten kaum passieren können und ich habe das auch noch nie in freier Wildbahn erlebt!
Der Unterschied zur Luftfeuchte draußen und drinnen ist dabei völlig egal, was hat die Luftfeuchte im Innenraum mit einem Beschlagen aussen zu tun?

Dazu gibt es in der Frontscheibe eine Folie, die auch thermisch wirkt.
 

pippo9

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2016
Dieses Problemchen mit dem sich Draussen bildenden Feuchtigkeit hab ich mehrfach auch. Das ist nicht ein daciatypisches Problem.
Ford und Fiat haben es zum Beispiel auch. Es passiert, wenn es im Fahrgastraum viel kälter ist als die Draussen herrschende Temperatur.
Lösung 1: Alle paar Minuten wischen.
2: Die Klima zurückdrehen / ausschalten.
3: Luftstrom bei eingeschalteter Klima nicht auf die Frontscheibe richten.
 

Truckerrass

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.6 MPI
Baujahr
2009
Meine Klima ist ausreichend. Könnte noch kaltgetränke servieren, leider ist sie aber dafür nicht gebaut:D
bin zufrieden
 
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2016
Sie tut was sie tun soll: sie kühlt halt. Nicht mehr und nicht weniger.
Das reicht mir. Bin damit zufrieden.
 

lelletz

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.5 dCi eco2 (90 PS)
Nunja, das sollte während der Fahrt in unseren Breiten kaum passieren können und ich habe das auch noch nie in freier Wildbahn erlebt!
Der Unterschied zur Luftfeuchte draußen und drinnen ist dabei völlig egal, was hat die Luftfeuchte im Innenraum mit einem Beschlagen aussen zu tun?

Dazu gibt es in der Frontscheibe eine Folie, die auch thermisch wirkt.
Na ganz einfach, die Luftfeuchte innen ist durch die eingeschaltete Klimaanlage recht niedrig, da gibt es keine Luftfeuchtigkeit, die an der Scheine innen kondensieren könnte.
Außen hingegen ist die Luftfeuchte höher, da dort ja kein Klimaanlage entfeuchtet.

Scheint nicht egal zu sein, denn bei mir funktioniert das mit dem Scheibenwischer, - ergo Kondensat außen an der Scheibe

Aber ich habe noch einen zum draufsetzen.

Nachdem ich da mit der Eco-Schaltung in Bezug auf die Klimaleistung bisher noch nicht feststellen konnte, habe ich heute mal die Zeit gestoppt.
Da mein Klimakompressor ja nicht dauernd läuft, sondern je nach Luftmenge und Temperatur ein- und ausschaltet, müßte der Kompressor ja, bei eingeschalteter ECO-Funktion weniger oft einschalten, bzw kürzer eingeschaltet sein.

Tut er aber nicht, die Schaltzyklen sind exalt gleich mit denen ohne ECO-Funktion!
 
Zuletzt bearbeitet:

Intrepid

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Logan II MCV Celebration dCi 90 S&S
Baujahr
2015
Im Fahrzeug ist die Luftfeuchtigkeit niedrig (Klima ist ja an), außen ist sie hoch. die Scheibe ist aber kalt, ergo kondensiert die Luftfeuchtigkeit außen an der Scheibe, daher Scheibenwischer an, und alles ist gut.
Hatte ich letztens, Windschutzscheibe von außen beschlagen. Hat ein paar Minuten gedauert, bis ich das geschnallt habe. Aber dann Scheibenwischer an und gut war :).
 
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x2 (105 PS)
Mein alter 7er BMW hatte eine 2 - Zonenklimaautomatik, die trotz Baujahr 95 besser kühlte aber der Wagen war auch wesentlich teurer aber mein Duster 1,6 105 PS, Phase 1, Baujahr 13 mit manueller Klimaanlage kühlt ok aber ich muss immer auf die max Kältestufe stellen
 
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x2 (105 PS)
Moin Moin,

im ersten Sommer war mir die Leistung der Klima wie auch die der Heizung im Winter zu "mickrig".

Nachdem ich dann die Luftkanäle für hinten habe einbauen lassen, ist es so, wie es ist gut.
Ich denke, dass das Zustopfen der Anschlüsse für die Kanäle nach hinten, mit Dämmstoff, mehr als kontraproduktiv ist.

Weil Kälte ja bekanntlich nach unten fällt richte ich die Luftaustrittsdüsen nach oben und bekomme auch bei den derzeitigen Außentemperaturen eine angenehme Temperatur in meinem MCV geboten.

Gruß DECO
 
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.2 TCe 125
Ich kam fast um, vor Hitze in meinem Duster. In der Werkstatt gab man mir dann den Tip, den Eco-Modus und vor allem auch die Start-Stopp-Automatik abzuschalten, dann funktioniert sie. Nicht so kalt, wie in anderen Autos, aber wenigstens etwas kühler als draußen wird es jetzt schon... Leider muß man sie permanent laufen lassen, sonst wird es sofort wieder heiß. Kann die Motorhaubendichtung damit zu tun haben?
 

camelffm

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
Baujahr
2007
Hat nichts mit der Motorhaubendichtung zu tun.
Mehr was mit der Verdampfergröße und Kondensatorgröße.
Auch das Expansionsventil kann (fals es nicht ganz akkurat arbeitet) etwas mit der Kühlleistung zu tun haben.
Ansonsten ist das nichts anderes als ein Wärmekreislauf. Das Kältegas wird komprimiert, dabei wird es heiß. Das wird dann im Kondensator wieder abgekühlt wobei sich das Kältegas verflüssigt (so wie Wasserdampf der seine aufgenommene Wärmeenergie an die umgebung abgibt und kondensiert auch wieder Flüssig wird) das verflüssigte Kältegas wird dann wieder nach dem Expansionsventil Drucklos gemacht wobei es vom flüssigen in den gasförmigen Zustand übergeht und aus der Umgebung Wärmeenergie aufnimmt um wieder Gasförmig werden zu können. Es kann nur so viel Wärmeenergie aufnehmen wie es vorher am Kondensator abgegeben hat. Man könnte ganz eifach den Kühlerlüfter bei eingeschalteter Klima auf volle Drehzahl setzen. Dann würde die Klima auch etwas besser kühlen. Vorausgesetzt das Expansionsventil und die Tempsonde am Verdampfer machen das Spiel mit.
 

lelletz

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.5 dCi eco2 (90 PS)
So, habe mich des Themas noch einmal angenommen.
Der "Fehler" meiner Anlage scheint im Takten des Kompressors zu liegen, - wenn das Ding ständig ausschaltet, wie soll es da gescheit kühlen?
Bei meinem Wagen immer so zwischen 8-10 °C diesen Sommer, bei Außentemperaturen um 28 °C.

Camelffm schrieb, daß die Anlagen bei einem maximalen Druck von 18 bar anschalten würden.
Dank eines netten Mitglieds dieser community kann ich mit meiner TORQUE App auch den Klimaanlagendruck auslesen.
Dieser schwankt bei meinem Wagen zwischen 6 und 8 Bar, bei Motor aus/ Kompressor aus und maximal 14 bar, bei Klima an und maximaler Gebläseleistung. Bei geringerer Gebläseleistung zwischen 11 und 12,5 bar.

Ergo ist die Druckabschaltung hier nicht relevant.
Also habe ich einmal den Temperaturfühler gesucht und bei meinem Sandero 2016 im Fahrerfußraum gefunden.
Wenn Ihr den auch findet, einfach herausziehen, der ist nur geklickt.
Fühler aus dem Luftstrom genommen und die Düsenaustrittstemperatur ging in Gebläsestufe 1 auf 3°C herunter, der Kompressor schaltet dabei NICHT ab.
Das könnte man jetzt so lassen, aber dann würde der Verdampfer vereisen.

Also gehe ich davon aus, daß es bei den Temperaturfühlern erhebliche Abweichungen in der Genauigkeit gibt, da ja bei einigen unserer Wagen alles vernünftig erscheint, weil weniger getaktet wird.

Der richtigste Weg wäre einen genaueren Fühler zu besorgen, aber für so ein Try and Error fehlt mir das Geld.
2.beste Möglichkeit wäre einen passenden Widerstand zu suchen, und den in das Kabel einzulöten.
Damit könnte man (parallel, oder in Reihe, je nachdem was passt) dem Steuergerät eine etwas höhere Temperatur vorgaukeln, hätte aber dennoch noch den Abschalteffekt, damit es nicht zur Vereisung kommt.

Da ich schon immer ein Freund von einfachen und meist dauerhaltbaren Provisorien bin, habe ich den Fühler an seiner Spitze mit Klebeband etwas vom Luftstrom getrennt.
Dadurch wird es ihm nicht so kalt und er läßt den Kompressor länger brummen.
Je nachdem wieviel Luft man dem Fühler läßt, wird es mehr oder weniger kalt.
Ich habe jetzt mal 5 °C an der Mitteldüse "eingestellt", dann schaltet der Kompressor ab und wartet bis der Fühler wieder etwa 10 - 11 °C an das Steuergerät sendet.

Ergebnis:
Dauerhaftere Kühlleistung und etwas kältere Luft möglich.
Ich gehe mal davon aus, daß die niedrigere Temperatur auch dann gehalten würde, wenn das Gebläse stärker pustet, und wenn die Anlage wieder frisch befüllt wäre.

Mal sehen, wenn ich nächste Woche wieder zur Arbeit fahre, ob das auch 1,5 Stunden lang funktioniert. ohne, daß der Verdampfer vereist.

So, die Testheimfahrt ist rum:
Losgefahren und deutlich schneller tiefere Temperaturen bekommen, aaaber dennoch ist der Kompressor am Takten!
Nächster Parkplatz raus, Temperaturfühler einmal ganz herausgezogen und zur Seite gehängt.
Luftaustrittstemperatur ging im Stadtverkehr Lüfter Stúfe 1-3 so auf 2°C herunter.
Dann Überland etwa 5 km Temperatur bis auf MINUS 4,5 °C herunter. Das ist eindeutig zu kalt und damit unangenehm gewesen!, Also Fühler wieder rein und Isolierband etwas anders positioniert.
Ergebnis Stufe 1 6 - 8,5 °C, Stufe 2 6,5 - 9 °C

Fazit:
Die Klimaanlage selbst ist einfach überdimensioniert, ja, richtig gelesen!
Eingeregelt auf gesunde Temperaturen wird sie mittels Temperaturfühler und damit mittels ein und ausschalten des Kompressors
Das schlechte Temperaturempfinden im Auto ist eindeutig der ungünstigen Luftverteilung zuzuschreiben.



20180630_143533[1].jpg 20180630_143511[1].jpg 20180630_143455[1].jpg 20180630_143459[1].jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Vapor Frank

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Ducia Duster 1.6 SCe
Baujahr
2018
Im Duster 2018, 1,6 SCe, Klimaautomatik,
Note 6!
Kühlleiistung Ungenügend zieht aber Leistung vom Motor als wenn ich ein Kreufahrtschiff kühlen will.
Effizientz gleich null.
Wie die allgemeine Elektronik vom Duster, setzen 6!?

Ist eher ein Lastesel oder Trecker als ein modernes Auto. Denke, der wird nicht lange bei mir bleiben!?
 
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V SCe 115
Kann ich nicht nachvollziehen mein SCe ohne Klimaautomatik hat eine super Kühlleistung .Selbst gestern bei über 30 Grad kein Problem.
Deine Klima sollte überprüft werden vielleicht fehlt nur Kältemittel.Der Motor hat natürlich schon seine Last mit Klima an ,sind aber auch nur 115 Ps vorhanden leider.
Gruss Bernd
 

Vapor Frank

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Ducia Duster 1.6 SCe
Baujahr
2018
Kann ich nicht nachvollziehen mein SCe ohne Klimaautomatik hat eine super Kühlleistung .Selbst gestern bei über 30 Grad kein Problem.
Deine Klima sollte überprüft werden vielleicht fehlt nur Kältemittel.Der Motor hat natürlich schon seine Last mit Klima an ,sind aber auch nur 115 Ps vorhanden leider.
Gruss Bernd
Ja, kommt auch auf die Liste!
Mein Ibiza Kombi mit 85 Benziner PS ohne Turbo hatte eine doppelt so gute Kühlleistung!
Viel schneller und hat kaum am Motor gezogen! Selbst bei 30+ Grad nicht.
Gruß
Frank
 

Wie gefällt dir unser neues "Dacianer.de-Forum-Facelift"?

  • Astrein! (Note 1-2)

    Stimmen: 226 65,1%
  • Naja... (Note 3-4)

    Stimmen: 101 29,1%
  • Bescheiden! (Note 5-6)

    Stimmen: 20 5,8%
Dacianer.de bei Facebook
Anzeige