• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Warum habt Ihr einen Dacia gekauft ??


cingsgard

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige
Baujahr
2014
Zu teuer für das gebotene.

Klar, gebe ich Dir absolut recht. So denke ich auch.

Nur ist Deine Aussage eben auch absolut nur preisabhängig. Es hat eben nichts damit zu tun, dass Dacia besser wäre als VW oder sogar vergleichbar. Nur billiger.

Dies war ja auch der Grund für meinen Autokauf.
 

Rainerle

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster TCe 130 2WD GPF
Baujahr
2019
Nur ist Deine Aussage eben auch absolut nur preisabhängig. Es hat eben nichts damit zu tun, dass Dacia besser wäre als VW oder sogar vergleichbar. Nur billiger.

Günstiger wäre das passendere Wort.
Wir hatten auch einen VW T-Cross angesehen, 1,0 Liter-Motörchen mit 115 PS oder so... Vergleichbare Ausstattung plus einige Extras im Paket dazu. Dazu ein Hartplastik-Armaturenbrett. Nix mit Softtouch-Gedöns, das hätte noch mal extra gekostet. Kostenpunkt ca. 31.000 plus Überführung. Dafür hätte ich zu unserem Duster noch nen Sandero als Zweitfahrzeug bekommen.
 

Wahlbrandenburger

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 115dci AWD
Baujahr
2019
Dacia fahr ich nicht aus Überzeugung. Ich hoffe nur das er mehr aushält als mein Škoda. 2x Motor gewechselt in 8,5 Jahren und 230000km. Dann wäre Dacin wenn ich es mit dem ersten Motor so weit schaffe das bessere Auto!
 

Omnivor

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI (KEM3 67P-K7M A812-JR5 361)
Baujahr
2014
...Und bisher hat noch niemand geschrieben, in welchen Bereichen der Dacia deutlich besser ist als ein VW. Und ganz ehrlich: Mir würde auch keiner einfallen, sonst hätte ich es schon längst geschrieben.
Außer dass Dacia billig ist, hat hier noch niemand einen Grund geschrieben, weshalb es Dacia gekauft hat. Ich fände es echt interessant zu wissen, welche Gründe das wären. Und schreibt bitte nicht, dass der Dacia schlecht ausgestattet ist, dies aber ein Vorteil ist, weil weniger kaputt gehen kann. Das ist kein Vorteil, sondern ein Nachteil.
Also ich bin gespannt

Nein, dies ist Deine ganz private und persönliche und somit subjektive Definition, die zudem noch zusätzlich falsch ist.
Denn, Du definierst geringer(!) ausgestattete Autos als „schlechter“ ausgestattet.

Du wirst akzeptieren müssen das es eine Vielzahl anderer Menschen gibt, die gerade dieses „geringer“ als „besser“ definieren.
Es IST für sehr viele besser wenn unnötiges, im Alter elektrisch/elektronisches i.d.R. anfälliges, untötig teures-weil nicht gewolltes(!!!) Assistenzgetöse, Stellmotoren, unzählige zusätzliche Sensoren, Automatiken, „elektrische Parkbremsen“, Kleininderunfreundliche Schmeicheloberflächen, unnötig hohes Fahrzeuggewicht etc...NICHT verbaut ist.

Du reduzierst leider alles auf das „billig“.
Das ist Dein Fehler der so hier wohl nie zu einer Einigung oder Einsicht führen wird.
Ich z.B. hatte lange Zeit ( wie viele andere hier auch) sehr viel teurere Autos.
Ich könnte mir morgen sofort wieder einen hinstellen (lassen).
Ich will ihn nicht, ich brauche ihn nicht, und ich brauche ihn nicht weil ich ihn nicht will(Gründe u.a. s.o.).
Der (mein) Dokker ist also in vieler Hinsicht besser.
„Besser“ ist relativ und subjektiv.
Fast so wie man jede Statistik verschieden interpretieren kann, was auch zu vollkommen unterschiedlichen Ergebnissen führen kann
Das mußt Du nur verstehen (lernen).
 

Perkel

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker Comfort Tce 130 GPF
Baujahr
2019
Also wir fahren Dacia Dokker, weil es genau das Auto ist, das wir haben wollten. Wir lieben ihn vom Aussehen (Ja ich weiß : Geschmack usw....) Das, was wir an Ausstattung haben, ist genau das, was wir haben wollen. Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn er jetzt noch so lange so gut fährt wie unser alter Kangoo und ja, dann noch zu dem Preis, was will man mehr? Über den Caddy z.B. hatten wir von einem Bekannten, der einen fährt nicht grad so gute Sachen gehört. Und das zählt bei uns mehr als Zeitungsberichte von fremden Testern. Übrigens haben wir letztens an der Ampel neben einem sportlichen Flitzer gestanden. Nach einem, von uns als mitleidig empfundenen, Blick des Fahrers auf unseren " Kastenwagen" gaben wir bei Grün unseren 130 PS freie Fahrt. Eigentlich gar nicht unsere Art, aber in diesem Fall hats einfach Spaß gemacht. UND ich möchte weder mit dem an der Tanke tauschen noch beim Preis. Ganz zu schweigen vom Zeitwertverfall. Und wir könnten uns auch Teureres leisten. Aber wozu? Ich wüsste echt nicht, was da "Besser" sein sollte.
 

Katzenfische

Mitglied Silber
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013
Außer dass Dacia billig ist, hat hier noch niemand einen Grund geschrieben, weshalb es Dacia gekauft hat. Ich fände es echt interessant zu wissen, welche Gründe das wären. Und schreibt bitte nicht, dass der Dacia schlecht ausgestattet ist, dies aber ein Vorteil ist, weil weniger kaputt gehen kann. Das ist kein Vorteil, sondern ein Nachteil.

Also ich bin gespannt
Du bist seit 2014 dabei ?

:lolat: Und hast noch nicht die Gründe gefunden für einen Daciakauf statt einem VW ? :think:

Dann hast Du noch nicht meinen Thread gelesen über die 3-Zylinderfrage wegen Anhängelast beim Sandero mit Basismaschine ! :badgrin: (Zu finden unter "Nutzfahrzeuge")
Da keilen wir uns herrlich warum das kleine Auto mit Basismaschine so klasse ist und es keinen größeren/anderen braucht.

- Der Sandero ist innen an den Ellenbogen breiter als der Polo. Das hat mich am Polo total genervt. Was nützt eine dicke Dämmschicht, wenns ständig aua macht.
- Der Sandero (Bj. 2013) darf mit Basismaschine ohne Sonderzulassung 1100 kg (die neuen glaub ich 1050) ziehen.
Das darf bei weitem nicht jeder Kleinwagen. Mit dem eigenen rel. geringem Eigengewicht kann er sich besser an das Gespanngesamtgewicht ran tasten.
- Frontantrieb ohne Gespann viel sicherer.
- Und eben der Neuwagenpreis.
Diese 4 Punkte waren ausschlaggebend für den Entscheid zum Daciakauf bereits beim Vorgänger zur Abwrackpämie ein Auto zu kaufen ohne in echt gesehen zu haben, weil alle verkauft waren und man nichtmal zuvor die Marke kannte. Toyota, Fiat, VW und viele andere über die ich mich beid er Abwrackprämie informiert hatte, alle ein Flop dagegen.

Ach wir sind beim Duster, sorry, kam so wegen der VW-Diskussion. Darf gern gelöscht werden.
 

Duster 13

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Klar, gebe ich Dir absolut recht. So denke ich auch.

Nur ist Deine Aussage eben auch absolut nur preisabhängig. Es hat eben nichts damit zu tun, dass Dacia besser wäre als VW oder sogar vergleichbar. Nur billiger.

Dies war ja auch der Grund für meinen Autokauf.
Da irrst Du Dich. Es ist keine Sache des billiger/günstiger seins, sondern des verhältnisses Preis zu Leistung.
Auch wenn Dacia qualitätsmäßig nicht an VW heranreichen mag ist die Qualität in abhängigkeit vom Preis genau so gut, wenn nicht besser als bei VW.
Wir fahren also prinzipiell ein gleich gutes Fahrzeug, ohne zu viel zu bezahlen.
Nehmen wir alleine die Laufleistung. Selbst wenn ein VW qualitativ eine doppelt so hohe Laufleistung erreichen KÖNNTE (was noch nichtmal so ist) macht es der weniger als halb so hohe Preis des Dacia wieder wett.
Wenn man also mit dem VW eine langsam, durch den Verschleiss, absinkende Qualität hat, hat man bei Dacia gerade einen Neuwagen.

Schlechter in der Qualität wäre Dacia gegenüber VW tatsächlich nur, bei annähernd gleichen Preisen.

Ich hätte mir auch ein wesentlich teureres Fahrzeug als den Duster leisten können aber warum sollte ich das?
Auch hätte ich mir einen Porsche "leisten" können, dem entgegen liebe ich meinen Smart.
So what?
 

Skandinavienfan

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster 2 Prestige dci 115 4x4, BJ 2019
Also vorweg: Ich lese die Beiträge in Threads, in denen ich aktiv in.....

Und bisher hat noch niemand geschrieben, in welchen Bereichen der Dacia deutlich besser ist als ein VW. Und ganz ehrlich: Mir würde auch keiner einfallen, sonst hätte ich es schon längst geschrieben.

Außer dass Dacia billig ist, hat hier noch niemand einen Grund geschrieben, weshalb es Dacia gekauft hat. ...

Vielleicht hast du meinen Beitrag Nr. 67 "überlesen" ?
 

Goka

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.2 TCe 125 + SCe115 1.6 2x4
Der Duster hat einen sehr guten Wert für die Bodenfreiheit, besser als so manche (andere) SUV.
Das war für mich ein Kaufgrund. Es kommt selten vor in NRW - aber wenn mal hoch Schnee liegt und Du musst den Spuren der grossen SUV/Geländewagen folgen zum abgelegenen Pferdehof - dann war das mit meinem alten Passat eine Rutschpartie auf dem Unterboden - die nur mit viel Schwung gelang. Das erwarte ich mit dem Duster besser, egal ob 2wd oder 4wd.
Dann kommt das Design - ich persönlich meine der Duster I taugt zum Klassiker - er ist einzigartig. Grüsse
 

Silvercork

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero II Stepway 1.5 dCi 90
Baujahr
2018
Also vorweg: Ich lese die Beiträge in Threads, in denen ich aktiv in. Und glaubt mir, ich bin wohl nicht der intelligenteste Mensch der Welt. Aber um den Inhalt der Beiträge zu verstehen, reicht es so gerade noch :)

Und bisher hat noch niemand geschrieben, in welchen Bereichen der Dacia deutlich besser ist als ein VW. Und ganz ehrlich: Mir würde auch keiner einfallen, sonst hätte ich es schon längst geschrieben.

Außer dass Dacia billig ist, hat hier noch niemand einen Grund geschrieben, weshalb es Dacia gekauft hat. Ich fände es echt interessant zu wissen, welche Gründe das wären. Und schreibt bitte nicht, dass der Dacia schlecht ausgestattet ist, dies aber ein Vorteil ist, weil weniger kaputt gehen kann. Das ist kein Vorteil, sondern ein Nachteil.

Also ich bin gespannt :)
Ich habe ihn gekauft, weil man nicht zwangsweise allen möglichen Firlefanz mit kaufen/bezahlen muss.
Schon mal überlegt, wenn ein Dacia so viel wie ein VW kosten würde...
Dann gäb es bestimmt keinen Unterschied in der Ausstattung/Qualität usw.
Jeder Hersteller kann Autos jeder Kategorie bauen, wenn er will, ist nur eine Frage des Preises!
Schau dir Benz und BMW an, da ist doch kein Unterschied.

Ich habe überlegt, Dach, 4 Räder, ein wenig mehr Bodenfreiheit/Sitzhöhe,
keine Klima, günstiger Unterhalt/Preis... = Dacia
Berganfahrhilfe, ESP, ASR, El-Scheibenheber usw. waren leider schon drin,
sonst hätte ich auch gern darauf verzichtet.
.
 
Zuletzt bearbeitet:

Citronengelb

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Duster II SCe 115 2WD Comfort + Look Paket
Baujahr
2018
Hauptaugenmerk für den Erwerb des Dacia Duster II war natürlich das attraktive Preis Leistungsverhältnis. Nur ein günstiger Preis hätte mich nicht zum Dacia bewegt wenn der Rest, also das Produkt selbst nicht gut wäre. Wenn man von Oberflächlichkeiten absieht wie der Materialanmutung im Innenraum - Hartplastik- ist die Verarbeitung ordentlich gut, zeitgemäß und es gibt nüchtern betrachtet nichts zu kritisieren.

Es fasst sich alles ordentlich fest an, nichts wirkt fragil und klapprig. Es ist alles so wie man es auch in einem teureren Fahrzeug der gleichen Klasse erwartet. Das hat mich damals bei der ersten beschau im Autohaus überzeugt. Die Schaltung lässt sich sauber und ordentlich Schalten, nicht so weit weg von VW und um Welten besser als bei Mercedes ( der letzte Handschalter Mercedes war 2006 ein w203 den ich gefahren bin, die 124 und 201 waren noch schlimmer).
Sitzposition und die grundlegende Ergonomie ist im Duster gelungen, von Details wie bspw der Sitzheizung und dem Tempomat abgesehen.

Also saß ich damals in dem Duster II beim Händler und dachte nur, dass ich ziemlich beeindruckt bin von dem gebotenen. Schließlich bin ich privat bisher überwiegend Mercedes gefahren, geschäftlich Sitze ich in diversen VW und kann mir wohl durchaus ein Urteil dazu bilden.

Das Kunstleder Lenkrad im Duster II fühlt sich gut an und durchaus wertiger als einige Echtleder Lenkräder deutlich teurer Fahrzeuge. Insgesamt ist die Qualität gut bei Dacia. Liebevoller im Detail ist es natürlich bin Renault, VW und Co unbestritten, außer den optischen und haptischen Vorteil finde ich aber nicht dass ein Dacia dadurch schlechter ist.

Ja der Innenraum Teppich ist schon sehr schlicht, das hätte man auch besser machen können. Alles in allem, selbst nach rund 18 Monaten im Duster II ist das Fahrzeug, die Qualität, die Verarbeitung so in Ordnung dass mir der Wagen nach wie vor nicht auf den Keks geht. Da hatte ich schon andere Autos, bspw der Opel Meriva A, die mir nach einem halben Jahr im Alltag ziemlich auf die Nerven gingen und dementsprechend schnell wieder abgestoßen wurden. Nur falls einer so schlau ist und jetzt meint, das kann man doch immer bei einer Probefahrt feststellen. Kann man eben nicht, die reicht für einen mehr oder weniger guten ersten Eindruck, der Alltag wiederum zeigt Sachen auf die bei der Probefahrt nicht im Fokus sind.

Um jetzt die Kurve zu bekommen, die Motorpresse hat sicher von Testredakteur zu Testredakteur individuelle Einstellungen, Vorurteile, Imagestempel die einen, fairen, Vergleich eher selten zulassen. Anders ausgedrückt, schaut euch das getestete Portfolio doch genau an, die einfachen Brot und Butter Fahrzeuge, Basis Ausstattung, Basis Motor, Varianten die sich Privatkunden die nicht unbedingt knietief im Kredit hängen wollen, finden dort gar nicht oder nur sehr homöopathisch statt.

Die Redaktion will halt auch lieber das fett belegte Brötchen mit Lachs und Kaviar samt Cremant haben, als das einfache Gericht von daheim. Das wiederum beeinflusst die Leser, dass eben so etwas Fettes, selbst wenn es nur ein überteuerter gebrauchter wird, unbedingt sein muss.

Also als absolute Verzichtserklärung empfinde ich einen Dacia Duster II nun wirklich nicht.
 

Kalahari

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Duster Adventure 150 PS 2 WD
Baujahr
2019
Ich hatte elf Jahre einen der ersten Sandero. Er hat problemlos gemacht was er sollte, es gab keine großen Kosten, war absolut zuverlässig. Noch nie hatte ich ein Auto welches mich so zuverlässig begleitet hat. Daher war immer klar dass auch mein nächstes Auto ein Dacia wird. Und in den Duster II hab ich mich einfach verliebt. Bessere Gründe für dieses Auto als dass ich mich jedesmal wenn ich ihn einsteige darüber freue dass es so ein tolles Auto ist gibt es meines Erachtens nach nicht.
 

Boosterfan

Mitglied
Fahrzeug
Sandero II Stepway Techroad TCe 90 & Captur TCe 130
Baujahr
2019
Es ist ja bei Dacia nun auch nicht so, dass eine exakt identische Basis einfach viel günstiger ist, als bei anderen Fahrzeugen. In unserem Beispiel: Sandero II Stepway (vollausgestattet) TCe 0.9 12.390 € und Renault Captur Collection TCe 130 knapp 17.400 €. Das sind zwar 5.000 € Unterschied. Aber die Verarbeitung in punkto Dämmung, Fahrwerk und Getriebe sind eben beim Renault tatsächlich einiges höherwertiger. Er liegt deutlich satter auf der Straße und lässt sich mit dem Motor super komfortabel mit geringen Touren und hohen Gängen bewegen. Dazu ist auch entsprechend das "Mehr" an Ausstattung dabei: größerer Vierzylinder mit viel mehr Leistung, Voll LED-Scheinwerfer, Keyless-Entry, 2 Farblackierung, Parksensoren vorne, bessere Lautsprecher, elektr. einklappbare Außenspiegel, autom. abbl. Innenspiegel, Scheibentönung hinten, ... Die 5.000 € sind also tatsächlich auch defintiv entsprechend verbaut. Hier wird also nicht durch das Emblem Dacia gespart, sondern eben auch entsprechend an dem "weniger" an vorhandenem.

Dennoch hat der Dacia Vorteile und ist in diesem Vergleich mein Favorit!

Er ist leichter, eben trotzem "günstiger, hat vorne VIEL mehr Platz, hat im Kofferraum etwas mehr Platz, hat einen besseren Wendekreis (!!!), hat vorne für den Einsatz der Climairs bessere Scheiben und verbraucht immerhin einen halben Liter weniger (wobei das eigentlich viel zu wenig (!) Differenz ist, denn bei der deutlich geringeren Leistung und bald 100 kg weniger Leergewicht sind 0,5 l Unterschied deutlich zu gering, da würde man den TCe 100 als Vierzylinder aufgrund der besseren Leistungscharakteristik mit demselben Verbrauch bzw. sogar günstiger fahren).

Darüber hinaus gefällt mir das Design des Sandero II Stepway wirklich besonders gut, die hohe Sitzposition ist super, trotz des kleinen Motors kann er einen immer wieder mal überraschen und es macht einfach riesig Spaß mit ihm zu fahren.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Warum wir nun doch wieder einen Dacia gekauft haben? :think:
Nach intensivem Informieren an Neu und Gebrauchtmarkt hier in der Region war der Renault/Dacia Händler der der mit großem Abstand am Meisten für unseren alten Logan bezahlt hat.:whistle:

Blieb also nur noch die Frage ob Dacia oder doch ein Renault.
Für Uns war klar,ausreichend groß und 4 Türen,gleichzeitig aber kompakt und sparsam sollte der Neue werden.;)

Also bliebe erstmal Sandero und Clio übrig.

Dann stecken Wir halt leider derzeit in einer nicht absehbaren wirtschaftlichen Kriese,also wollte ich nicht zu viel Geld drauflegen.
Daher würde es dann eben der Sandero,mit etwas zusätzlicher Ausstattung,aber noch Linie Essentiel. Und es blieb auch beim Basismotor SCE75.
So war noch ein guter Preis drin.
Mit einem Upgrade des Motors und der Ausstattung auf Comfort wären wir in eine Preisregion gekommen wo wir auch den Clio hätten haben können.
In der jetzigen Lage sind bei Renault,im Gegensatz zu Dacia satte Rabatte drin.;)
 

Truckerrass

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.6 MPI
Baujahr
2009
Ich hatte viele Renault und andere Autos im Laufe der Jahre, mein Logan MCV war ein Schnäppchen als mein Renault weg musste , preis stimmte und auch die Größe, brauch keinen Anhänger mehr mit zu schleppen. ge kommt, kann ich nicht sagen.
Bin bis jetzt ganz zufrieden.
Ob nochmal ein Dacia für mich in Frage käme, kann ich nicht sagen.
 

KnoedelDoedel

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.5 dCi 110
Baujahr
2014
Als Ingenieur und gelernter KFZ'ler hatte ich mir damals eigentlich primär nur das Autohaus angesehen. Das war und ist immer noch relativ gut. Mein Duster war damals zwar teuer, aber einen Skoda oder VW wollte ich beim besten Willen nicht.
 

zaubi

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Stepway Blue dCi 95
Baujahr
2020
Nach diversen Ford und VW Dieselfahrzeugen musste jetzt ein neuer her, der eine aktuelle Dieselnorm haben muss, damit man ihn ein paar Jahre in der Großstadt fahren darf. Jahreswagen von VW und Skoda waren einfach zu teuer und trotzdem schwer zu bekommen. So haben wir uns einen Dacia angeschaut, Händler ist im Ort. Ist zwar wendiger Elektronikspielerei drin, dafür kann die aber auch nicht kaputt gehen. :)
So warten wir jetzt gespannt auf die Lieferung unseres Logan.
 

Lars G.

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy SCE 100
Baujahr
2019
Lodgy: gesehen, verliebt, gekauft !!! :lol:

Der alte Corsa meiner Frau hatte das zeitliche gesegnet und sie wollte eh schon länger meinen
Meriva haben. Also brauchte Vater ein neues Gefährt. Es sollte diesmal nach längerer Zeit wieder
ein größerer (Kombi) sein und nicht wieder wie in den letzten 30 Jahren ein gebrauchter Opel oder Ford oder VW. Da ein Freund von mir seit Jahren einen Sandero fährt und damit bis heute glücklich ist, dachte ich mir, kuckste mal beim Renault/Dacia Händler.

DA STAND ER: :o Und er gefiel mir auf Anhieb. DER LODGY (5 Sitzer)

Im Autohaus grade verfügbar und flüsterte leise "kauf mich, kauf mich" und so ist er es geworden.
Und ich bereue es bis jetzt kein bischen. Für mich als Modellflieger passt der Wagen perfekt.

Liebe Grüße aus dem verregneten Hessenland
 

Statistik des Forums

Themen
32.330
Beiträge
773.225
Mitglieder
50.571
Neuestes Mitglied
Dokkerfun

Hast du vor, dir in naher Zukunft ein Elektroauto zuzulegen?

  • Ja, als alleiniges Auto

    Stimmen: 4 8,9%
  • Ja, als Zweitwagen (z.B. für die Stadt)

    Stimmen: 2 4,4%
  • Bin (noch) unentschieden

    Stimmen: 1 2,2%
  • Nein, ich bin mit meinem "normalen" Dacia glücklich!

    Stimmen: 38 84,4%