• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]
Anzeige

TÜV-Report 2018 - Dacia Logan


dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
#21
Der schreibt dann einen geringen Mangel wg. minimalst zu tief eingestellten Scheinwerfer auf, während sein Kollege bei so etwas in die Hosentasche greift, einen Schraubendreher rausholt und in 5 Sekunden den Scheinwerfer etwas höher einstellt.
Ich hab es auch schon so erlebt, das der Prüfer einen Scheinwerfer richtig eingestellt hat. Ich muss auch ehrlicherweise sagen, dass ich meistens Prüfer auch korrekt ihren Job gemacht haben (sofern ich es beurteilen kann). Die kleinkarierten sind in der Minderzahl.
 
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II TCe90 S&S
#22
Der "TÜV", was soll man von denen halten?
Jahrzehnte haben die nutzlose "AU" angeblich "getestet". Wie wir mittlerweile alle wissen alles Quatsch und sie haben sich für diesen Quatsch gut bezahlen lassen.
Das die mittlerweile nur noch die Steuerelektronik auslesen, ist doch unnütz wie ein Kropf. Unsere Edelmänner der großen Autobauer konnten es nicht lassen und die Gelegenheit gleich zu ihren Vorteil zu nutzen.

Natürlich konnte das keiner ahnen....
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker Express 1,5 dCi
Baujahr
2017
#23
"...Was die Robustheit betrifft, so erfüllt der in Marokko gefertigte Dokker die Erwartung voll und ganz. Eine nennenswerte Anzahl an Steinschlägen in der Frontscheibe und Mängel an der Scheibenwaschanlage sorgen für das durchschnittliche Abschneiden in der Baugruppe Karosserie/Rahmen/Fahrgastraum. Ansonsten liegen die Werte teils deutlich über dem Durchschnitt."

Und weiter:

"Typische Mängel:
  • Steinschlag an der Frontscheibe
  • Scheibenwaschanlage ohne Funktion/mangelhaft"
Siehste. Da bin ich aber froh ein solch "robustes Fahrzeug" zu fahren. Und ich habe noch nicht mal die Steinschläge dabei :D Und die olle Scheibenwaschanlage funktioniert auch immer wenn ich sie brauche.

Ich frage mich nur wer mit solchen Mängeln überhaupt erst zur HU fährt oder überhaupt länger herum fährt? Das lässt man doch eben vorher richten oder merken das die Fahrer nicht, dass die Scheibe einen Bling drin hat und die Wischer trocken rubbeln?
 

Dacia-Alsace

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV Stepway 1.5 dCi 90 // Sandero II Stepway Tce90
Baujahr
2017
#24
dass ich meistens Prüfer auch korrekt ihren Job gemacht haben

Unsere Fahrzeuge gehen immer zu der gleichen Kontrollstelle,
dort kennt man uns natürlich und freut sich das man die
unsrigen Fahrzeuge quasi durchwinken kann.

Was vor allem daran liegt das diese von einem Fachbetrieb
betreut und gewartet werden. Ein kleinerer freier Betrieb der
mehrere Dacia-Fuhrparke betreut.

Vor der CT ( Contole Technik ) schaut man da dann noch
einmal kurz drüber - Licht - Waschanlage - Bremse
und gut ist.

Wir reissen rd. 200 000 in sechs Jahren - da ist es ( für uns )
dann sehr Wichtig das die Fahrzeuge gut gewartet sind.
Betreffend von Werkstattterminen haben wir ein älteres
Ersatzfahrzeug, so das kein Tagesausfall besteht.

In der Regel verabschieden wir unsere Fahrzeuge nach
200 000 Km oder eben sechs Jahren -
nur Ende 2017 war ein Twingo dabei der 210 000 hatte-
die Kollegin wollte diesen nicht hergeben und weinte beim
Ausräumen.

Wir haben sie lieb unsere kleinen Hutschefiedel.

Und uns ist es egzal was andere davon denken oder
was irgendwelche Statistiken sagen.
 
Fahrzeug
Fahrrad mit 1 MS Muskelkraftantrieb
#25
Wirtschaftspolitik?

Ich glaube deutsche Autotester und Automedien beißen sich lieber ne Hand ab als einen Dacia genau so gut oder besser da stehen zu lassen als ein deutsches Auto. Die sind doch alle mit der deutschen Autoindustrie verklüngelt - die dürfen gar nicht anders.
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 2017 , Sonni Boy
Baujahr
2017
#26
Der Dacia Fahrer hat im Allgemeinen nicht so viel Geld über, sonst würden die meisten nicht Dacia fahren.
Da lässt man es dann auch mal drauf ankommen und hofft so über den TÜV zu kommen. Wenn nicht,dann wird halt das nötigste instand gesetzt. Dann ist die Statistik aber schon im Eimer.
 

Nobby

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI 64 kW (87 PS)
Baujahr
2009
#27
Der Dacia Fahrer hat im Allgemeinen nicht so viel Geld über, sonst würden die meisten nicht Dacia fahren.
Da lässt man es dann auch mal drauf ankommen und hofft so über den TÜV zu kommen. Wenn nicht,dann wird halt das nötigste instand gesetzt. Dann ist die Statistik aber schon im Eimer.
Das mit dem "nicht so viel Geld über ..." würde ich mal relativieren - vielleicht auch nur unter dem Aspekt "Wirtschaftliche Mobilität " sehen.
Ich kenne Leute,- die hätten durchaus die Kohle für ein teureres Auto aufbringen können,- haben sich aber nach zB meinen Erfahrungen mit der Kiste auch für dieses Fabrikat entschieden,- und sind tatsächlich - zufrieden. !
Zuverlässig - und nicht mal unkomfortabel - von A nach B.
Was den "Wartungsstau" angeht,- so gebe ich Dir allerdings recht,- manche versuchen wirklich aus dem Preis-Leistungsverhältnis das Letzte raus zu kitzeln,- dann vor TÜV - Untersuchungen ohne die nötige Sorgfalltspflicht
- das ist in der Tat Statistik-schädigend..... noch n' Abzeichen zu bekommen.
Es gibt,- wie hier oft geschrieben,- eine "Kontrollliste" vom TÜV - die ohne großen Aufwand abgearbeitet werden kann vor der HU,- defekte Glühlampen sollten nun wirklich nicht mehr die Mängelstatistik verfälschen !

Gruss
Nobby
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 2017 , Sonni Boy
Baujahr
2017
#28
Ne ich meine das schon wie ich es geschrieben habe. Mein Ford hatte nicht ohne Grund 5 Jahrelang keinen Ölwechsel und keine Inspektionstermine. Ich hab nur das machen lassen was nötig war. Bei mir war das immer vor dem TÜV, weil ich selber beurteilen kann ob ne Bremse gemacht werden muß oder nicht. Kann gut sein das auch Leute Dacia fahren die es nicht müssten, es gehen ja auch Leute zu Aldi da da nicht kaufen müssten. Die große Masse ist das aber nicht.
 

camelffm

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 16V (105 PS)
Baujahr
2007
#29
TÜV Prüfingenieure müssen eine Mängelstatistik führen. Sie müssen bei Fahrzeugen Mängel finden und aufschreiben weil sie sonst unterstellt bekommen alles durchgehen zu lassen und Gefeuert werden.
Und da auch beim TÜV Menschen arbeiten die zudem auch noch hier in DE ausgebildet wurden, werden die den deutschen Fabrikaten nicht so viele Mängel aufschreiben wie ausländischen Fabrikaten.
Ich habe das oft erlebt, wenn der TÜVler bei uns in der Firma war. Renault oder Dacia war immer schlechter gestellt als VW oder BMW und Benz. Bei den Fremdkunden (VW BMW Benz Audi) habe ich selber mit unterm Fahrzeug gestanden und dafür gesorgt das der TÜVler auch da die Mängel sieht und aufschreibt die er Renault und Dacia angelastet hatte. Und es kam oft, das ist nichts da an dem Golf. Ich habe ihm dann gesagt OK, dann ist da auch nichts an dem Megane. Und schwups, wurde ein Mangel für den Golf aufgeschrieben.
Sonst hätte der TÜVler zugeben müssen das er Befangen ist und nicht Neutral.
Komischerweise ist dann die Sache meist so ausgegangen das die Mängel an Fremdfabrikaten ebenso häufig waren wie an den Renault's.
 
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
#30
defekte Glühlampen sollten nun wirklich nicht mehr die Mängelstatistik verfälschen !
Ich bin beruflich 2 Jahre lang täglich die selbe Strecke gefahren. In den Herbst- und Wintermonaten habe ich täglich die selben Wagen gesehen, bei denen ein oder mehrere Leuchtmittel über Wochen defekt waren. Davon geht eine Gefahr für sich und andere aus, aber scheinbar wird das für eine imaginäre "Ersparnis" in Kauf genommen.
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker Express 1,5 dCi
Baujahr
2017
#31
aber scheinbar wird das für eine imaginäre "Ersparnis" in Kauf genommen.
Sowas stört mich sowas von sofort, dass ich das keine paar Minuten aushalte und die Teile wechseln muss.
Bei Einigen scheint es aber auch pure Ignoranz und Gleichgültigkeit zu sein, die merken es nicht mal.
 

chefkoch_muc

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi (110 PS) - EZ:12/14
Baujahr
2014
#32
Was aber auch gegen den Logen sprechen könnte ist: Der erste Logan wird sehr oft von kleinen Handwerkern genutzt und entsprechend hart rangenommen.

Wenn ich mich an die Fahrzeuge meiner Lehrzeit erinnere (1996 bis 2000). Da waren Autos (alle samt von VW) ab einem Alter von ca. 4 bis 5 Jahren aufwärts schon ziemlich runtergeritten. Die übelsten Karren waren ein T3 und ein Ausnahmefahrzeug, Ford Mondeo.
Bei T3 durfte der Beifahrer nie mitbremsen, sonst wäre es wie bei Familie Feuerstein abgegangen (Mitlaufen). Beim Mondeo durfte der Beifahrer nicht schwerer sein als 70 kg, sonst hätte der Beifahrersitz während der Fahrt aktiv gebremst und der Beifahrer hätte ein Gocartfeeling mit warmen Hintern gehabt.

Diese Böcke sind in meiner Lehrzeit min. 1x durch den TÜV gekommen, zwar nie beim ersten Mal, aber immer hin.

Bei meinem Lodgy war zur 3. Insp. auf die HU fällig, die wurde im Autohaus mitgemacht.
Der Prüfer und der KFZ-Mechaniker sind gemeinsam ums Auto gelaufen. Der Mechaniker hatte immer sein Werkzeug dabei.
Da der Spass, nach der inspektion in der Dialogannahme durchgeführt wurde, konnte ich das "Schauspiel" beobachten.
Der Mechaniker musste aber nirgends nachbessern, im HU-Bereicht steht: keine Mängel festgestellt.
 

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker Express 1,5 dCi
Baujahr
2017
#33
Wenn ich mich an die Fahrzeuge meiner Lehrzeit erinnere (1996 bis 2000). Da waren Autos (alle samt von VW) ab einem Alter von ca. 4 bis 5 Jahren aufwärts schon ziemlich runtergeritten.
Da wäre mein damaliger Chef aber ausgeflippt. Nicht dass der besonders pingelig war aber die Autos waren für ihn auch eine Art Visitenkarte beim Kunden. Zeit für Fahrzeugpflege wurde immer allen gegeben und wenn was war kamen die sofort in die Werkstatt.
 

chefkoch_muc

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi (110 PS) - EZ:12/14
Baujahr
2014
#34
Von Außen sahen die Karren ja gepflegt aus, aber unter dem Teppich. Da passte der Spruch außen hui, innen pfui.
 
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II TCe90 S&S
#35
Ich hab nur das machen lassen was nötig war.
Wäre auch nicht besonders klug für Dinge Geld auszugeben, die unnötig sind, wenn man daran keinen Gefallen findet.

Komischerweise ist dann die Sache meist so ausgegangen das die Mängel an Fremdfabrikaten ebenso häufig waren wie an den Renault's.
Was auch logisch ist, da die Fertigung und auch die Materialien sich nahezu gleichen. Muss ja auch, weil Lizenzen und Patente oft bei einzelnen Unternehmungen liegen und allen zahlungswilligen zur Verfügung stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ostsee

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 1.2 16V
Baujahr
2016
#36
Der Dacia Fahrer hat im Allgemeinen nicht so viel Geld über, sonst würden die meisten nicht Dacia fahren.
Ich sag es mal so: Hätte ich anstelle meines Basis-Sandero die Top-Ausstattung genommen oder gar einen Auweh Polo, hätte ich nicht so viel Geld über, um Pfingsten für vier Wochen mit einem gemieteten Wohnmobil durch den Südwesten der USA zu reisen. Meine Prioritäten sind einfach anders gelagert.

Das heißt aber nicht, daß ich meinem Sandero nicht die beste Pflege angedeihen lasse, weil ich ihn mindestens 15 Jahre fahren will. Aus meiner Sicht spare ich nicht am falschen Ende, sondern am richtigen.

-ostsee-
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 2017 , Sonni Boy
Baujahr
2017
#37
@ostsee
Und hättest Du die Taschen dicke, dann müsstest Du Dir übers Sparen keinen Kopf machen und würdest vielleicht auch ein anderes Auto fahren.
 

Grünfink

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV1.216V (75PS)
Baujahr
2016
#38
Ich könnte ja zur Bank gehen, mein "Sparkonto" plündern und mir einen schicken Wagen kaufen. Das reicht zwar nicht für einen Maserati aber für einen Herrn der Ringe allemal. Hätte ich das Geld geerbt oder geschenkt bekommen würde ich das vielleicht auch tun. so habe ich aber mein Geld durch Konsumverzicht und geschicktes Anlegen zusammen gekratzt und dann tut Geld ausgeben richtig weh. Ergo es wurde ein Datsche. Hier ist der Kapitalverlust am geringsten.

In jungen Jahren, als ich noch selber schraubte, bin ich vorm TÜV einmal um das Auto rum gegangen habe die Beleuchtung kontrolliert (Scheinwerfer wurden an der Garagenwand eingestellt) und dann zum TÜV. Habe mir die Mängelliste abgeholt, war hauptsächlich Rost, bin nach Hause und habe die Liste abgearbeitet. Was haben wir damals mit schweißen, nieten und Glasfaser an der Karosse rum gebastelt. Nach 6 Jahre durfte das Auto nicht mehr gewaschen werden, war doch der Dreck das einzige was den Wagen dann noch zusammen hielt und den Rost verdeckte.

Heute im Alter wird das Fahrzeug in der Werkstatt gewartet und dort auch die HU durchgeführt. Mit dem Ergebnis das auch nach dem 5. Termin keine Mängel vorhanden waren. Nicht einmal Rost hatten die Fahrzeuge und der Lack war wie neu.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
#39
Und hättest Du die Taschen dicke, dann müsstest Du Dir übers Sparen keinen Kopf machen und würdest vielleicht auch ein anderes Auto fahren.
Nicht unbedingt. Ich habe zwar die Taschen nicht dicke, allerdings bin ich auch kein Autofetischist. Ich hätte mir ja auch eine Gebrauchten holen können, anstelle von einen neuen Dacia. Nur bei meiner Kostenleistungsrechnung erhoffe ich mir einen Vorteil gegenüber einem Gebrauchten.

Bei mir spielt die Funktionalität, Haltbarkeit und Kosten die wichtigste Rolle. Nun ist jedes Auto ein Kompromiss, also aller Kriterien treffen nie zu. Der Dokker entspricht meinen Erwartungen und damit auch meinen Ansprüchen von einem Auto - mehr brauche ich wirklich nicht. Sparsamer Motor, viel Platz im Kofferraum, Servo, Klima und fertig.

Aber eine echte Wertung kann ich erst nach 200.000 Kilometer und 10 Jahre später vornehmen, dann kenne ich die echten Kosten und dann weiß ich auch wie die Haltbarkeit ist. Komfort und Funktionalität kann ich nach über 27.000 Kilometer beurteilen und was soll ich sagen, bin zufrieden.

Nun zur deiner Überlegung, wenn viel Kohle hat, ob man dann noch Dacia fährt? Ich kann mir vorstellen, evtl. dann aber eine neuen Sandero für die täglichen Wege und dann einen gebrauchten Ford Transit (oder so) für Urlaub und Transporte kaufen, der dürfte dann auch schon 150.000 runter haben...
...aber das Sinnvoll ist, lass mal dahingestellt sein. Wenn ich viel Geld hätte, evtl. auch ein E-Auto - das Interesse ist jedenfalls da.

Ansonsten finde ich hat Ostsee recht, man kann das Geld auch sinnvoller ausgeben. Obwohl die Ersparnisse durch eine DACIA werden nicht reichen, damit man jedes Jahr 4 Wochen durch Amerika touren kann...
 

ostsee

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 1.2 16V
Baujahr
2016
#40
Ansonsten finde ich hat Ostsee recht, man kann das Geld auch sinnvoller ausgeben. Obwohl die Ersparnisse durch eine DACIA werden nicht reichen, damit man jedes Jahr 4 Wochen durch Amerika touren kann...
Nicht jedes Jahr, denn dieser Urlaub ist teurer wie mein Sandero. Danach darf es dann wieder mal mit dem Zelt nach Dänemark sein. Oder nach Polen. Auf jeden Fall ein paar Nummern bescheidener :)

-ostsee-
 

Ähnliche Themen

Mit welchem Reifentyp bist du im Winter auf deinem Dacia unterwegs?

  • Winterreifen

    Stimmen: 161 59,2%
  • Ganzjahresreifen

    Stimmen: 106 39,0%
  • Sommerreifen

    Stimmen: 5 1,8%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung! - Dominik
Anzeige