• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]
Anzeige

TÜV-Report 2018 - Dacia Logan


mfischer

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV I, 1.6 16V - LPG
Baujahr
2010
#1
Gerade gefunden:

Zitat:
..."Mängelriesen und Fehlerzwerge: So schneiden Gebrauchte beim TÜV-Report 2018 ab

Dacia Logan
Der Dacia Logan kommt zwar auf einen unschlagbar günstigen Anschaffungspreis, bei der zweiten Hauptuntersuchung fallen allerdings schon einige Arbeiten an. Egal in welcher Altersklasse: Der Logan ist im TÜV-Report immer auf den hinteren Rängen."...

Interessant ist hier, dass ausschließlich der Logan Erwähnung findet. Anscheinend sind alle anderen Fahrzeugtypen von Dacia um Längen besser... :rotate::rotate::rotate:

Soll sich bitte jeder selbst ein Bild machen.

Ich weiß, was ich mit dem TÜV-Report mache. :showa::showa:

Wer weiß, wie die diesen Report erstellt haben. Das jemand einen Mercedes nur dann zur Hauptuntersuchung bringt, wenn das Fahrzeug VORHER gründlich geprüft wurde versteht sich wohl meistens von selbst.

Also liebe Dacia-Fahrer, rettet unseren Ruf! Erst Fahrzeug checken lassen und dann erst zum TÜV.
Fahrt nicht mit euren verkehrsuntüchtigen Dacias zum TÜV und macht die Statistik kaputt!
Das war ein Scherz.:dance::dance:

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst "optimiert" hast.
 
Anzeige
Zuletzt bearbeitet:

igel

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1,5 dCi, 90 PS
Baujahr
2017
#5
Fahre seit 2008 Dacia Logan. Hatte noch nie ein Problem mit dem TÜV. Natürlich habe ich immer die Verschleißteile wie Bremsen und Reifen erneuert und vor dem TÜV die Lichter kontrolliert. Mein erster Logan hat zwischenzeitlich 230.000 km gefahren, wie gesagt der TÜV war nie ein Problem..
 

jostom

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.5 dCi 90
Baujahr
2012
#7
Ich tippe mal wirklich auf mangelnde Wartung. Ich lasse ja selbst nur die Werkstatt ran, wenn ich was nicht selbst machen kann. Aber sowas wie Inspektion sollte man seinem Wagen schon gönnen, also alles überprüfen, was so überprüft werden muss (Spiel und Zustand von Lenkung und Fahrwerk; Bremsen; schauen, ob er ölt oder sonst irgendwie undicht ist; Zustand und Funktion Beleuchtung; Rost ja oder nein und ggf. was dagegen machen usw.) sowie Austausch der entsprechenden Flüssigkeiten und Filter. Aber wer gar nichts macht, der bekommt dann vom TÜV gesagt, was er unbedingt machen muss und landet in der Mängelstatistik. Häufigster Mangel scheint ja Rücklicht zu sein, die Statistik sagte ja nichts über den Zusammenhang mit den Typen aus. Aber wenn man schon zum TÜV fährt und nicht mal nachschaut, ob alles geht, muss man sich nicht wundern.
 

Dokkeria

Gesperrt
Fahrzeug
Scheiss Dacia Schrott
#8
Wer weiß, wie die diesen Report erstellt haben. Das jemand einen Mercedes nur dann zur Hauptuntersuchung bringt, wenn das Fahrzeug VORHER gründlich geprüft wurde versteht sich wohl meistens von selbst.
Auch eine Art sich das schlechte Abschneiden von Dacia schönzureden. Was hält den Dacianer davon ab, sein Fahrzeug schlecht gewartet zum TÜV zu bringen?
Hast du einen Beleg für deine Mutmaßung? Wohl doch eher die rosa Daciabrille auf!
 

sanderoblau

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 1.2 16V
Baujahr
2014
#9
Also manchmal läuft es aber auch zu dumm. Letzten Monat erste HU beim Sandero meiner Frau. Vorher alles durchgecheckt, was mir möglich war. HU ohne Mängel bestanden, aber ein Vermerk auf dem Prüfbericht " Scheinwerfer vorne links minimal zu tief. 9.20 Uhr festgestellt, 9.24 Uhr behoben." Soll so die Statistik beeinflußt werden?
LG
Sanderoblau
 

Saletti

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 1.5 dCi 90
Baujahr
2015
#10
Auch eine Art sich das schlechte Abschneiden von Dacia schönzureden. Was hält den Dacianer davon ab, sein Fahrzeug schlecht gewartet zum TÜV zu bringen?
Hast du einen Beleg für deine Mutmaßung? Wohl doch eher die rosa Daciabrille auf!
Da ist schon was dran. Man kann bei den Wartungskosten ganz schön sparen, wenn man den TÜV erst mal gucken läßt, was kaputt ist und dann gezielt genau das repariert (reparieren läßt). Sonst repariert man am Ende noch eine defekte Bremse, die der TÜV-Prüfer gar nicht findet. Als bei mir als Schüler/Azubi das Geld immer knapp war, habe ich das mit meinem ersten Auto auch immer so gemacht.
Fahrer von teureren Fahrzeugen, die womöglich auch noch Garantie haben, machen das seltener, die werden öfter in einem Autohaus geprüft, nachdem ein Mechaniker den Wagen durchgesehen hat. Abgenutzte Bremsen oder kaputte Birnen gehen bei diesen Fahrzeugen nicht in die Statistik ein.
 

Omma

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
#11
Die Vermutung, dass die im Kaufpreis teureren Autos erst von der Werkstatt durchgecheckt werden und dann zum TÜV kommen (Mängel also schon abgestellt sind), während das bei den beim Kauf preiswerteren Autos eher umgekehrt ist, wurde in einem Radiobericht über die TÜV-Statistik auch geäußert.

"Damals" war der Mazda2 in der Anschaffung auch günstig. Trotzdem schnitt er in der TÜV-Statistik immer gut ab. Woran liegt das dann?

Tatsächlich bringe ich mein Auto immer zur Werkstatt, in der dann TÜV gemacht wird (gut, Dekra). Wenn nix dran ist, brauchen die dann auch nix zu machen. Im Bericht steht immer nur, dass der Wagen mängelfrei ist. Ich denke mal, dass die meisten das schon aus Bequemlichkeit auch so machen.
 

Dokkeria

Gesperrt
Fahrzeug
Scheiss Dacia Schrott
#12
Fahrer von teureren Fahrzeugen, die womöglich auch noch Garantie haben, machen das seltener, die werden öfter in einem Autohaus geprüft, nachdem ein Mechaniker den Wagen durchgesehen hat.
Die Vermutung, dass die im Kaufpreis teureren Autos erst von der Werkstatt durchgecheckt werden und dann zum TÜV kommen (Mängel also schon abgestellt sind), während das bei den beim Kauf preiswerteren Autos eher umgekehrt ist, wurde in einem Radiobericht über die TÜV-Statistik auch geäußert.
Umgekehrt wird auch ein Schuh draus. Ab und an läuft "Bares für Rares" über meine Mattscheibe. Und gelegentlich geht es um Spielzeug aus der Nachkriegszeit, welches in erstaunlich gutem Zustand ist, obwohl es bespielt wurde. Erklärung der Besitzer dann jedes Mal: "Wir hatten ja damals nichts und darum haben wir das Wenige geschont."
Ähnlich könnte man das nun auf Dacia und TÜV interpretieren. Wer wenig hat und sich "nur" einen Dacia leisten kann, der schont sein Eigentum mehr, wartet es besser und passt besser darauf auf, denn für ihn hat es mehr Wert und Bedeutung als für Eigentümer teurerer Marken. Und wer weniger hat, kann sein Auto auch nicht so schnell ersetzen. Noch ein Grund besser aufzupassen.

Ihr seht, man kann sich die Wahrheit so zu Recht biegen, wie man sie gerade braucht. Auch an meiner Argumentation ist viel Wahres dran und daher dürfte die Wahrheit eher in der Mitte liegen. Der Dacianer wartet und Pflegt seine "Karre" genau so gut oder schlecht wie der Volvoianer, der Toyotaner, der Opelaner etc.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
#13
Interessant ist hier, dass ausschließlich der Logan Erwähnung findet. Anscheinend sind alle anderen Fahrzeugtypen von Dacia um Längen besser... :rotate::rotate::rotate:
Sandero und Duster schneiden auch nicht so gut ab...

...davon abgesehen. Ich bin mir nicht sicher, was die Statistik wirklich aussagt. In der Tat sind die meisten Mängel bei der Beleuchtung. Und sagt dann (in der Regel) mehr über den Halter aus, als über das Fahrzeug.

Die Frage ist doch:
Ist im Durchschnitt der, der ein billiges Auto kauft, auch jemand der bei der Wartung spart?
Und sind es deswegen so viele Mängel am Auto?

Ich habe versucht das "Geheimnis" zu lüften. Leider habe ich keine direkte "Einzelauswertung" gefunden, dafür muss man sich dann wohl schon den Report kaufen...
...evtl. mache ich das sogar, damit hier mal mehr Licht rein kommt.

Die DEKRA hat wenigsten eine schönes Tool:

DEKRA Gebrauchtwagenreport 2017 (https://www.gebrauchtwagenreport.com)

Auch kann man vergleichen mit dem Tool, macht sogar Spaß!

DEKRA Gebrauchtwagenreport 2017 (https://www.gebrauchtwagenreport.com/de/gebrauchtwagenreport/?no_cache=1&tx_t3dekragwr_dekrausedcarreport%5Baction%5D=compare&tx_t3dekragwr_dekrausedcarreport%5Bcontroller%5D=ModelData)

Die Dokker-Fahrer könne sich wenigsten freuen [Nachtrag:]:prost::showa:[Nachtrag ENDE]- wenn man der DEKRA glaubt, heißt es doch so schön in einem Kommentar der DEKRA:

"...Was die Robustheit betrifft, so erfüllt der in Marokko gefertigte Dokker die Erwartung voll und ganz. Eine nennenswerte Anzahl an Steinschlägen in der Frontscheibe und Mängel an der Scheibenwaschanlage sorgen für das durchschnittliche Abschneiden in der Baugruppe Karosserie/Rahmen/Fahrgastraum. Ansonsten liegen die Werte teils deutlich über dem Durchschnitt."

Und weiter:

"Typische Mängel:
  • Steinschlag an der Frontscheibe
  • Scheibenwaschanlage ohne Funktion/mangelhaft"
 
Zuletzt bearbeitet:

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
#14
Da ist schon was dran. Man kann bei den Wartungskosten ganz schön sparen, wenn man den TÜV erst mal gucken läßt, was kaputt ist und dann gezielt genau das repariert (reparieren läßt). Sonst repariert man am Ende noch eine defekte Bremse, die der TÜV-Prüfer gar nicht findet. Als bei mir als Schüler/Azubi das Geld immer knapp war, habe ich das mit meinem ersten Auto auch immer so gemacht.
So mache ich das (fast!) auch. Allerdings komme ich nicht mit kaputten Reifen, Bremsen, etc. oder so an.

Ich frage sogar beim TÜV was man im Auge behalten sollte, die meisten Prüfer erteilen gerne eine Auskunft. Nach Aussagen einer Werkstatt hätte ich vor 4 über Jahren die Ölwanne meines Getz machen sollen, da angeblich diese sonst in einen Jahr durchrostet würde...
...ich habe aber nichts gesehen, beim TÜV habe ich dann aktiv nachgefragt - war wie vermute alles Unsinn. Auch meinte einmal die Werkstatt, das die Bremsen doch in 2 - 3 Monaten doch fällig wären....
...auch das sah der Prüfer weniger kritisch!

Was ich sagen will, ich mag die unabhängige Expertise der Prüfer. Zumal ich schon oft vor dem TÜV bei Werkstätten war und oft sagte man mir: Warten Sie doch erst den TÜV ab und dann machen wir alles...

...manche Prüfer haben aber auch einen in der Waffel (Sorry, liebe Prüfer). Einmal hat ein Prüfer der DEKRA Birnchen bemängelt, die nicht defekt waren, sondern leicht geschwärzt waren und bald kaputt gehen könnten! Ein Birnchen war noch zwei Jahre später am "leben" und der TÜV hat es dann nicht bemängelt. Noch ein Jahr später war dann die Beleuchtung des Nummernschildes dahin und ich musst die Glühbirne dann wirklich wechseln.
 

Dacia-Alsace

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV Stepway 1.5 dCi 90 // Sandero II Stepway Tce90
Baujahr
2017
#18
Bin zum TÜV in der nächsten Kreisstadt gefahren und dort ohne Beanstandung durch.
sowohl zum 34 wie auch zum 36 bin ich ohne weitere Veränderug gefahren und ohne
Probleme durch.

zum 38 kam es dann nicht durch Unfall.
 

Helmut2

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
#20
Einmal hat ein Prüfer der DEKRA Birnchen bemängelt, die nicht defekt waren, sondern leicht geschwärzt waren und bald kaputt gehen könnten! Ein Birnchen war noch zwei Jahre später am "leben" und der TÜV hat es dann nicht bemängelt.
Dazu gab es mal in einer Sketchserie auf Antenne Bayern einen Satz: "blous daß wos sachd" (nur daß sie was sagt).

Der eine oder andere Prüfer meint eben daß er auch bei einem intakten Fahrzeug etwas aufschreiben muß, damit es den Anschein erweckt, er würde seinen Job sehr gewissenhaft machen.

Der schreibt dann einen geringen Mangel wg. minimalst zu tief eingestellten Scheinwerfer auf, während sein Kollege bei so etwas in die Hosentasche greift, einen Schraubendreher rausholt und in 5 Sekunden den Scheinwerfer etwas höher einstellt.
 

Ähnliche Themen

Mit welchem Reifentyp bist du im Winter auf deinem Dacia unterwegs?

  • Winterreifen

    Stimmen: 79 53,4%
  • Ganzjahresreifen

    Stimmen: 65 43,9%
  • Sommerreifen

    Stimmen: 4 2,7%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung! - Dominik
Anzeige