• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Scheibenbremsen: Anordnung warum verschieden

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

romulus

Themenstarter
Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
#1
Ich möchte mal eine Frage stellen die bestimmt auch zu einer Diskussion führen wird. Der Technikinteressierte oder auch viele andere haben bestimmt schan mal gesehen das die Scheibenbremse bzw. der Bremssattel mal vor und mal hinter der Nabe sitzt. Warum? Ist es nur eine Frage der Achskonstruktion oder Radaufhängung oder hat es auch einen Einfluß auf das Bremsverhalten und damit auf den Bremsweg? Denn einmal wird das Fahrzeug nach unten gedrückt und einmal angehoben. Was meint ihr?
 

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
#3
Der Bremssattel sitzt immer Hinten. Vorne ist mir noch nicht aufgefallen.
Das mit dem nach unten und oben gedrückt....
Mir ist jetzt nicht ganz klar, wie das zustande kommen soll, da doch Beides am selben Punkt aufgehangen ist.
 

romulus

Themenstarter
Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
#4
Noch nie gesehen? oder nicht drauf geachtet ? Mal sitzt die Scheibenbremse vor, also in Richtung Scheinwerfer und mal hinter , also in Richtung Fahrgastzelle. Bei Motorrädern sitzt sie immer hinter der Gabel weil die Kräfte von dieser abgefangen wird. Ebenso bei Fahrrad.

Bei meinem Sandero ist der Bremssattel vor der Nabe. Bei anderen Marken habe ich schon gesehen das er hinter der Nabe sitzt. Das warum hat wohl auch physikalische Ursachen, oder nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
#5
auch so, du meinst die position vom bremssattel auf der scheibe.

das ist vollkommen egal, die kräfte sind die gleichen.
 

Andalo

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2014
#6
Denn einmal wird das Fahrzeug nach unten gedrückt und einmal angehoben. Was meint ihr?
Das Fahrzeug federt immer ein, wenn es vorn abgebremst wird. Einzige Ausnahme war die Ente wegen der Radaufhängung hinter der "Achse" an einem Längslenker. Bei leichter Beladung und schwachem Bremsen konnte die vorn etwas ausfedern.
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
#8
Das ist mir natürlich auch schon aufgefallen und hat mich beschäftigt.
Aber um ehrlich zu sein,..entweder bin ich zu doof um das zu verstehen warum das mal so mal so ist, oder es ist einfach nur eine Optische Sache.:think: Denn ich vermute mal das beide Versionen in der Bremswirkung gleich sind. Wenn aber eine andere Erklärung hat,....immer raus damit.:D
 

romulus

Themenstarter
Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
#9
auch so, du meinst die position vom bremssattel auf der scheibe.
Mmmm, der Bremsattel ist ja nicht an der Scheibe sondern an der Radaufhängung befestigt. Es stimmt zwar daß das Fahrzeug immer vorn etwas einnickt beim Bremsen, aber die Kraftverteilung ist doch bestimmt verschieden auf das Fahrwerk. Ich sehe schon, die Frage ist wohl nur von den Konstrukteuren 100%tig zu beantworten warum das mal so und mal so ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
#10
Im Prinzip ist das eigentlich egal wo der Bremssattel sitzt. Er könnte genau so gut unten oder oben am Rad sein, vorausgesetzt es wäre Technisch möglich.
 

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
#12
Es stimmt zwar daß das Fahrzeug immer vorn etwas einnickt beim Bremsen, aber die Kraftverteilung ist doch bestimmt verschieden auf das Fahrwerk.
Wenn der Bremssattel an der Karosserie befestigt wäre würde eine Kraft darauf einwirken.
So aber sitzt die gebremste Masse und der Sattel am selben Drehpunkt, der Achse.
Die Kräfte sollten dann in beiden fällen gleich sein, da sie in die gleiche (Dreh-) Richtung wirken.
 

romulus

Themenstarter
Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
#14
Ich habe mal eben ein bischen rumgegoogelt und mir verschieden Marken mal angeschaut. Es scheint da einen Zusammenhang von Fahrzeugmasse und Geschwindigkeit zu geben. Bei kleinen und leichten Fahrzeugen sitzt der Bremssattel vor der Narbe und bei schweren oder schnellen Fahrzeugen sitzt er hinter der Narbe. Der Klassiker schlechthin.

porsche-model.png
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
#15
eventuell bekommt der bremssattel mehr luft zur kühlung, wenn er nicht von der felge verdeckt wird.
 

Decoybird

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
NISSAN Qashqai 1,2 Automatik Xtronic
Baujahr
2015
#16
Der Sattel sitzt wie John richtig sagt "auch" am Achsschenkel, die Drehmoment Kräfte werden von den Längslenkern aufgenommen. Das Fahrzeug fährt vorwärts, wird abgebremst, die Beschleunigungskräfte wollen sich weiter horizontal ausdehnen. Da sie das nicht können weil der Längslenker sie festhält taucht das Fahrzeug Vorne ein, das ist die einzige Möglichkeit die die beweglichen Teile des Fahrgestells geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
#18
Da sie das nicht können weil der Längslenker sie festhält taucht das Fahrzeug Vorne ein, das ist die einzige Möglichkeit die die beweglichen Teile des Fahrgestells geben.
beim bremsen (negative beschleunigung) taucht das fahrzeug immer vorne ein,
beim beschleunigen hinten.

das ist physik und nennt sich dynamische achslastverlagerung.

durch beschleunigungskräfte verschiebt sich die achslast immer, das gilt auch für kurven.

da ist es vollkommen egal wie welche achse (fahrwerkstechnisch betrachtet) aufgebaut ist
 
Fahrzeug
Sandero Stepway II
Baujahr
2019
#19
beim bremsen (negative beschleunigung) taucht das fahrzeug immer vorne ein,
beim beschleunigen hinten.

das ist physik und nennt sich dynamische achslastverlagerung.

durch beschleunigungskräfte verschiebt sich die achslast immer, das gilt auch für kurven.

da ist es vollkommen egal wie welche achse (fahrwerkstechnisch betrachtet) aufgebaut ist
Ich hoffe das ist jetzt nicht ot, aber ich hatte bis jetzt ein Fahrzeug bei dem das anders war. Die alte Honda Lead hat eine geschobene Vorderradschwinge. Beim bremsen mit der vorderen Bremse ist sie immer nach oben gegangen. Mit ein wenig Übung kann man mit der auch mit dem Vorderrad hüpfen...
 

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
#20
Der Sattel sitzt wie John richtig sagt "auch" am Achsschenkel, die Drehmoment Kräfte werden von den Längslenkern aufgenommen. Das Fahrzeug fährt vorwärts, wird abgebremst, die Beschleunigungskräfte wollen sich weiter horizontal ausdehnen. Da sie das nicht können weil der Längslenker sie festhält taucht das Fahrzeug Vorne ein, das ist die einzige Möglichkeit die die beweglichen Teile des Fahrgestells geben.
Das hat aber nichts damit zu tun, wo der Bremssattel sitzt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 30 4,0%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 144 19,3%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 221 29,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 131 17,5%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 153 20,5%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 61 8,2%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 7 0,9%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!