• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Dokker: Diesel oder Benzin mit LPG?

dokkerina

Themenstarter
Neumitglied
Fahrzeug
Dokker
#1
Hallo allerseits!
Wir sind eine Kleinfamilie und leben in Südtirol in einer Kleinstadt mit Bergen rundherum. Mein Mann würde das Auto 3x die Woche brauchen, um pro Tag pro Fahrt 20 km zur Arbeit zu fahren. Die restliche Zeit wird das Auto nicht viel gefahren. Ab und zu fahren wir jedoch auch Bergstraßen. Lange Strecken kaum. Jetzt meine Frage: Ratet ihr mir zum Diesel oder zum Benziner mit LPG?

Im Verbrauch sind die Unterschiede zwischen Diesel und Benziner ja doch ganz schön beträchtlich!!! Das heißt, der Diesel ist im Verbrauch seeehr gering. Der Benziner hingegen ziemlich hoch. Deshalb die Überlegung mit LPG. ABER: Rechnet sich das wirklich??? Oder fahren wir mit dem Diesel doch günstiger?

Eigentlich wollten wir aus Umwelt- und Spargründen mal einen Benziner mit LPG haben. Jedoch der Spritverbrauch beim Benziner ist schon heftig. Oder nur bei über 120 km/h?
Diesel ist ja nicht viel günstiger als Benzin, aber der Motor langlebiger und hat halt auch mehr Kraft. Ich hab früher noch das alte Modell vom Renault Kangoo gefahren, das war ein 1.9 Diesel und der war einfach fantastisch, was die Kraft des Motors betraf!!

Also, mein Herz schlägt eher für den Diesel, aber die Vernunft (und auch mein Mann) möchte mal den Benziner mit LPG ausprobieren.

Danke schonmal für eure Stellungnahmen!!
 

DaciaLogan2Fahrer

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Logan MCV TCe 90 LPG Start & Stop
Baujahr
2016
#2
Das ist eine 'Glaubensfrage', für mich z.B. käme ein Diesel nicht in Frage - zu teuer.
Anhänger brauch ich an dem Wagen nicht.
Zum km-Preis muss man auch die Steuern und Versicherung mit dazurechnen.
Aktuell komme ich auf knapp 3.75 Euro/100km LPG reiner Spritkosten.
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
#3
@*
In einem anderen Thema wurde ich vor kurzem eher ausgelacht als ich bedenken hatte das eine Tankstelle unsauberes LPG haben könnte.

@dokkerina
Ich hab mich vor kurzem auch entscheiden müssen und bei mir ist es LPG geworden. Diesel ist mir zu unsicher gewesen. Und das obwohl es beim Logan nur den "Spielzeugmotor" mit 3 Zylinder gibt.
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
#4
Es gibt in meiner Nähe 3 verschiedene Tankstellen. Aral und Shell die ich mal zu einer Kategorie zähle. Dann Hem und Oil, wo das LPG schon etwas günstiger ist und als drittes die automatische Tankstelle mit oberirdischen Tank. Da ist es am günstigsten. Auf dem Tank steht Progas worüber man auch im Netz Informationen findet, es kann aber natürlich auch was anderes im Tank sein. Jetzt ist die Frage was macht man unterwegs? Fährt man an so einer automatischen Tankstelle vorbei und zur Not auf Benzin weiter, oder ist es nicht so schlimm wenn man ausnahmsweise mal dort tankt? Es ist ja nicht gesagt das das Gas da schlecht sein muß.
 

roadking

Gesperrt
Fahrzeug
Sandero Stepway 2 Easy R Stop& Go
Baujahr
01.2017
#5
Die unbeschriebene Kritik am kleinen 3er ist mir völlig aus der Luft gegriffen. Der Motor ist im Gegenteil der zur Zeit einzige zukunft sichere Antrieb.
Immer auf die Nutzung geachtet, als Kurzstrecken- und Stadtfahrzeug im Sandero und MCV ist er aus meiner Sicht alternativlos.

Nein, dieser Motor ist leise, durchzugsstark und zuverlässig. Das geben auch die Testergebnisse von R u.D wieder.
Was sollen denn Steinzeit-Motoren besser können?

Verbräuche des 3ers von unter 6 L auf 100 km sprechen für sich.


Edit: Recherche war unvollständig, korigiert.;) Habe den Motor falsch zugeordnet ist dci nicht tce.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaciaLogan2Fahrer

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Logan MCV TCe 90 LPG Start & Stop
Baujahr
2016
#6
-Sorry fürs Offtopic-
Im Dokker und Lodgy gibt es den kleinen Motor gar nicht, von daher (mal wieder) eine völlig unsinnige Vermischung.
Fehlt jetzt nur noch die Diesel Fraktion die wieder Lautstark 'OHNE DIESEL GEHT GAR NICHTS' schreit.
Es gibt halt Leute die müssen Ihre Vorurteile immer und überall rüberbringen -

Wieder zum Thema:
Wie ich schon an mehreren Stellen geschrieben habe, LPG funktioniert nur mit einer guten LPG-Werkstatt.
Wenn Pfuscher drangehen kann es grosse Probleme geben - meine Erfahrung nach mittlerweile 300.000km auf LPG
 

roadking

Gesperrt
Fahrzeug
Sandero Stepway 2 Easy R Stop& Go
Baujahr
01.2017
#7
Dreizylinder-Motoren haben

bei den Kleinst- und Kleinwagen schon das Sagen.
Mit dem EcoBoost im Ford Focus zogen sie 2012 auch in die Kompaktklasse ein. BMW entwickelte als erster Premiumhersteller einen Dreizylinder und verpflanzte ihn in den neuen Mini, der dieser Tage bei den Händlern anrollt. Der gleiche Motor wird ab Herbst 2014 im neuen BMW 2er Active Tourer Dienst tun. VW hat den neuen Polo mit noch sparsamer arbeitenden Dreizylindern ausgerüstet. Citroen, Peugeot und Toyota setzen in diesem Jahr in ihren Kleinwagen ebenfalls auf modernisierte Kraft aus drei Töpfen. Auch Billigmeister Dacia wartet mit einem flotten Dreier auf. Was ist los im Motorenbau? Können drei Zylinder wirklich das, wofür bislang vier gut und günstig waren?
Kleiner, leichter, besser
Der moderne Automobilbau zeichnet sich neben zahlreichen Assistenz-Systemen zur Erhöhung der Sicherheit vor allem durch Bestrebungen zur Gewichtseinsparung aus. Damit unterstützen die Motorenbauer die Bemühungen um die Senkung des Kraftstoffverbrauchs, das wiederum zu weniger CO2-Ausstoß führt. Da ein Dreizylindermotor weniger wiegt als ein vergleichbarer

Weniger ist mehr - Warum 3 besser als 4-Zylinder sind (Teil 1)
Copyright: Hersteller

Vierzylindermotor, bringt er die angestrebte Gewichtsminderung. Gleichzeitig benötigt sein geringeres Bauvolumen weniger Platz, was vor allem Kleinwagen zugute kommt.
Und die inneren Werte? Sie liegen bei den modernen Dreizylindern über denen der herkömmlichen Vierzylinder. Sie zeichnen sich durch eine relativ hohe Leistung und ein hohes Drehmoment schon in niedrigen Drehzahlen aus. Sie gleichen damit dem Charakter der Dieselmotoren. Und der Kraftstoffverbrauch tendiert in die gleiche Richtung. Die Fachwelt nennt diese Entwicklung „Downsizing“.

Genes eines 6-Zylinders
Motorenentwickler sehen die Vorteile eines Dreizylinders gegenüber einem vergleichbaren Vierzylinder in einem Spritsparpotenzial von fünf bis 15 Prozent und in einem besseren Ansprechverhalten.


Renault: Clio, Capture – Dacia: Sandero
Renault erlaubt seinem Dreizylinder nur 898 ccm. Dank Turboblader bringt er es auf 66 kW/90 PS, mit denen er den neuen Clio und Capture antreibt. Auch im neuen Twingo mit Heckmotor soll er zum Einsatz kommen. Schließlich profitiert auch die Renault-Tochter Dacia von diesem Triebwerk im Sandero. In diesem Fall liefert Dacia das Paradebeispiel, dass drei Zylinder deutlich teurer sein können

Weniger ist mehr ? der Markt der Dreizylinder-Autos /Teil 2
Copyright: Hersteller

als vier Zylinder, aber eben auch in allen Belangen überlegen. Verbraucht der Dreizylinder auf 100 Kilometer Fahrtstrecke nur 5,2 Liter Benzin, sind es im 1,2-Liter-Vierzylinder 6,0 Liter Kraftstoff. Bringen drei Töpfe beachtliche 175 Newtonmeter (Nm) ab 2 500/min auf die Kurbelwelle, schaffen vier nur 107 Nm bei 4 250/min. Keine Frage, welcher Motor hier im Vorteil ist. Aber der Dreizylinder verlangt nach der höchsten Ausstattungsvariante und kostet mindestens 10 090 Euro. Der Brot-und-Butter-Vierzylinder darf auch in der Basisausstattung arbeiten, die schon ab 6 890 Euro zu haben ist.

Quelle:Weniger ist mehr - Warum 3 besser als 4-Zylinder sind (Teil 1) - Magazin von auto.de (http://www.auto.de/magazin/Weniger-ist-mehr-Warum-3-besser-als-4-Zylinder-sind-(Teil-1)/)
und Teil 2:angel:
 

Fasemann

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.5 dCi 90 eco2 (88 PS)
#8
OT: Moderner Quatsch, Hubraum ist duch nichts zu ersetzen außer durch mehr Hubraum. Ich hatte letztes Jahr das "Vergnügen" mit so einem 3 Zylinder FORD mit 4 Leuten und kleinem Tagesgepäck 2 x 600 km durch D zu fahren, das wäre mit dem Logan MCV Diesel nicht so eine Quälerei gewesen. Früher da hielten Motoren und Anbauteile schadlos 800 000 km, heute sterben bei 200 000 km die Injektoren. Geht doch nichts über einen 2 Liter Freiläufer mit um die 100 PS, der läuft ohne Pflege und Wartung bis es keinen Sprit mehr gibt.

Bei eurem Bewegungsprofil kommt eigentlich nur der Benziner in Frage, bei 20 km Strecke und dann noch im kälteren Teil Deutschlands, ist die Frage wie schnell LPG umschaltet und was der Spaß mehr kostet. Ohne die Werkstatt die sich genau damit auskennt, seit ihr in der ländlichen Gegend dann bei Problemen wahrscheinlich aufgeschmissen oder habt eine irre Fahrstrecke.
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
#9
Rappelige Dreizylindergurken werden durch die Medien zum Trend gemacht.
Der Vergleich zu einem Sechsender ist schon lachhaft genug.

Wer das Drehmoment von einen modernen Turbodiesel gewohnt ist, für den ist so ein hubraumschwacher Sauger eine Qual besonders im Gebirge.

Einfach probefahren und dann entscheiden.
 

dokkerina

Themenstarter
Neumitglied
Fahrzeug
Dokker
#10
Wüßte nicht, daß es den Dokker mit diesem Motor gibt...:think:
Das sollte aktuell ein SCE 100 (H4M740 LPG) sein (oder der "alte" 1,6 MPI)



Bei dem Fahrprofil



würde ich auf jeden Fall zum Benziner raten (und ebenfalls vom Turbomotor abraten - da bleibt dann "nur" noch der Basisbenziner).
Da muß es auch nicht unbedingt ein LPG sein.
Der normale Dokker SCE 100 (H4M738) - Benziner hat auch Euro6 und verbraucht nicht sehr viel.
16V würde ja schon mal gut klingen. Gibt es denn den dann gar nicht? Bei meinem Kostenvoranschlag steht dies: S&S E6
 

Bernd579

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90 Stepway
Baujahr
2017
#11
Also mir kommt keine Drehorgel ins Haus, erst recht nicht als 3 Zylinder und weniger Hubraum als ein Moped. Mit so einem Teil durch die Eifel Gondeln ist ein Kampf, mit Anhänger eine Zumutung, da gönnt sich die Drehorgel reichlich vom teuren Knallsaft und man schsltet sich nen Wolf, def nur Diesel,
 

roadking

Gesperrt
Fahrzeug
Sandero Stepway 2 Easy R Stop& Go
Baujahr
01.2017
#12
Ok. Auch wenn ich hier nie an die Wahrheit komme, habe einen 6 und einen 3 Ender. Kann ganz gut vergleichen. Beide Automatic, beide Motoren drehen turbinenartig hoch. Wirklich, und keiner rappelt, das ist absolut falsch.;) Peace.
 

Omnivor

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI (KEM3 67P-K7M A812-JR5 361)
Baujahr
2014
#13
16V würde ja schon mal gut klingen. Gibt es denn den dann gar nicht? Bei meinem Kostenvoranschlag steht dies: S&S E6
Kenine Sorge, der sce hat auch 16 Ventile.
* schrieb vom alten 1,6 16v, den es im Dokker garnicht gibt!
Es gab einen 1,6 16v und einen 1,6 8v (umgangssprachlich als mpi bezeichnet.)
Der neue sce ist ein nissan-Motor, den es mit und ohne lpg gibt.
Ich hoffe Du bist auch schon einen Benziner unter 2 Liter gefahren.
Zum Diesel ist es eine Umstellung, weil alles über höhere Drehzahlen als vorher geht - unter 2000umin geht da nicht viel.
Ist aber nicht schlimm; das Gerede von “Qual“ u.ä. ist totaler Quatsch - einfach überlesen.;)
 

dokkerina

Themenstarter
Neumitglied
Fahrzeug
Dokker
#15
Also der stärkste Benziner ist der SCE 100? Ist das auch der gängigste oder sogar der einzige in dieser Liga?

Probefahren geht leider nicht so einfach, der Händler in meiner Stadt hat nur einen Diesel glaub ich...
Ist halt doch eher Provinz hier...
 

ProLodgy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
#19
Da das Drehmoment in der Leistung steckt, ist es egal wie hoch das Drehmoment ist. Am Ende kommt es auf die Leistung an. Für das Drehmoment sorgt das Getriebe was es in die richtige Größe Wandelt.
Zum Überwinden einen Widerstands wie z.b. des Luftwiederstand wird ein gewisse Menge an Leistung benötigt, woher die kommt ist egal.

Das ist auch der Grund warum die 0-100 Zeiten beim Lodgy ziemlich ähnlich sind. 10,6 bis 12,3s. Der stärkste Motor hat die beste Zeit, das ist TCe115 mit 116PS, dann kommt der dCi110 mit 109 PS dann der SCe100 mit 102PS und dann der und dann dCi90 mit 90 PS.
Da es die gleichen Motoren auch im Dokker gibt ist es dort gleich, wohl nur etwas langsamer weil er höher ist und damit einen höheren cW*A Wert hat was in den Luftwiderstand eingeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
#20
ja, wenn man gerne bescheunigungsrennen fährt, trifft das soweit zu.

mache ich zumindest aber eher selten.

beim zwischenbeschleunigen 60-100km/h / 80-120km/h sieht die sache anders aus, da ist das hohe drehmoment klar im vorteil.

viel mehr drehmoment bei gleicher drehzahl = viel mehr leistung bei dieser drehzahl
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 19 4,0%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 92 19,3%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 142 29,8%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 82 17,2%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 98 20,6%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 38 8,0%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 5 1,1%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!