• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]
Anzeige

An die Hundehalter..


Elphii

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia
#1
Hallo liebe Hundehalter.
Wie sieht es bei euch mit der Sicherung der Fellnasen aus? Hab schon bissl gesucht, aber nichts konkretes im Forum gefunden.
Ich möchte denke ich ein Trenngitter + Heckgitter und evtl Seitenwand einbauen.
Hat das jemand von euch? Falls ja, von welchem Anbieter und wie hoch war der Preis?
Eine Box möchte ich nicht so gerne, da mein Rüde beim Fahren meist sitzt und das ist in der Box schwer.
Grüße
 
Anzeige

stern1109

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II/Restyle, Suprem TCe 90 S&S
Baujahr
2017
#3
Ich habe z.B. einen King Charles- Spaniel, also ein relativ kleiner Hund.
Er fährt mit Halsband, kurzer Leine, welche einen Stecker für das Gurtschloss hat.
Er ist immer auf dem Boden zischen Fahrersitz und Rückbank. So kann er auch bei einer Vollbremsung nicht weit weg.
Kofferraum kommt für mich nicht in Frage, da ist meistens Zeug für den Garten drinnen (Hund fährt sonst eh nie im Wagen mit )
Ich brauche mir also keine großen Gedanken machen. Ist halt mit größeren Hunden schon ein Problem, sie sicher zu befördern....
 

Elphii

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia
#4
Lupin ist kniehoch und die Dame ist eine Dackeline.

IMG_5867.JPG

Ich habe z.B. einen King Charles- Spaniel, also ein relativ kleiner Hund.
Er fährt mit Halsband, kurzer Leine, welche einen Stecker für das Gurtschloss hat.
Er ist immer auf dem Boden zischen Fahrersitz und Rückbank. So kann er auch bei einer Vollbremsung nicht weit weg.
Kofferraum kommt für mich nicht in Frage, da ist meistens Zeug für den Garten drinnen (Hund fährt sonst eh nie im Wagen mit )
Ich brauche mir also keine großen Gedanken machen. Ist halt mit größeren Hunden schon ein Problem, sie sicher zu befördern....
Das fällt für mich raus.
Die 2 sollen in den Kofferraum (sind sie aktuell auch). Da reichen die Hundehaare ;) brauch die nicht auch noch im restlichen Wagen :D.
 

Rimini

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Duster 1.5 dCi 4x4 (110 PS)
Baujahr
2016
#5
Kann eine Hundebox nur empfehlen.
Die Sicherheit für die Hunde ist wesentlich höher als lose oder angehängt im Kofferaum oder Fahrgastraum.
Unsere drei Racker(Chinese Crested) liegen großteils während der Fahrt und setzen sich selten auf um aus der Heckscheibe oder nach vorne zu schauen.
 

Anhänge

G

GSS4492

#6
Bei mir fahren ein Großer Schweizer Sennenhund und manchmal auch Dackel im Auto mit.

Mein Großer bekommt IMMER seine Autoweste an und ist mit einem speziellen 3-Punkt-Sicherheitsgurt im Kofferraum gesichert. Mit dem Gurt kann er sich nicht verwickeln und/oder strangulieren. Der Dicke wiegt 58kg bei gut 70cm Schulterhöhe.
Die Dackel werden grundsätzlich in Boxen transportiert die ihrerseits fest verzurrt werden - entweder im Kofferraum oder auf den Rücksitzen in unseren Autos.

Für den Docker Stepway Celebration den ich hoffentlich im Januar bekomme, habe ich das das original Sicherungsnetz mitbestellt. Das paßt dann auch gut mit der Gurtdurchführung.

Diese Metall-Gestelle zum einklemmen oder auch zum verschrauben werde ich mir oder meinen Hunden niemals antun: an diesen Metall-Gestellen können sich die Tiere bei heftigem bremsen oder auch nur einem leichten Aufprall schlimme Verletzungen zuziehen - das mußte ein Freund von uns leider mit seiner Dogge erleben.

Dann lieber 'ne ordentliche Einbau-Box von Kleinmetall o.ä.

Allzeit knitterfreie Fahrt und 'nen netten Gruß von der

GSS-Freundin
 

Cassie

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Camo-Dokker TCe
Baujahr
2014
#7
Moin
Unsere beiden Boxer Sitzen in einer Selbst gebauten Box. Box ist auch das Sicherste, bei den Gurten kommt es im Wesentlichen darauf an, wie der Hund gerade liegt, ob der Gurt schützt, oder sogar noch schlimmere Verletzungen zufügt. Eine Box sollte auch nicht zu groß sein, der Hund sollte darin liegen können, keine Spaziergänge Veranstalten. Ein Notausgang über die Rücksitze sollte auch Vorhanden sein, damit der Hund schnell nach einem Unfall aus dem Auto kommt.

lg
Cassie
 

Elphii

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia
#8
Moin
Unsere beiden Boxer Sitzen in einer Selbst gebauten Box. Box ist auch das Sicherste, bei den Gurten kommt es im Wesentlichen darauf an, wie der Hund gerade liegt, ob der Gurt schützt, oder sogar noch schlimmere Verletzungen zufügt. Eine Box sollte auch nicht zu groß sein, der Hund sollte darin liegen können, keine Spaziergänge Veranstalten. Ein Notausgang über die Rücksitze sollte auch Vorhanden sein, damit der Hund schnell nach einem Unfall aus dem Auto kommt.

lg
Cassie
Um Spaziergänge geht es mir auch nicht. Ich möchte aber das er bequem liegen kann. Er rollt sich zB ein und auch sitzen kann ohne Haltungsschaden. Wir sind viel auf Seminaren und generell unterwegs, wo die Hunde auch mal länger im Auto verbringen. Da sollen sie sich schon bequem hinlegen können.

Dann lieber 'ne ordentliche Einbau-Box von Kleinmetall o.ä.
Kleinmetall bietet ja eben auch die Heck- und Trenngitter an. Also geh ich von aus das die nicht so mies sind und ebenfalls Schutz bieten.
 

Catalano

Mitglied Gold
Fahrzeug
Sandero Stepway 2 TCE90 Easy R
#9
Mein Kleiner Mischling saß früher immer in einer Box, die im Kofferraum lag.

Da ich keine Lust mehr auf den Hund im Auto hatte, habe ich die ultimative Lösung gefunden:

Ihn nicht mehr im Auto mitzunehmen.
Jetzt fährt er nur noch ganz selten mit im Auto. Und dazu kann ich die Box mitnehmen, die ist tragbar.
 
G

GSS4492

#10
Kleinmetall bietet ja eben auch die Heck- und Trenngitter an. Also geh ich von aus das die nicht so mies sind und ebenfalls Schutz bieten.
Seit ich damals erfahren musste wie Sarah, die DD unseres Freundes, zu ihrer bösen Platzwunde über den Augen gekommen ist, habe ich nichts Gutes mehr zu den "Gittern" zu sagen...

Die Sicherung meiner Hunde im Auto ist mir sehr wichtig - für uns hatte auch immer die Sicherheit der Kinder im Auto oberste Priorität - und das war vor über 35 Jahren gar nicht so selbstverständlich wie heute...

Auto auf - Kinderwagen hinten rein, Kindersitz... - es gab Römer in schwarz oder Storchenmühle in bunt... - war eben eine Preisfrage...

Aber da hat sich dann ja mittlerweile endlich mal was zum Guten entwickelt!!!

...denkt sich die

GSS-Freundin
 

Elphii

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia
#11
Mein Kleiner Mischling saß früher immer in einer Box, die im Kofferraum lag.

Da ich keine Lust mehr auf den Hund im Auto hatte, habe ich die ultimative Lösung gefunden:

Ihn nicht mehr im Auto mitzunehmen.
Jetzt fährt er nur noch ganz selten mit im Auto. Und dazu kann ich die Box mitnehmen, die ist tragbar.
Keine Option ;) da die Hunde bei mir (fast) immer dabei sind.

Seit ich damals erfahren musste wie Sarah, die DD unseres Freundes, zu ihrer bösen Platzwunde über den Augen gekommen ist, habe ich nichts Gutes mehr zu den "Gittern" zu sagen...
Das ist übel :/ und nicht wirklich das was man will, wenn man sowas verbaut.
 

DonCarlos

Mitglied Gold
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
#13
Wir haben im Lodgy einen Kofferraumzwischenboden zum einlegen. Darauf kommt dann die
Trixie Transporthütte Vario

die Größe 40: B 91 x T 61 x H 58 cm passt genau quer! hinein.
Vielleicht ginge sogar die Größe 50: B 99 x T 71/61 x H 67 cm hinein. Dann muß man die aber im Auto erst aufbauen, weil sie nicht quer durch die Hecktüre geht. Drinnen passt es aber wieder.
Sieht in etwa so aus, nur höher:
http://media13.mediazs.com/bilder/t...orthuette_Groesse_50__99_x_67_x_7161_cm_3.jpg

Allerdings bleibt dann noch etwas Platz bis zu den Rücksitzen, was suboptimal ist, wenn dieser Raum nicht mit Gepäck ausgefüllt ist.
Darum sollte die Box mit Gurten gesichert werden!
Besonders gut ist, dass die Hundehaare nicht im ganzen Auto herumfliegen.
Luna liegt sehr entspannt in der Box, da sie wegen dem Unterbau gut hinaus sehen kann und beidseitig durch die Ausstellfenster prima frische, aber zugfreie Luft bekommt.

Außerdem haben wir dadurch noch einen gut nutzbaren Kofferraum in den sogar noch richtige Koffer und jede Menge Taschen passen!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Elphii

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia
#14
Das ist cool DonCarlos. Ich fürchte nur das ich beim Logan ein Höhenproblem bekommen werde, wenn ich noch einen Unterboden reinsetze, wobei das sehr cool wäre :D.
 

DonCarlos

Mitglied Gold
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
#16
Wir bekommen im März 2018 unser Wohnmobil. Darin den Hund zu sichern ist nicht so einfach. Ich habe mich hier für ein Geschirr und eine Leine mit Gurtschloßverbinder entschieden.
Ich habe noch keine Ahnung, wie ich den Hund sonst besser schützen könnte, denn für eine Hundebox in erforderlicher Größe ist im Mittelgang kein Platz. Und in die Wohnmobilgarage will ich meinen Hund nicht sperren!
Vielleicht ist ein zusätzliches Netz hinter den Fahrer-Beifahrersitz eine sinnvolle Ergänzung.
 
G

GSS4492

#17
@DonCarlos: für einen AkitaInu oder auch ShibaInu kannst du bestimmt eine sehr gut passende "Weste" mit D-Ringen einmal oben zwischen den Schilterblättern und einem weiteren D-Ring im Becken-Hüft-Bereich bekommen. Für die Großen Schweizer passt das wunderbar. Diese Westen sind ähnlich den Schwimmwesten für Hunde...
Dann gibt es den speziellen 3-Punkt-Automatik-Gurt mit einstellbar bis zu einem Meter "Bewegungsfreiheit" auf einer eigenen Rolle. Hundegurt mit den Ringen der Weste verbinden - das "andere" Ende ganz normal zum anschnallen in einem der vorhandenen Gurtschlösser (ich nehme immer die hintere Mitte - das läßt sich am einfachsten nach hinten führen) einklicken...

...und ja: ein textiles Sicherheitsnetz ist meiner Meinung nach ein wertigerer Schutz als solche Metall-Bügel-Klemm-Gestelle.

nette Grüße schickt die
GSS-Freundin
 

no_name

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
#18
Um den Hund sicher im Auto zu transportieren ist eine Hundebox meiner Meinung nach unumgänglich. Was viele kaum bedenken: Mit der Box schützt man nicht nur seinen Hund. Sondern auch im Falle eines Falles sich selbst. Man weiß nie wie ein Hund auf einen Ersthelfer reagiert - oder der Ersthelfer auf den Hund. Man bedenke nur mal der einzig verfügbare Ersthelfer hätte panische Angst vor Hunden...
 

DonCarlos

Mitglied Gold
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
#19
Um den Hund sicher im Auto zu transportieren ist eine Hundebox meiner Meinung nach unumgänglich. Was viele kaum bedenken: Mit der Box schützt man nicht nur seinen Hund. Sondern auch im Falle eines Falles sich selbst. Man weiß nie wie ein Hund auf einen Ersthelfer reagiert - oder der Ersthelfer auf den Hund. Man bedenke nur mal der einzig verfügbare Ersthelfer hätte panische Angst vor Hunden...
Nicht zu vergessen, dass im Falle eines Aufpralles, ein ungesicherter Hund wie ein Geschoß nach vorne kommen könnte!
Unser Mädchen hat fast 25Kg! Wenn die mit zwei Metern Anlauf aus dem Kofferraum nach vorne katapultiert würde... Aua!

Ich habe für unseren zu groß geratenen Islandhund ein Geschirr von Trixi gefunden das nicht mehr hergestellt wird. Wichtig waren mir, dass es massive Metallbeschläge und keine Kunststoffschließen hat und dass es nicht zu warm für den Hund ist. (Kann unterwegs im WoMo trotz Klimaanlage schnell warm werden für einen nordischen Hund.) Die Geschirre von K9 vielen dabei raus, obwohl die leichter zu handeln waren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Küstenfeuer

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker, Stepway Celebration, SCe100
#20
Wir haben einen Kleinmetall Vario Cage als Doppelbox für vier Hunde.
Das ist am Anfang eine Ausgabe, bei der man kurz mit den Zähnen knirscht, aber sie lohnt sich definitiv.

Vorher hatten wir viele günstige Boxen, irgendwelche Kompromisse musste man immer machen. Hätte ich vorher schon die Möglichkeit gehabt, so einen VarioCage live zu sehen und anzufassen, wir hätten viel Geld und unnötige Anschaffungen gespart.

Diese Videos damals haben uns überzeugt:




Und das hier passiert z.B in Holz+Alu Boxen


Andere Crashtests findet man leicht, um sich selbst mal ein Bild davon zu machen, wie sicher die eigenen Systeme für Menschen und Hunde sind.

Je mehr Platz ein Hund hat, desto mehr Geschwindigkeit kann er beim Unfall entwickeln und desto gefährlicher wird es für ihn und für die Insassen.

Wenn es sehr kalt oder sehr warm ist, transportieren wir unsere Hunde auf der Rückbank. (im Kofferraum ist es immer wärmer oder kälter als in der Fahrgastzelle)
Dort sind sie mit Geschirren gesichert, die weder Schieber noch halterelevante Plastikverschlüsse besitzen, denn die brechen im Falle eines Unfalls.
Die Bank ist durch die Kleinmetall Bridge verbreitert (keine Hängematte) so können die Hunde sich ausstrecken und nicht in den Fussraum fallen.
Angeschnallt sind sie mit Ketten, die durch Feuerwehrkarabiner an den geschlossenen Gurten befestigt sind.
Gündtige Gurtschloss- Systeme halten keinem Unfall stand, ein kräftiger Zug von Hand reicht da schon, um das Ganze zum Kapitulieren zu bringen. Oder die Hunde latschen auf das Gurtschloss und befreien sich so selbst.
Einige nagen auch den Gurt durch.

Wichtig ist auch, die Box nicht einfach nur in's Auto zu stellen, sie muss vernünftig gesichert sein. Deswegen ist unsere Box mit vier Spanngurten abgespannt.

Außerdem lassen wir immer die Leinen an den Hunden- so können sie von Helfern sicher geborgen werden, falls wir dazu nicht mehr in der Lage sein sollten. Zudem ist es sicherer auf Raststätten, als wenn man dort erst umständlich die Leine dranfummeln muss.

Mag sein, daß es dem einen oder anderen übertrieben vorkommt, aber hier gehören die Hunde zur Familie und werden so gesichert, wie wir es auch mit unserem Kind getan haben.
Sie sind nicht einfach nur Gepäck.

Ich wünsche uns allen, daß wir nie am eigenen Leib erfahren, wie haltbar die Sicherungssysteme wirklich sind!
In dem Sinne - gute Fahrt!
 

Würdest du wieder einen Dacia kaufen?

  • Ja, ganz sicher!

    Stimmen: 342 55,7%
  • Wahrscheinlich ja!

    Stimmen: 200 32,6%
  • Unentschieden...

    Stimmen: 35 5,7%
  • Eher nicht...

    Stimmen: 25 4,1%
  • Nein, ganz sicher nicht!

    Stimmen: 12 2,0%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung! - Dominik
Anzeige