• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]
Anzeige

Alternative Heizmöglichkeiten für´s Campen

Idefix

Mitglied
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI
Baujahr
2011
#1
Hallo zusammen,

inspiriert durch einige OT-Beiträge in Omma´s Thread und als ( falls es noch keiner mitbekomen hat ;) ) bekennender Warmduscher und Weichei hab ich mir dazu auch schon ein paar Gedanken gemacht...

Ich möchte hier in den Faden nicht über die üblichen Heizmöglichkeiten wie Standheizung (Treibstoff-, Gasheizung), Stromheizung über 230 V diskutieren, sondern über "alternative" Möglichkeiten (nichts ist alternativlos ;) ). Bitte auf den Schweizer, der den Holzofen in seinen Volvo eingebaut hat verzichten, das kenn ich schon...-_- Auch sollten die Ideen im Rahmen des möglichen bleiben.

Ich dachte eher in die Richtung Kerzen, "missbbrauchte" Campingkocher usw... Ich denke, ihr wisst, was ich meine. Auch an was "mobiles", damit der Kram nicht beim "TÜV" im Karren ist.

Meine Frage, meine Neugier betrifft nur den Campingzweck, nicht das Heizen während der Fahrt.
Vielleicht hat ja schon ein erfahrender Camper probiert und lässt uns an seinen Erfahrungen teilhaben.

Edit: Ich meine die Erwärmungs des Fahrzeuginnenraumes, nicht die des Schlafsackes..-_-
 
Anzeige
Zuletzt bearbeitet:

baba jaga

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV I 1.4 MPI
Baujahr
2009
#3
Hi Idefix!
Meine alternative Methode kennst Du ja schon: 3 Runden um den Campingplatz joggen! Dabei wird einem wunderbar warm :D

Ich hab schon im Dacia gepennt und hab dann morgens das Eis von aussen und innen von den Scheiben kratzen müssen... Dabei habe ich nachts nicht gefroren (geschwitzt zwar auch nicht...). Wichtig ist ein guter Schlafsack. Und vor allem: warm in den Schlafsack kriechen. (und dazu hilft z.B. vorher Joggen) Wenn ich frierend schlafen gehe, hab ich schon verloren. Das wird dann die ganze Nacht nix mehr...
Das mit dem Campen bei Minus-Graden war aber nur ein Test. Das muss ich nicht unbedingt wiederholen. :rolleyes:
Wenn es so kalt ist, dass ich eine Heizung bräuchte, beende ich die Saison. (wobei ich wahrscheinlich später eine Heizung brauche, als Du :lol:
 

Murphy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
logan mcv II 1.2 16 v & sandero stepy dci
Baujahr
1613
#5
Kälte ist erlernbar! Es ist wissenschaftlich erwiesen, das z.B. Innuit-Kinder viel später frieren
als kinder aus südlichen Gefilden!
Bestimmt spielen die Gene da auch eine Rolle - aber die mentale Einstellung ist auch wichtig.

Also: Einfach mal auf die Kälte freuen.Dann ist sie nur noch halb so schlimm.....
Und eine finnische Freundin kann auch bestimmt so manchen "Eiszapfen" ausserhalb der Sauna
zum Schmelzen bringen......:D:whistle:
 

ProLodgy

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
#6
Ne Wärmflasche mit in den Schlafsack nehmen ;)
Heißen Wasser in Falsche abfüllen und fertig. Wasser machst dir auf dem Gaskocher, auf dem Feuer etc warm.
Du kannst auch nen Stein ans Lagerfeuer legen und danach mit ins den Schlafsack nehmen.
Wichtig sit das der Schlafsack zur Umgebungstemperatur passt. Du kannst dir auch nen Hund als heizung zulegen der unter deiner Bettdeck schläft.
Zur not gibt es ein Motor im Auto. Bevor du erfrierst würde ich den nutzen.
 
G

GSS4492

#7
Also ich kann mir schon ganz gut vorstellen mal eine Nacht im Dokker zu schlafen...
Wichtig erscheint mir ein richtig ordentlicher Schlafsack...
...dazu ein Paar warme Socken

Mit Socken ins Bett ist un-sexy ??? Dann gibt's Wärme-Creme für die Füße...

Ein Hund als Heizung ist eine feine Sache... - Mein Dicker hat so +/- 58kg... Ok, der dürfte mit seiner Heia-Decke ganz dicht bei mir liegen... ABER: im Schlafsack kann ich mir was angenehmeres vorstellen als mit dem Dicken um die Wette zu schnarchen... (oder so)

Warme Getränke in Thermo-Bechern helfen auch eine kalte Nacht erträglicher zu machen...

...denkt sich die

GSS-Freundin
 

ProLodgy

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
#8
Im Dokker würde ich mit Bettdecke schlafen ;)
Ich habe schon mit Hund im Lodgy geschlafen, ich wäre aber froh gewesen wenn sie wie sonst unter der Decke geschlafen hätte. Die war aber eher an Hasen, Igeln und anderen Tieren interessiert und konnte die ganze nach nicht pennen.
 

Idefix

Mitglied
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI
Baujahr
2011
#9
Dabei wird einem wunderbar warm :D
da war noch irgendwas? :think::blink: :D;):cool: ( Liegt auf C:\history\als-ich-noch-jung-war :cry: )

Ne Wärmflasche mit in den Schlafsack nehmen ;)
Kenn ich auch. Hab mir extra (also nicht nur dafür) eine nur einwandige Edelstahlflasche besorgt, damit die (mit heißem Wasser befüllt und Socke sicherheitshalber drüber)...

Ich meinte jetzt in der Frage oben eher wirklich die Aufwärmung des Fahrzeuginnenraumes statt nur den Schlafsack....-_-
 

ProLodgy

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
#10
Ich meinte jetzt in der Frage oben eher wirklich die Aufwärmung des Fahrzeuginnenraumes statt nur den Schlafsack....-_-
Ich sagte doch, du hast einen Motor vor eingebaut, der macht warm.
Ein Gasbrenner(Gaslampe) als Heizung zu missbrauchen hat den Nachteil das du Frischluft benötigst und belüftung weil sehr viel Wasser entsteht.
Eine Starklichtlampe würde auch Wärmen, nur wenn du dabei schlafen willst brauchst wieder ne Augenmaske.

In der DDR gab es sowas:
Katalytofen – Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Katalytofen)
Aber auch hier gilt, belüftung notwendig.

Und alles was ne Flamme macht ist im Innenraum gefährlich, Da immer auf sichere Fixierung, auchreichend Abstände und Feuerlöscher achten.
Ich würde da eher auf den Motor zurück greifen, der ist sicher und kostet dich nichts extra. Für einmal im Jahr lohnt sich keine Investition in ne Standheizung.

Sowas in der Art gibt es sogar noch neu zu kaufen
Petroleumheizer Petroleumofen Campingofen Petroleumheizung Campingheizung Ofen | eBay (http://www.ebay.de/itm/Petroleumheizer-Petroleumofen-Campingofen-Petroleumheizung-Campingheizung-Ofen/311718969281)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tomrv

#11
Moin,

alle Alternativen die in dem kleinen und im Prinzip völlig dichten Raum mit offener Flamme heizen sind im lebensgefährlich.
Weil sie dem Raum Sauerstoff entnehmen und gleichzeitig die Abgase ebenfalls in den Raum abgeben.

Man hat also eine gute Chance nach einer solchen Nacht gar nicht mehr auf zu wachen.
 

Helmut2

Mitglied Diamant
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
#13
Ich dachte eher in die Richtung Kerzen
Vor 2 oder 3 Jahren habe ich mal aus Neugierde diese Varianten des Teelichtofens ausprobiert, weil sie in Minuten und ohne Bauarbeiten zu realisieren ist.
Anfangs skeptisch (haaahaaa 5 Teelichter, das wird schon so ein Gelumpe sein)habe ich meine Meinung aber schnellstens revidiert.
Leck mich am A.... hat das Ding eine Wärme aus nur 5 Teelichtern rausgehaut. :o
Nach 20 Minuten war es im Arbeitszimmer in dem ich getestet habe, spürbar wärmer als vorher.


Es gibt noch andere Varianten bzw. Bauformen.
Dazu einfach mal nach "Teelichtofen" gockeln.
 

Idefix

Mitglied
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI
Baujahr
2011
#14
Teelichtofen hatte ich damals, als das in den Medien hochkam, auch ausprobiert (nach "Original-Anleitung") war aber nicht so von überzeugt. In junden Jahren hatte ich in der Bude die Initialien von meiner Ex und mir mid´m Herzchen drum mit Teelichtern angesteckt. Die Dinger haben (laut Netz beträgt die Wärmeleistung 43 Watt) ganz schön eigeheizt. Allerdings hatte sich die Luftqualität im selben Maße verschlechtert..
 

flor61

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.6 MPI (85 PS), in PL gekauft
#16
aber die mentale Einstellung ist auch wichtig.

Also: Einfach mal auf die Kälte freuen.Dann ist sie nur noch halb so schlimm.....
Sehe ich auch so. Wir waren vor zwei Jahren im Riesengebirge. Und beim zu Bett gehen habe ich mit den Zähnen geklappert. Daran erinnere ich mich noch heute sehr gerne, denn wann passiert das einem Weichei wie mir schon mal.

Wichtig ist, zur Nacht frische Unterwäsche, Socken und Mütze. Und ordentliches Bettzeug.

Aber, wenn es brutal wird, dann muß eben der Motor ran. Laufen lassen, durchwärmen und ab im Bett.
 

Andalo

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2014
#17
Es gibt noch andere Varianten bzw. Bauformen.
Also, 1 Teelicht erzeugt 43 Watt Wärme. 4 erzeugen 172 W. Diese Wärme wird in den Raum abgestrahlt. Stülpe ich dann einen Tontopf über die Teelichter, wird die Wärmeleistung mehr??? Ich glaube: nein.
Interessant wird diese Idee, wenn man sie um eine Abgasführung erweitert. Die Variante: Pyramidenform mit mehreren Töpfen übereinander. Ich würde 2 nehmen, erscheint mir effizient genug. In das Loch des oberen Topfes klebt man einen Aluflexschlauch (oder Edelstahlflexschlauch) aus dem Caravanzubehöhr ein und führt diesen durch eine zu bohrende Öffnung des Lüftungsbleches, welches in der etwas heruntergekurbelten Seitenscheibe eines PKW eingeklemmt ist. In dem Video wird gesagt, daß 4 Teelichter nicht mehr Wärme bringen. Möglicherweise hatten diese in dem Videoexperiment nicht genug Sauerstoff. Denn, ein Teelicht mehr bringt auch 1x mehr Wärme. Nimmt man nun 4 Stück mit 10 Stunden Brenndauer, dann hat man eine brauchbare Heizung. Hier das Video:


Haftungsausschluß: Vom Gebrauch in kleinen geschlossenen Räumen ist abzusehen, weil Atemluftvergiftungen durch Fehlfunktion nicht auszuschließen sind. Denn, es handelt sich immer noch um ein "offenes" System. Nur bei ausreichender Durchlüftung anwenden.
 

Alvis

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.4 MPI
Baujahr
N/A
#18
Idefix interessiert die Schlafsackaufwärmung nicht, mich aber schon. Mit normalen Bettzeug und einer Extradecke habe ich dieses Jahr alleine schon bei Temperaturen um 5°C gut und warm im Auto geschlafen. Die Zeltschläfer haben gefroren. Trotzdem interessiert es mich ob jemand schon mit einer Heizdecke Erfahrung gesammelt hat. Die Dinger sind ja recht billig und unaufwendig auf dem Campingplatz einzusetzen.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
#19
Ich dachte eher in die Richtung Kerzen, "missbbrauchte" Campingkocher usw... Ich denke, ihr wisst, was ich meine. Auch an was "mobiles", damit der Kram nicht beim "TÜV" im Karren ist.
Ich hab mal bei - 30 Grad in einen normalen Zelt übernachtet, leider hat der Schlafsack nicht überzeugt. Ich bin fast jede Stunde aufgewacht wegen der Kälte. Dann habe ich für 3 - 4 Minuten den Gaskocher angemacht bis das Zelt warm war. Kocher natürlich aus gemacht, bin dann wieder eingeschlagen, usw.. um 5 Uhr in der frühe dann das Zelt abgebaut und aufgebrochen...

Junge, Junge, das kann ich aber keinen Empfehlen!

Man hat also eine gute Chance nach einer solchen Nacht gar nicht mehr auf zu wachen.
So sehe ich das auch, daher ist der Hinweis leider nicht übertrieben. Deshalb alles was die Nacht über brennt, besser vergessen, hier muss genau beachtet werden, wieviel frisch Luft nach kommen muss, damit nichts passiert. Einmal vergessen das Fenster nicht weit genug auszumachen und es ist vorbei. Daher besser Finger weg und lieber einen guten Schlafsack...
 

Helmut2

Mitglied Diamant
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
#20
Also, 1 Teelicht erzeugt 43 Watt Wärme. 4 erzeugen 172 W. Diese Wärme wird in den Raum abgestrahlt. Stülpe ich dann einen Tontopf über die Teelichter, wird die Wärmeleistung mehr??? Ich glaube: nein.
Ich habe die einfache Version mit Unterschale und 2 übereinandergestülpten Töpfen darüber selbst mal ausprobiert und seltsamerweise war die Heizwirkung deutlich größer als mit offen aufgestellten Teelichtern.
Als einzige Erklärung fällt mir nur folgendes dazu ein:

bei einer offen aufgestellten Kerze hat man die hohe Temperatur einer kleinen offenen und im Durchmesser begrenzten Flamme.
Diese schmale und heiße Luftsäule der Kerze hat nichts eiligeres zu tun, als nach oben zu steigen und sich dann oben unter der Decke zu sammeln, ......... wo es dann auch warm wird.
Zudem stehen Kerzen meist auch auf irgendeinem Tisch, also etwa 60 bis 70cm vom Boden enfernt, so daß die entstehende Wärme schon von Anfang an, größtenteils an der sitzenden Person "vorbeizieht".

So ein Kerzentopf "sollte" aber am Boden stehen.

Durch die übergestülpten Töpfe wird die kleine, heiße und dadurch schnell nach oben steigende Wärmesäule gestoppt und heizt jetzt den Topf auf wodurch sich zum einen erstmal die Abstrahlfläche vervielfacht.

Zum anderen wird dadurch die Abstrahltemperatur geringer, wodurch die Wärme jetzt auch langsamer nach oben steigt und nun die Möglichkeit hat, sich über einen längeren Zeitraum. mit der kühleren Umgebungsluft zu vermischen und abzukühlen.
Der warme Luftsack unter der Decke (wo er niemanden nutzt) wird so vermieden und die Wärmeleistung der Kerze steht jetzt schon in tieferen Luftschichten in Personenhöhe zur Verfügung.

Das ganze in Verbindung mit dem tiefen Standort am Boden, stelllt die Wärme auch schon deutlich früher zur Verfügung, wodurch sich durch den verlängerten Weg bis zur Zimmerdecke, der Wirkungsgrad der Kerzenheizlung erhöht.

Eine Kerze die auf dem Tisch steht, könnte man mit einem Heizkörper vergleichen, der etwa in Hüfthöhe an der Wand befestigt ist.
Würde man den wirklich dort montieren, dann wäre die erwünschte Wohlfühltemperatur im Raum nur noch schwer zu erreichen, weil dann ein warmer Luftsack unter der Decke hängt, während die Person mit kalten Füßen und Strickjacke auf dem Sofa sitzt.

Was offene Kerzenflammen und den Geruch angeht ......
ich persönlich empfinde den Geruch von heißen flüssigen Kerzenwachs als sehr angenehm, - fast könnten man sagen weich und heimelig.
 

Wie gefällt dir unser neues "Dacianer.de-Forum-Facelift"?

  • Astrein! (Note 1-2)

    Stimmen: 226 65,1%
  • Naja... (Note 3-4)

    Stimmen: 101 29,1%
  • Bescheiden! (Note 5-6)

    Stimmen: 20 5,8%
Dacianer.de bei Facebook
Anzeige